Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 28.09.2010, 08:45   #51
Don Quichotte
abgemeldet
Zitat:
Nun, Liebes Hasenauge...Hobbys habe ich auch, nur erwarte ich nicht, dass der Staat mich schont, damit ich meinen Hobbys frönen kann. Oder besser gesagt: Er hat mich zu schonen, weil ich ja genug Hobbys habe. Hallo ?
Es geht nur um sinnlose Maßnahmen. Niemand erwartet, daß der Staat einen versorgt, der nicht arbeiten will.

Aber in irgendwelche sinnlosen Maßnahmen gesteckt zu werden die demütigen und wo man zum Deppen erklärt wird (siehe meinen Link als Beispiel) kann nicht sein.

Dazu aus einem anderen Thread:

http://www.lovetalk.de/grundsatzdisk...ie-raus-3.html

Zitat:
Zitat von Fahraddieb
In meinem Fall sieht das so aus, dass ich momentan in einer Maßnahme bin, wo ich zwar viele Stunden jeden Tag verbringe, aber de facto nichts lerne und auch durch nichts belegen kann, was ich dort mache. Ich mache dort im Grunde das, was man in normalen Bürojobs macht. Unterschied ist bloß, es nutzt niemandem etwas, dass ich das mache. Ausser den Anbietern der Maßnahme, die kriegen nämlich 1300€ im Monat dafür, dass sie mich quasi simuliert als Bürokraft beschäftigen, die regelrecht ins Leere tippt und rechnet. Ich selber kriege dafür 60€ und eben Grundsicherung.

Der Steuerzahler indes hat dadurch 1300€ Mehrkosten im Monat und die Befriedigung, dass ich "arbeite". Gebraucht fühle ich mich dadurch nicht, denn die Tätigkeit ist nutzlos. Ich fühle mich bestenfalls gedemütigt, denn ich möchte wenn ich schon arbeite auch erleben, dass die Arbeit von irgendwem nachgefragt wird und zweitens, wenn ich denn schon "arbeite", dies auch fair entlohnt wird. Wenn es denn schon so ist, dass ich Arbeit simulieren muss, damit jemand anderes für mich 1300€ einstreichen kann, dann möchte ich davon wenigstens die Hälfte abhaben, quasi als Schmerzensgeld. Denn man kommt sich auf Dauer wie der letzte Depp vor.

Und ich kann auch verstehen, dass mancher, der sowas schon mitgemacht hat sagt "Dann zieht mir eben 30% vom Regelsatz ab, dafür behalte ich Würde und Selbstrespekt!". Ich selber muss mir auch überlegen, was ich in Zukunft tun werde. Es bringt mir ja nichts, mich zu demütigen, nur damit ich die paar Euros on top habe. Dann lieber noch weniger Geld und komplett aus der Gesellschaft ausklinken, bevor man sich zum Seppel macht. Wenn mit Maßnahmen auch nur Essen und Wohnen drin ist, dann lieber Kürzung, da brauch ich mir auf dem Weg zur Maßnahme wenigstens nicht den Wohlstand der anderen ansehen, die zur selben Zeit zur Arbeit fahren und auch keine Überflieger sind, was den Intellekt oder die Verantwortung ihrer Tätigkeiten anbelangt.
Er bringt es auf den Punkt.

Und Sanktionen bei Leuten die sich in solchen Maßnahmen nicht von der Arge zum Idioten machen lassen wollen sind an sich eine Frechheit.
Don Quichotte ist offline  
Alt 28.09.2010, 08:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Don Quichotte, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 28.09.2010, 09:16   #52
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.017
Zitat:
Zitat von Don Quichotte Beitrag anzeigen
Er bringt es auf den Punkt.

Und Sanktionen bei Leuten die sich in solchen Maßnahmen nicht von der Arge zum Idioten machen lassen wollen sind an sich eine Frechheit.
Da stimme ich zu. Leider können die ARGEn schalten und walten, wie sie wollen, weil niemand sie kontrolliert. Da werden dann Stellen, die nicht mit 1-Euro-Jobbern besetzt werden dürfen, trotzdem mit 1-Euro-Jobbern besetzt, oder es werden völlig idiotische "Fortbildungen" veranstaltet, in denen man so gut wie nichts lernt. Und wenn man damit durch ist, hält man ein Zertifikat von irgendeinem Bildungsdiscounter in Händen, das niemanden beeindruckt.

Apropos niemanden beeindrucken, bei den praktischen Tätigkeiten, also 1-Euro-Jobs und Praktika, setzt sich das fort. Ich habe schon dreimal sowas mitgemacht, und zwei der drei Betriebe haben sich geweigert, mir ein Zeugnis auszustellen, einer sogar nach einer weit mehr als dreimonatigen Tätigkeit (was er m. W. gar nicht darf). Begründet wurde das damit, die ARGE wolle von ihnen einen ganz bestimmten Beurteilungsbogen haben, der das Zeugnis ersetzt, und sie dürften dann kein Zeugnis mehr ausstellen. So wird das berufliche Fortkommen derer, die ganz besonders auf ein qualifiziertes Zeugnis angewiesen sind, wissentlich und willentlich erschwert. Und die Allgemeinheit darf für den ganzen Spaß blechen.
poor but loud ist offline  
Alt 28.09.2010, 09:41   #53
Hasenauge
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2010
Beiträge: 99
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Auf dem Arbeitsmarkt geht es nicht ähnlich zu. Du hast schon wieder vergessen, dass Du von der ARGE Geld bekommst. Und wer die Musik zahlt, bestimmt, was gespielt wird. Den vollen Betrag bekommst Du nur, wenn Du alles tust, was in deren Augen erforderlich ist, um Deine Bedürftigkeit zu beenden.
Hatte ich nicht gesagt, dass man mein Beispiel nur in "Bildern" vergleichen kann?
Man kann es sicher verschieden auslegen. Aber wer sich nicht die Mühe macht darin hinein zu denken, der wird es auch sicher nicht verstehen wollen. Klar hängen solche Sachen immer irgendwo. Aber glaub mir, soweit her ist das nicht geholt. Wenn du auf den Tröttler gehst ist doch logisch dass du das Zahlungsmittel mitbringst und nicht der Flohmarktplatzbesitzer zahlt. Denk doch wenigstens spaßenshalber mal in diese Richtung. Und du wirst sehen, die Sache geht auf.
Aber vielleicht bastel ich doch noch an einen besseren Vergleich, damit ich für Klarheit sorgen kann.
Hasenauge ist offline  
Alt 28.09.2010, 09:54   #54
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.017
Zitat:
Zitat von Hasenauge Beitrag anzeigen
Wenn du auf den Tröttler gehst ist doch logisch dass du das Zahlungsmittel mitbringst und nicht der Flohmarktplatzbesitzer zahlt.
Und genau deshalb ist der Vergleich weit hergeholt. Erspare uns doch bitte diese hirnrissigen Vergleiche und bring lieber mal ein vernünftiges Argument, warum diese Sanktionen unberechtigt sein sollen.

Für verkehrswidriges Verhalten werden übrigens zunächst keine Strafen, sondern Bußgelder verhängt. Wenn es wirklich knallt, kommt noch eine Strafe obendrauf, die von einem Strafgericht verhängt wird.
poor but loud ist offline  
Alt 28.09.2010, 10:08   #55
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Hasenauge Beitrag anzeigen
Lieber barkeeper76, aber warum postest du dann das?



Steht das jetzt nicht im Wiederspruch mit deinen letzten Posting? Oder sollte ich mich irren?

Und sei mal Ehrlich 25 km und 90 km ist doch bestimmt ein Unterschied, oder?

Und ich habe nicht gesagt, dass ich nicht arbeiten will. Wenn doch bitte ich um das Zitat.
Kein Widerspruch. Ein Großteil der von mir wahrgenommenen Hobbys kosten Geld. Da ich das als Erwerbloser nicht hätte, müsste ich mich mit Dingen beschäftigen, die kostenlos oder finanzierbar wären. Also kein Widerspruch
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2010, 10:28   #56
Hasenauge
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2010
Beiträge: 99
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Und genau deshalb ist der Vergleich weit hergeholt. Erspare uns doch bitte diese hirnrissigen Vergleiche und bring lieber mal ein vernünftiges Argument, warum diese Sanktionen unberechtigt sein sollen.
Offenbar war mein Beispiel zu hoch für dich. Ich möchte mich dafür in aller Form bei dir entschuldigen. Soll nicht wieder vorkommen.

Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Für verkehrswidriges Verhalten werden übrigens zunächst keine Strafen, sondern Bußgelder verhängt. Wenn es wirklich knallt, kommt noch eine Strafe obendrauf, die von einem Strafgericht verhängt wird.
Und dort steckt der Ansatz meines Themas, welches ich hier begann! Wenn man jetzt z.B. für zu spät zum Termin erscheinen bis hin zum Versäumen des Termines, sagen wir die Parkordnung aus dem Straßenverkehr übernehmen würde, dann wären das gerechtere Strafen.
So wird aber gleich 10 % Sanktion für 3 Monate verhängt. Das entspricht 107,70 €. Reichen denn 25 € für eine Versäumnis nicht voll aus?
Mit ALG2 hat man schon so nicht viel vom Leben. Aber 107,70 € sind einfach mehr, als viel zu viel! Mein Anliegen dieses Themas war auch: Das wenn man Rot über eine Ampel fährt viel mehr Schaden anrichten kann, als wenn man eine SINNLOSE Trainingsmaßnahme nicht annimmt, wie sie im Link von Don Quichotte zu sehen ist. Die sanktion hierfür wäre dann allerdings 323,10 €.
Wie würdest du sowas rechtfertigen?
Hasenauge ist offline  
Alt 28.09.2010, 10:31   #57
Hasenauge
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2010
Beiträge: 99
Zitat:
Zitat von barkeeper76 Beitrag anzeigen
Kein Widerspruch. Ein Großteil der von mir wahrgenommenen Hobbys kosten Geld. Da ich das als Erwerbloser nicht hätte, müsste ich mich mit Dingen beschäftigen, die kostenlos oder finanzierbar wären. Also kein Widerspruch
Deine Band, deine Instrumente, deine Noten etc sind also mit Beginn von ALG2 nicht mehr da? Du kannst sie dann nicht mehr benutzen? Warum?
Hasenauge ist offline  
Alt 28.09.2010, 11:08   #58
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Hasenauge Beitrag anzeigen
Deine Band, deine Instrumente, deine Noten etc sind also mit Beginn von ALG2 nicht mehr da? Du kannst sie dann nicht mehr benutzen? Warum?
Nun, es ist ja nicht mein einziges Hobby, aber trotzdem wäre es auf Dauer so nicht möglich, dieses eine Hobby durchzuführen. Zum einen befindet sich der Proberaum im Umland, welcher erreicht werden will. Lass Dir sagen; im Havelland ist der ÖPNV alles andere als praktisch. Und auf diesen wäre ich angewiesen, weil ich mir ja mein Auto nicht mehr leisten würde können. Was auch okay ist. Dann kostet der Proberaum monatlich Miete. Momentan zahlen wir im Monat 350 Euro. Auf sechs Personen verteilt sind das 58,00 Euro. Da wir nicht regelmäßig Einnahmen als Band zu verzeichnen haben, muss dieses Geld vom laufenden Budget beglichen werden. ... Es wäre zwar mit Beginn von AlG 2 nicht gleich alles weg, aber auf Dauer in dieser Konstellation nicht machbar.
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2010, 12:54   #59
Hasenauge
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2010
Beiträge: 99
Zitat:
Zitat von barkeeper76 Beitrag anzeigen
Nun, es ist ja nicht mein einziges Hobby, aber trotzdem wäre es auf Dauer so nicht möglich, dieses eine Hobby durchzuführen. Zum einen befindet sich der Proberaum im Umland, welcher erreicht werden will. Lass Dir sagen; im Havelland ist der ÖPNV alles andere als praktisch. Und auf diesen wäre ich angewiesen, weil ich mir ja mein Auto nicht mehr leisten würde können. Was auch okay ist. Dann kostet der Proberaum monatlich Miete. Momentan zahlen wir im Monat 350 Euro. Auf sechs Personen verteilt sind das 58,00 Euro. Da wir nicht regelmäßig Einnahmen als Band zu verzeichnen haben, muss dieses Geld vom laufenden Budget beglichen werden. ... Es wäre zwar mit Beginn von AlG 2 nicht gleich alles weg, aber auf Dauer in dieser Konstellation nicht machbar.
Wie du selber mit deinem Beispiel belegst, ist ALG2 eine Art Ausgrenzung. Und dann soll man noch Sanktioniert werden? Und darum geht es mir.
Hasenauge ist offline  
Alt 28.09.2010, 16:38   #60
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Hasenauge Beitrag anzeigen
Wie du selber mit deinem Beispiel belegst, ist ALG2 eine Art Ausgrenzung. Und dann soll man noch Sanktioniert werden? Und darum geht es mir.
Ich weiß, worum es Dir geht. Ich würde es aber für mich nicht als Ausgrenzung betrachten. Ich müsste Verzicht üben ( lernen ), um zu erkennen, dass ich mein bisheriges Leben bzw. den Lebensstandard, den ich für mich selber definiere, nicht auf Kosten der Gemeinschaft zu halten habe.

Wie soll die Alternative ausschauen ? Oder wie hoch ''darf'' der Verzicht liegen ? Soll man überhaupt verzichten ?

Wo fängt der Unterschied zwischen Arbeitswilligen und Arbeitsunwilligen an ? Wo zwischen wirklich Arbeitssuchenden und welchen, die in den Tag hineinleben ?
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2010, 16:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey barkeeper76, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.