Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt Heute, 17:45   #161
Dexter Morgan
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🇺🇸
Beiträge: 1.130
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Ja. Siehe Beitrag #152. Dass Muslima ganz ausgezeichnet in ihre mittelalterliche Gesellschaft integriert sind, hat niemand bestritten. Das ist tatsächlich Teil des Problems.

Warum Du dich in diese Diskussion einbringen möchtest, wo Du dich bereits zum Thema Burka mit diesem Beitrag...

Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Micht stört es nicht, wenn Leute in Burkas rumlaufen. Sollen sie doch - sie tun mir damit ja nicht weh und ich bin ja nicht gezwungen eine zu tragen
...disqualifiziert hast, wundert mich doch ein wenig.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 17:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt Heute, 17:52   #162
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.566
Wieso disqualifiziert? Weil ich es schwierig finde, diese Menschen noch mehr in ihrem Leben einzuschränken und dann auch wieder mit Vorschriften und Verboten? Sorry, aber das ist nicht besser als die Kultur, die sie zum Burka-tragen zwingt
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 22:01   #163
Lynxx
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: chersonesus cimbrica
Beiträge: 1.903
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ja, das ist mir klar. Ganz so bloed bin ich ja nicht.
Also eher Stilmittel?

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ich bin trotzdem nicht so richtig davon ueberzeugt, dass ein Verbot an der Unterdrueckung etwas aendert. Diese Frauen koennen nicht mehr schwimmen gehen, wenn sie in dieser *Badekleidung* ein Verbot uebertreten. Es wird eher so sein, dass sie gar nicht mehr an den Strand gehen, als ploetzlich einen Bikini anzuziehen.
Es ist die Wahl zwischen "ich grenze mich gesellschaftlich aus" und "ich
versuche es mal mit Integration".
Ein stinknormaler Badeanzug täte es dann auch.

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Oder anders gesagt/gefragt: was aendert sich zum positiven durch ein solches Verbot? Meinst du, dass man so ein Umdenken bewirken kann?
Ich befuerchte, damit wird das Problem in vielen Faellen aus der Oeffentlichkeit in die Unsichtbarkeit verlagert.
Wie die Beschneidung bei Mädchen?
Stimmt, sie wird weiter im Dunklen praktiziert.
Oder während eines Heimaturlaubs...
Aber sollte sie deshalb toleriert werden?
Angeblich ist sie rückläufig. Möglicherweise wegen
des Verbots.

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Zur Erlaeuterung - falls es so verstanden wurde - ganz sicher halte ich kein Plaedoyer fuer diese Bekleidung/Symbole.
Eine Burka verdeckt das Gesicht und man kann nicht identifizieren, wer sich dahinter verbirgt. Es leuchtet mir ein, dass das ein Problem ist, gerade in den aktuellen Zeiten. Beim Burkini sehe ich das praktische Problem nicht, auch wenn mir die Symbolik selbstverstaendlich klar ist und ich sie ablehne.
In meinen jungen Jahren sah ich ältere Türkinnen in der Öffentlichkeit
mit Kopftuch herumlaufen.
Die nächste Generation war davon - meiner Wahrnehmung nach - komplett
befreit. Zwar hatten die Mädels auch noch rudimentäre elterliche Kleider-
vorschriften zu befolgen, aber das hatten Kartoffelmädchen auch. Sie
selbst haben sich vor Schulbeginn aus der Plastiktüte dagegen gewehrt.
Das nannte man Freiheit, Selbstbestimmung, vielleicht auch eine Form
von Integration.
Heute scheint das rückläufig, hin zur Desintegration, zur vollkommenen
Abschottung zur Mehrheitsgesellschaft zu laufen.
Ist die Akzeptanz in diesem Fall nicht eher ein Zeichen für Toleranz zur
Intoleranz?

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ich versuche es aus der Perspektive zu sehen, wie man tatsaechlich etwas veraendern kann und komme immer wieder dahin, dass es aus einer inneren Ueberzeugung geschehen muss.
Wie man dahin kommt, darauf habe ich allerdings keine Antwort.
Aus einer inneren Überzeugung heraus wäre es wünschenswert.
Allerdings sehe ich die inneren Überzeugungen derjenigen eher ins
Archaische zurück geworfen, wenn es toleriert wird.
Eine innere Überzeugung würde m.E. dann folgen, wenn die Geschädigten
aufbegehren. In diesem Fall die muslimischen Frauen.
Im Iran gibt es diesbezügliche Bewegungen, die natürlich von den
herrschenden Herren gern unterdrückt werden.
Aber m.E. kann es nur so funktionieren.
Indem sich die Betroffenen ihre Freiheit erkämpfen. Das war und ist in der
westlichen Emanzipation nicht anders (wobei man(n) gerne darüber streitet,
welche Blüten sie treibt ).

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Wie gesagt - und vielleicht ueberlesen - ich halte das Problem fuer komplex.
Aufklärung von Kindesbeinen an. Kita, Schule, Vereine.

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Wenn ihr von Sexualisierung sprecht ... dann waeren Badeanzuege doch sicher jedem knappen Bikini vorzuziehen, oder?
Bequemer sind die auch, weil man weniger zurechtzupfen muss.
Ein Bikini-Zwang wäre mir so nicht bekannt.

Im Übrigen werden zwischen 90 und 95% aller Frauen in muslimisch
geprägten Ländern sexuell belästigt (Terre des femmes). Damit sollte
wohl widerlegt sein, dass eine Burka Schutz bieten könnte.
Das Gegenteil ist der Fall - die Frau zeigt damit ihre Unterwürfigkeit
und wird genau deshalb zum Opfer.
Lynxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 22:29   #164
Dexter Morgan
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🇺🇸
Beiträge: 1.130
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Angeblich ist sie rückläufig. Möglicherweise wegen
des Verbots.
Die Verstümmelungen sind übrigens auch etwas, das vorwiegend von Frauen als Überzeugungstäterinnen an Mädchen begangen werden.

Ich denke ebenfalls, dass der Anstoß zum Wandel von innen, durch Verweigerung einiger, aber eben auch von außen durch ein Verbot kommen sollte. Falsch verstandene Toleranz hilft nur den Unterdrückenden. Dass sie regelmäßig aus dem Kreise derer, die sich selbst als Intellektuelle verstehen, kommt, ist völlig absurd. Hier feiert man, dass Frauen nach wie vor nur Gesicht, Hände und Füße zeigen dürfen, dies aber nun in einem bequemeren Aufzug. Das ist in meinen Augen kein Fortschritt, sondern zementiert den Status Quo. Wenn dann noch positive Darstellungen von Frauen gefeiert werden, die das Schauspiel offenbar aus Angst oder einer aus dem Überlebensinstinkt geborenen Sympathie (ich erwähnte das Stockholm-Syndrom) in ein positives Licht rücken, finde ich das kontraproduktiv, was die Verbesserung der Lage muslimischer Frauen angeht.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 22:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.