Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Aktuelles (https://www.lovetalk.de/aktuelles/)
-   -   Der "Politik Sammelthread" (https://www.lovetalk.de/aktuelles/178502-der-politik-sammelthread.html)

loiloi17 12.01.2018 18:00

Ich bin mal gespannt wie die Sozen das argumentativ verkaufen wollen das Sie jetzt bereit sind das zu tun was Sie kategorisch ausgeschlossen haben. Im normalfall bezeichnet man jemanden der soetwas tut als Lügner oder nicht verlässlich.

Und am besten finde ich, das zeigt wie geil die Typen auf Ihre Posten sind, das die Sozen behaupteten sich teuer zu verkaufen und wo ist nun der hohe Preis?
Die haben sich wieder schön von Merkel einlullen lassen und sollten Sie in eine Koalition eintreten prophezeie ich stark abnehmenden Zuspruch zur SPD, was eigentlich traurig ist. Aber lernen geht nur durch Schmerz.

monochrom 12.01.2018 18:16

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5626317)
Auf weitere 4 Jahre Stillstand. Prost!

Naja, 3 3/4, wobei, das waren ja erst die Sondierungsgespräche. Abwarten was bei den Koalitionsverhandlungen rauskommt und was der SPD Parteitag sagt.

Aber eins steht schon mal fest: keine Steuersenkungen! Damit steigt die Abgabenlast fröhlich weiter an. Und das bei der Abgabenquote und den Staatseinnahmen derzeit. :mad:

Mikelinho 12.01.2018 18:34

Na, was sind denn die Alternativen?
Neuwahlen?
Minderheitsregierung?

Ich bin auch nicht begeistert, dennoch benötigt das Land dringend eine zumindest vom Anteil gesehen mehrheits- und damit handlungsfähige Regierung.
Unter diesen Umständen und mit der Vorgeschichte konnte keine Liebeshochzeit stattfinden, das ist nunmal auch der Preis der Demokratie.

loiloi17 12.01.2018 18:42

Zitat:

Zitat von Mikelinho (Beitrag 5626353)
Na, was sind denn die Alternativen?
Neuwahlen?
Minderheitsregierung?

Ich bin auch nicht begeistert, dennoch benötigt das Land dringend eine zumindest vom Anteil gesehen mehrheits- und damit handlungsfähige Regierung.
Unter diesen Umständen und mit der Vorgeschichte konnte keine Liebeshochzeit stattfinden, das ist nunmal auch der Preis der Demokratie.

Wenn Du glaubst das unser Land keine handlungsfähige Regierung hat dann bist Du auch der Propaganda in den Medien erlegen!

Wir haben eine handlungsfähige Regierung und das Parlament ist in der Lage Entscheidungen zu treffen! Eine Entscheidung muss im Parlament nicht immer zugunsten der Regierung getroffen werden, sowas passiert nur in Diktaturen!

Was aktuell nicht möglich ist, ist in Ausschüssen und Hinterzimmern Politik zu machen. Und die Sozen hätten gut daran getan diese Art Politik zu machen zu beerdigen, aber ich befürchte Sie werden es unterstüzen und weiter fortführen!
Und in der Folge die Ränder stärken. ;)
Aber die "herrschende" Politikerklasse beherrscht nur einen autoritären Führungsstil, deswegen haben Sie ja soviel Angst vor den Alternativen.

Die Historiker werden in 10 - 20 Jahren erzählen was heute falsch gemacht wurde. ;)

monochrom 12.01.2018 18:53

Zitat:

Zitat von Mikelinho (Beitrag 5626353)
Na, was sind denn die Alternativen?
Neuwahlen?
Minderheitsregierung?

Ich bin auch nicht begeistert, dennoch benötigt das Land dringend eine zumindest vom Anteil gesehen mehrheits- und damit handlungsfähige Regierung.
Unter diesen Umständen und mit der Vorgeschichte konnte keine Liebeshochzeit stattfinden, das ist nunmal auch der Preis der Demokratie.

Umgekehrte Reihenfolge. ;)

Stan90 12.01.2018 21:14

Zitat:

Zitat von monochrom (Beitrag 5626336)
Aber eins steht schon mal fest: keine Steuersenkungen! Damit steigt die Abgabenlast fröhlich weiter an. Und das bei der Abgabenquote und den Staatseinnahmen derzeit. :mad:

Stimmt doch überhaupt nicht, der Soli soll reduziert werden und die KK-Beiträge wieder paritätisch werden.

loiloi17 12.01.2018 22:03

Zitat:

Zitat von Stan90 (Beitrag 5626379)
Stimmt doch überhaupt nicht, der Soli soll reduziert werden und die KK-Beiträge wieder paritätisch werden.

Der Soli war eine zeitlich befristete Abgabe der starken Schultern um die Lasten der Wiedervereinigung zu tragen.
Die Abschaffung noch etwas kein Geschenk an Reiche sondern die Einlösung eines Versprechens das die Politik gab.

Die Parität wiederherzustellen ist gut und richtig, aber keine Steuersenkung sondern zuerst Mal eine Erhöhung der Abgaben.

Stan90 12.01.2018 23:31

Zitat:

Zitat von loiloi17 (Beitrag 5626385)
Der Soli war eine zeitlich befristete Abgabe der starken Schultern um die Lasten der Wiedervereinigung zu tragen.
Die Abschaffung noch etwas kein Geschenk an Reiche sondern die Einlösung eines Versprechens das die Politik gab.

Die Parität wiederherzustellen ist gut und richtig, aber keine Steuersenkung sondern zuerst Mal eine Erhöhung der Abgaben.

Die Abschaffung bzw. Reduzierung einer Steuer (Soli) ist also keine Steuersenkung? Klingt logisch.

Helmut Logan 13.01.2018 14:10

Man muss auch schauen, wer überhaupt den Soli bezahlt. Ich hab mal nachgesehen - ich tue es nicht.

loiloi17 13.01.2018 14:19

Zitat:

Zitat von Stan90 (Beitrag 5626400)
Die Abschaffung bzw. Reduzierung einer Steuer (Soli) ist also keine Steuersenkung? Klingt logisch.

Der Soli ist keiner Steuer sondern eine Abgabe...
Es gibt in Deutschland keine Zweckgebundenen Steuern deshalb gibt es Abgaben.
Und der Soli ist eine Abgabe. Diese sollte, wie ursprünglich versprochen, jetzt auch abgeschafft werden.
Wenn man die Summen, welche durch den Soli "eingenommen" werden tatsächlich benötigt, dann soll man einfach die Steuern erhöhen. Das ist ehrlicher und transparenter für alle.

Zitat:

Zitat von Helmut Logan (Beitrag 5626443)
Man muss auch schauen, wer überhaupt den Soli bezahlt. Ich hab mal nachgesehen - ich tue es nicht.

Ich tue es da ich mehr als 50% aller Sozialversicherungspflichtig Beschäftigten verdiene.
Auf die EUR 51,35 im Monat bin ich nicht angewiesen. Dennoch gehört das Ding auf die Halde der Geschichte. Sollen die doch die Steuern erhöhen, die Beitragsbemesungsgrenzen abschaffen, und den Spitzensteuersatz bei Brutto EUR 120000 pro Jahr greifen lassen und von mir aus den Höhstsatz auf 56% erhöhen, wie unter Helmut Kohl. ^^
Dann haben wir das Geld was wir brauchen und es ist fair. Aber das trauen sich noch nichtmal die Sozen! Sowas zu fordern trauen sich nur die Linken.

Aber die Grünen und Sozen gönnen noch nichtmal dem normalen Facharbeiter diese EUR 51,35 mehr im Monat. Obwohl Sie es damals alle zusammen versprochen haben. Das ist ein Skandal und deshalb muss das immer und immer wiederholt werden bis es alle begreifen.
Im übrigen ist man als Single mit einem Jahresbrutto von 60k pro Jahr schon an der unteren Grenze wo "reich" sein in DE beginnt. Ich gebe zu ich lebe nicht schlecht, aber ich weit davon entfernt "reich" zu sein.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.