Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2004, 17:21  
KennyD
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 8
Trennung nach 2 Monaten, but I still love her..

Hi erstmal,

meine Ex hat sich kurz vor Weihnachten nach einer gut 2- monatigen Beziehung von mir getrennt. Die Trennung ist nunmehr fast einen Monat her und da ich immer noch sehr starke Gefühle für sie habe, werde ich in kürze versuchen einen 2ten Anlauf zu starten. Das Problem ist nur, dass sie schon sehr viele Beziehungen hatte, wie auch ich, aber ihr eine Beziehung nach 2 Monaten noch nicht viel bedeutet, sie es also verallgemeinert hat. Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich Sinn machen würde, sie nach einem 2ten Versuch zu fragen, weil ich sie schon kurz nach der Beziehung mehr oder weniger ausgequetscht habe und sie "im Moment" nur eine Freundschaft will. Als Hintergrundinfo solltet ihr wissen, dass sie umziehen und dabei viele wichtige Menschen nur noch an Wochenenden sehen wird. Und ihr gehen ihre Freunde über alles, was ich bei so einer kurzen Beziehung, wie sie zwischen uns bestand, auch ziemlich gut nachvollziehen kann. Es gibt noch so einige Dinge die nach der Trennung schlecht gelaufen sind und ich bin mir nicht sicher was sie jetzt von mir denkt. Aber eigentlich sollte es doch möglich sein nach 2 kurzen Monaten, von denen der erste Monat wirklich sehr schön verlief, der 2te leider weniger gut, einen Neuanfang zu starten oder? Das einzige Problem was ich sehe, ist die in ihren Augen, relativ hohe Entfernung zwischen ihrem neuen Wohnort und meinem (gerade mal 30 Minuten mit der Bahn + Fussweg). Um ehrlich zu sein rechne ich gar nicht damit, dass sie "ja" sagt, weil sie ein Mensch ist, der sich zu nichts überreden lässt, bzw. jemand, der wie es mir scheint, so gut wie gar nicht von ihrer Meinung abgebracht werden kann. Es wäre nicht schlecht, wenn mir jemand eine Art "Muster" für ein Gespräch geben könnte . Was könnte ich euch noch erzählen... Auf jeden Fall weiss ich, dass sie mir zuhören wird und auch versucht mir entgegen zu kommen, aber mir kommt es so vor, als wolle sie im Moment absolut keine Beziehung, zumindest nicht mit mir. Ich weiss, "Probieren geht über Studieren", aber diese Angst vor Ablehnung, die mit Sicherheit berechtigt ist, lääst mich gerade nicht los. Glaubt jemand, dass es wirklich etwas bringen kann, wenn ich offen und ehrlich auf sie zugehe und sie frage ob sie noch was für mich empfindet, obwohl ich vorher schon so getan habe, als würde ich auch nur noch zwischen "Freundschaft" und "Kontakt abbrechen" stände? Ich hätte ihr wohl einfach mehr Zeit lassen sollen, anstatt sie zu nerven und auch mit ihren Freunden über alles zu reden, was leider sehr falsch rüber kam.

Wäre nett, wenn mir jemand etwas raten könnte und verzeihung wegen des ziemlich wild durcheinander gewirbelten Textes, aber mir fehlt grad ein wenig die Übersicht. Danke schonmal im voraus!

KennD
KennyD ist offline