Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.2021, 23:40  
Lilly 22
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.424
Hallo Rescrom,

Zitat:
Zitat von Rescrom Beitrag anzeigen
...Ich habe folgende Probleme an denen ich schon länger knabbere:..
dein Hauptproblem scheint also eher zu sein, dass Du dich ständig
mit anderen vergleichst bzw. anderen Lebensstilen und darüber in
eine Unzufriedenheit gerätst, anstatt wert zu schätzen, was Du hast.

Offensichtlich hast Du eine Freundin, mit der es soweit gut läuft und
die dich liebt. Du hast einen Job, der dir sogar erlaubt, ihre derzeit
finanziell eher schwierige Situation mit abzufangen. Trotz dessen
kannst Du dir nebenher jeden Monat noch ein paar Groschen zurück
legen.

Willst Du dich weiterbilden, könntest Du den dir lästigen Haushalt
davon sogar noch einer Haushaltshilfe übergeben oder Du musst
dir halt einfach mal diszipliniert einen Zeitplan erstellen. Meist er-
kennt man dabei sogar eher selbst direkt, wo man sich verzettelt
und Zeit besser nutzen könnte.
Oder Du legst das monatlich übrige Geld in einem Bausparvertrag
an, so dass Du zumindest in ein paar Jahren, verdienst Du selbst
mehr bzw. steht deine Freundin ebenso in Arbeit, über eine Finan-
zierung nachdenken kannst, soll unbedingt ein Haus dein Glück be-
stimmen.

Wenn man dem Partner inhaltlich nicht mehr folgen kann, weil man
hier ggf. zuviel Input erhält, muss man das halt auch mal so sagen.
Oder man fragt sich, ob einem das überhaupt interessiert bzw. regt
an, der Partner möge sich hierzu besser geeignete Zuhörer suchen.

Gute Arbeitgeber pflegen i.d.R. zudem selbst Interesse an entspre-
chenden Weiterbildungen ihrer Angestellten. Hast Du hier also das
Gefühl, zum Teil Lücken zu haben und deshalb ggf. auch zu lang-
sam zu sein, wäre es eine Überlegung wert, das mit dem Chef usw.
zu besprechen. Dann gibt es zum Teil auch Weiterbildungen, wo man
für diese Zeit von der Arbeit freigestellt wird.

Urlaub muss ebenso kein riesen Geld kosten, geht es einem vor al-
lem darum, diesen einfach nur erholsam, schön mit/ ohne Partner
zu verbringen.

Bei dir klingt es m.E.n. eher so, als ob Du das Gras beim Nachbarn
stets als grüner empfindest. Die Kollegen, die schneller sind. Ande-
re, die fett verreisen, ein Haus bauen, ihrer Freundin was bieten
können usw. usf. Mit diesen Gedanken erzeugst Du dir selbst eine
Menge Druck, der so nicht sein müsste. Gönne den anderen, was
sie haben oder ggf. tatsächlich auch besser können. Aber lerne e-
ben auch wert zu schätzen, was Du alles selbst hast und verliere
dabei trotzdem neue Zielsetzungen nicht.

Nebenher schau, wie Du selbst für ein gesünderes Selbstwertge-
fühl einstehen kannst.

Außerdem solltest Du über deine Probleme ggf. mal lieber offen
mit deiner Freundin reden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten