Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.06.2015, 08:51   #91
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.636
Mir geht es nicht um das Praktische.

Freiheit ist selten praktisch und meistens anstrengend. Sie entsteht ausschließlich dadurch, daß man sie wahrnimmt.

Praktisch ist das Gefängnis. Man bekommt ein Bett, ein Dach über dem Kopf, zu essen und im Winter auch noch geheizt.

Der Nachteil: man kann nicht mehr selber entscheiden und jeder Schritt wird überwacht.

Ich möchte mir beides gerne erhalten: die Entscheidungsfreiheit und die Überwachungsfreiheit.

Daß letztere, die Überwachung, manche nicht stört, sie gar begrüßt wird – es steht jedem frei, seinen Metzger fröhlich zu begrüßen.

Ich möchte das nicht.

Was man tun kann – zunächst einmal seine Meinung äußern, so lange die political correctbess das noch erlaubt. Denn in manchen Gesellschaften (US) gilt schon als verdächtig, wer mit Bargeld bezahlt. Einen Mietwagen bekommt man so nicht mehr.

Wir sind ja längst eingebunden in das System der Datenherrschaft. „Klicke die Einverständniserklärung an und nimm Teil am System oder schließe dich aus.“

Jeder, der ein Smartphone hat, kennt das. Natürlich kann man auf Whatsapp oder Amazon verzichten – aber die Alternativen sind unbequem.

Mit dem Verbot des Bargeldes würde ein sehr großer, alle Lebensbereiche überdeckender Freiraum abgeschafft; und da wir immer mehr in einer Geldwelt leben, der wahrscheinlich einzige umfassende Freiraum.

Dann haben wir das umfassende digitale Wohlfühlgefängnis.

Aldous Huxley hat das ja alles vor 50 Jahren beschrieben. Aber wer unterzieht sich schon der Mühe des Lesens, wo Netflix doch per Abo und Abbuchung alle Träume in HD-Qualität erfüllt.
PIcasso1989 ist offline  
Alt 05.06.2015, 08:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo PIcasso1989,
Alt 05.06.2015, 11:29   #92
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Von jedem, der ein Handy benutzt, werden die Bewegungen aufgezeichnet.

Man ist dabei, die Bewegungen von Kraftfahrzeugen zu erfassen und parallel dazu die Daten des Fahrverhaltens aufzuzeichnen, also wann wie schnell gefahren, wann wie stark beschleunigt, gebremst wird, wann wieviel Benzin verbraucht, Schadstoffe ausgestoßen werden, etc. Das ist keine Utopie, meine KFZ-Versicherung hat mich gefragt, ob ich mit meinem Auto an einem entsprechenden Versuchsprojekt teilnehmen wollte.

Die intelligenten Stromzähler sind entwickelt; die Stromnetze werden diesbezüglich ausgebaut. Dann wird genau erfaßt, wann wir welche Stromleistung ziehen. Die kWh hat dann keinen festen Preis mehr, sondern richtet sich nach Angebot und Nachfrage.

etc.

Ich sehe in diesen Punkten eine heftigere Überwachung als im bargeldlosen Verkehr, wo das Finanzamt erfahren könnte, ob ich mir täglich eine Brezel kaufe.
Wir werden den Ausbau der Erfassung von Daten über uns nicht verhindern können. Auf was wir achten müssen ist, dass wird entspreche Gesetze zum Datenschutz bekommen und diese auch eingehalten werden.

Geändert von Silberlocke4904 (05.06.2015 um 11:33 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 05.06.2015, 11:57   #93
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Der Vorschlag klingt zunächst absurd, doch er ist völlig ernst gemeint. Volkswirte und Zentralbanken wollen das Bargeld abschaffen. Zum Beispiel, um Korruption zu bekämpfen.

Bargeld, so ihre Argumentation, sei ohnehin mehr als antiquiert. Es fördere die Schwarzarbeit, die Korruption, den Drogenhandel und führe zu Banküberfällen. Schweden habe den Bargeldbesitz bereits drastisch eingeschränkt – mit Erfolg. Und Gerüchten zufolge soll auch die EU-Kommission bereits Pläne in der Schublade haben, den Bargeldverkehr in der EU ab 2018 komplett zu verbieten.
Wirklich lachhaft. Als ob man nicht mehr bestechen wird, wenn die Banknoten nicht mehr existieren. Es gibt einen Haufen Möglichkeiten wie man jemanden bestechen kann. Nicht sehr helle Idee, wirklich.

Bei Banküberfälle würde es vielleicht anders aussehen. Clevere Computerfreaks würden zwar jede Software knacken, das Geld muss man aber irgendwie an sich nehmen, auf ein Konto eines Unbekannten überweisen, dessen Verfolgung ist aber etwas einfacher, als wenn man die Nummern der Banknoten vergleichen müsste.

Ich bin wirklich gespannt, ob sich bargeldloser Verkehrt einstellen wird, und das schon so bald
Equilibra ist offline  
Alt 05.06.2015, 12:04   #94
weps
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: ruhig
Beiträge: 646
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Freiheit ist selten praktisch und meistens anstrengend.

Zitat:
Sie entsteht ausschließlich dadurch, daß man sie wahrnimmt.
Hm, da bin ich nicht ganz so überzeugt. Wie meinst du das genau?

Zitat:
Ich möchte das nicht.
Woah, du Extremist!

Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Keine Ahnung was Du mir da erzählen willst. Die meisten Leute, die auf einmal den Wegfall des Bargeldes lamentieren, zahlen ohnehin schon nur elektronisch.Eben mir ihren Fixkosten. Oder gibt es hier einen, der seine Rechnungen in Bar bei den Unternehmen bezahlt, weil er nicht überwacht werden will?
Ja, hier. Wo immer es geht und mir sinnvoll erscheint. Will ich ein SCSI-Kabel, kaufe ich es bei Amazon. Wollte ich z.B. SM-Spielzeug, führe ich in die nächste Stadt und ginge in einen Laden und zahlte bar. Und ich denke mal, dass das viele Leute so machen.
Zitat:
Da macht es keinen Sinn Dinge, die sich letztendlich nur geringfügig für jeden Verbraucher ändern [...]
Es geht um Freiheiten. Freiheiten bringen immer auch die Freiheit mit, die jeweilige Freiheit nicht zu nutzen. Stell dir vor, du wärst ein Nerd, der immer nur daheim vor seinem PC sitzt – und man würde dich plötzlich in deinem Haus einsperren. Oder braune Autos: Ich hab mal gehört, braun wäre die unbeliebteste Auto-Farbe. Der Staat sagt "braun = Nazi, das verbieten wir!". In beiden Fällen würde sich für den Verbraucher nur geringfügig was ändern. Und in beiden Fällen wäre es einfach sch***e!

Zitat:
Ich dachte hier geht es um den Wegfall von Bargeld und nicht darum wo man seine Daten lässt?
Ersteres führt zu letzterem.

Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Wenn ich sage, daß es mir wurscht ist, ob jemand weiß, daß ich irgendwo getankt habe, ist das dann nicht auch eine freie Meinungsäußerung, nämlich meine?
Ich verbiete es dir ja auch nicht!
Zitat:
Von dem Tankstellenbeispiel darauf zu schließen, daß ich mich nicht um Persönlichkeitsrechte schere finde ich es jetzt schon ein bißchen weit hergeholt.
Ja, zugegeben, aber ich denke, ich habe es von genau der anderen Seite gesehen. So wie ich dich interpretiere, sagst du "In einem Staat zu leben, wo überwacht wird, wo ich tanke, störte mich nicht", und ich sage "In einem Staat zu leben, wo sogar überwacht wird, wo ich tanke, störte mich gewaltig".

Zitat:
Abgesehen davon hast du mich wohl missverstanden.
Vielleicht wurde es überlesen, ich hab's noch mal fett markiert.
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Mich wundert nicht die Empörung oder das Unbehagen von Kontrollmechanismen, die dem Normalbürger nicht einsichtig sind (die teile ich), sondern, daß das offenbar eine Neuigkeit ist.
Um ehrlich zu sein verstehe ich diesen Satz nicht nur miss-, sondern gar nicht. Erklärst du es bitte nochmal?

Zitat:
Um es noch mal deutlich zu machen, ich bin nicht damit einverstanden, daß alles und jedes kontrolliert wird, ganz im Gegenteil. Kontrollmöglichkeiten gibt es m.E. aber schon länger und sind im täglichen Leben so etabliert, daß man sie oft gar nicht mehr wahrnimmt.

Das geht über surfen im Internet, über die Gesundheitskarte, Kreditkarten, Geldkarten, EC-Karten, Payback-Gedöns, spam mails, Kreuzworträtsel, Telefon ummelden und was-der-Geier-was noch alles.
Gefällt mir alles nicht, was man damit neben dem nützlichen machen kann, manches nutze ich aber dennoch und ich gehe stark davon aus, ihr auch.
Jetzt mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht weiß, was das Nützliche an Spam und das Böse an Kreuzworträtseln ist (), stimme ich dir vollkommen zu. Und meine Meinung dazu ist wie oben schon angedeutet nicht "ganz oder gar nicht". Ich bin nicht dafür, das alles hoppla-hopp abzuschaffen. Aber ich bin gegen jede Einführung eines neuen Kontroll- und Überwachungsmechanismus, ganz einfach deswegen "weil schon genug davon da sind".

Die Abschaffung des Bargelds und der damit verbundene Zwang zur Nutzung von Überweisungen, Kreditkarten etc schafft/stärkt ein Überwachungsinstrument. Das wird keiner hier abstreiten. Und auch wenn dieses Instrument anfänglich eventuell nicht dazu gedacht ist, dass es auch verwendet wird – früher oder später wird es aufgeweitet und verwendet werden.

Schaut euch z.B. die Netzsperren an: Da haben am Anfang alle "KINNNDERPORRRNOGRAPHIE!!!" geschrien und jeden, der gegen die Sperren war, als potenziellen Kinderschänder diffamiert (das ist jetzt natürlich leicht übertrieben), und ganz plötzlich wurden dann auch Stimmen laut wie "Wenn wir eh schon dabei sind, wie schaut es denn mit Rechtsextremismus/Gewalt/Glücksspiel/Urheberrechtsverletzungen aus?". Oder die LKW-Maut, die ja ausschließlich für die Erfassung der LKW und deren Maut gedacht war, und plötzlich sagt Herr Schäuble, die „rumliegenden Maut-Daten“ könne man doch auch super für die Verbrechensbekämpfung nutzen!

Zitat:
Mich würde interessieren, was wäre eine Möglichkeit sich der zunehmenden Vernetzung und damit Kontrolloptionen zu widersetzen?
Bar zahlen wo immer es für dich persönlich noch praktikabel ist, im Internet Datenkraken meiden, ein paar Tracker-Blocker installieren, das Handy ausmachen, wenn du es nicht brauchst, deine E-Mails verschlüsseln (nein, ich rede nicht von E-Mail made in Germany"), TOR verwenden und evtl. unterstützen, ... Viel? Ja. Macht eh keiner? Ja. Sollte jeder machen dürfen? ...

(Dieser Post entstand zeitgleich mit dem von Silberlocke4904 und Equilibra)
weps ist offline  
Alt 05.06.2015, 13:23   #95
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von weps Beitrag anzeigen
Ja, hier. Wo immer es geht und mir sinnvoll erscheint. Will ich ein SCSI-Kabel, kaufe ich es bei Amazon. Wollte ich z.B. SM-Spielzeug, führe ich in die nächste Stadt und ginge in einen Laden und zahlte bar. Und ich denke mal, dass das viele Leute so machen.
Es geht um Freiheiten. Freiheiten bringen immer auch die Freiheit mit, die jeweilige Freiheit nicht zu nutzen. Stell dir vor, du wärst ein Nerd, der immer nur daheim vor seinem PC sitzt – und man würde dich plötzlich in deinem Haus einsperren. Oder braune Autos: Ich hab mal gehört, braun wäre die unbeliebteste Auto-Farbe. Der Staat sagt "braun = Nazi, das verbieten wir!". In beiden Fällen würde sich für den Verbraucher nur geringfügig was ändern. Und in beiden Fällen wäre es einfach sch***e!
Sm-Spielzeug? Einsperren? Autofarbe?Was schreibst Du eigentlich die ganze Zeit? Deine Beiträge werden nicht wichtiger oder bekommen keinen Mehrwert, wenn Du Gleichnisse völlig aus der Luft gegriffen nimmst.
Bevor Du hier in Rage schreibst: Bargeld wird nie ganz verschwinden. Das habe ich aber auch in meinem ersten Beitrag hier geschrieben. Alleine die Übergangszeit wird genug Zeit bieten um zu schauen wie es umgesetzt wird. Was in Dänemark gut funktioniert muss hier zu lande eben nicht funktionieren. Auch glaube ich nicht, dass alle Staaten da mitmachen.
Demandred ist offline  
Alt 05.06.2015, 13:37   #96
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Für Interessierte:

Datenerfassung im Auto
http://de.wikipedia.org/wiki/On-Board-Diagnose

Datenerfassung im Haushalt
http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenter_Z%C3%A4hler
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 05.06.2015, 13:45   #97
sadness75
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Bargeld wird nie ganz verschwinden.
Woher weißt du das?
sadness75 ist offline  
Alt 05.06.2015, 13:59   #98
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von sadness75 Beitrag anzeigen
Woher weißt du das?
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Bargeld wird nie ganz verschwinden. Das habe ich aber auch in meinem ersten Beitrag hier geschrieben. Alleine die Übergangszeit wird genug Zeit bieten um zu schauen wie es umgesetzt wird. Was in Dänemark gut funktioniert muss hier zu lande eben nicht funktionieren. Auch glaube ich nicht, dass alle Staaten da mitmachen.
Wenn man natürlich nach dem ersten Satz aufhört zu lesen stellt man diese Frage.
Demandred ist offline  
Alt 05.06.2015, 14:09   #99
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Die technischen Voraussetzungen für bargeldloses Bezahlen waren noch nie so verbreitet wie heute und die Verbreitung nimmt ständig weiter zu. Ich schätze, dass in 10 Jahren über 95% bargeldlos bezahlt wird.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 05.06.2015, 14:13   #100
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Wenn man natürlich nach dem ersten Satz aufhört zu lesen stellt man diese Frage.
Es ist ein Trugschluß zu glauben, dass, wenn jemand zitiert, er nur das Zitat gelesen hat.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 05.06.2015, 14:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Silberlocke4904,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:55 Uhr.