Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2016, 19:02   #61
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Und die "Katholen sind wie sie sind" ist wahrhaftig eine tolle Begründung dafür, dass da Frauen nicht gleichberechtigt alle Ämter haben dürfen.
Und was hat das jetzt mit der "Wertegemeinschaft des Westens" zu tun?

Wenn nicht: die Katholik/inn/en dürfen sich selbst darum kümmern, weil Toleranz ein westlicher Wert ist?

Denn das "sola scriptura"-Prinzip in der Theologie anwenden zu müssen, ist eben kein gemeinsamer westlicher Wert!
 
Alt 17.01.2016, 19:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo gastlovetalk,
Alt 17.01.2016, 19:28   #62
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.792
Zitat:
Auch Iskander scheint den Islam mit dem Koran gleichzusetzen ... auch das ist doch wohl ein (heute gehyptes?) Eingehen auf Fundamentalismus.
Um es verständlich auszudrücken, was für die Christen Jesus Christus ist, ist für die Muslime der Koran. Was für die Christen die Bibel ist, ist für die Muslime der Prophet.

sprich Jesus/Koran = Offenbarung Gottes/ Allahs
Medium = Bibel/ Mohammed
( das ist eine Vereinfachung natürlich)

Der Fundamentalismus, den du meinst bezieht sich zu mindest im Islam, eben oft nicht nur auf den Koran, als alleingültige Quelle, sondern auch auf Hadithe !
Iskander ist offline  
Alt 17.01.2016, 19:29   #63
Trimalchio
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Und was hat das jetzt mit der "Wertegemeinschaft des Westens" zu tun?

Wenn nicht: die Katholik/inn/en dürfen sich selbst darum kümmern, weil Toleranz ein westlicher Wert ist?

Denn das "sola scriptura"-Prinzip in der Theologie anwenden zu müssen, ist eben kein gemeinsamer westlicher Wert!
Der Westen kennt eben keine Staatsreligion. Da kann es gar nicht sein, dass eine einzelne Religion oder Weltanschauung allein die Werte des Westens darstellt. Worauf übrigens Dein Beitrag mit der Frage zum Islam mich erst gestoßen hat.

Und allein durch den Wortlaut der Bibel (sola scriptura) westliche Werte erklären? Ich fände es falsch. Und zwar schon deswegen, weil nicht alleine das Christentum festlegen könnte, was westliche Werte sind / sein sollen. Es gibt in Deutschland eben auch sehr viele Konfessionlose, Moslems, Juden, ...

Derzeit sehe ich allerdings, wie auf eine einzelne Religion der Hass geschürt wird. Der Islam kommt nicht gut weg. Dieser Religion wird praktisch die Schuld an den Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof und anderen Orts gegeben.

Dabei hatte ich religiöse und weltanschauliche Toleranz immer als westlichen Wert gesehen. Alle dürfen dann Christen, Konfessionslose, Agnostiker, Atheisten, Juden, Zeugen Jehovas oder was auch immer sein. Idealer Weise würde sich der Staat dann auch in den westlichen Ländern laizistisch verhalten. Frankreich macht es vor und bevorzugt vom Staat aus keine Religion.
Trimalchio ist offline  
Alt 17.01.2016, 19:44   #64
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Und allein durch den Wortlaut der Bibel (sola scriptura) westliche Werte erklären? Ich fände es falsch.
Du weichst aus. WAS wolltest Du denn nun mit Deiner Äußerung bezwecken "in der Bibel steht nicht, dass Frauen keine Priester sein können" (sinngemäß zitiert). Und auf welchem Gedanken ruhte diese Mitteilung, was machte dies mitteilenswert?
 
Alt 17.01.2016, 19:48   #65
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Iskander Beitrag anzeigen
Der Fundamentalismus, den du meinst bezieht sich zu mindest im Islam, eben oft nicht nur auf den Koran, als alleingültige Quelle, sondern auch auf Hadithe !
Für mich steht hinter "Fundamentalismus" der "Bezug auf alte Schriften, die losgelöst von der sozialen Wirklichkeit ihrer Entstehungszeit und dem historischen semantischen Umfeld wörtlich gelesen (und befolgt) werden sollen".

Das bezieht dann ebenso auf die Hadithe wie auf den Koran.

Man kann aber Religion auch anders begründet sehen (und zwar auch bei den drei Buchreligionen, über die hier gesprochen wird), anders verstehen und folglich anders über die jeweiligen Religiösen sprechen.

In Foren und Medien wird viel theoretisiert - dabei ist die Wirklichkeit konkret.
 
Alt 17.01.2016, 19:51   #66
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Der Westen kennt eben keine Staatsreligion.
Großbritannien und Schweden haben Staatskirchen. Mindestens diese beiden.
 
Alt 17.01.2016, 20:01   #67
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.591
...Dänemark, Island, Norwegen
PIcasso1989 ist offline  
Alt 21.01.2016, 12:07   #68
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Die Frage, die ich mir stelle ist, werden Werte im Westen überhaupt signifikant durch die Kirche vorgegeben?
Das bezweifle ich stark.
Durch was denn sonst? Schließlich gab es noch die heilige Schrift lange bevor es tatsächliche Verfassung mit Auflistung der Rechte und Pflichten gab. Auch wenn man meint, dass dies heute nun aber anders ist, liegt nicht wirklich richtig. Die strikte Trennung von Kirche und Staat, wie man es sich wünschte, gibt es nach wie vor nicht. Und rein theoretische Äußerungen aus dem heiligsten Ort auf Erden über die Familie und zwischenmenschliche Beziehungen kann man einfach nicht ernst nehmen, mich wundert sehr, dass es doch viele tun.
Equilibra ist offline  
Alt 21.01.2016, 12:21   #69
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Der Westen kennt eben keine Staatsreligion. Da kann es gar nicht sein, dass eine einzelne Religion oder Weltanschauung allein die Werte des Westens darstellt.
Ist das wirklich so? Wenn ich recht überlege und dabei an die "westlichen" Länder denke, kommt mir eigentlich kein einziges in den Sinn, das nicht Christentum als Staatsreligion hat. Dass die Länder heute bunt gemischt sind, viele Völker mit unterschiedlichsten Religionsrichtungen unter einem Dach vereinen, bedeutet nach wie vor nicht, dass es keine Staatsreligion gibt. Immerhin sind die meisten staatlichen Feiertage auch die religiösen. Und wir haben nicht an Chanukka oder Mevlid frei, sondern an Ostern und Weihnachten.

Zitat:
Und allein durch den Wortlaut der Bibel (sola scriptura) westliche Werte erklären? Ich fände es falsch. Und zwar schon deswegen, weil nicht alleine das Christentum festlegen könnte, was westliche Werte sind / sein sollen. Es gibt in Deutschland eben auch sehr viele Konfessionlose, Moslems, Juden, ...
Vielleicht sollte man bei der Benennung der Werte einfach von dem Religiösen weg gehen und Logik und gesunden Menschenverstand einschalten?
Equilibra ist offline  
Alt 27.01.2016, 00:04   #70
Trimalchio
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von Equilibra Beitrag anzeigen
Ist das wirklich so? Wenn ich recht überlege und dabei an die "westlichen" Länder denke, kommt mir eigentlich kein einziges in den Sinn, das nicht Christentum als Staatsreligion hat. Dass die Länder heute bunt gemischt sind, viele Völker mit unterschiedlichsten Religionsrichtungen unter einem Dach vereinen, bedeutet nach wie vor nicht, dass es keine Staatsreligion gibt. Immerhin sind die meisten staatlichen Feiertage auch die religiösen. Und wir haben nicht an Chanukka oder Mevlid frei, sondern an Ostern und Weihnachten.


Vielleicht sollte man bei der Benennung der Werte einfach von dem Religiösen weg gehen und Logik und gesunden Menschenverstand einschalten?
Mit Staatsreligion meine ich eine Religion, die von der Verfassung bevorzugt oder sogar vorgeschrieben wird. In dem Punkt lag ich aber daneben, weil ich voreilig nur an die EU-Ebene und nicht an die einzelnen Mitgliedstaaten dachte. So hat die Church of England in England den Status einer Staatsreligion. Die isländische Staatskirche wird in Artikel 62 der isländischen Verfassung geschützt. Länder wie Frankreich sind aber ganz und gar laizistisch. Das sagt mir auch mehr zu, wenn sich der Staat da raushält - selbst, wenn ich von einzelnen Ländern wie Island dann viel halte.

Deutschland hat ja keine Staatsreligion. Aber dort wird zum Beispiel die Menschenwürde im Grundgesetz recht "christlich" mit Inhalt gefüllt. Oder sagen wir mal, dass einige in der Deutung des Grundgesetzes mindestens das sehr christlich deuten - auch wenn das nicht zwingend ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mensch...chenw.C3.BCrde

Bei den religiösen Feiertagen gibt es Unterschiede je nach Bundesland oder gar Region. Da kommt es drauf an, welcher Religion der überwiegende Teil der Bevölkerung halt angehört. Das finde ich so weit in Ordnung. Bei religiösen Minderheiten sollte am besten festgelegt sein, dass die auch bevorzugt Urlaub zu bekommen haben bei ihren Festen.

Die Werte würde ich ganz einfach nach Empathie bestimmen wollen. Alle Lebewesen sollten vor Leid geschützt werden und deren Lust sollte gefördert werden. Besonders der letzte Punkt kommt bei der traditionellen Auslegung der Werte zu kurz.
Trimalchio ist offline  
Alt 27.01.2016, 00:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Trimalchio,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:16 Uhr.