Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2019, 18:47  
Gnomriese
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 643
Forschungen haben erwiesen ( ) dass es zwei Arten von Mobber gibt:

Der Alpha Mobber: er ist selbstbewusst, findet aber auch die unbeholfenen Reaktionen von anderen witzig. Dies begrenzt sich dann so auf 1-2 Personen in der Schulklasse. Da die Bösartigkeit nicht ausartet ist es durchaus bearbeitbar. Trotzdem schwächt es das Selbstwertgefühl. Das könnte zu einem Leben ohne erwiederte Liebe und ohne Zärtlichkeiten bis zu mindestens 21 führen. Wer zum Gamer oder Manga Nerd wird hats noch schwieriger.

Der Gangsta-Mobber hat seine saddistischen Züge nicht unter Kontrolle und ein Schul/Jobwechsel wäre angesagt. Oft fühlen diese sich aber so krass, sie auch sonst viel Scheisse bauen und später auf die Schiefe bahn oder in irgendeine radikale Szene landen (ich kenn so ein Hooligan).

Das sind meine Beobachtungen und für mich passt das Raster. Für den ersten Mobber hege ich zwar schon etwas Groll, aber ab und zu konnte ich die auch im Nachhinein verstehen...
Gnomriese ist offline   Mit Zitat antworten