Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.06.2016, 11:17   #1711
Jampes
Special Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 2.842
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Um das richtig zu stellen, weil ihr offensichtlich falsche Informationen verbreitet:

Es wurden mehrere Fragen zu dem Thema gestellt, die jeweils auf einer Skala (glaube 1-5) beantwortet werden konnten. Die Zusammenrechnung dieser Fragen und Antworten ergab dann eine Tendenz, wie radikal eine Person ist.

Die Studie ist, wie alle Studien zu solchen Einschätzungen, als genau solche zu verstehen: Als Einschätzung, nicht als mathematische Erkenntnis.
Denke dieser Kommentar trifft es gut auf den Punkt wie viele denken.

http://www.welt.de/debatte/henryk-m-...enen-Welt.html
Jampes ist offline  
Alt 16.06.2016, 11:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 16.06.2016, 11:18   #1712
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
In der FAZ wurde am 15.06.2016 unter dem Titel Furcht vor einer weiteren Flüchtlingswelle eine Studie von Allensbach veröffentlicht, aus der das mangelnde Vertrauen der Deutschen in die CDU und SPD hervor geht.

Nach dieser Studie ist ein Großteil der Befragten überzeugt:
Zitat:
Zitat von FAZ, 15.06.216

Der Großteil der politisch interessierten Deutschen ist davon überzeugt, dass die Flüchtlingskrise noch nicht vorbei ist, sich im Gegenteil noch verschlimmern wird.

Von den Parteien erwarten sie dabei keine Lösungen, zeigt eine Allensbach-Studie.
.
Parallel zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen, hat sich die Besorgnis der Bevölkerung über den Flüchtlingszustrom reduziert. Im Januar waren noch 48% der Bürger zutiefst besorgt über den Zustrom von Flüchtlingen. Stand Juni sind es noch 32%.

Die Mehrheit der Befragten geht davon aus, dass die Verringerung des Zustroms nur vorübergehend ist und 40% glauben, dass die große Flüchtlingswelle noch bevorsteht.

83% der Bevölkerung sind der Meinung, dass die Verringerung der Flüchtlingszahlen nicht auf die Politik Deutschlands zu verdanken sei, sondern der Verdienst einzelner Länder wie Österreich und Mazedonien ist.

85% waren zum Beginn 2016 der Meinung, dass die Regierung die Flüchtlingskrise nicht im Griff hat.
Mit der Abnahme der Flüchtlinge ist diese Meinung auf 62% gesunken, was nicht darüber hinweg täuscht,dass knapp 2/3 der Bürger der Meinung sind, dass die Regierung die Flüchtlingskrise nicht im Griff hat.

Das abnehmende negative Urteil über die Regierung zeigt sich darin, dass die Kritik der Bevölkerung an der Politik von Angela Merkel jeden Monat weniger wird. Zum Jahreswechsel standen noch knapp 50% kritisch zur Politik von Angela Merkel, Juni 2016 sind es noch 35%.
Interessant dabei ist, dass dagegen die Umfrageergebnisse der Union von 38%, im Dezember 2015, auf 33%, im Mai 2016, gefallen sind.

Geändert von Silberlocke4904 (16.06.2016 um 11:33 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 16.06.2016, 11:39   #1713
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Denke dieser Kommentar trifft es gut auf den Punkt wie viele denken.
In jedem Fall sind die darunter veröffentlichten Kommentare der Leser voller Lob.

Warum auch nicht. Als Fazit kann man nämlich feststellen, dass die Parteien (und nicht erst seit heute) massiv an Glaubwürdigkeit verloren haben. In den 90 er Jahren dachte ich, dass das gar nicht mehr geht.

Aber die Agenda 2010 unter einer SPD Regierung hat mich eines Besseren belehrt.

Befremdlich ist aber in dem gleichen Maß, dass das Klientel der SPD scheinbar die AfD tatsächlich für eine Alternative zu halten scheint. Abenteuerlich. Das Klientel der SPD, das so entscheidet, sollte sich mal das Wirtschaftsprogramm und das Steuerprogramm der AfD durchlesen. Das konnte nicht mal die FDP besser.

Geändert von Findus (16.06.2016 um 11:46 Uhr)
Findus ist offline  
Alt 16.06.2016, 12:28   #1714
Jampes
Special Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 2.842
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
In jedem Fall sind die darunter veröffentlichten Kommentare der Leser voller Lob.

Warum auch nicht. Als Fazit kann man nämlich feststellen, dass die Parteien (und nicht erst seit heute) massiv an Glaubwürdigkeit verloren haben. In den 90 er Jahren dachte ich, dass das gar nicht mehr geht.

Aber die Agenda 2010 unter einer SPD Regierung hat mich eines Besseren belehrt.

Befremdlich ist aber in dem gleichen Maß, dass das Klientel der SPD scheinbar die AfD tatsächlich für eine Alternative zu halten scheint. Abenteuerlich. Das Klientel der SPD, das so entscheidet, sollte sich mal das Wirtschaftsprogramm und das Steuerprogramm der AfD durchlesen. Das konnte nicht mal die FDP besser.
Ich finde es überhaupt nicht abenteuerlich. Wie ich schon mal geschrieben habe ist die AfD die einzige Partei, die gegen mehr Flüchtlinge, Zuwanderung, Islamisierung ist. Somit musst man sich überlegen was wichtiger für einen ist. Für meinen Teil kann ich sagen- Was nützt das beste Wirtschaftsprogramm wenn ich mich in meinem Land nicht mehr wohl fühle? ...und ich kenne viele die ähnlich denken.
Jampes ist offline  
Alt 16.06.2016, 12:35   #1715
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Befremdlich ist aber in dem gleichen Maß, dass das Klientel der SPD scheinbar die AfD tatsächlich für eine Alternative zu halten scheint. Abenteuerlich. Das Klientel der SPD, das so entscheidet, sollte sich mal das Wirtschaftsprogramm und das Steuerprogramm der AfD durchlesen. Das konnte nicht mal die FDP besser.
Anstelle nur mal so eine Behauptung hier einzustellen, wäre es konstruktiv, wenn Du die betreffenden Kapitel aus dem Parteiprogramm der AfD hier zitieren und kommentieren würdest.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 16.06.2016, 12:43   #1716
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Für meinen Teil kann ich sagen- Was nützt das beste Wirtschaftsprogramm wenn ich mich in meinem Land nicht mehr wohl fühle? ...und ich kenne viele die ähnlich denken.
Ich glaube auch, dass viele so denken.
Weiter bin ich davon überzeugt, dass vielen auch klar ist, dass jeder Flüchtling viel Geld kostet, was für Sozialhilfeempfänger, Rentner, etc. nicht zur Verfügung steht, durch Steuererhöhung finanziert werden muß oder zur Reduzierung der Staatschulden nicht zur Verfügung steht.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 16.06.2016, 12:49   #1717
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Ich finde es überhaupt nicht abenteuerlich. Wie ich schon mal geschrieben habe ist die AfD die einzige Partei, die gegen mehr Flüchtlinge, Zuwanderung, Islamisierung ist. Somit musst man sich überlegen was wichtiger für einen ist. Für meinen Teil kann ich sagen- Was nützt das beste Wirtschaftsprogramm wenn ich mich in meinem Land nicht mehr wohl fühle? ...und ich kenne viele die ähnlich denken.
Mehr Paranoia hast Du hoffentlich nicht und auch nicht der Rest der AfD-Wähler?

Stelle Dir eine Gruppe mit 80 Menschen vor und dann kommt einer dazu, der anders aussieht. Hast Du dann auch "Angst"?
Findus ist offline  
Alt 16.06.2016, 12:51   #1718
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Mehr Paranoia hast Du hoffentlich nicht und auch nicht der Rest der AfD-Wähler?
Wer sagt hier, dass er Angst hat?

Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Stelle Dir eine Gruppe mit 80 Menschen vor und dann kommt einer dazu, der anders aussieht. Hast Du dann auch "Angst"?
Stelle Dir vor Du hast 80 kg Gewicht und dann kommt ein Kilogramm dazu, das du nicht willst. Hast Du dann auch "Angst"?

Geändert von Silberlocke4904 (16.06.2016 um 13:00 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 16.06.2016, 12:59   #1719
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Nein, ich zitiere nicht aus dem Parteiprogramm der AfD. Kann doch hoffentlich jeder selber lesen.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Ich glaube auch, dass viele so denken.
Weiter bin ich davon überzeugt, dass vielen auch klar ist, dass jeder Flüchtling viel Geld kostet, was für Sozialhilfeempfänger, Rentner, etc. nicht zur Verfügung steht, durch Steuererhöhung finanziert werden muß oder zur Reduzierung der Staatschulden nicht zur Verfügung steht.
Das ist Ausspielen von Interessen auf unterstem Niveau. Schafft nur Missgunst, Neid und Ablehnung, wo so etwas gar nicht notwendig ist. Da werden nämlich hilfsbedürftige gegeneinander ausgespielt. Stattdessen sollten die sich in meinen Augen auf der gleichen Seite der Gesellschaft befinden unabhängig von Nationalitätengequatsche.

Ich möchte mal wissen, welcher von der hier anwesenden Protagonisten, die so Angst um die "Sozialhilfe" haben, einen Cent weniger in der Tasche hat, seitdem wir "überrannt" worden sind von den "Sozialschmarotzern" (das ist eure Rhetorik).

Könnt ihr euch vielleicht mal damit beschäftigen, was man an Systemen grundlegend verändern müsste, damit solche Art von Debatten erst gar nicht aufkommen?
Findus ist offline  
Alt 16.06.2016, 13:04   #1720
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Wer sagt hier, dass er Angst hat?
Wenn Du lesen kannst: Er selber. Und nein, ich zitiere ihn nicht...
Zitat:
Stelle Dir vor Du hast 80 kg Gewicht und dann kommt ein Kilogramm dazu, das du nicht willst. Hast Du dann auch "Angst"?
Ich arrangiere mich mit dem einen Kilo und wir führen weiter ein glückliches Leben.
Findus ist offline  
Alt 16.06.2016, 13:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.