Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.05.2016, 16:42   #831
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Eine Schätzung ist, dass 60% der hier lebenden Muslime für die Homoehe sind.
Stan90, warum lieferst Du uns falsche Zahlen?

Zitat:
Zitat von L.MAG Das Magazin für Lesben
In Deutschland lebende Muslime sind hingegen skeptischer: nur 48 Prozent, also knapp die Hälfte, sprechen sich für die Heirat unter Schwulen und Lesben aus.

Ergebnis des Religionsmonitors der Bertelsmann-Stiftung
Laut WAZ sprechen sich von den:

ziemlich oder sehr religiösen 60%

hochreligiösen 40%

für eine Hochzeit unter homosexuellen Paaren aus.

Passen die Hochreligiösen nicht in Dein Islambild?

Geändert von Silberlocke4904 (08.05.2016 um 16:47 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 08.05.2016, 16:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 08.05.2016, 16:58   #832
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Stan90, warum lieferst Du uns falsche Zahlen?



Laut WAZ sprechen sich von den:

ziemlich oder sehr religiösen 60%

hochreligiösen 40%

für eine Hochzeit unter homosexuellen Paaren aus.

Passen die Hochreligiösen nicht in Dein Islambild?
Hallo Silberlocke. Da du mich mal wieder des Lügens bezichtigst, liefere ich dir gerne ein exaktes Zitat.

Zitat:
Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung von 2015 hat gezeigt, dass 90 Prozent der hier lebenden Muslime nicht etwa den Gottesstaat, sondern die Demokratie für „eine gute Regierungsform“ halten. 60 Prozent bejahen nicht nur die Homosexualität, sondern sogar die Homoehe – was für Islamisten des Teufels ist.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...220186-p2.html

Ob WAZ oder FAZ vielleicht eine Zahl aus der Studie falsch übernommen haben, keine Ahnung. Aber der Prozentsatz ist hoch, das können wir als Fakt hinnehmen.

Geändert von Stan90 (08.05.2016 um 17:02 Uhr)
Stan90 ist offline  
Alt 08.05.2016, 17:11   #833
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Hallo Silberlocke. Da du mich mal wieder des Lügens bezichtigst, liefere ich dir gerne ein exaktes Zitat.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...220186-p2.html

Ob WAZ oder FAZ vielleicht eine Zahl aus der Studie falsch übernommen haben, keine Ahnung. Aber der Prozentsatz ist hoch, das können wir als Fakt hinnehmen.

Du hast falsche Zahlen geliefert und das ist Fakt.
Daran ändern auch Deine Ausreden nichts.

Zitat:
Zitat von bertelsmann-stiftung, 08.01.2015, Religionsmonitor
Einer Heirat unter homosexuellen Paaren stimmen rund 60 Prozent von ihnen zu. Von den hochreligiösen Muslimen, die ihre Glaubensgrundsätze selten hinterfragen, tun dies immerhin noch 40 Prozent.
Muslime in Deutschland mit Staat und Gesellschaft eng verbunden

Geändert von Silberlocke4904 (08.05.2016 um 17:19 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 08.05.2016, 17:34   #834
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Du hast falsche Zahlen geliefert und das ist Fakt.
Daran ändern auch Deine Ausreden nichts.
Ich habe die FAZ zitiert. Das ist Fakt.

Da die FAZ eher mehr als weniger renommiert ist als die WAZ, verbitte ich mir diesen unhöflichen Ton von dir. Wenn die FAZ beim Zitieren einen Fehler gemacht hat, dann ist das wohl so.


Gut, nehmen wir also 40% und 60% an. Also sind je nach Aufteilung der Gruppen knapp die Hälfte aller Muslime in Deutschland für die Homo-Ehe.
Sind das Zahlen, die für eine nicht-Vereinbarkeit der muslimischen Gesellschaft mit dem Grundgesetz sprechen?

In der CSU ist die Zustimmung zur Homo-Ehe wahrscheinlich geringer
Stan90 ist offline  
Alt 08.05.2016, 17:42   #835
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Gut, nehmen wir also 40% und 60% an. Also sind je nach Aufteilung der Gruppen knapp die Hälfte aller Muslime in Deutschland für die Homo-Ehe.
Den Muslime ist doch egel, ob die Deutschen eine Homo-Ehe eingehen
Die Frage wäre doch ob sie in der Familie, in ihrer Verwandschaft oder bei Freunden eine Homo-Ehe respektieren würden?

Geändert von Silberlocke4904 (08.05.2016 um 17:49 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 08.05.2016, 17:48   #836
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Bertelsmann-Stiftung von 2015
Nach einer aktuellen repräsentativen Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung empfinden 57 Prozent der nicht-muslimischen Bundesbürger den Islam als Bedrohung.
Im Jahr 2012 waren es 53 Prozent.
Muslime in Deutschland mit Staat und Gesellschaft eng verbunden
Fakt ist , dass über die Hälfte der Deutschen sich vom Islam bedroht fühlen und das mit steigender Tendenz.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 08.05.2016, 17:48   #837
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Den Muslime ist doch egel, ob die Deutschen Homo-Ehen eingehen
Dem streng gläubigen Katholik kann doch egal sein, ob zwei Typen zwei Dörfer weiter heiraten. Und doch stört er sich dran.

Ob du willst, oder nicht. Die hier lebenden Muslime im großen Schnitt nicht so weit von unserer Kultur weg, wie die AfD-Panikmache suggeriert.

Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Fakt ist , dass über die Hälfte der Deutschen sich vom Islam bedroht fühlen und das mit steigender Tendenz.
Und die Lösung ist mehr Panikmache und starke Diskriminierung? Wirklich? Ich meine... wirklich?
Stan90 ist offline  
Alt 08.05.2016, 17:53   #838
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Dem streng gläubigen Katholik kann doch egal sein, ob zwei Typen zwei Dörfer weiter heiraten. Und doch stört er sich dran.
Und die Meinung des streng gläubigen Katholik würde in einer echten Statistik nicht unterdrückt werden
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 08.05.2016, 18:01   #839
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Und die Lösung ist mehr Panikmache und starke Diskriminierung? Wirklich? Ich meine... wirklich?
Ich weiß nicht, was Du damit Ausdrücken willst.


Fakt ist, dass die AfD als einzige Partei dem Islam die Stirn bietet und wir gespannt darauf sein können, ob diese Partei eine völlig neue Parteienwelt schafft und wie Deutschland sich verändern wird.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 08.05.2016, 19:55   #840
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904 Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, was Du damit Ausdrücken willst.
Wenn sich die Bevölkerung durch den Islam bedroht sieht, muss man für Dialog und Austausch sorgen. "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" sorgt nicht für Dialog, sondern für Abgrenzung. Das ist für Dialog und Austausch hinderlich und für eine Verbesserung des Zustandes kontraproduktiv.

Kurzum: Die AfD verstärkt das Gefühl der Bedrohung, statt es zu mindern.

Eine Partei, die dem Islam "Die Stirn bietet"? Das klingt ja, als würde der Islam die Bundesrepublik herausfordern.

Auch ein kompletter Verbot von Moscheen (wurde ja zwischenzeitlich auch gefordert) ist nur kontraproduktiv. Dann gehen die strenggläubigen und radikalen eben geheim beten. Das treibt es doch nur in den Untergrund, wo man noch weniger Kontrolle hätte als ohnehin schon.

Die AfD schafft Angst, statt Lösungen zu bieten. Und selbst die Lösungsvorschläge der AfD würden das Problem nur anheizen.
Stan90 ist offline  
Alt 08.05.2016, 19:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:20 Uhr.