Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.10.2019, 20:30  
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.068
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Wär ich du, hätt ich mich trotz Liebe bei solchen Beschimpfungen schon lang getrennt und ihm gesagt: "So nicht. Bei aller Liebe, das ist schlimm respektlos und nicht akzeptabel. Falls du irgendwann wieder im Lot bist, können wir vielleicht noch mal schaun. Aber solang du mich beschimpfst, schließt das eine gute, gesunde Beziehung aus."
Ahja, Du würdest Dich also trennen, um ihm vorzuschreiben, was er alles für Deine Rückkehr tun soll. Sozusagen eine Pseudotrennung. Gibt es eigentlich irgendeinen Aspekt in Deinem Leben, das nicht aus Faxen besteht? Entweder trennt man sich oder man bleibt zusammen. Ultimata sind einfach nur ein Zeichen von mangelnder Persönlichkeit und dadurch Weigerung der Eigenverantwortung (die man bequemerweise auf das Gegenüber abwälzt).

Man kann Dinge besprechen, aber irgendwelche Erpressungen fruchten bei niemandem, auch bei der TE nicht. Wenn er nur deswegen zu einer Therapie geht, weil ihn die TE dazu nötigt, dann ist der Ansatz schon mal ein ganz falscher, da er von sich aus dazu nicht bereit war. Er wählt diesen Weg also nicht für sich selbst, sondern um der TE zu gefallen und zu genügen. Also geht das Spiel wieder von vorn los.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten