Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2015, 20:30   #201
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von sadness75 Beitrag anzeigen
Denn nur Bargeld ist gesetzliches Zahlungsmittel, nicht das Giralgeld.
Selten so einen Quatsch gelesen! Was glaubst du, womit du zahlst, wenn du eine Überweisung vornimmst? Kleiner Tipp: Es ist kein Bargeld.

Alles in allem stelle ich in diesem Thread fest, dass Henry Ford wohl doch recht hatte. Ich habe nämlich noch von niemandem hier eine treffende Erklärung des Geldsystems in der Euro-Zone gelesen. Manches war nahe dran, aber doch wieder extrem vereinfacht.

Oh, @sadness: Nicht etwa die bösen Geschäftsbanken sind die schuldigen bei der Giralgeldschöpfung, sondern tatsächlich sind es die Zentralbanken, in unserem speziellen Fall die EZB. Die steuert nämlich über den Leitzins die Menge, die die Geschäftsbanken schöpfen können.
Talamaur ist offline  
Alt 29.07.2015, 20:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Talamaur,
Alt 29.07.2015, 20:46   #202
sadness75
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Dann hoffe ich, dass bei dir nie eingebrochen wird.
Ich halte das ja nicht fuer ungefaehrlich das ganze Geld im Haus aufzubewahren, abgesehen davon, dass es sich so nicht vermehrt.
Warum muss sich mein Geld denn unbedingt vermehren?


Zitat:
Selten so einen Quatsch gelesen! Was glaubst du, womit du zahlst, wenn du eine Überweisung vornimmst? Kleiner Tipp: Es ist kein Bargeld.
Du verstehst gar nicht was ich meine, also lass es einfach.

Außerdem geht es hier um Grundlagen und um das Prinzip an sich. In die Tiefe will und kann ich gar nicht eindringen, das würde ich auch nicht verstehen.
sadness75 ist offline  
Alt 29.07.2015, 21:03   #203
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.700
Zitat:
Zitat von sadness75 Beitrag anzeigen
Warum muss sich mein Geld denn unbedingt vermehren?
Muss es nicht. Es reicht, wenn sich meins vermehrt.
Wenn du zufrieden bist, wenn es bei dir im Schrank liegt ist alles gut.
Luthor ist offline  
Alt 29.07.2015, 21:07   #204
sadness75
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Muss es nicht. Es reicht, wenn sich meins vermehrt.
Wenn du zufrieden bist, wenn es bei dir im Schrank liegt ist alles gut.
Ja.
Ich mag den Kapitalismus nicht und ich möchte mein Lebensglück nicht abhängig vom Geld machen.
sadness75 ist offline  
Alt 29.07.2015, 21:54   #205
holle135
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Selten so einen Quatsch gelesen! Was glaubst du, womit du zahlst, wenn du eine Überweisung vornimmst? Kleiner Tipp: Es ist kein Bargeld.
Giralgeld ist ein anerkanntes Zahlungsmittel, deswegen aber noch lange kein gesetzliches.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Alles in allem stelle ich in diesem Thread fest, dass Henry Ford wohl doch recht hatte. Ich habe nämlich noch von niemandem hier eine treffende Erklärung des Geldsystems in der Euro-Zone gelesen. Manches war nahe dran, aber doch wieder extrem vereinfacht.
Mit anderen Worten: Niemand ausser dir hat unser Geldsystem wirklich verstanden. Wie es in Wahrheit funktioniert, willst du aber nicht verraten, weil... Ja, warum eigentlich nicht?!

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Nicht etwa die bösen Geschäftsbanken sind die schuldigen bei der Giralgeldschöpfung, sondern tatsächlich sind es die Zentralbanken, in unserem speziellen Fall die EZB. Die steuert nämlich über den Leitzins die Menge, die die Geschäftsbanken schöpfen können.
Das ist genauso richtig, als würde man sagen, nicht die Einbrecher sind die wirklich Schuldigen an der zunehmenden Anzahl der Wohnungseinbrüche, sondern die Baumärkte, die die Preise für Brecheisen gesenkt haben. Oder der Gestzgeber wäre Schuld an einer steigenden Zahl von Vergewaltigungen, weil er den Parkhausbetreibern zur Auflage gemacht hat, spezielle Frauenparkplätze auszuweisen, so dass die Vergewaltiger nun nicht mehr ziellos durchs Parkhaus rennen müssen
holle135 ist offline  
Alt 29.07.2015, 21:57   #206
holle135
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Muss es nicht. Es reicht, wenn sich meins vermehrt.
Falls du mehr als ca. 300.000 € angelegt hast, gehörst du zu den (glücklichen) knapp 5% der Zinsgewinner unseres Geldsystems. Falls es weniger sind, bist du einer der vielen Verlierer, da du weitaus mehr Zinsen zahlst, als dein angelegtes Geld (wieviel auch immer das ist) an Zinsen abwirft
holle135 ist offline  
Alt 30.07.2015, 00:54   #207
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.297
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Alles in allem stelle ich in diesem Thread fest, dass Henry Ford wohl doch recht hatte. Ich habe nämlich noch von niemandem hier eine treffende Erklärung des Geldsystems in der Euro-Zone gelesen. Manches war nahe dran, aber doch wieder extrem vereinfacht.
Dann schieß mal los. Ich wäre gespannt.

Ist ja immer gut einen Experten anwesend zu wissen.
Findus ist offline  
Alt 30.07.2015, 08:03   #208
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.792
Zitat:
Alles in allem stelle ich in diesem Thread fest, dass Henry Ford wohl doch recht hatte. Ich habe nämlich noch von niemandem hier eine treffende Erklärung des Geldsystems in der Euro-Zone gelesen. Manches war nahe dran, aber doch wieder extrem vereinfacht.
Ganz im ernst, dann schreib es doch selbst grosser Meister, ich schreib z.B. was mir kurz aus dem Gedächtnis ohne gorsse Anstrengungen bekannt ist.

Meine Erfahrung, ich könnte 2-3 Megapostings machen, alles genau erklären, mir viel Mühe dabei machen, am Ende würde nicht darauf eingegangen werden, sondern irgend ein vermeintlich widersprüchlicher Halbsatz zitiert und zerissen werden.

Und ansonsten ist es eh OT, weil es hier ja um eine "zwangsmässige" Abschaffung von Bargeld geht und nicht um die zunehmend praktische oder freiwillige Nutzung von bargeldlosen Zahlungsmethoden.
Iskander ist offline  
Alt 30.07.2015, 09:01   #209
Sandokan
Golden Member
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Mutterstadt
Beiträge: 1.251
Zitat:
Zitat von Iskander Beitrag anzeigen
Ganz im ernst, dann schreib es doch selbst grosser Meister, ich schreib z.B. was mir kurz aus dem Gedächtnis ohne gorsse Anstrengungen bekannt ist.

Meine Erfahrung, ich könnte 2-3 Megapostings machen, alles genau erklären, mir viel Mühe dabei machen, am Ende würde nicht darauf eingegangen werden, sondern irgend ein vermeintlich widersprüchlicher Halbsatz zitiert und zerissen werden.

Und ansonsten ist es eh OT, weil es hier ja um eine "zwangsmässige" Abschaffung von Bargeld geht und nicht um die zunehmend praktische oder freiwillige Nutzung von bargeldlosen Zahlungsmethoden.
Problem im Geldsystem ist ja nicht die Zahlungsart an sich sondern die Erfindung von Zins und Zinseszins. Dies führt dazu, das der Besitzer von Geld ein Einkommen erwerben kann ohne dafür eine Lesitung zu erbringen. Soetwas funktioniert in einem System nur wenn es irgendwo einen gibt der bereit ist Leistung zum 0 Tarif zu erbringen, respektive sich zu verschulden.Führt zu einer Umverteilung von fleißig zu reich !
Im Endeffekt sind meine Schulden dein Vermögen. Da könnte ich schon auf die Idee kommen mir meinen Teil zu holen. Das muss verhindert werden, von daher darf die Menge des Geldes nicht endlich sein, Banken müssen Geld aus
dem nichts schöfpen dürfen. Durch die Abschaffung des Bargelds wird die Abhängigkeit des einzelnen von einer Bank verstärkt und gleichzeitig das Ansammeln von Bargeld in Haushalten verhindert, eben zum 0 Tarif.

Geändert von Sandokan (30.07.2015 um 09:15 Uhr)
Sandokan ist offline  
Alt 30.07.2015, 12:53   #210
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.849
Zinsen sind die Kompensierung für die aufgeschobene eigene Bedürfnisbefriedigung - zumindest solange der Kredit noch aus Vermögen kam. Und der Kreditnehmer erhält genau die Wartezeit erspart, welche er bräuchte um das Geld Cash zusammen zu sparen.

Letztlich ist niemand gezwungen Kredite aufzunehmen.
NBUC ist offline  
Alt 30.07.2015, 12:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey NBUC,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:45 Uhr.