Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2017, 18:01   #981
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 4.403
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Mal umgekehrt: man muss sich einmal vorstellen, die amerikanische Presse würde
sich mit dem gleichen Eifer täglich auf bescheuerte Aussagen von europäischen Politikern
stürzen. Sie hätten ganz gewiss jeden Tag genug zu schreiben.

Die europäischen Regierungen täten gut daran, sich um die Probleme in ihren eigenen
Ländern zu kümmern, bevor sie sich im täglichen Trump-Beschimpfen gegenseitig
übertrumpfen wollen. Ich kann's nicht mehr hören und lesen.

Sogar die lausigsten, dümmsten Provinzpolitiker kriechen aus ihren Löchern und
wollen die USA und ihre neue, demokratisch gewählte Regierung kritisieren. Lächerlich.

Ich bin überzeugt, dass die meisten, die jetzt überall mitdiskutieren, sich vorher einen
feuchten Kehricht mit der tatsächlichen amerikanischen Politik auseinandergesetzt haben.
Ihr Pseudo-Wissen haben die meisten Mit-Hater doch auch nur aus den Medien, und
auch jetzt glaubt man wieder alles, was einem hysterisch eingehämmert werden soll.

Obama war ja so lieb und sympathisch, und er konnte so schöne Reden halten. Da gab
es offensichtlich NICHTS zu kritisieren, obwohl seine Politik zum Chaos im Nahen Osten
maßgeblich beigetragen hat und die Beziehungen zu Israel auf einem absoluten Tiefpunkt
angekommen sind.

Trump benimmt sich diplomatisch wie ein Elefant im Porzellanladen, keine Frage. Da
haben er und teilweise seine Sprecher noch einiges zu lernen. Seine Wahl ist jedoch zu
respektieren. Was sich derzeit einige Regierungsmitglieder hier ihm und seiner neuen
Mannschaft gegenüber
erlauben, ist schlechteste Kinderstube. Zumindest diese doch so erfahrenen alten
Politprofis sollten als gutes Beispiel vorangehen und ihm diplomatisch begegnen.

In sozialen Medien kursieren die geschmacklosesten "Witze" und Fake-Fotos von
einem ermordeten Trump, deutsche Zeitschriften fantasieren über mögliche Amtenthebungs-
Szenarien, seine Familie wird durch den Dreck gezogen. Eine Schande für angeblich
liberale, weltoffene Menschen, die sich dieser Hexenjagd anschließen. Denn was
anderes ist diese abstoßende Hetzkampagne nicht mehr.

Mit neutraler, höflicher Meinungsäußerung hat das nichts mehr zu tun.

Es genügt, sich die neuesten Berichte von den Randalen der Linken aus Berkeley zu lesen.

Treffender hätte man es nicht zusammen fassen können.

Es vergeht kein Tag, Internet, Nachrichten, Zeitung, es geht nur noch um DT, um dessen Frisur, welchen Film er am Sonntag gesehen hat (SKANDAL!!!!!!!), wo seine Frau ist, warum sieht man die seit 12 Tagen nicht mehr vor der Kamera???

"Psychologen" melden sich zu Wort usw. usw. usw.

Das ist eine Hexenjagd die so noch nie stattgefunden hat und unsere freie und neutrale Presse in D und EU mischt kräftig mit weil sie sich dabei einen runter holen und auf Klicks hoffen....

Der Mob springt natürlich drauf und und jeder der seit kurzem aufrecht gehen kann postet seinen Dreck in FB usw. schön hinter dem Deckmantel der Anonymität, dank der linken Stasizensurmaschinerie hat er ja auch nix zu befürchten.

Erdogan hat erreicht, dass sich ein Deutsches Gericht mit einem Schmähgedicht befasst......

Bei gleichem Maß würden die Gerichte wegen DT Jahre lang zu tun haben.

Unter DT wurde noch kein Krankenhaus "versehentlich" beschossen, keine Zivilisten durch Drohnen getötet...

Die ganzen linken Spinner die jetzt auf die Straße gehen haben wohl 8 Jahre lang vorher geschlafen oder waren dauerhigh....
Scuderia ist offline  
Alt 03.02.2017, 18:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Scuderia,
Alt 03.02.2017, 18:14   #982
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Das ist eine Hexenjagd die so noch nie stattgefunden hat
Das möchte ich so hervorheben und einmal sacken lassen.


Zitat:
Zitat von Scuderia
unsere freie und neutrale Presse
Offensichtlich gibt es Schwierigkeiten, was die Bedeutung von "frei" angeht, da du dich an den Freiheiten störst, die sich einige Medien nehmen. Möchtest du eine freie oder eine neutrale Presse? Beides geht nicht.

Geändert von Stan90 (03.02.2017 um 18:20 Uhr)
Stan90 ist offline  
Alt 03.02.2017, 18:44   #983
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.695
Und auch hier, ein kleines Video zum Nachdenken:

https://www.youtube.com/watch?v=iGoNCLsGY20
Curly2013 ist offline  
Alt 03.02.2017, 19:24   #984
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.246
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Mal umgekehrt: man muss sich einmal vorstellen, die amerikanische Presse würde
sich mit dem gleichen Eifer täglich auf bescheuerte Aussagen von europäischen Politikern
stürzen. Sie hätten ganz gewiss jeden Tag genug zu schreiben.
Die Aussage von Conway fällt nach meinem Empfinden nicht unter "bescheuert" sondern unter das, was man früher "gezielte Desinformation" nannte. Dazu bedarf es nicht mal der neuen Wortschöpfung "alternative facts".
Ich finde es richtig, daß darüber (und über ähnliche Aussagen) kritisch berichtet wird.
Würde es nur die USA betreffen könnte man das distanzierter betrachten. Da Europa aber ganz direkt davon betroffen ist, ebenso wie Deutschland ("Deutschland manipuliert den Euro zu seinen Gunsten") bleibe ich dabei, dass ich diese Art der Artikulation für besorgniserregend halte.

Daß auch viel Blödsinn geschrieben wird stimmt. Nervt mich auch sehr. Ich würde mir mehr Recherche wünschen, mehr Substanz (es gibt schließlich genug Punkte, die man ansprechen und kritisieren kann).

Mir scheint diese Art der Berichterstattung aber nicht so außergewöhnlich zu sein, schließlich polarisiert Trump sehr und spielt ja auch genau damit. Mir fällt gerade niemand ein, der vergleichbar polarisiert (hat) und in einer ähnlichen Machtposition war. Hinzu kommt, daß im Zeitalter von Twitter, FB und so weiter ganz anders damit umgegangen wird. Alles ist schneller, ungefilterter und v.a. um ein multifaches vernetzter. Das ist nicht immer nur zum Besten, weil wirklich jeder jeden Scheiß absetzen kann. Ich finde ja schon die Tweets von Trump furchtbar, allerdings sind viele der Antworten auf ihn mindestens ebenso grauenhaft.

Ohne diese ganze Aufmerksamkeit wäre er wohl nicht da, wo er jetzt ist.
Durch Provokation (die gewollt ist nach meiner Meinung) bekommt man die größtmögliche Aufmerksamkeit. Er bekommt also genau das, was er möchte und ist immer im Mittelpunkt. Da, wo er sich am Wohlsten fühlt.

Zitat:
Trump benimmt sich diplomatisch wie ein Elefant im Porzellanladen, keine Frage. Da
haben er und teilweise seine Sprecher noch einiges zu lernen. Seine Wahl ist jedoch zu
respektieren.
Ich unterscheide zwischen akzeptieren einer Wahl und dem Recht, daran Kritik zu üben.
Eine gewonnene Wahl heißt nicht, daß man ab sofort schweigen sollte, weil man eh nichts versteht (so formulierte es neulich Bannon). Insofern sehe ich kein Problem, wenn Leute sich kritisch äußern und mit dem politischen Stil auseinandersetzen. Wenn man sich die täglichen Pressekonferenzen anschaut finde ich schon, daß dort teilweise sehr gute Fragen gestellt werden, während die Antworten (zumindest bei mir) oft Fragezeichen erzeugen.

Ich denke, daß viele Leute (abseits der Presse) sich mit dem Phänomen Trump auseinandersetzen und fürchten, daß ihr Land in einer Art und Weise zukünftig regiert wird, die ihnen nicht gefällt. Daß es unbestritten auch Trittbrettfahrer gibt, die einfach mal mitgehen, weil es so lustig und hip ist - geschenkt.
Das ist immer so, wenn sich Leute zusammenfinden. Die beachte ich nicht weiter, weil die irgendwann keinen Bock mehr darauf haben und sich anderen Dingen zuwenden.

Ich hoffe, daß Trump möglichst bald dazu lernt. In 2 Wochen hat er sich mal eben mit einer Reihe von Nationen angelegt, nicht nur mit Staaten im Nahen und Fernen Osten, auch mit den direkten Nachbarn, und dem ältesten Verbündeten überhaupt. Das finde ich schon beachtlich und zwar in dem Sinne, daß man da genauer hinschaut. Autoriäre Züge sind deutlich zu erkennen und daß das nicht jedem gefällt, finde ich absolut nachvollziehbar.
Sailcat ist offline  
Alt 03.02.2017, 19:27   #985
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.246
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Unter DT wurde noch kein Krankenhaus "versehentlich" beschossen, keine Zivilisten durch Drohnen getötet...
Naja, Zivilisten, darunter Kinder, sind doch just im Jemen getötet worden.
Ich gehe davon aus, daß Trump auch nicht davor gefeit ist, bei zukünftigen Operationen "collateral damage" zu erzeugen.
Ebenso gehe ich davon aus, daß er sich nicht heraushalten wird.
Ich bin gespannt, wie er den IS von der Erde fegen will, ohne Bodentruppen einzusetzen.
Ohne Drohnen geht das sicher mal so gar nicht und da wird's auch nicht immer die erwischen, die es verdient hätten.
Sailcat ist offline  
Alt 03.02.2017, 19:38   #986
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.582
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Das möchte ich so hervorheben und einmal sacken lassen.




Offensichtlich gibt es Schwierigkeiten, was die Bedeutung von "frei" angeht, da du dich an den Freiheiten störst, die sich einige Medien nehmen. Möchtest du eine freie oder eine neutrale Presse? Beides geht nicht.
Aber selbstverständlich geht Beides. Das Eine, freie, ist sogar die Voraussetzung für das Andere, neutral.
monochrom ist offline  
Alt 03.02.2017, 21:02   #987
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Aber selbstverständlich geht Beides. Das Eine, freie, ist sogar die Voraussetzung für das Andere, neutral.
Völlig falsch. Freie Medien besitzen die Freiheit darüber zu schreiben, worüber sie möchten. Wenn eine taz eher links orientiert sein möchte, dann darf sie das sein. Wenn FoxNews eher konservative und ländliche Menschen ansprechen möchte, dann dürfen die auch das. Das ist "frei". Im Großen und Ganzen ergibt sich dann erst die Neutralität, weil man eben linke oder rechte Medien konsumieren kann - wie man eben möchte.
Stan90 ist offline  
Alt 03.02.2017, 21:46   #988
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.582
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Völlig falsch. Freie Medien besitzen die Freiheit darüber zu schreiben, worüber sie möchten. Wenn eine taz eher links orientiert sein möchte, dann darf sie das sein. Wenn FoxNews eher konservative und ländliche Menschen ansprechen möchte, dann dürfen die auch das. Das ist "frei". Im Großen und Ganzen ergibt sich dann erst die Neutralität, weil man eben linke oder rechte Medien konsumieren kann - wie man eben möchte.
Also können nur die abhängigen Medien neutral sein?! Bitte...

Nur freie Medien können neutral sein. Keiner hat gesagt sie müssen es.

Aber sie sollten es möglichst sein meiner Meinung nach. Mindestens aber müssen sie die Mindeststandards des Journalismus einhalten. Da ist die taz ein schönes Beispiel, die berichten nicht, die propagieren Meinungen.
monochrom ist offline  
Alt 03.02.2017, 22:03   #989
Stan90
abgemeldet
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Also können nur die abhängigen Medien neutral sein?! Bitte...

Nur freie Medien können neutral sein. Keiner hat gesagt sie müssen es.

Aber sie sollten es möglichst sein meiner Meinung nach. Mindestens aber müssen sie die Mindeststandards des Journalismus einhalten. Da ist die taz ein schönes Beispiel, die berichten nicht, die propagieren Meinungen.
Klar können sie. Wenn sie wollen. Darum geht es bei 'frei'.
Stan90 ist offline  
Alt 03.02.2017, 22:04   #990
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.582
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Klar können sie. Wenn sie wollen. Darum geht es bei 'frei'.
Also stimmst Du meiner Aussage doch zu.
monochrom ist offline  
Alt 03.02.2017, 22:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:04 Uhr.