Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.08.2000, 15:31  
FNG
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2000
Beiträge: 9
Ein Liebeslied?

"Es ist so schön, in deinen Armen aufzuwachn,
die rote sonn aufgehn zu sehn, in den tag zu lachen.
du bist die frau nach der ich immer gesucht hab,
doch jetzt bist du da, weil zum glück ein zimmer gebucht hab,
jetzt sind wir ein paar, einfach unschlagbar,
komm sag, daß du jemals so warst, wir sehn unsagbar,
vertrag war nicht nötig:
lächelst du mich an erröt' ich -
noch immer und immer wieder
und für niemand anders als für dich sing ich meine lieder.

du nimmst meine han, oh was ist das?
ich seh so verschommen, komm hör auf, du machst nur spass -
doch es wird dunkel, ein blitz, das grauen: ich wache auf [aaah] alles nur ein traum, es reißt mir das herz aus der mitte, unsagbare schmerzen - schläge und tritte, ich wünsch mich zurück zu dir.

denn hier bin ich allein, also was soll ich hier?!
doch die tür zu dir ist für immer verschlossen
die einzige kommt und die tränen in die augen geschossen.

du warst so schön, alles nur ein traum, es ist kein spiel, alles nur ein traum, du bist weg, alles nur ein traum -

und was übrig bleibt bin ich,
der depp vom trepp.
dunkle schatten, die drohen mich aufzufressen,
der große schatten droht, dich zu vergessen.
nichts bringt sie zurück, die fata morgana,
ich würd alles für sie tun, mich selbst zum untertan, ja
ich kann nichts mehr spürn' nichts mehr verstehn'

es bleibt nur der traum, dich wieder zu sehn'!"
FNG ist offline