Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.12.2016, 13:48   #471
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Dr.Khan Beitrag anzeigen
Man hat ja gesehen zu was dieses Trump-Bashing führt.

Sollten die Medien in Deutschland mit diesem AfD-Bashing weitermachen, dann macht später bitte nicht auf "schockiert", wenn die AfD plötzlich immer mehr an Zuwachs gewinnt.
Woran genau machst du fest, dass das Trump-Bashing zur Trump-Wahl (genaugenommen Wahlniederlage, aber wayne) geführt hat?

Ich bin ja auch ein Fan davon, mit Behauptungen zu arbeiten. Aber dann möge doch bitte etwas Inhalt folgen.
Stan90 ist offline  
Alt 03.12.2016, 13:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Stan90,
Alt 03.12.2016, 13:55   #472
Dr.Khan
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2016
Beiträge: 127
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Woran genau machst du fest, dass das Trump-Bashing zur Trump-Wahl (genaugenommen Wahlniederlage, aber wayne) geführt hat?
Ich mache das an nichts fest, habe es auch nicht behauptet.

Ist nur so ein Gefühl meinerseits dass das möglicherweise auch eine Rolle gespielt hat.
Dr.Khan ist offline  
Alt 03.12.2016, 14:00   #473
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Dr.Khan Beitrag anzeigen
Ich mache das an nichts fest, habe es auch nicht behauptet.

Ist nur so ein Gefühl meinerseits dass das möglicherweise auch eine Rolle gespielt hat.
Würde gern noch auf das Trump-Bashing eingehen. Dass Satiriker und Komiker sich oft und gerne Trump als Ziel aussuchen - klar. Aber was ist mit der Trump-Seite? Hat nicht er selbst Obama als quasi die größtmögliche Katastrophe beschimpft? Sprechen nicht AfD-Politiker immer wieder von der Merkel-Diktatur?

Ist das nicht ein großes Maß an Doppelmoral?
Stan90 ist offline  
Alt 03.12.2016, 14:18   #474
Dr.Khan
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 09/2016
Beiträge: 127
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Würde gern noch auf das Trump-Bashing eingehen. Dass Satiriker und Komiker sich oft und gerne Trump als Ziel aussuchen - klar. Aber was ist mit der Trump-Seite? Hat nicht er selbst Obama als quasi die größtmögliche Katastrophe beschimpft? Sprechen nicht AfD-Politiker immer wieder von der Merkel-Diktatur?

Ist das nicht ein großes Maß an Doppelmoral?
Trump und AfD reagieren doch nur.

Was die Merkel-Diktatur angeht.. wer alle Regierungsentscheidungen als alternativlos, und Regierungsgegner als Nazis bezeichnet, ist für mich auch ein Diktator.
Dr.Khan ist offline  
Alt 03.12.2016, 14:36   #475
Panporten
Member
 
Registriert seit: 12/2014
Beiträge: 128
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Aber nicht zwingend. Einfaches Beispiel: drei gleichgroße Staaten. Staat A gewinnt Hillary mit 99% zu 1%. Staaten B und C verliert sie jeweils mit 49 zu 51 -> Ergebnis: Wahl verloren obwohl Popular Vote gewonnen.

Das mit der Landbevölkerung (Egal wie niedrig die Einwohnerzahl, 3 Wahlmänner sind Minimum) spielt da zwar mit rein, ist aber nicht die Kern-Problematik.

Es ist eher so, dass Trump jetzt viele Staaten sehr knapp gewonnen hat (Wisconsin, Pennsylvania, Michigan) - und Hillary aber beispielsweise sehr sehr große Staaten (Kalifornien, New York) sehr deutlich gewonnen hat - und Zack, haben wir die jetzige Problematik. Das Winner-Takes-All ist für mich die Wurzel diesen Übels.
Double Standards sind schon was feines, ne? Damals beim Brexit war dir das Ergebnis nicht recht (sic: "Eine große Enttäuschung.", "Ich stehe immernoch unter Schock[...]"), da hättest du es lieber gesehen, dass statt dem popular vote besser "winner-takes-all-Gewählte" abstimmen sollten (oder wonach werden Siege in britischen Wahlkreisen vergeben, bei einem Sitz pro Wahlkreis?)
Jetzt wurde mal nach dem winner-takes-all Prinzip abgestimmt, passt dir aber auch nicht weils Ergebnis wieder nicht passend ist. Wahlen müssen immer so sein, dass die richtige Seite gewinnt, ne?

Notiz am Rande: Die Größe eines britischen Wahlkreises variiert von ~40000 bis ~110000. Auch da sind manche Stimmen mehr wert.

Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Und - ist das schlimm? Ich habe viel von Amerikanern (Republikaner in erster Linie) gelesen, die das System verteidigen mit der Begründung, man müsse die Landbevölkerung schützen, weil sie in einer reinen Demokratie von der Mehrheit (Stadtbevölkerung) dann in jeder Sache überstimmt werden würden. Auf meine Rückfragen, ob man dann zum Beispiel Schwarzen nach derselben Argumentation ein höheres Stimmrecht einräumen sollte, kam nie eine Antwort.

Wer von dem korrupten System profitiert, der verteidigt es. Liegt in der Natur der Sache.
Ob das schlimm ist? Ernsthaft? Die Antwort auf die Frage und was passiert, wenn weite Landstriche von der Landespolitik als unwichtig angesehen werden, sieht man doch seit etlichen Jahren im Mezzogiorno.

Bei deiner Frage hättest du nur begründen müssen, worin sich die Bedürfnisse eines Schwarzen in einer Stadt von den Bedürfnissen eines Weißen oder eines Latinos/Asiaten/LesBiSchwulen/Juden/Hipsters/irgendeiner Randgruppe in dieser Stadt unterscheiden. Die haben vermutlich alle die selben Probleme: bezahlbarer Wohnraum, Job, Grundversorgung, Sicherheit. Als Vergleich dazu ausführen, worin sich die Probleme dieser Gruppen auf dem Lande unterscheiden. Dann beides zusammenführen und als Quintessenz daraus darlegen, warum die Probleme einer Gruppe (bspw. schwarz, Stadt) schwerer wiegen als die Probleme einer anderen Gruppe (bspw. weiß, Land). Dann kriegste auch ne vernünftige Antwort statt nur Kopfschütteln.


Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Kann ich verstehen.
Ich habe auch sehr geschmunzelt als ich von der Personalie Petraeus hoerte. Ist schon dumm, wenn man vertrauliche Informationen falsch behandelt.
Etwas, wofuer man Clinton mit *lock her up* Rufen empfing.
Das ist ja der Witz an der Sache: er verwendet die Methoden seiner Gegner vor der Wahl jetzt gegen diese. Die kosten sozusagen grad ihre eigene Medizin, scheint aber nicht zu schmecken und lernens nicht.
Round 1: Hamilton. Trump fordert "safe spaces"
Round 2: flag burning. Hillaryaffine Studenten verbrennen auf Demos US Flaggen. Trump twittert was von Flaggenverbrennverbot und man verweist am Rande darauf, dass Frau Clinton das schon vor mehr als 10 Jahren wollte.
Round 3: vertrauliche leaks. CNN bspw. stellt die Frage, ob "so einer" noch als secretary of state taugt. Böse Zungen fragen CNN, warum das bei "so einer" kein Problem war und bei "so einer" auch als kein Hindernis auf dem Weg zur Präsidentschaft gesehen wurde.

Glanzstück in "how to troll your opponent".

Geändert von Panporten (03.12.2016 um 14:54 Uhr)
Panporten ist offline  
Alt 03.12.2016, 19:22   #476
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Panporten Beitrag anzeigen
Double Standards sind schon was feines, ne? Damals beim Brexit war dir das Ergebnis nicht recht (sic: "Eine große Enttäuschung.", "Ich stehe immernoch unter Schock[...]"), da hättest du es lieber gesehen, dass statt dem popular vote besser "winner-takes-all-Gewählte" abstimmen sollten (oder wonach werden Siege in britischen Wahlkreisen vergeben, bei einem Sitz pro Wahlkreis?)
Jetzt wurde mal nach dem winner-takes-all Prinzip abgestimmt, passt dir aber auch nicht weils Ergebnis wieder nicht passend ist. Wahlen müssen immer so sein, dass die richtige Seite gewinnt, ne?

Notiz am Rande: Die Größe eines britischen Wahlkreises variiert von ~40000 bis ~110000. Auch da sind manche Stimmen mehr wert.

Ob das schlimm ist? Ernsthaft? Die Antwort auf die Frage und was passiert, wenn weite Landstriche von der Landespolitik als unwichtig angesehen werden, sieht man doch seit etlichen Jahren im Mezzogiorno.

Bei deiner Frage hättest du nur begründen müssen, worin sich die Bedürfnisse eines Schwarzen in einer Stadt von den Bedürfnissen eines Weißen oder eines Latinos/Asiaten/LesBiSchwulen/Juden/Hipsters/irgendeiner Randgruppe in dieser Stadt unterscheiden. Die haben vermutlich alle die selben Probleme: bezahlbarer Wohnraum, Job, Grundversorgung, Sicherheit. Als Vergleich dazu ausführen, worin sich die Probleme dieser Gruppen auf dem Lande unterscheiden. Dann beides zusammenführen und als Quintessenz daraus darlegen, warum die Probleme einer Gruppe (bspw. schwarz, Stadt) schwerer wiegen als die Probleme einer anderen Gruppe (bspw. weiß, Land). Dann kriegste auch ne vernünftige Antwort statt nur Kopfschütteln.


Das ist ja der Witz an der Sache: er verwendet die Methoden seiner Gegner vor der Wahl jetzt gegen diese. Die kosten sozusagen grad ihre eigene Medizin, scheint aber nicht zu schmecken und lernens nicht.
Round 1: Hamilton. Trump fordert "safe spaces"
Round 2: flag burning. Hillaryaffine Studenten verbrennen auf Demos US Flaggen. Trump twittert was von Flaggenverbrennverbot und man verweist am Rande darauf, dass Frau Clinton das schon vor mehr als 10 Jahren wollte.
Round 3: vertrauliche leaks. CNN bspw. stellt die Frage, ob "so einer" noch als secretary of state taugt. Böse Zungen fragen CNN, warum das bei "so einer" kein Problem war und bei "so einer" auch als kein Hindernis auf dem Weg zur Präsidentschaft gesehen wurde.

Glanzstück in "how to troll your opponent".

Moment. Erstmal wirfst du da grundverschiedene Themen wild durcheinander. Ich darf also das amerikanische System, wo der unterlegene Kandidat gewinnen kann, nicht kritisieren, weil ich mit dem Volksentscheid des Brexits nicht zufrieden war? Was ist denn das für eine verquere Logik? Ich habe auch beim Brexit niemals ein so bescheuertes System wie das amerikanische gefordert.

Abschnitt 2: Landbevölkerung ist also schützenswert - was das amerikanische System ja tut. Minoritäten in Städten, wie zB. Schwule/Lesben und Schwarze aber nicht, weil die ja ungefähr dieselben Interessen hätten wie die Stadtbevölkerung? Dass das Quatsch ist und genannte Minderheiten ganz ganz andere Probleme haben können, weißt du hoffentlich. Allein das Thema Diskriminierung und Segregation innerhalb der Städte und Viertel. Das amerikanische System ist ein Relikt und die einzige Existenzberechtigung ist die Geschichte.

Zitat:
Was die Merkel-Diktatur angeht.. wer alle Regierungsentscheidungen als alternativlos, und Regierungsgegner als Nazis bezeichnet, ist für mich auch ein Diktator.
Mir ist nicht klar, dass Merkel Petry Nazi genannt hätte. Übrigens ist auch die Linke Regierungsgegner. Aber die Neurechte Bewegung nutzt halt viel zu gerne die Nazi-Keulen-Keule. Man fühlt sich als Opfer der Nazi-Keule, obwohl jene gar nicht geschwungen wurde.
Stan90 ist offline  
Alt 04.12.2016, 18:01   #477
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.726
Zitat:
Zitat von Dr.Khan Beitrag anzeigen
Am Sonntag sind in Österreich Wahlen... ich werde mir ins Fäustchen lachen sollte Hofer gewinnen.
Dann hast du heute wohl nicht viel zum Lachen.
Luthor ist offline  
Alt 04.12.2016, 18:16   #478
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.192
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Dann hast du heute wohl nicht viel zum Lachen.
Ich denke ein Großteil der Österreicher ist gerade ziemlich erleichtert
Matze1985 ist offline  
Alt 04.12.2016, 18:17   #479
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.726
Ich kann mir nicht helfen, ich muss irgendwie lachen.
Luthor ist offline  
Alt 04.12.2016, 23:53   #480
Mister Right 25
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 12/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 5
Meiner Meinung nach ist die Art und der Modus der Präsidentschaftswahl in den
Vereinigten Staaten von Amerika veraltet und nach dem Zerfall der Sowjetunion
LEIDER zu verbessern gewesen. Das Multiply Choice Vefahren für die Wahl am Computer, wäre in der heutigen Zeit lieber für zu Hause als Wahl geeignet.
1
Mister Right 25 ist offline  
Alt 04.12.2016, 23:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Mister Right 25,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.