Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.10.2004, 07:05  
phoenix77
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2004
Ort: Meck-Pom
Beiträge: 23
Hi Libori333,

Zitat:
Zitat von Libori333
Es ist nur so, dass ich mich mit der Trennung an sich schon abgefunden habe, allerdings komme ich einfach nicht über die Art und Weise, wie sie sich getrennt hat, weg. Ich habe mittlerweile solch einen Hass auf diese Person. Ich habe dieser Person 4 Jahre lang vertraut und hätte ihr sowas nie zugetraut - es kommt dann noch dazu, dass ich mich dann auch ständig frage, wieso und warum ich mich nur so in dieser Frau täuschen konnte. Ich wurde noch nie so in meinem Stolz verletzt.
Das kann ich gut nachvollziehen. Ich bin zwar noch nicht so lange getrennt aber im Prinzip geht es mir genauso.
Mit der Trennung an sich habe ich mich abgefunden aber die Art und Weise. Ich frage mich immer wie kann man sich als Mensch so drehen. In einen Augenblick war es noch Liebe und dann Hass. Ich habe bis zu meiner Trennung immer gedacht das man doch, wenn man sich trennt, immer noch ehrlich und respektvoll behandeln sollte.
Du kennst ja meine Geschichte auch und da bin ich ja auch sowas von enttäuscht.

Ich weiß nicht ob du dich in die Frau getäuscht hast ich denke eher das es bei ihr an Charakterstärke gefehlt hat und du das nicht wissen konntest.

Letztendlich hoffe ich das du schnell über diesen Schmerz hinwegkommst, aber man kann es nicht erzwingen. Mir hilft es wenn ich solche Momente habe, mit jemanden darüber zu reden. Einfach zu seinem Schmerz stehen und es rausreden.

Gruss
phoenix77 ist offline