Thema: Folterpornos
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.07.2019, 18:56  
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.489
Ein Freund von mir interessiert sich sehr für Filmkunst, vor allem für das Handwerk.
Die ganzen Schocker ala Martyrs, Frontiers, Inside, Haute Tension, Human Centipede und dieses ganze Zeug kenne ich daher.
Ich habe für solche Gewaltorgien nicht viel übrig, weiß aber das es halt Filme sind.
Wo ich allerdings kapituliert habe ist die August Underground Reihe. Dagegen sind die restlichen Filme harmloses Geplänkel.
So etwas habe ich noch nie gesehen.
Das war ein Filmprojekt und angeblich ist die Tricktechnik dahinter ziemlich gut.
Eigentlich hatten die Macher vorgehabt, Filmkopien an öffentlichen Plätzen liegen zu lassen oder in Briefkästen zu werfen.
Sie fürchteten allerdings rechtliche Konsequenzen. Ich konnte es mir auch nicht lange ansehen, irgendwann hört der Spaß halt auf.
Ich denke das kommt "Folter Porno" schon wesentlich näher.

Ganz übel ist auch "A serbian film" gewesen.
Die Gewaltszenen sind mit Sex gepaart, okay...
Aber in manchen Einstellungen waren Kinder in der Nähe und es wurde mehr als nur angedeutet, was da vor sich ging. Das fand ich auch richtig schlimm.

edit: Die Macher von "A serbian film" behaupteten hinterher übrigens, sich mit dem Krieg auseinandersetzen zu wollen...na ja.
Ein ganz ähnliches Thema hatte auch "Life and death of a porno gang" ebenfalls aus Serbien. Der ist wesentlich glaubwürdiger, was das angeht.
Allerdings auch nichts für schwache Nerven.

Geändert von Anique (25.07.2019 um 19:12 Uhr)
Anique ist offline   Mit Zitat antworten