Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 26.03.2012, 11:14   #41
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 34.992
Welche Hintergründe es hat, daß sich ein Vater bisher nicht kümmerte, ist doch von Fall zu Fall zu differenzieren.
Es gibt solche, denen fällt plötzlich nach zig Jahren ein, daß sie ein Kind haben. Dann meine ich auch, daß der nicht plötzlich überall reinquasseln sollte.

Aber es gibt auch jene, die die Mutter gar nicht erst gelassen hat.
Es ist ja nicht so, dass Frauen, nur weil sie Mütter sind und i.d.R. eine engere Bindung zum Kind haben persé den Heiligenschein aufhaben. Es gibt da ziemliche Biester. Pauschalurteile finde ich immer wieder albern.

Grundsätzlich sollte man sich mal Gedanken darüber machen, was es heißt, Leben in die Welt zu setzen. Mir scheint, das wird von einigen unterschätzt, insbesondere, was die Konsequenzen und die Verantwortung angeht.
Sailcat ist offline  
Alt 26.03.2012, 11:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sailcat, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 26.03.2012, 13:20   #42
Karinchen-
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Welche Hintergründe es hat, daß sich ein Vater bisher nicht kümmerte, ist doch von Fall zu Fall zu differenzieren.
Es gibt solche, denen fällt plötzlich nach zig Jahren ein, daß sie ein Kind haben. Dann meine ich auch, daß der nicht plötzlich überall reinquasseln sollte.

Aber es gibt auch jene, die die Mutter gar nicht erst gelassen hat.
Es ist ja nicht so, dass Frauen, nur weil sie Mütter sind und i.d.R. eine engere Bindung zum Kind haben persé den Heiligenschein aufhaben. Es gibt da ziemliche Biester. Pauschalurteile finde ich immer wieder albern.
Es doch egal, ob er sich kümmern wollte oder nicht. Es geht ja nicht darum, ob ein Vater fürs Kümmernwollen belohnt oder nicht belohnt wird oder ob die Mutter ein Biest ist oder gute Gründe hat, warum der sich nicht kümmern soll. Faktisch hat er halt keinen Kontakt zu dem Kind, ganz gleich warum.
Karinchen- ist offline  
Alt 26.03.2012, 13:56   #43
good fellas
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 3.225
@Hex
mit diesem Zitat:
Zitat:
Deshalb haben es die Straßburger Richter gebilligt, dass der Erzeuger eines Kindes keine Möglichkeit bekommt, seine Vaterschaft feststellen zu lassen, wenn ein anderer Mann die Vaterschaft bereits vorher rechtlich anerkannt hat und in enger sozialer Bindung mit dem Kind und der Kindesmutter lebt.
hat der mutmaßlich leibliche Vater eben kein Umgangsrecht weil er seine Vaterschaft nicht beweisen kann.

In der Regel verheimlichen Frauen ja ihrem aktuellen Partner dass sie ein Kind von jemand anderes bekommen. Auch dem echten Vater wird das meist verschwiegen. Somit ist das Urteil eine Farce.
good fellas ist offline  
Alt 26.03.2012, 17:17   #44
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.175
Das sehe ich allerdings auch so.


Zitat:
Zitat von dalila_nurhan Beitrag anzeigen
Also ich habe als Kind (11-14) den totalen Rosenkrieg meiner Eltern miterleben dürfen und muss sagen, ich hätte darauf sehr gern verzichtet.
Meiner Meinung nach ist da im Gegenzug eine (möglichst) friedliche Trennung der Eltern gar nicht tragisch, solange man beide noch sehen kann und die nicht auf dem Kinderrücken ihre Konflikte austragen ("wen magst du mehr", "der war immer schon so (böse)", ...).
Zitat:
Zitat von Karinchen- Beitrag anzeigen
"Den, der mir das Mountainbike, den Computer und die Fußballschuhe schenkt." Sag nicht, dass Kinder so einen Elternkrieg nicht ausnutzen.
Karinchen, ich weiß echt nicht, woher Du das nimmst, abgesehen davon, dass wir an diesem Punkt schon einmal angelangt waren. Ich bin selbst Scheidungskind und habe da ganz andere Erfahrungen gemacht. Meine Schwester und ich mussten als kleine Kinder miterleben, wie sich unsere Eltern immer häufiger stritten. Zunächst ging es wohl nur um Kleinigkeiten, aber dann wurde die Situation immer verfahrener. Unsere Eltern teilten die Wohnung unter sich auf und redeten nur noch schlecht übereinander. Ausflüge mit der Familie gab es nicht mehr, auch nicht mit nur einem Elternteil. Vielmehr schloss sich jeder in seinem Zimmer ein, um dem Anderen nicht über den Weg zu laufen. Nach einem Dreivierteljahr, zu Beginn der Schulferien, verreiste Vater dann allein. Immerhin war dies keine erschreckende Erfahrung, da er sich schon immer zwei Wochentrips und zwei Familienreisen pro Jahr genehmigt hatte. Wir reisten dann mit Mutter zu einem entfernten Bekannten, der sich jedoch bald als ihr Zukünftiger herausstellen sollte. Nun mussten wir uns an eine neue Umgebung, neue Mitschüler und einen Schwung Stiefgeschwister in spe gewöhnen. Nachdem sich die neue familiäre Situation recht schwierig gestaltet hatte und die Besuche bei unserem Vater recht nett verlaufen waren, wurden wir vom Familiengericht vorgeladen und zu unserer Meinung befragt. Nach einem Jahr zogen wir wieder zurück zu Vater, der inzwischen verlobt war. Dort zog bald wieder der alte Trott ein, aber wir waren nun genug hin und her geschoben worden und wollten das nicht noch ein drittes Mal mitmachen.

Auf die Idee, irgendwelche Vorteile herauszuschinden, wären wir in dieser trostlosen Situation gar nicht gekommen. Alles, was wir wollten, war eine intakte Familie.

Und bevor jetzt wieder das Thema "Frauen sind Flittchen und in den meisten Fällen an der Scheidung schuld" hochkocht: Der neue Partner meiner Mutter war nicht der Trennungsgrund. Weder gingen die Streitigkeiten überwiegend von Mutter aus, noch drehten sie sich um eheliche Treue (eines der wenigen Dinge, über die sich unsere Eltern nicht in die Haare kriegten). Erst als die Ehe schon zerrüttet war und Mutter sich darüber Gedanken machen musste, wie sie ihre Kinder allein durchbringen könnte, besuchte sie ein Treffen für allein Erziehende und lernte dort ihren späteren Partner kennen. Irgendwann räumte sie freiwillig das Feld, weil sie nicht im gleichen Maße wie Vater ein Problem damit hatte, das Zerbrechen ihrer Vorzeigefamilie nach außen zu tragen.

Geändert von poor but loud (26.03.2012 um 18:13 Uhr)
poor but loud ist offline  
Alt 24.07.2018, 15:58   #45
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.175
Zitat:
Zitat von Kalle_Blomquist Beitrag anzeigen
Am Fall Kachelmann sieht man ja auch exemplarisch, wie Männer vorverurteilt und an den öffentlichen Pranger gestellt werden.
Zitat:
Zitat von Kalle_Blomquist Beitrag anzeigen
Bist du überhaupt über den Fall Kachelmann informiert?... Hier hat sich ne Frau gerächt, indem sie falsche Behauptungen aufstellte, um ihren Ex beruflich zu zerstören.
Und an Deinem zweiten Post sieht man exemplarisch, wie Frauen vorverurteilt und an den öffentlichen Pranger gestellt werden.
poor but loud ist offline  
Alt 24.07.2018, 18:22   #46
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.269
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Und an Deinem zweiten Post sieht man exemplarisch, wie Frauen vorverurteilt und an den öffentlichen Pranger gestellt werden.
Nope, er hat nur das wiedergegeben was erstens offensichtlich war und zweitens mittlerweile auch gerichtlich mehrfach festgestellt wurde. Die Frau ist eine Lügnerin und Betrügerin. Und außerdem hast Du seine Aussagen bzgl. der Ungleichheit bei den Bewertungen glänzend bestätigt.

Aber wozu die Nekrophilie? Letzte Antwort ist von 2012...!?!
monochrom ist offline  
Alt 24.07.2018, 18:43   #47
loiloi17
Member
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Bremen
Beiträge: 310
Das muss dann aber doch auch anders herum funktionieren.
Frau schwängern und sich dann eine geliebte suchen die sich offiziell als Mutter erklärt, hier müssten es ja ebenfalls ohne Einwilligung der leiblichen Mutter möglich sein Ihr den Zugang zum Kind zu verwehren.

Ansonsten ist das ein typischen Urteil in einem Europa das sich nicht mehr um die Probleme von Menschen kümmert sondern um seiner Selbstzweck Fakten und Regeln schafft...
loiloi17 ist offline  
Alt 25.07.2018, 16:03   #48
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.175
Zitat:
Zitat von good fellas Beitrag anzeigen
Leider ist zu vermuten dass sich auch die Frauenlobby durchsetzen wird um die völlig entrechteten Väter auch noch auszunehmen wie ne Weihnachtsgans.
Nichts als Gegeifer.


Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Nope, er hat nur das wiedergegeben was erstens offensichtlich war
Und prompt die nächste Vorverurteilung!


Zitat:
und zweitens mittlerweile auch gerichtlich mehrfach festgestellt wurde.
Eben nicht. Im Prozess gegen Kachelmann stand es Aussage gegen Aussage. Im Zivilprozess gegen Dinkel war das Gericht vom Gutachten pro Kachelmann so überzeugt, dass es eine strafrechtliche Schuld Dinkels, die hier ebenso wenig zur Verhandlung stand wie eine strafrechtliche Schuld Kachelmanns, für erwiesen hielt und damit auch - und nur darum geht es hier - einen Kausalzusammenhang zwischen Dinkel und dem Vermögensschaden auf Kachelmanns Seite. Jahre später wurde dann auch strafrechtlich gegen Dinkel ermittelt, doch war auch hier die Beweislage so dünn, dass es nicht einmal zur Anklage kam.


Zitat:
Und außerdem hast Du seine Aussagen bzgl. der Ungleichheit bei den Bewertungen glänzend bestätigt.
Habe ich nicht. Ich habe nur den Spieß umgedreht, um ihm die Lächerlichkeit seiner Aussage vor Augen zu führen.


Zitat:
Aber wozu die Nekrophilie? Letzte Antwort ist von 2012...!?!
Weil das Thema aktuell wieder präsent ist.


Zitat:
Zitat von loiloi17 Beitrag anzeigen
Das muss dann aber doch auch anders herum funktionieren.
Oder auch nicht, denn die Mutter hat ja in Form der Schwangerschaft einen Abstammungshinweis in der Hand. Und der wiegt dermaßen schwer, dass andere Frauen gar keine Chance auf Anerkennung der Mutterschaft haben. (Die Austragemutter bleibt sogar dann gesetzliche Mutter, wenn sie nicht mit der genetischen Mutter identisch ist, also eine Leihmutterschaft vorliegt.)


Zitat:
Ansonsten ist das ein typischen Urteil in einem Europa das sich nicht mehr um die Probleme von Menschen kümmert sondern um seiner Selbstzweck Fakten und Regeln schafft...
Im Gegenteil, es soll dem Kindeswohl dienen. Dem Kind soll nicht zugemutet werden, eine Eltern-Kind-Beziehung zu einem Vater aufzubauen, der ihm dann wieder weggenommen wird. Der biologische Vater wiederum hat weiterhin ein Umgangsrecht.

Geändert von poor but loud (25.07.2018 um 16:20 Uhr)
poor but loud ist offline  
Alt 25.07.2018, 21:00   #49
loiloi17
Member
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Bremen
Beiträge: 310
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Oder auch nicht, denn die Mutter hat ja in Form der Schwangerschaft einen Abstammungshinweis in der Hand. Und der wiegt dermaßen schwer, dass andere Frauen gar keine Chance auf Anerkennung der Mutterschaft haben. (Die Austragemutter bleibt sogar dann gesetzliche Mutter, wenn sie nicht mit der genetischen Mutter identisch ist, also eine Leihmutterschaft vorliegt.)
Dann ist das der Angriffspunkt, oder das ultimative Argument gegen jegliche Gleichstellung.
loiloi17 ist offline  
Alt 25.07.2018, 21:29   #50
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.269
Schon im Kachelmannprozess wurde eindrucksvoll die Unschuld Kachelmanns belegt und die Lügen der Dame offen gelegt. Im Prozess gegen sie dann auch entsprechend geklärt, lediglich die Bestrafung blieb aus. Was umgekehrt nicht so glimpflich ausgegangen wäre.
monochrom ist offline  
Alt 25.07.2018, 21:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.