Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.2004, 16:05  
Libori333
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 239
@ Lichtblick: Danke Dir nocheinmal. Ich richte mich momentan nur noch auf meine Ziele, die ich habe, aber es fällt schwer sich auf diese 100%ig zu konzentrieren, wenn sie ständig da ist. Ich habe zwar Freunde, aber eine gute Freundin, der ich das so erzählen kann ist nicht dabei. Ein sehr guter Freund hat mir eine Zeit lang sehr geholfen, wofür ich ihm sehr dankbar bin, aber wir sind an einen Punkt angelangt, wo er mir nun auch nicht mehr helfen kann. Da muss ich nun alleine durch. Heute am Wochenende ist wieder so ein Tag, wo es mir beschissen geht und ich wieder nur an sie denke. Und die Gedanken abstellen hab ich probiert aber es funktioniert nicht.

Hast Du denn auch diese Erfahrungen gemacht? Langsam versuche ich - es ist sehr schwer - mit dem Schmerz zu leben, in der Hoffnung, dass er bald wieder weniger wird.

@ F.E.B.N.: Danke auch Dir für Deine Aufmunterung. Ich weiß, dass wir keine Zukunft haben. Habe alles, was mich an sie erinnert in eine Tüte gepackt und weggesperrt. Ständig finde ich allerdings noch eine Glückwunschkarte oder ähnliches, in der steht, wie sie mich geliebt hat - und das tut weh. Auch versuche ich mich auf mich zu konzentrieren, wie Du sagst, aber ich bin einfach noch nicht so weit. Muss wohl einfach damit leben. Wünsche Dir auch viel Kraft....
Libori333 ist offline