Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.08.2013, 14:45   #1
Druschek
Member
 
Registriert seit: 09/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Jonny K. und das Prozessurteil

http://www.welt.de/debatte/kommentar...K-Prozess.html

Ich bin gestern wieder aus allen Wolken gefallen. Nur 2-4,5 Jahre Haft für Menschen, die aus niedrigsten Beweggründen einen Menschen zu Tode geschlagen und geprügelt haben. Das heißt im Klartext: Noch nicht mal 5 Jahre für einen Mord.
Was muss noch alles passieren, damit das deutsche Justizsystem handelt und das Strafgesetz reformiert? Ich sage nicht, dass die Täter wie im Mittelalter gefoltert und aufgehängt werden sollten, aber es muss doch irgendwas passieren oder? Man beachte auch das widerwärtige Verhalten der Täter nach dem Urteil.

Diese "Strafe" ist laut meiner Meinung ein Angriff auf die Menschenwürde des Opfers und seiner Angehörigen.

Was denkt ihr darüber?
Druschek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 14:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Druschek, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 17.08.2013, 14:56   #2
Someguy
Troubleshooter
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Am Rhing
Beiträge: 14.104
man muss bedenken, dass keine tötungsabsicht vorlag, damit ist es auch kein mord. trotzdem halte ich das strafmaß für zu niedrig. es kann einfach nicht sein, dass jemandem das leben genommen wird und die täter nach ein paar jahren wieder so weiter leben können, wie bisher. auch wenn 50 jahre haft kein leben ersezten können.
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 15:16   #3
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.818
Das Schlimme sind die Automatismen, die quasi geschaffen wurden. Mit mehreren auf einen ist fast ein Freispruch (bzw. zumindest erhebliche "Schuldreduzierung", weil dann in der Regel keinem einzeln etwas nachweisbar ist.
Das andere ist, das die ganzen quasi alltäglichen Fastmorde bzw. entsprechenden Bedrohungen unter den Tisch gekehrt werden und die dahinter steckenden Strukturen quasi als "heilig" totgeschwiegen werden - alles Einzelfälle ... , die dann entsprechend quasi zum Gewohnheitsrecht werden.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 15:50   #4
sadness75
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Menschlich gesehen ist dieses Urteil eine Katastrophe. Die gehören eigentlich viele, viele Jahre hinter Gitter.

Aber der Richter hat ja wohl sogar den Strafrahmen im Jugendrecht ausgeschöpft.
Für mich ist das aber eindeutig Mord!

Wer als Boxer! mit mehreren Menschen auf einen wehrlosen anderen losgeht - ohne Grund - nimmt m.M.n. die Tatsache in Kauf, dass der Betroffene an seinen Verletzungen sterben könnte.l
sadness75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 17:01   #5
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
immerhin haben die mehr gekriegt, als der durchschnittliche alkoholisierte Autofahrer, der im Suff Menschen tot fährt

da sieht das Gesetz zwar max. 5 Jahre vor, aber "Reue" und eigene Verletzungen mildern dann, und da geht so mancher sogar mit Bewährung raus...selten jedoch mehr als 2 Jahre Haft....

wer sich besoffen in ein Auto setzt, der WEiß doch, dass Menschen sterben können....
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 17:25   #6
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Sie haben einen Menschen getötet.Die geringe Strafe ist ein Faktor und nur eine Instanz in deren Leben die auf eine logische Konsequenz beruht.Die Bürde, die sie ihr Leben tragen ist eine andere:Wenn sie später Familien haben wird die Vergangenheit sie schon einholen, und das kann man mit keiner Haftstrafe vergleichen.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 20:01   #7
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Zitat von Druschek Beitrag anzeigen
Ich war weder bei der Beweisaufnahme noch bei
der Beweiswürdigung dabei.
Wie soll ich das also beurteilen können?
Warum sollte ich zu etwas, das ich nicht beurteilen kann,
eine Meinung haben?
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 20:11   #8
Druschek
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
immerhin haben die mehr gekriegt, als der durchschnittliche alkoholisierte Autofahrer, der im Suff Menschen tot fährt

da sieht das Gesetz zwar max. 5 Jahre vor, aber "Reue" und eigene Verletzungen mildern dann, und da geht so mancher sogar mit Bewährung raus...selten jedoch mehr als 2 Jahre Haft....

wer sich besoffen in ein Auto setzt, der WEiß doch, dass Menschen sterben können....
Das ist richtig, aber ist mit diesem Fall nur sehr bedingt zu vergleichen. Letztlich spielt auch immer die Frage der Vermeidbarkeit bei Unfällen eine Rolle und da gibt es dann Unfallsachverständige für, die in manchen Fällen auch bescheinigen, dass der Unfall auch nüchtern nicht zu verhindern gewesen wäre. Und so fahrlässig und DUMM es auch ist sich im Vollsuff hinters Steuer zu setzen, so kann man das nicht mit einem Menschen vergleichen, der mit voller Absicht und mit dem Wissen sein Opfer wahrscheinlich zu töten, mehrmals gegen einen Kopf eines anderen Menschen tritt.

Zitat:
Sie haben einen Menschen getötet.Die geringe Strafe ist ein Faktor und nur eine Instanz in deren Leben die auf eine logische Konsequenz beruht.Die Bürde, die sie ihr Leben tragen ist eine andere:Wenn sie später Familien haben wird die Vergangenheit sie schon einholen, und das kann man mit keiner Haftstrafe vergleichen.
Aber ich glaube nichtmal dass sie sich ihrer Schuld überhaupt ansatzweise bewusst sind. Solche Leute haben meistens kein Gewissen. Aber man kann es nur hoffen, dass sie ein Leben lang mit ihrer Tat konfrontiert werden.

Zitat:
Ich war weder bei der Beweisaufnahme noch bei
der Beweiswürdigung dabei.
Wie soll ich das also beurteilen können?
Warum sollte ich zu etwas, das ich nicht beurteilen kann,
eine Meinung haben?
Letztendlich ist hinreichend bekannt was passiert ist und was die Folgen für Opfer und Täter waren. Wenn du dir dazu keine Meinung bilden kannst/willst ist das zwar traurig aber nicht zu ändern.
Druschek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 20:14   #9
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von Druschek Beitrag anzeigen
Aber ich glaube nichtmal dass sie sich ihrer Schuld überhaupt ansatzweise bewusst sind. Solche Leute haben meistens kein Gewissen. Aber man kann es nur hoffen, dass sie ein Leben lang mit ihrer Tat konfrontiert werden.
Jetzt haben sie noch nicht den Blick für das wesentliche.Aber ein Gewissen hat jeder Mensch, egal wie abgestumpft oder kaltblütig er wirken mag.Nämlich immer dann, wenn eigene Interessen davon betroffen sind.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 21:39   #10
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.818
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Jetzt haben sie noch nicht den Blick für das wesentliche.Aber ein Gewissen hat jeder Mensch, egal wie abgestumpft oder kaltblütig er wirken mag.Nämlich immer dann, wenn eigene Interessen davon betroffen sind.
Dann werden sie sich diskriminiert fühlen und erst recht aggressiv.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2013, 21:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey NBUC, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:14 Uhr.