Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.01.2005, 16:04  
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
und auf ein neues :
ok also ich sitze im auto bei zeki und der kerl , wahrlich er sah sehr gut aus , schien wirklich zu glauben , er könne mich einmal antesten und bei gefallen weiterverhöckern ...nicht mit mir .
ich ließ alles stehen und liegen und haute ab .....leider verlor ich bei diesem vorfall mein geliebtes holzkreuz und die einzigsten kinderfotos die ich je besaß von mir ....naja egal haubtsache weg.
am abend des selben tages , ich wußte in dem moment absolut nicht wohin , öffnete ich die tür zu einem lokal um mich aufzuwärmen ...und siehe da ...ich hüpfte vom regen in die traufe .....das lokal war kein normales lokal sondern ein türkisches kartenhaus , zumindest dachte ich das im ersten moment ...aber hey supi ein deutsches madel saß am tisch
schnell stellte sich heraus , daß ich mir christiane sehr gut konnte ...sie war echt superlieb und so hatte ich einen wunderbaren abend, und bei raki und türkischen tee läßt sich ja sehr gut aufwärmen .....
es ward recht schnell dunkel und man kam auf uns zu um mit uns zu plaudern , so erfuhr ich das ich zwischen kurden saß und welch glück , jene suchten ne bedienung für ihren laden , hey greif zu höre ich noch christiane reden .....
ich war damals 15 und nicht sicher ob ich das überhaubt könne , doch ich versuchte mein glück und schnell wurde ich in diesem laden respektiert und auch mit aller höflichkeit behandelt , keiner griff mich an , null....man setzte sich nach feierabend sogar noch mit mir hin und versuchte mir kurdisch beizubringen .....ich war wissbegierig ohne ende
doch da gab es noch ein problem ......christiane und ich hatten keinerlei unterkunft ......doch selbst da wurde uns geholfen ...man gab uns ein zimmer über dem lokal und so waren wir es zufrieden .....
was ich nie verstand ....der lokalbesitzer hatte eine freundin , stark drogenabhängig , sehr oft versuchten wir es mit ihr , sie davon wegzubringen , er gab wahnsinnig viel geld aus für sie für ersatzmedikamente , doch sie ließ sich nicht helfen ....der lokalbesitzer war wahrlich kein hässlicher mann , doch er klammerte sich an das mädel ...er schien sie wirklich zu lieben ...viele nächte saßen wir vor ihrem zimmer , er weinend und im raum seine schreiende freundin , ich wußte diese liebe hat keine zukunft ....und so kam es auch , doch das lag in weiter ferne ....
KleinBelita ist offline