Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2020, 16:42  
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.730
Zitat:
Zitat von Villingili Beitrag anzeigen
@Kronika, Jawoll, questio

Es hilft nichts. Ich will halt nichts dauerhaft lockeres.
Es muss sich ja auch keiner nach 3 mal Treffen auf die knie fallen, aber halt in Erwägung ziehen doch eine Beziehung zu wollen. Wenn aber ein Mann beim ersten Treffen, oder eben beim 2ten, schon klar äußert – „kein ich will keine Beziehung“ – ja was soll ich dann? Mich selbst belügen? Nach Monaten dann heulen, weil es mir das Herzbricht? Da sehe ich wirklich keinen Sinn dahinter.
Wenn Du Dir nicht die Chance gibst, einen Mann erst einmal locker kennenzulernen, wie soll es dann zu etwas Festem kommen? Wenn man von vorne herein mit dem Gedanken an den Flirt herangeht „feste Beziehung oder nichts“, und das dann auch noch so kommuniziert, ist an ein entspanntes Kennenlernen kaum noch zu denken. Ich würde da ehrlich gesagt auch die Flucht ergreifen. Es mag Männer geben die damit kein Problem haben, aber ich bin sicher nicht allein wenn ich sage, dass für mich zum Flirten einen gewisse Leichtigkeit und Unverbindlichkeit dazugehört. Und die fehlt, wenn man das thematisiert.

Wie kommst Du überhaupt in die Situation, dass Du mit einem Mann nach 2 Treffen über Beziehung / nicht Beziehung redest? Bringst Du das Thema auf oder er? Welchen Sinn hat das?
Als ich früher geflirtet habe, ging es beim 2. Treffen ganz sicher nicht um Beziehungen sondern darum, einander kennenzulernen und zu sehen ob man auf einer Wellenlänge ist. Irgendwann kam es dann zum ersten Körperkontakt, zum ersten Kuss, und dann war man eben zusammen. Ohne jemals darüber gesprochen zu haben, dass man eine Beziehung führen möchte oder was für eine.
questio ist offline   Mit Zitat antworten