Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2016, 15:54   #11
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Uhu Uhuhu Beitrag anzeigen
Dazu muß man wissen, daß Moderatoren, Intendanten und Medienanstalten von der regierenden Politik abhängig sind; das Budget - also unsere (zwangs-)bezahlten Rundfunkgebühren, und das sind alleine in Baden-Württemberg deutlich mehr als eine Milliarde(!) Euro - wird in letzter Instanz von den Ministerpräsidenten verwaltet und per Unterschrift zugewiesen.
Falls dann die AfD in das Parliament einzieht, waeren sie entsprechend auch dafuer verantwortlich.
Ebenso, wenn ihr einen MP von einer anderen Farbe haettet, richtig?
Luthor ist offline  
Alt 20.01.2016, 15:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Luthor, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 20.01.2016, 16:12   #12
SirPatrick
Member
 
Registriert seit: 11/2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 176
@luthor: Selbstverständlich ist an den Sender die Hauptkritik zu richten (das habe ich bereits schriftlich erledigt).

Und ja ich würde das auch monieren, wenn so ein Verhalten von der anderen Seite käme. Die CDU hat in Baden-Württemberg ja auch über 50 Jahre relativ selbstgefällig regiert, mit einem Herrn Mayer-Vorfelder als Kultusminister und andere illustre Gestalten. Und wenn die Partei lilablassblau ist und so vorgeht, dann werde ich das auch wieder monieren.

Der SWR hätte Größe bewiesen, wenn sie die Veranstaltung wie geplant durchgezogen hätten und wer nicht kommen will, der hat schon. So wirkt das als würde die Regierungskoalition eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Herrn Professor Meuthen (der AFD Spitzenkandidat und ein ehemaliger VWL Professor von mir) scheuen.
Abgesehen davon zeugt das von einer gewissen Arroganz, den politischen Diskurs mit einer Partei zu vermeiden die in aktuellen Umfragen bei 15 % steht. Das heißt im Umkehrschluss, dass die aktuelle Regierungskoalition sich weigert, eine Partei die für 15 % Bürger ihres Bundeslandes wählbar erscheint, anzuerkennen. Da darf man schonmal von Arroganz der Macht sprechen.

Ja das wäre so, wenn die AFD in der Landesregierung wäre, ja. Daran wird sie sich natürlich auch messen lassen müssen.

@questio: Stimme dir vollumfänglich zu. Hierbei geht es nicht nur um einfache Gesetze sondern um supranationale Verträge und unser Grundgesetz (hat Verfassungsrang) welches von der Kanzlette aus Pseudomoral über den Haufen geworfen wird.
SirPatrick ist offline  
Alt 20.01.2016, 16:55   #13
Trimalchio
abgemeldet
Wenn gefordert wird, dass alle gesellschaftlich relevanten Parteien bei dieser Elefantenrunde beteiligt werden, muss aber konsequenter Weise auch die Beteiligung der LINKEN gefordert werden. mag ja sein, dass es einige übersehen, aber die LINKE soll ja dort auch ausgeschlossen werden:

http://swp.de/ulm/nachrichten/suedwe...rt4319,3637264

Und jetzt warte ich mal gespannt ab, wer die Teilnahme der AfD fordert und die LINKE ausgeschlossen sehen will. Meine Befürchtung ist einfach, dass es die AfD nach der "polnischen Methode" machen will. Dann säßen am Ende nur noch AfD-Vertreter an den Medien-Hebeln.

Und wenn ich noch mal an die Äußerungen von Frau Fensterling (Pegida) erinnern darf - auch wenn es hier kein Verlinkungswettbewerb werden soll - will die ja gewisse Vertreter aus den Medienhäusern rausprügeln. Auch das lässt nicht erwarten, dass die nicht sonderlich demokratisch zu Werke gehen, wenn sie irgendwann die Macht dazu hätten.

Allerdings: Ich würde die als Medienverantwortlicher einladen und mit allen unbequemen Fragen behelligen. Nur habe ich auch unter den obigen Umständen Verständnis für die Nicht-Einladung der AfD.
Trimalchio ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:04   #14
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.667
Ein Problem ist die verdammte Radikalisierung - auf beiden Seiten. Das schaukelt sich gegenseitig hoch, und erzeugt eine ähnliche Stimmung, wie wir sie in der Weimarer Republik schon einmal hatten. Wir müssen endlich aufhören, einander als "Rechtspopulisten / Nazis" und "linksversiffte Gutmenschen" zu bezeichnen. Wir benötigen jetzt gesunden Realismus, Maß (nicht zu verwechseln mit Maas!) und Ziel. Manchmal habe ich, wenn ich mir die Äußerungen, sowohl von Regierungsvertretern als auch von AfD oder Pegida-Rednern anhöre, den Eindruck, im Sandkasten zu sitzen, wo sich Dreijährige um die Förmchen prügeln.
questio ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:11   #15
SirPatrick
Member
 
Registriert seit: 11/2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 176
@questio: Selbstverständlich hast du Recht. Es wäre ein gesundes Maß an Realismus wirklich gut, aber das schafft unsere Regierung nicht.

@trimalchio: Selbstverständlich muss auch die Linke eingeladen werden. Ich bin kein Fan dieser Partei, aber als guter Demokrat haben die mMn auch das Recht dabei zu sein.

Frau Festerling steht sicher nicht für das was die AFD steht. Die AFD ist (zumindest in den meisten Bundesländern) eine Partei, die ähnliche Positionen vertritt wie die Strauss CSU. Wenn unser Bundestag nicht nur aus links, sehr links, und extrem weit links bestehen würde, würde die AFD auch nicht als rechtsradikal gebrandmarkt werden.

Das Problem ist halt, dass wir nun alle den Saustall aufräumen müssen den uns die Utopisten eingebrockt haben. Und das tut mir leid, waren halt eher die Bahnhofsbeifallklatscher und Claudia Roths dieser Welt.
SirPatrick ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:32   #16
Stan90
abgemeldet
Juhu, ein weiterer Thread für ein einfaches Weltbild.

Zitat:
Auch das Informationsmanagement der Polizei (Wahrheitsvertuschung) ist eher die Regel als die Ausnahme und jeder der nicht Refugees Welcome schreit ist nach deren Mantra ein Nazi der Verachtung verdient.
Echt? Ich empfinde das mittlerweile umgekehrt. Wenn im Büro mal so richtig über "das ganze afrikanische Pack" hergezogen wird und man selbst nicht mitmacht, ist man automatisch ein linksversiffter Gutmensch - obwohl ich in meinem Leben nie Sympathien mit der Linkspartei hatte.

Die Medien (auch die Staatlichen!) sind frei. Das heißt sie können sich aussuchen, wen sie einladen und wen nicht.

Da neben der AfD in BaWü schon viel länger die Linkspartei bei solchen Elefantenrunden ausgeschlossen wird und sich dazu noch kein besorgter Bürger geäußert hat, muss ich diese gesamte Thematik in das Land der Heuchelei verbannen.

GEZ ist ein vollkommen anderes Thema. Wenn das hier zusammenhängend diskutiert werden soll - bitte. Prinzipiell sehe ich eine verpflichtende Gebühr nicht problematisch. Solange der Informationsauftrag dann auch strikt eingehalten wird. Dass da GEZ-Gelder für die Champions-League-Rechte rausgehauen werden - das sage ich als Fußballfan - geht gar nicht. Dieselbe Argumentation gilt natürlich auch für die Schwarzwaldklinik und Konsorten. GEZ ja - aber nicht in diesen Ausmaßen. Die BBC zum Beispiel lebt von einem geringeren Budget und produziert sehr viel hochwertiger.

Zum Thema staatsgelenkte Medien verweise ich ein weiteres Mal auf meine Ausführungen zum redaktionellen Bias, der normal und erwünscht ist. Über das Ausmaß dieses Bias darf gerne diskutiert werden. Im letzten Wahlkampf ist meines Erachtens auch zu stark gegen Steinbrück geschossen worden, während Merkel immer gut wegkam. Das ist aber natürlich etwas grundsätzlich anderes als Zensur oder Propaganda, zwei Worte, die von besorgten Bürgern in letzter Zeit viel zu häufig benutzt werden ohne groß Verständnis dafür zu haben.

@ Dr. Grey:
Ich finde es etwas bemerkenswert, dass du diesen Thread verteidigst, obwohl bereits der Titel ein klares politisches Bild und eine politische Botschaft suggerieren soll (hier hätten wir ein besseres Beispiel für Propaganda). Zumal der TE sich wohl nur für diesen Thread angemeldet hat und wahrscheinlich nie wiederkommt.
Stan90 ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:37   #17
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Der SWR hätte Größe bewiesen, wenn sie die Veranstaltung wie geplant durchgezogen hätten und wer nicht kommen will, der hat schon. So wirkt das als würde die Regierungskoalition eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Herrn Professor Meuthen (der AFD Spitzenkandidat und ein ehemaliger VWL Professor von mir) scheuen.
Verstehe. Fuer dich ist es eine persoenliche Sache.


Zitat:
Abgesehen davon zeugt das von einer gewissen Arroganz, den politischen Diskurs mit einer Partei zu vermeiden die in aktuellen Umfragen bei 15 % steht.
Ob es klug ist sich nicht mit ihnen auseinanderzusetzen ist eine andere Frage.
Ich finde es aber nicht undemokratisch, wenn man mit ihnen nicht reden will.

Wenn ich mit dir nicht reden will, bin ich dann undemokratisch?
Ich denke nicht.


Zitat:
Da darf man schonmal von Arroganz der Macht sprechen.
Ja, das hast du jetzt schon drei bis sieben Mal gemacht.
Und jetzt?
Luthor ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:44   #18
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Wir befinden uns de facto in einer Political Correctness - Diktatur.
Yeah. Winter is coming. And the night is dark and full of terrors.

Wenn wir eine Diktatur, egal welcher Art, haetten, koenntest du nicht frei posten oder sonst ueberall schreiben, was du willst.
Ob jemand zuhoert ist eine andere Sache.
Keine Ahnung, warum so viele nicht die anderen Stimmen und Meinungen beachten, die sachlich-kritisch sind und meinen, alles sei so gleich.
Ich nehme wahr, dass es schon sehr unterschiedliche Standpunkte gibt, die auch unterschiedlich vorgetragen werden.
Ihr nicht?
Luthor ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:49   #19
SirPatrick
Member
 
Registriert seit: 11/2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 176
@stan90:

Ich habe in meinem letzten Post erwähnt, das selbstverständlich die Linke auch eingeladen gehört. Ich bin für echte Meinungsfreiheit, d.h. selbstverständlich darf jeder seine Meinung frei äußern und ein offener Diskurs sollte zwischen erwachsenen Menschen doch möglich sein. Meine politische Anschauung differiert mit deiner, aber wir können hier ja trotzdem miteinander reden.

Deinen Äußerungen zur GEZ und den schönen Vergleich mit der BBC den kann ich zu 100 % unterschreiben. Gibt es in Grossbritannien auch so eine Art GEZ Gebühr?

Ich kann mit staatsgelenkten Medien allgemein nichts anfangen und ich war schon länger gegen den aktuellen ÖR… Das war eigentlich so seit ich ein politisches Bewusstsein habe.

Dieser Thread ist jedoch keine Propaganda mMn . Lovetalk ist eine der wenigen Foren in denen man noch offen diskutieren kann, das sagt eigentlich schon alles über den aktuellen Stand der Meinungsfreiheit aus.

In welchem Job ist es denn so, dass man wenn man Pro Refugees ist, so verunglimpft und betitelt wird?

Zumindest in meiner Arbeitsstelle trauen sich viele Leute anfangs nicht zu sagen was sie denken, erst wenn sie denken dass man selbst ähnlich denkt wie sie, dann werden sie offener. Und es erscheint mir echt so, dass viele Deutsche Angst davor haben, neue Wege zu gehen… Und eins kann ja wohl niemand bestreiten… Das die aktuellen BT Parteien jämmerlich versagt haben. Und zwar auf ganzer Linie.

@luthor:

Persönlich ist es nicht. In so einem Hörsaal sitzen gut und gerne 200 Leute da kann man gar keinen persönlichen Draht zum Prof aufbauen. Also ich zumindest nicht...

Natürlich bist du dann nicht undemokratisch. Aber zu einem Wahlkampf gehört eben auch der Diskurs und wenn man sich dem verweigert hat das ganze schon ein wenig von Selbstsicherheit und Arroganz.

Ich teile hier lediglich meine Meinung mit.
SirPatrick ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:55   #20
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen

@luthor:

Persönlich ist es nicht. In so einem Hörsaal sitzen gut und gerne 200 Leute da kann man gar keinen persönlichen Draht zum Prof aufbauen. Also ich zumindest nicht...
Ah so.
Ich dachte, du haettest das erwaehnt, weil du den Typen cool findest und es bedauerst, dass er nicht eingeladen wurde.

Zitat:
Natürlich bist du dann nicht undemokratisch. Aber zu einem Wahlkampf gehört eben auch der Diskurs und wenn man sich dem verweigert hat das ganze schon ein wenig von Selbstsicherheit und Arroganz.
Schon wieder Arroganz. Das ist dein Lieblingswort, oder?

Ich bin auch der Meinung, dass man sich auseinandersetzen sollte. Das halte ich fuer zielfuehrender.
Auf welche Weise das geschieht und ob diese Runde, die hier angesprochen wurde, der richtige und notwendige Rahmen ist, kann ich nicht beurteilen.
Mit Laenderpolitik in Deutschland kenne ich mich zu wenig aus.

Ich haette dazu aber noch eine Frage: fehlt die Auseinandersetzung denn generell? Ich habe manchmal das Gefuehl, die AfD Typen sind ueberall und reden auch ueberall mit. Deshalb wundere ich mich ueber diesen thread und kann das noch nicht so ganz einordnen.


Zitat:
Ich teile hier lediglich meine Meinung mit.
Ja, davon bin ich ausgegangen.
Was sonst?
Die Frage ist, warum keine kritischen Meinungen gesehen werden und so viele in diesen Tagen behaupten, alles sei gleich?
Wie kommt das?
Luthor ist offline  
Alt 20.01.2016, 17:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Luthor, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:48 Uhr.