Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2015, 20:36   #1
wikinger11
Special Member
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 5.032
Hass-Kommentare auf Facebook

Nicht jeder ist bei Facebook, aber jeder der es ist, kriegt es mit.
Immer öfter haserfüllte Kommentare, die nicht mehr nur bedenklich sind.

Da wird einem Flüchtlingskind der Tod mit dem Flammenwerfer gewünscht und in den Kommentaren wird es mit "Meinungsfreiheit" verteidigt.

Da wird LKW-Fahrern empfohlen "draufzuhalten", wenn sie einen Ausländer auf der Fahrbahn sehen.

"Dreckschweine", "Kugel in den Kopf", "einen grausamen und qualvollen Tod" - so die Schlagworte, die es immer wieder und immer öfter zu lesen gibt.


Offensichtlich gibt es keine Hemmungen mehr. Was sind das für Leute? Ich befürchte gar, es sind nicht immer nur die "Wohlstandsverlierer", die so etwas von sich geben, sondern dass es aus der "Mitte" der Gesellschaft kommt.
Schlimm, wenn ich mir vorstelle, dass es jemand sein könnte, den man auf der Straße begegnet oder sogar kennen würde.
Manche strengen sich ja gar nicht mehr an, ihren Klarnamen zu verbergen.

Inzwischen bin ich froh, dass es hier Mods gibt, die so etwas nicht dulden würden.

Ist Facebook zu einem Instrument der Hetze und des Extremismus geworden ?
wikinger11 ist offline  
Alt 28.07.2015, 20:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo wikinger11, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.07.2015, 20:44   #2
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.650
Finde das betrifft nicht nur Facebook sondern alle Medien wo unter Synonym gepostet werden kann. Wenn man sich die Kommentare bei Zeitungsartikeln anschaut bekommt man ja auch Brechreiz. Da wird mal eben die Todesstrafe gefordert oder man solle Körperteile abhacken etc.

Woran das liegen könnte ist schwer zu sagen, scheint mEn ein Zusammenfall an Gründen zu sein:
"Wutbürgerschaft" ist regelrecht salonfähig weil es von vielen Seiten auch noch Applaus für solche Postings gibt, das anonyme Internet ist angenehm für alle, die sonst die Klappe nicht aufbekommen, der allgemeine Hass auf andere, die einem vermeintlich was wegnehmen ist groß und findet immer von irgendwem Beipflichtung etc.

Ich finde es einfach schrecklich. Ich hoffe, dass sich dieser Trend irgendwann wieder legt weil immernur Hetzen und Schreien bittebitte irgendwann langweilig wird...
Fischli >°}}}>>< ist offline  
Alt 28.07.2015, 23:29   #3
Hei
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 521
Es mangelt an allen Ecken, vor allem an Empathie. Wer anderen Menschen den Tod wünscht, der ist doch schon innerlich tot. Außerdem ist das Internet das Sprachrohr, den Gedanken trugen sie schon vorher.
Til Schweiger hat darauf schon richtig reagiert, auch wenn es ein wenig rabiat war^^ "Oh Mann- ich habs befuerchtet!! Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!"
Hei ist offline  
Alt 28.07.2015, 23:34   #4
whatIwant
Wonderwoman
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.385
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Finde das betrifft nicht nur Facebook sondern alle Medien wo unter Synonym gepostet werden kann. Wenn man sich die Kommentare bei Zeitungsartikeln anschaut bekommt man ja auch Brechreiz. Da wird mal eben die Todesstrafe gefordert oder man solle Körperteile abhacken etc.

...
und sich gleichzeitig übee den Islam mit seinen altbackenen Ansichten und Gesetzen beschwert...
whatIwant ist offline  
Alt 29.07.2015, 11:23   #5
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von wikinger11 Beitrag anzeigen
Da wird einem Flüchtlingskind der Tod mit dem Flammenwerfer gewünscht und in den Kommentaren wird es mit "Meinungsfreiheit" verteidigt.
Es ist Meinungsfreiheit, ob man es in seinem Kopf behält oder der Welt im Facebook präsentiert. Vernunft und Sinn einer solchen Aussage lassen wir zunächst außen vor.

Zitat:
Da wird LKW-Fahrern empfohlen "draufzuhalten", wenn sie einen Ausländer auf der Fahrbahn sehen.

"Dreckschweine", "Kugel in den Kopf", "einen grausamen und qualvollen Tod" - so die Schlagworte, die es immer wieder und immer öfter zu lesen gibt.
Ist es nicht seltsam, dass man seinen Hass gegen die Flüchtlinge richtet, während man einfach nur Schiss hat, Regierung könnte ihnen erlauben zu bleiben? Mit einem solch aggressiven Verhalten macht man von seiner Meinungsfreiheit den Gebrauch in genau falsche Richtung. Je mehr jemand angegriffen wird, umso mehr wird er als Opfer verteidigt werden.

Zitat:
Offensichtlich gibt es keine Hemmungen mehr. Was sind das für Leute? Ich befürchte gar, es sind nicht immer nur die "Wohlstandsverlierer", die so etwas von sich geben, sondern dass es aus der "Mitte" der Gesellschaft kommt.
Ich bin nicht einmal sicher, ob es tatsächlich private Personen sind, die in ihrem eigenen Interesse handeln. Von Komplott würde ich nicht sprechen, aber es wäre nicht das erste mal, dass Personen von Organisationen und hohen Ämtern angeheuert werden, um etwas zu propagieren und durchzusetzen.

Zitat:
Ist Facebook zu einem Instrument der Hetze und des Extremismus geworden ?
Facebook war schon immer Instrument der schnellen Verbreitung sämtlicher Nachrichten, ob mit oder ohne handfesten Boden unter sich, ob mit oder ohne Sinn.
Equilibra ist offline  
Alt 29.07.2015, 13:11   #6
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Es ist Meinungsfreiheit, ob man es in seinem Kopf behält oder der Welt im Facebook präsentiert. Vernunft und Sinn einer solchen Aussage lassen wir zunächst außen vor.
Sehe ich anders. Es ist sehr wohl eine Frage von Vernunft und Sinn. Man kann eine radikale Meinung auch mit vernünftigen und logischen Argumenten präsentieren. Genau das aber wollen einige nicht. Vielmehr gibt es so etwas wie eine "Einzelkämpfer" Mentalität. Eigener Frust, Erfolglosigkeit und Langeweile sind dabei einige mögliche Motive.
Ich verfolge solche Beiträge schon lange nicht mehr. Schon aus dem Grund, weil nach 1000 Antworten ,auf einen provokanten Post, alles zu einer grauen Masse verkommt in der sich jeder aber als einzelene Person sieht. Wie ein Haufen Mist, mit Millionen Fliegen. Der Haufen Mist ist schon nicht toll, die Fliegen machen es schlimmer.
Davon mal abgesehen entscheide ich wer seine Meinung mir "frei" sagen darf und wann sie endet. Denn meine Würde ist unantastbar.
Außerdem ist Facebook kein Maßstab. Weil die Personen hinter ihren Namen niemals in real solch eine Diskussion führen würden, wie in diesen Posts. Da endet die Meinungsfreiheit automatisch, weil die Argumentation nicht ernst gemeint ist. Viele nutzen nur die Möglichkeit mal "anders" zu sein.

Zitat:
Ist es nicht seltsam, dass man seinen Hass gegen die Flüchtlinge richtet, während man einfach nur Schiss hat, Regierung könnte ihnen erlauben zu bleiben? Mit einem solch aggressiven Verhalten macht man von seiner Meinungsfreiheit den Gebrauch in genau falsche Richtung. Je mehr jemand angegriffen wird, umso mehr wird er als Opfer verteidigt werden.
Das ist der frustrierte Mob. Frag mal jemanden der ein guten Einkommen und einen sicheren Job hat. Den jucken die Asylbewerber weniger als einem Hartz4 Bezieher ohne jegliche Perspektive, weil dieser sich in Konkurrenz sieht. Ich unterstelle mal ganz dreist, dass jene eher Angst haben noch weniger den Arsch an die Wand zu bekommen, oder ihren "Luxus" gefährdet sehen. Denn das Prinzip mehr Asylbewerber = weniger Geld für den Staat und für einen selbst, scheint ja geläufig zu sein.
Demandred ist offline  
Alt 29.07.2015, 14:14   #7
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Sehe ich anders. Es ist sehr wohl eine Frage von Vernunft und Sinn. Man kann eine radikale Meinung auch mit vernünftigen und logischen Argumenten präsentieren.
Vernunft hat eine hasserfüllte Aussage keine. Sinn allerdings schon. Welcher es hier genau ist, vermag ich nicht genau zu sagen. Vielleicht ist es der Mob aus Angst um eigene Existenz, vielleicht steckt aber einfach mehr dahinter und man traut sich nicht es in anderer Form zu präsentieren.

Zitat:
Davon mal abgesehen entscheide ich wer seine Meinung mir "frei" sagen darf und wann sie endet. Denn meine Würde ist unantastbar.
Morddrohungen verletzen die Würde und alle erdenklichen zwischenmenschlichen Gesetze, keine Frage. Die Frage, die für mich zurück bleibt ist, ob sich etwas ändert, wenn diese Menschen ihre Meinung eben nicht frei nach außen sagen, sondern es weiter für sich denken und entsprechend handeln. Ändert sich dann was? Das Empfinden - soweit es echt ist - bleibt das gleiche. Und dieses heimliche Getue trifft dann jemanden ganz unvorbereitet. Klingt es nicht furchterregend?

Zitat:
Da endet die Meinungsfreiheit automatisch, weil die Argumentation nicht ernst gemeint ist.
Du meinst, weil es in dem Fall dann keine "Meinung" ist?
Equilibra ist offline  
Alt 29.07.2015, 15:46   #8
jane.doe
abgemeldet
Das fiel mir erstmalig auf als der Gaza Konflikt wieder aufkochte letztes oder vorletztes Jahr, Teilnehmer der Diskussion wurden, weil sie es wagten Palästina zu kritisieren erst "nur" öffentlich beschimpft und nachher versuchte man sie mit Morddrohungen via Privatnachrichten einzuschüchtern. Einige Bekannte haben als es ihnen zu bunt wurde Online Anzeige bei der Polizei erstattet, andere sind direkt zur Polizei gegangen. Es war echt nicht mehr feierlich.
Ich weiß nicht warum manche glauben, nur weil man als anonymer Geist im Internet schreibt ist man in einem Straffreien Raum.

Irgendwie (so kommt es mir zumindest vor) sind danach alle Hemmungen gefallen und ebnete dem pöbelden Mob den weg. Ist natürlich auch super für alle möglichen fundamentalistische oder rechtsradikale Gruppierungen hier können sie schnell und einfach das für sie interessante Klientel ködern.

Eigentlich sehr schade, das Facebook, Twitter und co zulassen das diese Gruppierungen eine Plattform bekommt.



Zitat:
Zitat von wikinger11 Beitrag anzeigen
Ist Facebook zu einem Instrument der Hetze und des Extremismus geworden ?
Ja!
jane.doe ist offline  
Alt 29.07.2015, 15:57   #9
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von jane.doe Beitrag anzeigen
Eigentlich sehr schade, das Facebook, Twitter und co zulassen das diese Gruppierungen eine Plattform bekommt.
Meinungsfreiheit für alle
Equilibra ist offline  
Alt 29.07.2015, 16:00   #10
jane.doe
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Meinungsfreiheit für alle
ich glaub ich zieh nach Nordkorea.
jane.doe ist offline  
Alt 29.07.2015, 16:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey jane.doe, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.