Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.04.2020, 14:56  
Thore
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 73
Letztes Wochenende ging es mir recht plötzlich sehr schlecht. Ich habe kaum Luft gekriegt und bin tatsächlich ins Krankenhaus gekommen. Ich habe Sauerstoff bekommen, damit ging es dann. Lange Rede, kurzer Sinn. In einem kurzen Anflug von Panik hatte ich kurz Sorge, dass ich mich nicht mehr entschuldigen kann und eine Aussprache nicht mehr möglich ist. In Anbetracht der Tatsache, dass es mir jetzt wieder ganz gut geht und ich heute Morgen entlassen wurde, ist meine Reaktion etwas peinlich. Jedenfalls schrieb ich ihm eine Nachricht, in der ich alles erklärte, dass es mir leid tut und dass ich ihn gern sehen würde. Die gute Nachricht ist, er war nicht sauer, sondern verständnisvoll. Er hatte sich selber immer Vorwürfe gemacht, dass er mich damals bedrängt hat. Natürlich fand er es schade, dass ich abgehauen bin, aber er gibt der Situation die Schuld. Als es mir wieder ein bisschen besser ging, haben wir auch noch öfter miteinander telefoniert. �� Er ist unglaublich lieb, so wie damals.
Die schlechte Nachricht, er hat einen Freund. Die beiden wohnen zusammen. Naiv von mir zu glauben, dass er Single geblieben wäre.
Ich habe ihm erzählt, dass ich ihn einladen wollte, sofern das irgendwann wieder geht. Er war begeistert von der Idee. Allerdings frage ich mich, ob das so gut wäre. Ich würde mir Hoffnungen machen, die er nicht erfüllen kann.
Thore ist offline   Mit Zitat antworten