Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.05.2016, 16:11   #991
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Aha
Oh, bitte entschuldige. Mir war nicht klar, dass du dich bei so einer Beschreibung angesprochen fühlen würdest.

Zum Thema Lügenpresse: Auch die Linke fühlt sich durch die Medien ungerecht behandelt.
http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-14239753.html

Merkwürdig, wo doch unsere Medien eurer Ansicht nach alle total links sind.

Geändert von Stan90 (19.05.2016 um 16:15 Uhr)
Stan90 ist offline  
Alt 19.05.2016, 16:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 21.05.2016, 01:47   #992
Unklug
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 732
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Edit: Unklug ist nach wie vor eingeladen auf die Frage zu antworten, ob - und wenn ja warum, er unsere freien Medien zensieren möchte.
Wie kommst du auf einen solchen Unsinn?

Ich habe mich darüber beschwert, dass eine letztendlich kleine Wählergruppe nicht nur die Meinungshoheit in Deutschland erreicht hat, sondern auch den moralischen Diskurs bestimmt, was in diesem Land gesagt werden darf und mit welchen Aussagen man soziale Konsequenzen zu befürchten hat. Ja, ich finde es nicht gut und bedenklich, wenn gut 10% (historisch sogar meistens unter dieser Marke) der Wähler die mediale Öffentlichkeit dadurch bestimmt, weil sie ausgerechnet im meinungsmachenden Feld der Medien extrem überproportional vertreten sind. Auch wenn die Grünen über die Jahrzehnte hinweg nur geringfügig an Wählerschaft (nehmen wir mal Extremfälle wie B-W raus, bei Bundestagswahlen ist der Sprung von meistens knapp über 5% auf ungefähr 10% jetzt nicht so riesig) gewannen, so haben sie das Gesellschaftsklima über ihre Gesinnungsvertreter in Presse und TV nach ihrem Belieben nachhaltig verändert und nebenbei von außen auch noch traditionelle wie wichtige Parteien (SPD, CDU) völlig entkernt.

Die Lösung ist aber keinesfalls eine Zensur, sondern dass der Gegenpol endlich aufsteht und seine Meinung klar und deutlich vertritt. Genau das geschieht mit dem Auftreten der AfD endlich. Die CSU besinnt sich wieder ihrer Wurzeln und es können wieder Dinge gesagt werden, die man so zuletzt vor vielleicht 20 Jahre aussprechen konnte. Auch die Zeitungen bewegen sich. In der Welt oder der FAZ findet man wieder immer öfters vernünftige Berichte (auch wenn es meistens bei einfacher Kritik bleibt und entsprechende Konsequenzen und Schlüsse noch fehlen, aber man will ja in kurzer Zeit nicht zu viel erwarten). Das war auch dringend notwendig, denn nach dem Abgang von Roland Tichy wurde selbst die Wirtschaftswoche unlesbar und fiel dem grün-linken Zeitgeist zum Opfer. Übrigens sind nicht alle rechteren bzw. konservativ-liberale Medien von Verschwörungstheorien unterwandert. Die Junge Freiheit ist ein sehr gutes und seriöses Blatt, das gegen solche Tendenzen innerhalb ihrer Leserschaft auch konsequent vorging und übrigens die AfD nicht nur feiert, sondern durchaus äußerst kritisch (vor allem den sogenannten "Flügel") begleitet. Besagter Roland Tichy hat jetzt seine eigene konservativ-liberale Meinungsseite, auf dem sich zahlreiche konservative und liberale Autoren tummeln, die in den Mainstreammedien kein Gehör mehr fanden. Hier wird die AfD übrigens überhaupt nicht gefeiert, sie wird aber immerhin sachlich begleitet und Zuspruch und Kritik orientiert sich an handfesten Argumenten. Genau so wie es eben sein muss. Auch das Politikmagazin Cicero hat eine hervorragende, weil hinterfragend kritische und nicht-hysterische Rolle inne. Es gibt nämlich durchaus gute Blätter, es liegt am Leser, diese zu stärken.

All diese positiven Veränderungen wären ohne die AfD nicht denkbar gewesen. Man kann die AfD deshalb mögen oder nicht. Ohne die AfD wäre der gesellschaftliche Diskurs niemals angestoßen worden. Von diesem profitieren sehr viele Menschen, auch jene, die der AfD nicht zwingend nahe stehen.

Geändert von Unklug (21.05.2016 um 01:56 Uhr)
Unklug ist offline  
Alt 21.05.2016, 02:14   #993
Unklug
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 732
Passend zu dieser Diskussion eine kleine Exkursion nach Österreich, wo trotz der immensen Stärke der FPÖ der rot-grüne Staatsfunk seine Lektion offensichtlich immer noch nicht gelernt.

http://www.krone.at/Oesterreich/Rot-...h-Story-511041
Unklug ist offline  
Alt 21.05.2016, 10:08   #994
whatIwant
erschrocken
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.462
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Deutschland verändert sich - und nicht zum Guten. Rassismus und dummer, blinder Hass blüht wie schon lange nicht mehr.

Hier Post, die Dunja Hayali von einem AfD-Fan bekommen hat.
https://m.facebook.com/story.php?sto...26991357355373
.
Hätte sie doch nur alle Fehler verbessert, so find ich das albern... leider hat sie da nicht nur einen übersehen...
whatIwant ist offline  
Alt 21.05.2016, 10:33   #995
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Unklug Beitrag anzeigen
Die Lösung ist aber keinesfalls eine Zensur, sondern dass der Gegenpol endlich aufsteht und seine Meinung klar und deutlich vertritt.
Hier gebe ich dir Recht. Allerdings besteht der Gegenpol momentan aus Compact, Facebool-Anonymous und ungefähr 5000 anderen kleinen Seiten. Und überall wird gelogen, dass sich die Balken biegen. BRD GmbH, Chemtrails, Weltverschwörung, Ausrottung des deutschen Volkes, usw.
Der mögliche Gegenpol zu den eher linken Medien macht sich nichts als lächerlich. Dass genug Schlechtmenschen darauf hereinfallen, zeigt lediglich große Probleme im Bereich der Bildung. Das klingt hart, aber lest euch mal bei besagten Seiten ein. Das ist krank.

Der Gegenpol zu links hat seine Chance in meinen Augen leider vertan.

(Btw sind nicht alle Medien links. Siehe Focus.)

Und bitte, bitte lasst die Mär von dem "man darf endlich wieder gewisse Sachen sagen" sein. Die Bitte geht an alle hier. Ihr durftet und dürfz immer eure Meinung sagen. Nur müsst ihr damit rechnen, dass ihr Gegenwind erfahrt. Das gehört zur Meinungsfreiheit dazu.

Edit @ WhatIwant: Ich wollte nicht den Umgang von Frau Hayali hervorheben, sondern eigentlich nur das Schreiben an sich. Keine Ahnung, wie ich mit solcher Post umgehen würde.
Stan90 ist offline  
Alt 21.05.2016, 10:52   #996
Unklug
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 732
Bezüglich Compact, PI und was es da alles gibt, kann ich nichts sagen. Ich weiß, dass viele AfD-Anhänger darauf abfahren, mir selbst sind aber nur die Namen bekannt, ich lese so etwas nicht. Seriöse AfD-Vertreter und seriöse AfD-Anhänger lesen und schreiben in solchen Medien aber auch nicht. Wenn für die Grünen die taz und für die SPD die Zeit die Leitmedien sind, so ist das für die AfD wohl die Junge Freiheit. Und diese hält zu Gruppierungen, wie eben von dir erwähnt, entschieden Abstand und redet eben keiner Radikalisierung das Wort, sondern hat bereits die Spaltung im letzten Sommer mit Bedauern aufgenommen.

Übrigens gibt es diese radikalen und verschwörungstheoretisch anmutenden Portale auch auf der linken Seite und nicht wenige Menschen beziehen ihr Weltbild von dort oder neuerdings auch von linken Kabarettisten. Beides sind keine seriöse Quellen und das ist nicht minder gefährlich.
Unklug ist offline  
Alt 21.05.2016, 15:33   #997
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Unklug Beitrag anzeigen
Bezüglich Compact, PI und was es da alles gibt, kann ich nichts sagen. Ich weiß, dass viele AfD-Anhänger darauf abfahren, mir selbst sind aber nur die Namen bekannt, ich lese so etwas nicht. Seriöse AfD-Vertreter und seriöse AfD-Anhänger lesen und schreiben in solchen Medien aber auch nicht. Wenn für die Grünen die taz und für die SPD die Zeit die Leitmedien sind, so ist das für die AfD wohl die Junge Freiheit. Und diese hält zu Gruppierungen, wie eben von dir erwähnt, entschieden Abstand und redet eben keiner Radikalisierung das Wort, sondern hat bereits die Spaltung im letzten Sommer mit Bedauern aufgenommen.

Übrigens gibt es diese radikalen und verschwörungstheoretisch anmutenden Portale auch auf der linken Seite und nicht wenige Menschen beziehen ihr Weltbild von dort oder neuerdings auch von linken Kabarettisten. Beides sind keine seriöse Quellen und das ist nicht minder gefährlich.
Absolut, natürlich sind beide Seiten gefährlich. Aber mir persönlich ist eben die sehr große Korrelation zwischen AfD-Zuneigung und dem Verbreiten solcher Verschwörungstheorien aufgefallen. Auch sind Reichsbürger und Leute, die von der BRD GmbH sprechen, und natürlich Putin-Versteher eher aus dem AfD-Lager.

Junge Freiheit war mir namentlich ein Begriff, konnte aber nicht viel Inhalt zuordnen. Beim stöbern auf deren Seite fällt auf, dass die Artikel auf der Titelseite fast ausschließlich Kommentare sind, die ja durchaus politisch gefärbt sein können und auch sollen.

Aber gegen eine Werte-konservative Zeitung habe ich ja auch überhaupt nichts. Meinungspluralität ist das Stichwort.

Problematisch sehe ich nur Propagandamittel wie eben zB. das Compact-Magazin, welches nicht nur inhaltlich sondern auch personell der AfD nahesteht. Dort geht es nicht um Nachrichten oder politisch gefärbte Kommentare, sondern es werden Lügenmärchen als Nachrichten verkauft. Und da ist für mich eine Grenze überschritten.

Man könnte sich ja distanzieren. Stattdessen geben die Spitzenpolitiker der AfD auch dem Compact-Magazin sehr bereitwillig interviews. Habe da noch das Interview mit Poggenburg nach seinem Wahlerfolg im Kopf, als sogar Poggenburg auf die Frage, wie man denn jetzt nach diesem Wahlerfolg Merkel doch sofort stürzen könnte und nicht mehr bis 2017 warten sollte, unsicher reagierte und etwas überfahren wirkte.
Stan90 ist offline  
Alt 23.05.2016, 06:38   #998
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Unklug Beitrag anzeigen
Passend zu dieser Diskussion eine kleine Exkursion nach Österreich, wo trotz der immensen Stärke der FPÖ der rot-grüne Staatsfunk seine Lektion offensichtlich immer noch nicht gelernt.

http://www.krone.at/Oesterreich/Rot-...h-Story-511041
Rot-grün ist für dich also was? Und Du willst anderen einreden, als in Deutschland lebender Mensch regelmäßig österreichische Medien anzuhören? Und das, obwohl Deine Toleranz recht begrenzt ist?
Trimalchio ist offline  
Alt 23.05.2016, 09:43   #999
Unklug
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 732
Es gibt Teile Deutschlands, da ist der ORF sehr einfach zu empfangen. Ansonsten übrigens ein sehr guter Sender. Die Sportveranstaltungen deutlich emotionaler und authentischer und auch die Auswahl der Serien orientiert sich an jener der besten Privatsender. Jedenfalls gibt es dort nicht 30 Jahre Verbotene Liebe... ORF oder auch SF (Schweizer Fernsehen) waren schon immer besser als ARD und ZDF und wurden deshalb von mir bevorzugt. Alleine die Lebenseinstellung und Humor dieser südlichsten Regionen, in denen Deutsch gesprochen wird, ist ein Vergnügen und hebt sich wohltuend vom schlecht gelaunten und kalten norddeutsch geprägten ÖR in Deutschland ab. In diesen beiden Ländern gibt es übrigens auch noch gelebte Heimatliebe. Das sucht man in Deutschland außerhalb Bayerns ebenfalls vergebens.
Unklug ist offline  
Alt 23.05.2016, 10:06   #1000
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Unklug Beitrag anzeigen
Es gibt Teile Deutschlands, da ist der ORF sehr einfach zu empfangen. Ansonsten übrigens ein sehr guter Sender. Die Sportveranstaltungen deutlich emotionaler und authentischer und auch die Auswahl der Serien orientiert sich an jener der besten Privatsender. Jedenfalls gibt es dort nicht 30 Jahre Verbotene Liebe... ORF oder auch SF (Schweizer Fernsehen) waren schon immer besser als ARD und ZDF und wurden deshalb von mir bevorzugt. Alleine die Lebenseinstellung und Humor dieser südlichsten Regionen, in denen Deutsch gesprochen wird, ist ein Vergnügen und hebt sich wohltuend vom schlecht gelaunten und kalten norddeutsch geprägten ÖR in Deutschland ab. In diesen beiden Ländern gibt es übrigens auch noch gelebte Heimatliebe. Das sucht man in Deutschland außerhalb Bayerns ebenfalls vergebens.
Heimatliebe ist doch auch Liebe zur schönen eigenen Natur. Da müsstest Du doch den dortigen Grünen was abgewinnen können.

Udn keine Heimatliebe? Och. Insbbesondere bei Fußballspielen gut zu beobachten. Aber wenn hingegen gerade Fernsehbilder über grölende Pöbel mit Hitlergruß vor Flcühtlingsheimen läuft oder mal wieder ein Flüchtling auf der Intensivstation liegt oder mal wieder Rechtsextreme jemanden krankenhausreif schlugen, ist in dem Moment natürlich wenig Grund zu Stolz vorhanden.

Was speziell Demos vor Privatwohnungen wie Flüchtlingsheimen angeht: Das lehne ich per se schon ab. Es sollte vermehrt geprüft werden, dass die Kommunen das verbieten. Verschärfend kommt dann aber noch der Hitlergruß dazu.
Trimalchio ist offline  
Alt 23.05.2016, 10:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.