Thema: Verzweifelt
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.07.2019, 21:36  
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.107
Hallo Badehase,

Zitat:
Zitat von Badehase Beitrag anzeigen
Nein, ich will nicht das es endet.
Aber so ein abruptes Ende ist vielleicht am besten.
weißt du, wenn man einen solch intensiven Schreibkontakt zu jemanden
pflegt, kann man von der dadurch erhaltenen Aufmerksamkeit usw. ein-
fach mal leicht abhängig werden. Erst recht, wenn ein solch distanzier-
ter Kontakt übendrein dazu geeigenet ist, Illusionen zu pflegen und vom
Alltag flüchten zu können.

Wenn ihr euch menschlich gut versteht soweit, besteht eigentlich ja kein
echter Grund, den Kontak abbrechen zu müssen. Der besteht doch eher
nur, wenn einer sich verrennt, sich verliebt glaubt und plötzlich viel mehr
von einem solchen Kontakt erwartet, ohne dass das in die jeweilige Reali-
tät des einzelnen wirklich passt bzw. der reale Alltag darunter anfängt zu
leiden.

Du könntest dich also selbst fragen, was du für dich eigentlich willst, wes-
halb du es dir gerade so schwer machst und dann eine Entscheidung für
dich treffen, mit der du leben kannst / willst. Ihr seid beide in Partner-
schaften, die ihr so vermutlich nicht aufgeben wollt? Du suchst zudem,
wie du weiter oben schriebst, nach keinem Abenteuer usw. Also kannst
du es beim reinen Schreibkontakt belassen und dich darüber weiter er-
freuen und dieses Reinsteigern selbst lassen, indem du dir einfach mal
die Realität vor Augen hältst und eben das, was dir wichtig ist. Oder du
hinterfragst ernsthaft deine Beziehung, deine eigenen Bedürfnisse und
gehst dem auf dem Grund, was dir fehlt und weshalb du dich da eben
so arg hineinsteigerst. Ob es Sinn macht, dem nachzugeben und was
das für Konsequenzen mit sich zieht.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten