Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.04.2004, 09:16  
Morris04
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 345
Ich glaube manchmal auch,daß ich nicht reif bin für eine Partnerschaft, zum einen wegen meiner Nachholbedürfnisse und weil ich Sex haben will, um Erfahrung zu sammeln und zum anderen wegen meiner schlechten Erfahrungen. Vor 2 Jahren war es so, daß ich mal ein Mädel kennengelernt habe in einer Kneipe.Da war sie zwar schon ziemlich angetrunken,aber wir haben uns 4 Wochen lang 4x getroffen. Ich hab sie gleich beim 1. Treffen geküßt und ich fand es eigentlich schön mit ihr, auch vom Zusammenbleiben. Schon damals hatte ich das Problem mit der Jungfräulichkeit.Beim 2. Mal meinte sie, es ging ihr zu schnell und ob wir nicht erstmal Freunde bleiben könnte. Darauf fragte ich sie, was sie damit meinte und sie sagte, sie wollte lediglich keine feste Beziehung. "Alles klar!", dachte ich, hab ich auch nicht beabsichtigt ( am Anfang sowieso nicht). Ich hielt mich auch, was Sex betrifft, zurück und hatte Verständnis. Beim 4. Treffen dachte ich, es ist soweit, da meinte sie, sie wolle nur noch Freundschaft, wir hätten uns gar nicht geküßt (!!!) und sie wollte gar nicht, daß ich sie küsse, obwohl sie ordentlich mitmachte. Ich rastete komplett aus und bin heute noch stark mißtrauisch. Das hat mich wahnsinnnig schockiert. Schon immer habe ich es gehaßt, mir Hoffnungen zu machen, die dann wieder bitter enttäuscht werden. Und andere Male hatte ich das gleiche Problem. Auf der einen Seite soll ich nicht aufdringlich sein, halte ich mich zurück, ist es wieder zu spät und wäre ich doch nur schneller gewesen. Ein Dilemma! Und ich finde es von Frauen einfach entwürdigend, andere Männer, so wie sie es mit mir getan haben, so dermaßen zu verarschen. Falsche Nummer, versetzen, ich geh mit einer aus, die einen Freund hat, die Story oben undundund.... Entschuldigung, wer rastet denn da nicht aus und kriegt allmählich eine Haßkappe ? Ich habe nichts dagegen, wenn eine Frau mir einen Korb gibt. Das ist ihr gutes Recht, aber bitte ehrlich und fair bleiben. Vielleicht sind ONS doch das richtige für mich. In den Puff gehen ist auf der einen Seite ok, auf der anderen Seite ist aber das Geld und es ist auch nicht förderlich fürs Ego, man hat nur Sex gehabt, weil es deren Job ist und man dafür bezahlt, aber nicht nur die eigene Person, die man ist. Worüber ich mich tagtäglich aufrege und mich selbst auch fertig mache,ist, daß ich mir sage, ich habe es nicht geschafft, eine Frau ins Bett zu kriegen und nicht wirklich, daß ich noch nie glücklich verliebt war. Ich denke häufig, ich will mich erstmal austoben und dann später, wenn ich diesen Druck los bin, eine richtige Beziehung eingehen. Was meint ihr, auch wenn ihr mich wahrscheinlich heftig kritisieren werdet, aber ich bin halt nur ehrlich ?
Morris04 ist offline