Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Aktuelles (https://www.lovetalk.de/aktuelles/)
-   -   Die Nazi-Glocke von Herxheim (https://www.lovetalk.de/aktuelles/178391-die-nazi-glocke-von-herxheim.html)

CtrlAltDel 07.04.2018 08:04

Zitat:

Zitat von monochrom (Beitrag 5637854)

Nur wer bestimmt was "die gute Sache" ist?

Hatten wir doch alles schon, brauche ich nicht wieder!

Du sagst mglw. an genau der Stelle "sauber", wo die Taeter "clean" gesagt haben, aber s.u. jetzt wohl als andgueltig gescheitert gelten duerfen.

Du gibst der Sache trotzdem einen eher falschen Spin. Solange es hier hoechstens um unerlaubtes Betreten und Sachbeschaedigung an ihrem eigenen Eigentum ging, konnte die Kirche selbst bestimmen, was sie fuer tolerabel haelt. Damit sind sie wohl noch nicht ganz fertig: es wird seitens der Leitung der Landeskirche noch ein Gutachten eingeholt, um zu klaeren, ob und wenn ja in welchem Umfang der Klang der Glocke gelitten hat. Die landeskirchliche Positionierung in der Frage "Anzeige erstatten oder nicht" wird wsl. von dem Ergebnis abhaengig sein. Der Kapellenvorstand in Schweringen als rechtlich ausschlaggebender Eigentuemer, der von der landeskichlichen Beurteilung wohl lediglich beeinflusst weden kann, sie aber nicht unbedingt 1:1 umsetzen muss, ist aber bisher stets der Meinung gewesen, dass eine Anzeige nicht noetig sei.

Die Staatsanwaltschaft ist jetzt aber doch zu dem Schluss gekommen, dass darueberhinaus eine "gemeinschaedliche Sachbeschaedigung" vorliegt und hat deshalb von Amts wegen polizeiliche Ermittlungen veranlasst. Durch diese Einordnung handelt es sich nun um das von Dir mglw. herbeigesehnte Offizialdelikt. Mal sehen, was fuer Ergebnnisse das erbringt - den im Bekennerschreiben hinterlassenen Wunsch, zum Frieden der Dorfgemeinschaft beizutragen hat man seitens der Taeter nun wsl. jedoch deutlich verfehlt.

Natuerlich kann man sich jetzt auch fragen, welche Umstaende die Staatsanwaltschaft zu einer Aenderung der Beurteilung gebracht haben, denn zunaechst hatte man dies noch anders gesehen. Moeglicherweise hat eine rege Kommentartaetigkeit in sozialen Medien den Schluss nahegelegt, dass ein oeffentliches Interesse an der Verfolgung besteht? :schüttel:

Die Frage "Gedenkplakette / Infotafel oder nicht" ist inhaltlich eigentlich schon klar (durch's Wegflexen sogar eher noch klarer als zuvor geworden):
Zitat:

Deutliche Kritik äußerte der Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Jens-Christian Wagner: Er hält die Glocke für ein zeithistorisches Dokument für die engen Verbindung, die große Teile der protestantischen Kirchen mit dem Nationalsozialismus eingegangen seien.
(von www.ndr.de)

Man wird sich angesichts dieser Festellung von halbstaatlicher Seite selbst in Schweringen nicht leisten wollen, am Ende als Vertuscher und Blender dazustehen.

monochrom 07.04.2018 18:50

Ich habe überhaupt nichts herbeigesehnt, finde aber weiterhin das die Aktion unsauber war. Vollkommen unabhängig davon ob die Kirche Anzeige erstatten will oder nicht. Aber das überliest Du laufend oder verstehst es nicht.

Deine Verharmlosungen ("war ja nur...") ist genau das was ich hauptsächlich (hier) kritisiere und nicht gut finde. Eben nach dem Motto: "Es war ja für die richtige Sache, also sind Gesetzesbrüche, ist Selbstjustiz ok!".

Wenn die Staatsanwaltschaft von sich aus ermittelt ist es scheinbar auch aus Strafrechtlicher Sicht keine Kleinigkeit gewesen.

CtrlAltDel 08.04.2018 08:19

Bei der staatsanwaltlichen Beurteilung des Sachverhalts scheint es hier einigen Ermessensspielraum zu geben, anders ist das Verhalten der Behoerde nicht zu erklaeren.

Zum Zeitpunkt, als ich das schrieb, war es noch eine zivilrechtliche Sache.

Mal sehen, wie es weitergeht.

So lehre sie, dass nichts bestehet,
dass alles Irdische verhallt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.