Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2018, 12:24   #1741
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.609
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Dass der Deutsche im europäischen Vergleich nur wenig Wertschätzung
für gutes Essen hat, aber trotzdem gesund leben und uralt werden möchte,
ist eh ein weiteres Problem.
Das ist wirklich sehr traurig.
Helmut Logan ist offline  
Alt 19.12.2018, 12:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Helmut Logan,
Alt 19.12.2018, 12:27   #1742
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.572
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Tolle "Wahl".



Das ganze funktioniert ja nur, weil sich die meisten gar nicht mit
den Zutaten beschäftigen und nur nach "schmeckt" und "schmeckt
nicht" urteilen. Die Industrie macht's mit ihren verwirrenden
Angaben ("pro 100g" und irrealistisch kleinen Portionsgrößen) zu-
sätzlich schwer, dem Kunden bewusst zu machen, was er sich da
überhaupt antut.
Das ist nicht verwirrend.

Zitat:
Oder anders ausgedrückt: Die Industrie weiß, dass die meisten
ihrer Kunden so funktionieren und arbeiten mit Täuschung, damit
das auch so bleibt.

Da es kaum gesunde Fertigprodukte gibt, sich viele aber vornehmlich
von diesen ernähren, muss man das als Staat, der dann wieder die
Kosten dafür zu tragen hat, auch nicht so hinnehmen.
Tiefkühlpizza ist so oder so kein "gesundes Produkt", Fast Food allgemein nicht. Und der Staat muss dafür keine Kosten übernehmen. Bestenfalls die Krankenkassen, also die Beitragszahler.

Und na klar muss der Staat dies hinnehmen.

Zitat:
V.a. wenn die Alternative eben nicht weniger schmeckende Lebens-
mittel sind, sondern Lebensmittel mit höherwertigeren Zutaten -
Kräuter statt nur Salz, besserer (richtiger?) Käse, etc.

Ob das für den Kunden teurer würde... vielleicht... vielleicht nicht.
Schwer zu sagen, ob die Hersteller bereit sind die Margen zu reduzieren,
oder ob die Marktbedingungungen es erlauben, die Preise zu erhöhen.
Das ist was ich meine: diese Wahlfreiheit billiges Essen zu kaufen gehört nicht eingeschränkt. Zumal Du dann schnell in eine Diskussion kommst das dieses teure Essen sich weite Teile der Gesellschaft nicht leisten können (wollen).

Ich entscheide wie viel ich für Lebensmittel auszugeben bereit bin, und nicht das "ZK".

Zitat:
Dass der Deutsche im europäischen Vergleich nur wenig Wertschätzung
für gutes Essen hat, aber trotzdem gesund leben und uralt werden möchte,
ist eh ein weiteres Problem.

Eine Nährwertampel würde auch da vermutlich einen Kick in die richtige
Richtung geben, weswegen ich die Lösung immer noch bevorzugen würde.
Aber hauptsache, es tut sich irgendwas.
Das ist dann ein Thema von Aufklärung und Transparenz. Verbote passen hier nicht in eine liberale, freiheitliche Gesellschaft.

Zitat:
Weil?
Weil diese auch ideologisch geprägt und vollkommen übertrieben sind.
monochrom ist offline  
Alt 19.12.2018, 12:31   #1743
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.572
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
So einfach ist es nicht. Dann könnte man bei Schadstoffen ja genauso argumentieren. Bestimmte Dinge funktionieren nicht ohne Regulation oder Kontrolle.
Richtig, aber hier sind wir bereits über dieser Grenze. Ansonsten wie oben beschrieben gehören auch Alkohol, Tabak, veganes Essen usw. verboten.

Der Vergleich mit Giften hinkt ganz gewaltig.
monochrom ist offline  
Alt 21.12.2018, 14:43   #1744
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.485
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Apropos Maaßen: Die Hetzjagd gegen Maaßen war schon eine beeindruckende Polit-Posse und sagt viel aus über den Zustand unseres Staates.
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Oder über den Zustand beim Verfassungsschutz.
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Da vermischst Du gerade zwei Dinge, die nicht so viel miteinander zu tun haben.
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Stimmt...Maaßen und Verfassungsschutz haben wirklich nicht viel miteinander zu tun
Stööööhn. Ich sprach von der Schlammschlacht gegen Maaßen einerseits und den Pannen im Bundesamt für Verfassungsschutz andererseits. Diese beiden Dinge haben wenig miteinander zu tun, und ersteres sagt eben nichts über den Zustand beim VS aus.

Wobei die NSU-Geschichte übrigens von Maaßens Vorgänger zu verantworten ist und er selbst nur mit der AfD-Affäre und dem Berliner Terroranschlag zu tun hatte. Das hat aber, wie gesagt und vielleicht bekannt, keine allzu hohen Wellen geschlagen.

Der große Knall entzündete sich erst am Fall "Zeckenbiss contra Hase", in welchem Maaßen alles richtig gemacht hat und die breite Masse der Politiker alles falsch, vor allem die Regentin Merkel und erst recht der Bürgerkriegspropagandameister Trittin. Diese Leute haben eine eigenartige Distanz zu rechtsstaatlichen Ermittlungsmethoden an den Tag gelegt und sich lieber an der Verbreitung und tlw. sogar Radikalisierung von auf Gerüchten aufbauenden Schuldzuweisungen beteiligt. Völlig klar, dass sie einen aufgeweckten und korrekten Beamten wie Maaßen nicht ertragen und ihn bestenfalls zum "Frühstücksdirektor" degradieren mussten.


Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
... erheblicher Eingriff in die Freiheitsrechte...
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
... ZK...
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
... ideologisch geprägt...
Warum diskutieren wir überhaupt noch mit jemandem, der ständig in rechte Kampfsprache verfällt?

Mal etwas Anderes, was hast Du denn gegen veganes Essen?

Geändert von poor but loud (21.12.2018 um 14:52 Uhr)
poor but loud ist offline  
Alt 21.12.2018, 17:08   #1745
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.053
pbl...chapeu!

Hier wurde jemand öffentlich 'gekillt', nur weil er wagte die Wahrheit zu sagen. Leider nicht ungewöhnlich in der BRD. Hat hier im Kreis sogar den Bürgermeister 'Gekillt'...nur nix Wahres aussprechen!

Nächstes Thema:

Vodafone bietet nun die perfekte KinderStasi an *würg*

Die BafA schluckt selbst den Bürgenquatsch, der Bund wirds schon bezahlen *würg zum quadrat*

Es wird Weihnachtswürgen...

Geändert von HW124 (21.12.2018 um 17:13 Uhr)
HW124 ist offline  
Alt 21.12.2018, 18:54   #1746
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.572
Was bietet Vodafone an und was ist die Bafa?
monochrom ist offline  
Alt 22.12.2018, 07:42   #1747
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.053
Nachrichten verpennt?

https://www.vodafone.de/medien/digit...ihren-kindern/

https://www.dw.com/de/flüchtlingsbür...len/a-45108947
HW124 ist offline  
Alt 22.12.2018, 07:50   #1748
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.572
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Alter Hut, was ist daran schlimm?

Was meinst Du denn nun mit der Abkürzung Bafa?
Diese Story kenne ich natürlich! Die sollen schön zahlen und pleite gehen!
monochrom ist offline  
Alt 23.12.2018, 02:37   #1749
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Traurige Geschichte.
So wie ich das lese, hatten unterschiedliche Bundesländer unterschiedliche Auffassungen, wann eine Bürgschaft ende, und haben teilweise falsche
Informationen an die Bürgen weitergegeben.
Manche erzählten wohl, dass mit Anerkennung des Asyls auch die Bürgschaft ende, andere wie Baden-Württemberg legten die Rechtslage so aus, dass
die Kosten auch danach noch vom Bürgen zu tragen seien.

Am Ende mussten dann in all der Verwirrung erst mal Gerichte Rechtssicherheit
schaffen.

Nun ist die Bürgschaft für viele viel umfassender als mit den Ämtern besprochen
und sie stehen nun mit 'ner dicken Rechnung da. Ohne Zeugen sitzt man erst
mal in der Tinte.


Von der AfD natürlich: Spott und Häme. Irgendwer muss Euch mal dringend drücken.
Sam Hayne ist offline  
Alt 23.12.2018, 08:35   #1750
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.053
'Ich bürge' ist ja auch soooooooo missverständlich, ne?

Aber der Bund, sprich der Steuerzahler, wirds (wie leider immer) richten....
HW124 ist offline  
Alt 23.12.2018, 08:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey HW124,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:00 Uhr.