Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2015, 14:19   #1
Wutmann
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 223
Sympathie für Russland und Putin

Hallo Leute,
hier ist wieder der Wutmann mit einem kontroversen Thema, welches bei einigen politisch angehauchten von euch da draussen möglicherweise negativ aufstossen wird. Ich möchte trotzdem um einen gepflegten Umgang hier untereinander bitten, denn ich möchte nicht, dass dieses Thema von den Moderatoren geschlossen werden muss. Ich hoffe also, dass dieses Thema offen bleibt und ich auch hier intelligente Kommentare von anderen LT'lern erwarten kann.

Ich komm mal ohne um den heissen Brei zu reden gleich zur Sache:
Ich finde es großartig, dass Russland's President Vladimir Putin sich um den Frieden im Mittleren Osten bemüht und das russische Militär jetzt endlich eingreift und die ISIS/ISIL-Terroristen aus der Luft mit Kampfjets bombardiert. Und, dass den syrischen Christen sowie Muslimen, die unsere Unterstützung benötigen, jetzt endlich gegen den barbarischen ISIS/ISIL Terror geholfen werden kann. Ich finde, hier macht Russland ganz klar eine bessere Arbeit als die amerikanische Regierung. Das sage ich hier ganz klar ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen! Zudem finde ich, dass die U.S. Medien nur anti-russische Propaganda verbreiten wenn sie behaupten, Russland würde nur unschuldige Zivilisten in Syrien töten und ISIS/ISIL gar nicht bombardieren. Ich weiss aus erster Hand, dass das voll gelogen ist.

Russland hat Größe und Intelligenz bewiesen. Meine Sympathie hat der Putin auf jeden Fall ab diesen Monat Oktober gewonnen!

Wie steht ihr dazu? Seid ihr der gleichen Meinung oder vertretet ihr eher die amerikanische Position?
Wutmann ist offline  
Alt 04.10.2015, 14:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Wutmann, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 04.10.2015, 14:32   #2
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.667
Putin geht es darum, seine strategischen Fähigkeiten im Nahen Osten und im Mittelmeer auszubauen und Assad wieder an die Macht zu verhelfen, nicht mehr und nicht weniger. In Anbetracht des bisherigen aggressiven Vorgehens dieses Präsidenten (gewaltsame Annexion der Krim, Krieg in der Ostukraine) glaube ich bei dem nun wirklich nicht an humanitäre Motive. Das ist eine nützliche Fassade, die aber so durchsichtig ist, dass es geradezu peinlich wirkt. Auch die Tatsache, dass Putin bisher die gemäßigten Rebellengruppen in Syrien genauso unter Beschuss genommen hat wie den IS (wenn nicht sogar noch mehr) zeigt, dass es ihm nicht primär um die Beseitigung des Terrors dort geht.
questio ist offline  
Alt 04.10.2015, 14:46   #3
Oberzicke
Member
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Putin geht es darum, seine strategischen Fähigkeiten im Nahen Osten und im Mittelmeer auszubauen und Assad wieder an die Macht zu verhelfen, nicht mehr und nicht weniger. In Anbetracht des bisherigen aggressiven Vorgehens dieses Präsidenten (gewaltsame Annexion der Krim, Krieg in der Ostukraine) glaube ich bei dem nun wirklich nicht an humanitäre Motive. Das ist eine nützliche Fassade, die aber so durchsichtig ist, dass es geradezu peinlich wirkt. Auch die Tatsache, dass Putin bisher die gemäßigten Rebellengruppen in Syrien genauso unter Beschuss genommen hat wie den IS (wenn nicht sogar noch mehr) zeigt, dass es ihm nicht primär um die Beseitigung des Terrors dort geht.
Darum geht es auch nicht

Es geht darum - die Macht über Erdgas und Erdöl global zu sichern . Daher hat Putin - als auch der Ami Interesse .
Drahtzieher sind die Saudis .

Also - wer ist nun Mr. Weißweste und handelt aus rein humanitären Gründen ? Also - das zu glauben - nur in Erwägung zu ziehen - halte ich für bedenklich .
Oberzicke ist offline  
Alt 04.10.2015, 14:49   #4
Wutmann
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Putin geht es darum, seine strategischen Fähigkeiten im Nahen Osten und im Mittelmeer auszubauen und Assad wieder an die Macht zu verhelfen, nicht mehr und nicht weniger. In Anbetracht des bisherigen aggressiven Vorgehens dieses Präsidenten (gewaltsame Annexion der Krim, Krieg in der Ostukraine) glaube ich bei dem nun wirklich nicht an humanitäre Motive. Das ist eine nützliche Fassade, die aber so durchsichtig ist, dass es geradezu peinlich wirkt. Auch die Tatsache, dass Putin bisher die gemäßigten Rebellengruppen in Syrien genauso unter Beschuss genommen hat wie den IS (wenn nicht sogar noch mehr) zeigt, dass es ihm nicht primär um die Beseitigung des Terrors dort geht.
Es gibt keine "gemäßigten" Rebellengruppen in Syrien, meiner festen Überzeugung nach. Das ist alles Propaganda der amerikanischen Medien. Das sind alles Terroristen. Und so schlecht is Assad und die legitime Regierung Syriens auch nicht. Besser ihn als die Kopfabschneider der ISIS/ISIL. Glaube mir, manchmal ist es besser, das geringere Übel zu wählen. So war es auch bei Saddam Hussein. Er hat die ganzen verschiedenen, islamischen Gruppen (z.B. Sunniten und Shiiten) zusammengehalten. Die Invasion Amerikas in Irak 2003 hat uns doch jetzt nach mehr als 10 Jahren den ganzen Ärger eingebracht.

Und was den internen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine betrifft, das sollen die Russen und Ukrainer schön untereinander aushandeln. Das möchte hier gar nicht thematisieren. Es soll hier nur um die russische Bombardierung von radikalen Terrorgruppen gehen, also primär um das Thema Syrien. Und ja, auch die syrischen "Rebellen"gruppen werden von mir als Terroristen klassifiziert. Zudem halte ich Obama für einen Verräter, weil jetzt rausgekommen ist, dass die CIA diese sogenannten "Rebellengruppen" finanziert, nur um Assad zu stürzen. Amerika geht es wohl um deren speziellen und strategischen Interessen in Syrien. Und ich stimme Oberzicke zu, die Saudis (Wahabiten) sind auch an allem schuld, weil sie doch die Muslime radikalisieren und extremistische Ideen im Islam verbreiten. Der Rest der Muslime ist ja nicht so. Auch das wissen wir alle.

Ich weiß, das ist ein sehr heiss diskutiertes Thema und sehr aktuell momentan. Denn hier prallen total gegensätzliche Meinungen aufeinander. Aber so ist das nun mal heutzutage. Auch die Amis haben ihre Ambitionen und Eigeninteressen in Syrien. Einige böse Zungen würden sogar behaupten, Russland und Amerika versuchen sich im medialen Propagandakrieg gegenseitig zu überbieten. Soll heissen, es könnte auf beiden Seiten auch alles nur Propaganda sein.

Wie auch immer, man kann den Amerikanern glauben oder man kann den Russen glauben schenken. Für eine Seite muss man sich jedoch entscheiden.

Wem glaubst du nun eher? Den Amerikanern oder den Russen?

Ich weiss, das ist eine schwere Frage. Auch eine ideologische Frage, zur welcher Seite man nun mehr Sympathie hat. Nicht wahr.

Geändert von Wutmann (04.10.2015 um 15:09 Uhr)
Wutmann ist offline  
Alt 04.10.2015, 14:58   #5
Oberzicke
Member
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von Wutmann Beitrag anzeigen
Man kann den Amerikanern glauben oder man kann den Russen glauben schenken. Für eine Seite muss man sich jedoch entscheiden.
Muss ich nicht - wozu auch ?

Ich bin dafür, dass dieser Krieg in Syrien, die Brennherde im Nahosten ein Ende finden - aus Humanität den dort angesiedelten Menschen . Die im Leid ertrinken .

Wer ihn beendet und warum ist mir vollkommen egal . Dass dahinter andere Gründe stehen, die von Weltmächten angeführt werden und nicht dem entsprechen, dass ich für so jemanden Sympathie aufbringe - weil sie sich "großzügig" zeigen und ihr eigenes Volk hinters Licht führen und den Menschen Glauben machen wollen, dass sie aus rein menschlichen Zügen, ein Ende sehen möchten - kann mir keiner erzählen und schon gar nicht die Geschichten der Vergangenheit .

Es geht dort um etwas anderes als das sie uns glauben machen wollen und ihre offenbar unbegrenzte Barmherzigkeit - pfeife ich .
Oberzicke ist offline  
Alt 04.10.2015, 15:01   #6
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.667
Ich schenke keiner Seite Glauben, sondern versuche mir, so gut wie möglich, ein objektives Bild zu machen von den weltpolitischen Ereignissen. Und da die Propaganda von RT und Konsorten so unglaublich durchsichtig und lächerlich ist (v.a. für mich als Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen) ist die russische Darstellung der Dinge, zumindest durch diesen Sender, für mich nicht mehr ernst zu nehmen. Dass die westlichen Regierungen und Medien ebenso manipulieren, steht für mich außer Frage. Aber zumindest wurde im Zusammenhang mit dem Bombardement des Krankenhauses in Afghanistan noch nicht von amerikanischen Medien behauptet, die Afghanen selbst hätten die Rakete abgefeuert - im Gegenteil, Obama hat diesen Fehler zugegeben. Diese Größe haben die Russen etwa beim Abschuss von MH17 nicht aufgebracht - da gab es auf RT die wildesten Verschwörungstheorien, nur eine russische Beteiligung wurde kategorisch ausgeschlossen und vertuscht.
questio ist offline  
Alt 04.10.2015, 15:16   #7
Wutmann
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Oberzicke Beitrag anzeigen
Muss ich nicht - wozu auch ?

Ich bin dafür, dass dieser Krieg in Syrien, die Brennherde im Nahosten ein Ende finden - aus Humanität den dort angesiedelten Menschen . Die im Leid ertrinken .
Ja genau, darum geht es mir doch auch. Und Russland will das auch und macht in dieser Hinsicht eine gute Arbeit.

Also bist du auch wie ich auf russischer Seite, auch wenn du meinst, neutral bei diesem Thema zu sein.
Wutmann ist offline  
Alt 04.10.2015, 15:26   #8
Wutmann
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Ich schenke keiner Seite Glauben, sondern versuche mir, so gut wie möglich, ein objektives Bild zu machen von den weltpolitischen Ereignissen. Und da die Propaganda von RT und Konsorten so unglaublich durchsichtig und lächerlich ist (v.a. für mich als Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen) ist die russische Darstellung der Dinge, zumindest durch diesen Sender, für mich nicht mehr ernst zu nehmen. Dass die westlichen Regierungen und Medien ebenso manipulieren, steht für mich außer Frage. Aber zumindest wurde im Zusammenhang mit dem Bombardement des Krankenhauses in Afghanistan noch nicht von amerikanischen Medien behauptet, die Afghanen selbst hätten die Rakete abgefeuert - im Gegenteil, Obama hat diesen Fehler zugegeben. Diese Größe haben die Russen etwa beim Abschuss von MH17 nicht aufgebracht - da gab es auf RT die wildesten Verschwörungstheorien, nur eine russische Beteiligung wurde kategorisch ausgeschlossen und vertuscht.
Nun gut, das ist deine Meinung. Der russische Mediensender RT (RussiaToday) mag vielleicht in einigen Dingen "unglaubwürdig" wirken, je nachdem wie man es politisch hält. Aber genausogut könnte man das Gleiche über die amerikanischen Mediensender FOX, CNN, MSNBC und Konsorten behaupten.

Ich möchte mich bei diesem Thema auch gar nicht auf irgendwelche Mediensender berufen oder festsetzen. Es geht hier um die eigene, persönliche Einschätzung der Lage. Und da muss ich für meinen Teil ganz klar sagen: Ich schenke der russischen Seite mehr Glauben als der amerikanischen Seite in dieser Hinsicht. Meine Intuition sagt mir, dass die russische Regierung wahrheitsgetreu ist während die amerikanische Regierung wieder nur ihre politischen Spielchen treibt.

Tja, Schock für einige pro-amerikanische Leute da draussen.

Aber ich will halt die ISIS/ISIL Terroristen in der Hölle schmoren sehen. Und da liefert Russland gute Arbeit ab. Das ISIS-Kommandozenter in Syrien wurde vor 2 Tagen schon von russischen Kampfjets weggebombt. Ich feier das! Jetzt kriegen die barbarischen Terroristen endlich was auf den Deckel. Wurde auch endlich Zeit. Der U.S. Regierung geht es ja nur um die Beseitung Assads. Und dazu sind den Amis alle Mittel recht, selbst wenn man dazu radikalen Terroristen wie der ISIS und Al Nusra an die Macht verhilft und diese als "Rebellen" labelt. Die U.S. Regierung will den Terror in Syrien ja nicht wirklich aufhalten, solange Assad an der Macht ist. Auch das wird immer klarer, so hart es vielleicht klingen mag.

Geändert von Wutmann (04.10.2015 um 15:36 Uhr)
Wutmann ist offline  
Alt 04.10.2015, 15:28   #9
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.043
Zitat:
Zitat von Wutmann Beitrag anzeigen
Ich weiss aus erster Hand, dass das voll gelogen ist.
Warst du dabei?
Na, dann sind wir aber froh, daß du gesund vom Einsatz zurückgekommen bist.
Sailcat ist offline  
Alt 04.10.2015, 15:28   #10
Xenos
Member
 
Registriert seit: 02/2014
Beiträge: 350
Zitat:
Zitat von Wutmann Beitrag anzeigen
Wie auch immer, man kann den Amerikanern glauben oder man kann den Russen glauben schenken. Für eine Seite muss man sich jedoch entscheiden.
Oder wie ein kluger Affe einmal sagte:
"Either you are with us, or you are with the terrorists" - George "Banana" Bush

Ich glaube nur eines: Das beide Seiten rein ihre Interessen verfolgen und das Wohl der Syrischen Bevölkerung ihnen am Allerwertesten vorbei geht. Sich zwischen zwei egoistisch motivierten Parteien zu unterscheiden die im wesentlichen gleich handeln... das sehe ich dann nicht wirklich ein.

Beide Seiten handeln nicht aus Moral heraus - sondern aus Eigeninteresse und versuchen zwar den IS zu bekämpfen aber zeitgleich nicht die andere Seite im syrischen Bürgerkrieg zusehr zu unterstützen.
Xenos ist offline  
Alt 04.10.2015, 15:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Xenos, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nahostkonflikt, russland, vladimir putin

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:15 Uhr.