Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2014, 11:42   #21
blasphemic
Member
 
Registriert seit: 08/2011
Beiträge: 104
Hört sich vll hart an, aber ich glaube dass Krankheiten von der Natur dazu geschaffen wurden, eine Überbevölkerung des Planeten zu vermeiden und damit genug Nahrung für alle Lebewesen bereit zu halten.

Die durchschnittliche Lebenserwartung lag vor einigen hundert Jahren noch zwischen 30-40 Lebensjahre. Jetzt liegt sie bei fast 80 Jahren, was schlicht einen Haufen Probleme mit sich bringt.

Vielleicht sollte der Mensch nicht weiter an der Verlängerung des Lebens forschen, sondern vielmehr an der Verbesserung der vorhandenen, begrenzten Lebenszeit.
blasphemic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 11:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo blasphemic, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 17.02.2014, 12:18   #22
gauner345
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2014
Beiträge: 10
also zu sagen sie wurden von der Natur geschaffen für diesen zweck klingt ziemlich religiös aber an sich ist es schon wahr, wenn wir alle Krankheiten einfach besiegen könnten, gäbe es eine gnadenlose Überbevölkerung
gauner345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 12:42   #23
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von E-Nomine Beitrag anzeigen
Krebs ist einer der häufigsten Todesursachen. In der Presse stand das sich Krebs rasch ausbreitet in der Welt.
Das ist ein Paradebeispiel für selektive, populistische Berichterstattung und unhinterfragter Übernahme einer publizierten Meinung.

Tatsächlich ist das falsch. Die Studie, auf die sich diese Berichte beziehen, besagt nicht, dass sich Krebs rasch ausbreitet, sondern dass die Zahl der Krebsdiagnosen ansteigt. Das ist ein kleiner, aber wichtiger Unterschied. Das ist nämlich darauf zurückzuführen - und das stand in der den Berichten zugrunde liegenden Studien - dass die Zahl der durchgeführten Vorsorgeuntersuchungen weltweit aufgrund von Fördermitteln und Kampagnen angestiegen ist. Und bei steigender Anzahl Vorsorgeuntersuchung gibt es natürlich auch eine steigende Anzahl Diagnosen. Das hat aber nichts, rein gar nichts mit den tatsächlich auftretenden Krebsfällen zu tun.

Zitat:
Nun frage ich mich doch einmal warum Forschen wir eigentlich seit langer Zeit nach geeigneten Gegenmitteln, es schein ja noch nicht mal ansatzweise besser zu werden, im Gegenteil.
Es wird natürlich immer besser. Sehr viele Mechanismen, die zur Entstehung der unterschiedlichen Krebsarten führen, sind inzwischen bekannt und können wirksam bekämpft werden. Es kommen quasi ständig neue, verbesserte Medikamente auf den Markt, die die Heilungschancen einer Therapie erhöhen. Fakt ist aber, das Krebs eine so komplexe und vielschichtige Krankheit ist, dass es noch sehr lange dauern wird, bis tatsächlich Mittel, die in 99% aller Fälle wirken, vorhanden sind. Zudem muss die Krankheit ja auch noch früh genug erkannt werden - was nur durch die o. g. Vorsorgeuntersuchungen zu bewerkstelligen ist.

Zitat:
Wer erlöst uns von diversen Krankheiten mit Forschung? Es wird viel Geld in die Forschung gesteckt, doch Durchbrüche auf dem Forschungssektor scheint es nicht zu geben, wo zu Forschen wir denn eigentlich?
Erlöst werden wir von Krebs wohl niemals werden. Entartete Zellen entarte eben, mitunter durch genetische Vorbelastung und auch schlicht und ergreifend durch Alter. Je älter ein Lebewesen wird, je wahrscheinlicher ist es, dass es an Krebs erkrankt. Das hängt mit den genetischen Eigenschaften dieser Zellen zusammen.
Durchbrüche passieren praktisch ständig. Nur sind solche Durchbrüche meist keine Erwähnung in der Tagespresse wert, weil sie viel zu abstrakt und komplex sind, als dass die breite Bevölkerung sie ohne entsprechendes Vorwissen verstehen könnte. Es kann halt nicht jeder ein Spezialist sein, und Krebs ist schon eine ziemlich komplexe Thematik.

Unabhängig dessen tut mir dein Verlust sehr leid und ich wünsche dir viel Kraft, damit umzugehen.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 13:12   #24
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen

Das ist das Problem.
Vor 2000 Jahren sind die Menschen durchschnittlich 40 Jahre alt
geworden. Krebs ist im wesentlichen eine Alterskrankheit.
Bevor sich ein Krebsgen exprimieren konnte, waren Menschen mit
Krebsgenen meist schon Tod. Das Gen war also kein Problem.
Das halte ich für weniger wahrscheinlich. Ich vermute eher, desto älter ein Mensch ist, desto mehr Stoffe nimmt er auf die Krebs erzeugen können, wie zb: Strahlen, Dämpfe, Gase, Qualmen, Rauch, giftige Stoffe usw. Da kann es doch kein Zufall sein, dass in der westlichen modernen Welt die Krebsrate am höchsten ist...

Eine genetische Ursache halte ich allerdings nicht für gänzlich unmöglich.

Zitat:
Zitat von blasphemic Beitrag anzeigen
Hört sich vll hart an, aber ich glaube dass Krankheiten von der Natur dazu geschaffen wurden, eine Überbevölkerung des Planeten zu vermeiden und damit genug Nahrung für alle Lebewesen bereit zu halten.
Das halte ich für absoluten Blödsinn. Krankheiten haben eher den gegenteiligen Nutzen den Organismus zu stärken und wiederstandsfähig zu machen. Ehrlich, ich bezweifle dass die Evolution so hinterhältig ist . Wenn man bedenkt dass der menschliche Körper für eine Lebensdauer von ca. 120 Jahre konzipiert ist, macht deine Theorie wenig Sinn. Wenn die Evolution sowas tun wollen würde, dann bestimmt anders, indem zb die Menschen ab einem gewissen Alter der Überlebenswillen abnehmen- und letztlich so sterben würde. Der Mensch (Natürlich auch das übrige Leben) ist so "entworfen" dass das Immunsystem bei vielen Krankheiten gestärkt wird.

Ob Krebs eine evolutionäre Krankheit ist bezweifel ich, allerdings kann ich das nicht mit Gewissheit sagen.

Zitat:
Vielleicht sollte der Mensch nicht weiter an der Verlängerung des Lebens forschen, sondern vielmehr an der Verbesserung der vorhandenen, begrenzten Lebenszeit.
Da geb ich dir Recht. Wobei ich Lebensverlängernd "den Tod um 100 Jahre hinauszögern" definieren würde. Wer sowas will kann nicht ganz richtig sein.

Geändert von Orlando. (17.02.2014 um 13:15 Uhr)
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 13:31   #25
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Das ist ein Paradebeispiel für selektive, populistische Berichterstattung und unhinterfragter Übernahme einer publizierten Meinung.
Schon richtig, ich denke aber dass der TE emotional das alles geschriebenn hatte. Warum muss ein geliebter Mensch sterben? Ich glaube E-Nomine versucht nur Antworten zu finden. Manchmal ist Polemik ein gutes Mittel dafür.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 14:09   #26
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Das halte ich für weniger wahrscheinlich....

Das meinen aber alle Fachleute.

Daß Umweltbelastung, Ernährung etc. auch eine Rolle spielen, bestreitet niemand.

Aber auch hier spielt die Zeit eine wesentliche Rolle - siehe Raucherkrebs oder Asbestkrebs etc. Die Exposition muß langeandauernd sein, damit das Krebsgeschehen seinen verhängnisvollen Lauf nehmen kann.

Ein gutes Beispiel dafür ist auch der Hautkrebs. Die Sonne hat unseren Altvorderen nicht viel ausgemacht - weil sie vom Tiger gefressen wurden, bevor Melanome sie dahinraffen.

Mit solchen Dinge beschäftigt sich die Evolutionsmedizin, die erstaunlicherweise 150 Jahre nach Darwin eine relativ junge Disziplin ist.

Jahrhundertelang - und auch heute noch - fragt man sich "wie bekämpfe ich das Fieber" statt sich zu fragen "wofür ist das Fieber gut, warum tritt es auf."
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 14:23   #27
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen

Das meinen aber alle Fachleute.
Hätte ich jetzt nicht gedacht, gut dann hab ich mich geirrt. Ich geh mal von aus, dass Fachleute das genau erforscht haben...hätte wirklich gedacht dass das mit dem Alter zusammenhängt und die Menge die man an Stoffen aufgenommen hat.

Zitat:
Jahrhundertelang - und auch heute noch - fragt man sich "wie bekämpfe ich das Fieber" statt sich zu fragen "wofür ist das Fieber gut, warum tritt es auf."
Ich frag mich manchmal, auch wenn man mal eine Teblette nimmt bei Wehwehchen, kann damit doch unmöglich die Ursache bekämpft werden. So wie mit Zahnschmerzen: die kann man eindämmen durch Tabletten aber die Ursache bleibt weiterhin bestehen. So stell ich mir das mit allen möglichen Krankheiten vor. Wobei ich auch schon glaube dass unser Immunsystem bei einigen Krankheiten der Nutzniesser ist. Allerdings nicht bei allen Krankheiten.

Ja Fieber? Ich denke du hast einen interessanten Punkt angesprochen..
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 14:25   #28
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
und auch heute noch - fragt man sich "wie bekämpfe ich das Fieber" statt sich zu fragen "wofür ist das Fieber gut, warum tritt es auf."
das stimmt.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 14:44   #29
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Hier zB nochmal zu Krebs als Alterskrankheit.
http://www.medizinauskunft.de/artike...des_alters.php
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 16:12   #30
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Jahrhundertelang - und auch heute noch - fragt man sich "wie bekämpfe ich das Fieber" statt sich zu fragen "wofür ist das Fieber gut, warum tritt es auf."
Eigenartig, mir hat der Kinderarzt vor über 20 Jahren schon erzählt, dass Fieber eine Immunreaktion auf eine bakterielle Infektion ist.

Fieber zu bekämpfen kann übrigens überlebenswichtig sein. Eiweiße stocken bei Temperaturen > 43° C. Genau deswegen bekämpft man Fieber. Andernfalls würdest du von innen gar kochen.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2014, 16:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Talamaur, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:53 Uhr.