Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2018, 19:41   #11
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Vielleicht. In einem Beitrag eines anderen Fadens kam eine ziemlich deutliche antijüdische Haltung heraus, so dass man ebensogut Propaganda vermuten könnte. Dieser Quatsch macht hoffentlich nicht Schule, sonst wandern wir aus und übernehmen Syrien. Da gibt's grade viele junge Strohwitwen .
Dexter Morgan ist offline  
Alt 19.01.2018, 19:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Dexter Morgan, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 19.01.2018, 20:43   #12
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.091
Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
Hier wird der Spieß mal umgedreht, damit wir mal sehen, wie das ist. Was auffällt:
Und auf welchen Daten und beobachtbaren Fakten basiert das ganze?

Meine Meinung ist: Vor dem Hintergrund, was die deutsche Gesellschaft hier ungefragt leisten darf, ist dieser Film mehr als eine bodenlose Unverschämtheit.

Spätestens beim nächsten Punkt weiß man, woher der Wind weht.

Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
Die europäischen Flüchlinge werden , anders als die Flüchtlinge bei uns, dort herzlich willkommen geheißen.
...
Bei uns hingegen nur Hass..sieht man ja auch hier im Forum wie gegen Flüchtlinge geschimpft wird
Siehe oben. Wie blind muss man vor der Leistung Deutschlands sein, um solchen Kram abzusondern?

Man sagt nicht Danke, sondern man beschimpft und beleidigt auch noch unentwegt die, die das alles tragen müssen. Wundert mich bei ARD (und nicht nur dort) aber nicht. Beschämend ist, dass solche Propaganda auch noch unter dem Deckmantel von "Unabhängigkeit" von Zwangsgebühren finanziert wird.

Aber schon interessant. Erst malt man den Teufel irgendwelcher hypothetischer, totalitärer Systeme an die Wand, um im gleichen Atemzug alle mundtot machen zu wollen, die nicht 100% auf Linie sind.


Und ja: Es wird durchaus erlaubt sein, auch auf die negativen Auswirkungen im Land hinzuweisen und zu fordern, dass etwas dagegen getan wird. Ebenso darf man mal fragen, wieviele der Personen wirklich Flüchtlinge aus Syrien sind (O-Ton arabischer Kollegen: Wieso lässt ihr euch das bieten? Das merkt man doch sofort an Sprache und Aussehen, dass viele davon keine Syrer sind.) und man darf auch diskutieren, wieviele davon das Land aufnehmen kann und will. Denn irgendwas muss man mit den Leuten anfangen und das ist enorm aufwändig, nachdem sich deren Kultur diametral zu europäischen Werten verhält, und es sich zu einem erheblichen Teil auch noch um die ungebildete Unterschicht handelt. Man gibt auch mittlerweile zu, dass man erst in der nächsten Generation einen positiven Beitrag erwarten kann (in Politikersprech also "definitiv nicht vor, aber bis dahin habe ich längst meine Pension und es darf sich jemand anders drum kümmern"). Es ist keinem geholfen, wenn in jeder größeren Stadt der Bahnhof von denen belagert wird und sie fröhlich in ihren Parallelgesellschaften leben. Auch vor dem Hintergrund, Deutschland kein Nachbar von Syrien ist (das sähe änders aus, wenn es sich beispielsweise um Polen oder Frankreich handeln würde, wo die Leute nach dem Grenzübertritt schon in Deutschland sind) und alleine auf dem Weg viele sichere Staaten liegen.

Die bejubelte Attraktivität von Deutschland kommt leider nicht daher, dass man die Gesellschaft und Verfassungsordnung hier besser findet und sich hier etwas aufbauen möchte, sondern man bekommt hier so einiges an Geld und genießt unbegrenzte Narrenfreiheit. Andere Länder beschränken sich da eher auf die Verpflichtung, die Leute zu versorgen, zahlen da zum einem weniger (oder geben nur Naturalien) und machen schneller vom Recht in der Genfer Flüchtlingskonvention Gebrauch, wonach man den Status als Flüchtling aberkennen kann, wenn es Anhaltspunkt für einen Missbrauch gibt (Stichwort: Urlaub im Herkunftsland). Zudem kann man danach auch anerkannte Flüchtlinge des Landes verweisen, wenn sie eine Gefahr für die öffentliche Ordnung darstellen.

Du kannst auch gerne davon ausgehen, dass diejenigen, die das ganze mit ihren Steuern am Laufen halten, auch die ersten sind, die gehen, wenn es ungemütlich wird. Denn dabei handelt es sich oft auch um die mit einer hohen Qualifikation, die auch anderswo nachgefragt wird.

Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
Die europäischen Flüchlinge werden , anders als die Flüchtlinge bei uns, dort herzlich willkommen geheißen.
Genau so wird es sein. Weil der "Otto-Normal-"Afrikaner auch den ganzen Tag feiert und lacht und die ganze Nacht am schnaxeln ist. So wie ich dort einige Länder kennengelernt habe, würde man aber wohl eher den ganzen Tag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang arbeiten, um zu (über-)leben.

Auch in Afrika hat keiner was zu verschenken und es ist unwahrscheinlich, dass jemand freiwillig beispielsweise etwas von seinem Acker abgibt. Zumindest nicht von den fruchtbaren Teilen. Das, was man hat, verteidigt man bis aufs Hemd, gegenüber Nachbarn und selbst gegenüber eigenen Verwandten. Und dann wird es jedem Neuling dort mindestens so ergehen, wie denen, die dort geboren wurden: Willst du (über-)leben, musst du selbst arbeiten. Tust du das nicht, dann ist es dein Pech. Unterstützung in Form eines Sozialsystems gibt es dort kaum für die eigenen Leute. Wenn es gut läuft, gibt es vom Staat eine "Starthilfe" in Form von zwei Kühen, wenn du gar nichts hast. Die bekommst du aber nicht geschenkt, sondern du darfst später zwei Jungrinder wieder zurückgeben. Kannst dir sicher denken, was es dann für die anderen geben wird.

Auch unterschlägt man, dass es innerhalb von Afrika große Migrationsbewegungen gibt und dass es dort auch einige Länder gibt, die an der Anwerbung von Fachkräften interessiert sind. Ruanda bietet da beispielsweise sehr viel, wenn man dort neu starten will. Die einzige Bedingung ist: Man muss arbeiten und sich etwas aufbauen wollen. Es gibt weder Sozialhilfe für lau und wahrscheinlich wird man auch nicht akzeptiert, wenn man die Bevölkerung dort als "Sch**** Leute" beschimpft.

Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
schimpf. ich bin nur noch sprachlos und habe vorhin auch etwas geweint, weil es mir so nahe geht..versetzt euch mal in ihre Lage wenn ihr fliehen müsst vor Krieg,
Dann wäre ich heilfroh, wenn mich jemand aufnimmt und würde alles tun, dort nicht unangenehm aufzufallen, dem Land so wenig wie möglich auf der Tasche zu liegen und schnellstmöglich ein eigenes Leben auf die Beine zu stellen.

Das Problem sind auch nicht die Leute, die wirklich vor Krieg flüchten. Wenn man einmal um sein Leben gerannt ist, dann weiß man, was das bedeutet. Da muss ich mir nur meine Großväter anschauen. Das Problem sind alle die, die vor den Zuständen in ihrem Heimatland abhauen und hier so weiterleben wollen wie zu Hause. Zustände, die sich aber gerade dadurch ergeben, dass dort die meisten so sind wie sie.

Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
Was ist eure Meinung (bitte kein hatespeech)... make love not hate
Du kannst Angst haben, vor wem du willst. Mir würde eher Angst machen, wenn sich Juden in Deutschland mittlerweile wieder nicht mehr mit Kippa auf die Straße trauen und sich Synagogen immer mehr in Hochsicherheitszonen verwandeln, was aber nicht an einigen ewiggestrigen Deutschen liegt sondern an den Leuten, die in letzter Zeit ins Land gekommen sind. Mir würde auch mehr Angst machen, dass es keine größere Veranstaltung mehr gibt, wo die Besucher nicht erst einmal wie beim Betreten von Hochsicherheitszonen untersucht werden oder dass sich um jede öffentliche Veranstaltung ein Ring aus schweren Bollern zieht. Dazu kommen die Diskussion über Frauenbereiche in Bussen, Hinweistafeln in Schwimmbädern zum Verhalten gegenüber Frauen usw.

Wenn ich mich in München umschaue, dann gehen auch viele Frauen abends seit einiger Zeit möglichst nicht mehr aus dem Haus. Aber nicht wegen einer Partei, die im Bundestag sitzt, sondern wegen Männern aus gewissen Kulturkreisen, die sich seit kurzem mengenmäßig stark vermehrt haben. Aber es ist natürlich deine Entscheidung. Wenn dir eine Gesellschaft lieber ist, wo du als Frau außer als Gebährmaschine keinen Wert hast, kein Geschäft ohne deinen Mann abschließen kannst, teilweise nicht mal ohne männliche Begleitung aus der Familie auf die Straße darfst, und darüber hinaus die Möglichkeit hast, von deinem Vater, Mann, Bruder, Cousin, Sohn umgebracht zu werden, wenn sie meinen, dass du mit deinem Verhalten die "Ehre" der Familie beschmutzt, dann steht es dir frei, auch heute schon in so ein Land zu ziehen.

Es gibt um die 56 muslimische Länder auf der Erde. Du kannst gerne schauen, was in diesen Ländern an der Tagesordnung ist. Selbst in den vergleichsweise liberalen davon. Von diesen ganzen Ländern hat nebenbei kein einziges die Erklärung der Menschenrechte der UNO unterschrieben. Man hat die "Kairoer Erklärung der Menschenrechte" herausgegeben, die so ähnlich aussieht, aber jedes Recht unter den Vorbehalt stellt, dass der Koran nicht was anderes sagt. Auch das Recht auf Leben hast du nur, wenn der Koran nicht was anderes fordert. Und was mit dir als Ungläubige zu geschehen hat, kannst du dort in unzähligen Suren (es sind wohl so um die 80) nachlesen.

Aber gut. Der alte Fritz hat schon vor über 200 Jahren gesagt, dass doch bitte jeder nach seiner Fasson glücklich werden soll.


Man kann nur dazu aufrufen, das Thema ernsthaft zu diskutieren und das ohne jegliche Propaganda und Beleidung der Bevölkerung, wie sie leider an der Tagesordnung ist. Man braucht sich nur die Geschichte anzuschauen, um zu sehen, dass jedes Pendel auch mal zurückkommt. Umso länger es in die eine Richtung geht, umso länger man jeden, der aus dieser Himmelsrichtung kommt, als "edlen, guten Flüchtling" für sakrosant erklärt, umso heftiger wird die Gegenreaktion ausfallen. Um in dem Fall wird es dann nicht mehr nur um den kriminellen Anteil dieser Leute gehen, sondern es wird dann pauschal gegen alle gehen. Unabhängig davon, woher sie gekommen sind, wie lange sie schon da sind, und dann wird auch nicht mehr interessieren, wenn sie sich bislang hier stark engagiert haben. Der Wind weht auch heute schon und wenn ich mir mein Umfeld anschaue, dann bekommen den auch im ach so bunten München auch heute schon die zu spüren, die nicht typisch deutsch aussehen und/oder mit Akzent sprechen.

Geändert von SchwarzerBaer (19.01.2018 um 21:36 Uhr)
SchwarzerBaer ist offline  
Alt 25.01.2018, 13:04   #13
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.478
Der Film ist ziemlicher Schwachsinn

Da wird zuviel blumig ausgemalt.
Matze1985 ist offline  
Alt 11.02.2018, 20:29   #14
Maeusle
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 131
Hier kann man den Film sehen

http://www.ardmediathek.de/tv/FilmMi...entId=49823526

Ein Vorgeschmack auf unsere Zukunft
Maeusle ist offline  
Alt 11.02.2018, 20:45   #15
Dexter Morgan
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.422
Ich warte noch auf den Film "Terror in Südamerika: Millionen Latino-Frauen vor den Toren Europas" .

Ja, Maeusle, Du bekommst schon noch deinen Muezzin aufs Minarett. Und vielleicht ein Streichholz für Synagogen und Kirchen gefällig?
Dexter Morgan ist offline  
Alt 11.02.2018, 22:09   #16
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.981
Zitat:
Zitat von SchwarzerBaer Beitrag anzeigen
... dann bekommen den auch im ach so bunten München auch heute schon die zu spüren, die nicht typisch deutsch aussehen und/oder mit Akzent sprechen.
Zum Glück spricht man in München selbst heute keinen Akzent mehr.
Kaum auszumalen, was es für jene anderenfalls sonst auf die Mütze
gäb.
Lilly 22 ist offline  
Alt 11.02.2018, 23:46   #17
erndberndsen
Member
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 71
Artikel 16a, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland:

Zitat:
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.
erndberndsen ist offline  
Alt 11.02.2018, 23:54   #18
erndberndsen
Member
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 71
Was meine Meinung angeht (neben der oben von mir geposteten Rechtslage): siehe Ungarn oder Tschechien. Alternativ genügt auch ein Blick nach Australien.

Politik braucht kein Herz. Sie braucht Verstand. Und den sehe ich im Moment weder in der deutschen Medienlandschaft (z. B. rosige ARD Filmchen), und schon gar nicht in der Politik.
erndberndsen ist offline  
Alt 13.02.2018, 14:23   #19
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.358
Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
...ein totalitäres System errichtet und verfolgen nun alle die nicht dem Nazi Ideal entsprechen (zb..., Schwule , Frauen usw).
Also im Wesentlichen die, die nicht dem muslimischen Ideal entsprechen.


Zitat:
Zitat von SchwarzerBaer Beitrag anzeigen
Man sagt nicht Danke, sondern man beschimpft und beleidigt auch noch unentwegt die, die das alles tragen müssen...

Aber schon interessant. Erst malt man den Teufel irgendwelcher hypothetischer, totalitärer Systeme an die Wand, um im gleichen Atemzug alle mundtot machen zu wollen, die nicht 100% auf Linie sind...

Man kann nur dazu aufrufen, das Thema ernsthaft zu diskutieren und das ohne jegliche Propaganda und Beleidung der Bevölkerung, wie sie leider an der Tagesordnung ist.
Der beste Beitrag seit Langem, SchwarzerBaer!


Zitat:
Du kannst Angst haben, vor wem du willst. Mir würde eher Angst machen, wenn sich Juden in Deutschland mittlerweile wieder nicht mehr mit Kippa auf die Straße trauen und sich Synagogen immer mehr in Hochsicherheitszonen verwandeln, was aber nicht an einigen ewiggestrigen Deutschen liegt sondern an den Leuten, die in letzter Zeit ins Land gekommen sind. Mir würde auch mehr Angst machen, dass es keine größere Veranstaltung mehr gibt, wo die Besucher nicht erst einmal wie beim Betreten von Hochsicherheitszonen untersucht werden oder dass sich um jede öffentliche Veranstaltung ein Ring aus schweren Bollern zieht. Dazu kommen die Diskussion über Frauenbereiche in Bussen, Hinweistafeln in Schwimmbädern zum Verhalten gegenüber Frauen usw.

Wenn ich mich in München umschaue, dann gehen auch viele Frauen abends seit einiger Zeit möglichst nicht mehr aus dem Haus. Aber nicht wegen einer Partei, die im Bundestag sitzt, sondern wegen Männern aus gewissen Kulturkreisen, die sich seit kurzem mengenmäßig stark vermehrt haben. Aber es ist natürlich deine Entscheidung. Wenn dir eine Gesellschaft lieber ist, wo du als Frau außer als Gebährmaschine keinen Wert hast, kein Geschäft ohne deinen Mann abschließen kannst, teilweise nicht mal ohne männliche Begleitung aus der Familie auf die Straße darfst, und darüber hinaus die Möglichkeit hast, von deinem Vater, Mann, Bruder, Cousin, Sohn umgebracht zu werden, wenn sie meinen, dass du mit deinem Verhalten die "Ehre" der Familie beschmutzt, dann steht es dir frei, auch heute schon in so ein Land zu ziehen.

Es gibt um die 56 muslimische Länder auf der Erde. Du kannst gerne schauen, was in diesen Ländern an der Tagesordnung ist. Selbst in den vergleichsweise liberalen davon. Von diesen ganzen Ländern hat nebenbei kein einziges die Erklärung der Menschenrechte der UNO unterschrieben. Man hat die "Kairoer Erklärung der Menschenrechte" herausgegeben, die so ähnlich aussieht, aber jedes Recht unter den Vorbehalt stellt, dass der Koran nicht was anderes sagt. Auch das Recht auf Leben hast du nur, wenn der Koran nicht was anderes fordert. Und was mit dir als Ungläubige zu geschehen hat, kannst du dort in unzähligen Suren (es sind wohl so um die 80) nachlesen.
Nicht zu vergessen die systematische Ermordung von Homosexuellen, die Genitalverstümmelung an kleinen Mädchen und die zahllosen Bomben für die freie Welt. Die wurden teilweise mit dem Vorsatz gezündet, möglichst viele Minderjährige zu töten. Die Opfer (ab 8 Jahren!) wurden anschließend noch im Internet als Huren beschimpft.


Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
ich bin nur noch sprachlos und habe vorhin auch etwas geweint, weil es mir so nahe geht
Das geht mir angesichts der im letzten Absatz geschilderten Geschehnisse auch so, Du Zynikerin!


Zitat:
Ich selbst bin eine Frau
Wohl eher eine schulpflichtige Mitläuferin ohne eigene Meinung.


Zitat:
Hört endlich auf in "die" und "wir" zu denken, denn alle Menschen sind gleich
Ganz meine Meinung. Jetzt müssen wir das nur noch ins Arabische, Kurdische, Neu-Persische usw. übersetzen, damit es auch die verstehen, denen das endlich mal einer sagen müsste.


Zitat:
Zitat von erndberndsen Beitrag anzeigen
Politik braucht kein Herz. Sie braucht Verstand.
Ich denke, sie braucht beides. Was unser Land aber definitiv nicht braucht, sind die Umerziehungsmethoden aus der Zeit von Volksempfänger, Reichspropagandaministerium, HJ und BDM, die gerade wieder etabliert werden.


Zitat:
rosige ARD Filmchen
Kika ist übrigens genau so schlimm.

Geändert von poor but loud (13.02.2018 um 14:33 Uhr)
poor but loud ist offline  
Alt 14.02.2018, 13:48   #20
erndberndsen
Member
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 71
Zitat:
Zitat von Maeusle Beitrag anzeigen
Hört endlich auf in "die" und "wir" zu denken, denn alle Menschen sind gleich.
Nein, es sind nicht alle Menschen gleich. Genau so wenig wird es jemals eine Welt ohne Staaten und Grenzen geben, und genau so wenig wird der Mensch in der Lage sein das Klima nach seinen Vorstellungen zu kontrollieren.

Das sind die drei großen gesellschaftspolitischen Irrtümer unserer Zeit. In Deutschland ist dieser Gesellschafts- und Öko- Faschismus; der wahnhafte Wunsch nach Konformität und Uniformität (dem in anderer Form auch schon die NSDAP und später SED sowie ihre Anhänger unterlag) besonders signifikant ausgeprägt.
erndberndsen ist offline  
Alt 14.02.2018, 13:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey erndberndsen, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.