Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.08.2019, 10:36  
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von niegedacht Beitrag anzeigen
Ärgere mich nur unendlich über mich selbst weil ich nie in so eine Situation kommen wollte.
Es geht also darum, wie das einstige Wollen und Deine heutige reale Selbsterfahrung in Einklang zu bringen sind.

Dafür gibt es keine instant solution, Du wirst sicher noch einige Zeit brauchen (mindestens drei Wochen nach dem Geschehnis) um ein neues und angepasstes Selbstkonzept zu entwickeln.

Oder Du verzichtest darauf und nimmst Dir einfach nur vor "das wird mir nicht nochmal passieren".

Im zweiten Fall stehst Du analytisch genau wie vorher da, es ist sozusagen die Methode "Rückhaltestaudamm" bzw. "Therapie-/Lernresistenz".

Der erste Fall scheint Dich zumindest momentan noch sehr zu verunsichern, doch das muss auch nicht auf Dauer so bleiben, sondern kann auch nach einigen Wochen der Verunsicherung wieder in eine neue Stabilität münden.

Beides kann wohl erfolgreich durchgezogen werden, hängt vielleicht vom Typ und den eigenen Erfahrungen ab, zu welcher Richtung man tendiert.
  Mit Zitat antworten