Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.02.2020, 09:49  
Scavenger
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2020
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zitat:
Zitat von Kronika Beitrag anzeigen
Warum machst du dir Gedanken darüber mit ihm zusammen zu sein? Wieso malst du dir denn eine Beziehung mit diesem Mann überhaupt aus und ob diese jetzt trotz seiner Kinder möglich wäre oder nicht? Fehlt dir mit deinem Freund irgendetwas? Findest du dass er dich zu selbstverständlich nimmt und dich auch wieder mehr auf Händen tragen sollte?

Oder warum spielst du in Gedanken wirklich Szenarien durch den Mann von dem du sagst dass du mit ihm alt werden willst für jemanden zu verlassen mit dem du bisher nicht mal ein Date oder einen Kuss hattest?
Du hast dich hier meiner Meinung nach in etwas rein geträumt und von der Realität ziemlich entfernt.
Und ich denke wenn sich die Spannung hier einmal entladen hätte, dann wird es wie bei deiner früheren Erfahrung damit auch vorbei sein.
Ich glaube, es liegt daran, dass es so lange (ca. 6 Monate) angehalten hat. Dass dieser Mann so lange Zeit so aufmerksam und zuvorkommend war.

Er war dabei so schüchtern (oder eingeschüchtert), dass er anfangs nicht mal mit mir reden konnte. Auch er hat sich da in etwas rein geträumt.
Bei ihm ist die Hemmschwelle aber größer: Kinder und Frau. Dafür keine, na gut, nennen wir es offene Beziehung. Eigentlich erklärt das, warum er auf die Bremse getreten ist.

In meiner Beziehung gibt es keine Probleme. Tatsächlich steht nur mein Kollege zwischen uns. Einfach eine Schwärmerei, mehr nicht.
Es wäre keine Belastung für unsere Beziehung, wenn die letzten Monate nicht so aufreibend gewesen wären.

Er hätte nur ehrlich sein müssen und mir sagen sollen, was mit ihm los ist. Also zB "schön mit dir, aber ich will meine Ehe nicht aufs Spiel setzen".
Seine Abweisung hat bei mir überhaupt erst zu Sehnsucht und noch mehr Verliebtheit geführt. (Was merkwürdig ist, wenn ich drüber nachdenke...)
Ich frage mich, ob ihm das bewusst ist.
Scavenger ist offline   Mit Zitat antworten