Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2019, 20:54   #1201
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.085
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Bestes Beispiel: Boris Palmer. Er hinterfragt den Umstand, dass die Deutsche Bahn den Leuten lieber mit linker Identitätspolitik auf den Sack geht, als ihre Arbeit zu machen. Prompt stellt die Deutsche Bahn ihn als Aggressor dar und stülpt Menschen mit Migrationshintergrund die Opferrolle über. Und findet auch noch genug Verirrte, die ins gleiche Horn stoßen.
Ich frage mich, wie man diese Zeit retrospektiv bewerten wird. Sie erinnert an die Verfolgung vermeintlicher Kommunisten in der McCarthy-Ära. Das war zugegebenermaßen vor meiner Lebenszeit. Aber in dieser habe ich in einem westlichen Land nichts erlebt, was der aktuellen Hexenjagd gleichkommt.

Matzes neuerlicher Strohmann von "denen", die nichtmal Deutsche mit Migrationshintergrund dulden wollen, zeigt, welches Schreckgespenst grade aufgebaut wird. Dass Palmer da ganz locker mal eben zugerechnet wird, wäre zum Lachen, wenn dieser Schwachsinn nicht so beängstigend wäre.

Geändert von Dexter Morgan (22.05.2019 um 20:57 Uhr)
Dexter Morgan ist offline  
Alt 22.05.2019, 20:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Dexter Morgan,
Alt 23.05.2019, 15:46   #1202
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.131
Seltsamerweise ist bei nie beängstigend, wenn...
  • Massen von Rechten mit Flaggen in Plauen aufmarschieren
  • auf Pegida-Demos gegen die Regierung/Ausländer gehetzt wird und Galgen
    zur Schau getragen werden
  • ausländische Restaurants angezündet werden
  • der Klimawandel verharmlost und als Lüge dargestellt wird
  • Wahlplakate in der Stadt hängen mit dem Slogan "reserviert für Volksverräter"
  • Hooligans es schaffen spontan Hunderte Menschen für eine Demo zu mobilisieren
  • Zeitungen an russisches Oligarchen verkauft werden sollen für eine Partei-freundlichere Berichterstattung

Das wird alles verharmlost und drüber hinweg gegangen...auch hier. Klar...die Akteure aus den Beispielen sind die armen Verfolgten

Mir fällt kein Grund ein, warum man dieses Verhalten überhaupt kritisieren sollte.
Muss man tolerieren
Matze1985 ist offline  
Alt 23.05.2019, 16:26   #1203
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.980
Ist heute wieder Tag der 'Strohmänner'?

Zitat:
ausländische Restaurants angezündet werden
Zumeist Taten aus dem Geldwäsche/Schutzgeld-Milieu...

Zitat:
der Klimawandel verharmlost und als Lüge dargestellt wird
Klimawandel ist 'out'...das wird politisch korrekt als 'Klimakrise' dramatisiert...

Zitat:
Massen von Rechten mit Flaggen in Plauen aufmarschieren
Meinungsfreiheit und Demonstrationsfreiheit für alle....so Grundgesetz und so? Klingelt da was?
HW124 ist offline  
Alt 23.05.2019, 18:45   #1204
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.818
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Seltsamerweise ist bei nie beängstigend, wenn...
  • Massen von Rechten mit Flaggen in Plauen aufmarschieren
  • auf Pegida-Demos gegen die Regierung/Ausländer gehetzt wird und Galgen
    zur Schau getragen werden
  • ausländische Restaurants angezündet werden
  • der Klimawandel verharmlost und als Lüge dargestellt wird
  • Wahlplakate in der Stadt hängen mit dem Slogan "reserviert für Volksverräter"
  • Hooligans es schaffen spontan Hunderte Menschen für eine Demo zu mobilisieren
  • Zeitungen an russisches Oligarchen verkauft werden sollen für eine Partei-freundlichere Berichterstattung

Das wird alles verharmlost und drüber hinweg gegangen...auch hier. Klar...die Akteure aus den Beispielen sind die armen Verfolgten

Mir fällt kein Grund ein, warum man dieses Verhalten überhaupt kritisieren sollte.
Muss man tolerieren
50, also ungefähr so viele wie als gewalttätiger Mob zusammen kommt, wenn es Stress mit irgendwelchen Angehörigen entsprechender Zuwanderern kommt, z.B: Verkehrskontrollen. Und nicht nur zum Fahnenschwenken und Volkstänze aufführen ... .

"gehetzt", schön einseitig aufgeladen. Andere würden das "Missstände anprangern" nennen.

welche restaurants?

Vielleicht weil es eine Lüge ist? Oder zumindest nicht so eindeutig und/oder auf dem propagierten Weg behebbar, wie es die Linientreuen vorbeten?

Bei dem abgebildeten Knast wäre das doch noch sehr zivilisiert.
Wie barbarisch ist es da erst eine Terrorideologie als zu Deutschland zugehörig zu erklären und auch noch zu importieren und dann sich von diesen abgrenzende "Verräter" im Regen stehen zu lassen.

Ja das mit den Hooligans ist schlimm. Und dann auch noch die Finanzierung durch Töpfe für politische Bildung einschlägiger Landesregierungen und Unterstützung durch andere ideologisch gleichgeschaltete Institutionen.
Oder meintest du etwas anderes?

Wirr? Wenn man eine Zeitung hat, dann müsste man sie nicht an einen Oligarchen verkaufen, um die Inhalte beeinflussen zu können.
Aber vielleicht sollte man sich eher generelle Gedanken über die Bandbreite und Stil an Berichterstattung, insbesondere bei den nominell zur Neutralität verpflichteten Zwangsbeitragsfinanzierten machen.

Oder, die meisten Leute fühlen sich von solchen anderen Leuten bedroht, von deren Typus sie entsprechende Verbrechen kennen - doppelt, wenn sie davon ausgehen müssen im Fall des Falles dann von den eigentlich für ihren Schutz zuständigen Behörden im Stich gelassen oder schlimmer zu werden.

Es gab eine Zeit und Orte, wo blonde deutsche Seitenscheitelträger auch wenigstens ganz böse und diskriminierend angeschaut wurden. Die Umstände legen aber nahe, dass sie sich das in Summe auch mehr als verdient haben.

Und damals wie heute gilt: Wenn man erst einmal so weit draußen ist, ist die nicht linientreue Mitte eben auch schon wieder verdächtig dem anderen Extrem zuzuneigen (was umgekehrt nicht ausschließt, dass es einige Exemplare auch sind) .

Geändert von NBUC (23.05.2019 um 18:54 Uhr)
NBUC ist offline  
Alt 23.05.2019, 19:27   #1205
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.085
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Seltsamerweise ist bei nie beängstigend, wenn...[...]
Das ist hier gar nicht das Thema. Du stößt im Grunde ins Horn derer, die ein paar tausend gewaltbereite Deutsche unter 80 Mio. (gleiche Größenordnung übrigens bei den Asylsuchenden) als Bedrohung propagieren. Und das sind die, um die es hier geht, nämlich Einrichtungen des öffentlichen Rechts, deren Angestellte und Beamte überwiegend ein bestimmtes Parteibuch nicht haben. Das derjenigen Partei, die sich das Thema Islamisierung und ihre Probleme auf die Fahnen geschrieben hat.

Lange vor dem überraschenden Erfolg dieser Partei war das ein Thema, zu denen sich Leute wie Merkel oder Özdemir recht eindeutig geäußert haben; letzterer prangerte sogar die mangelhafte Integration der Türken an. Davon will man heute nichts mehr wissen. Ist ja jetzt Thema des politischen Gegners. Und der Gegenschlag ist gewaltig. Ganz ohne Dekret schalten und walten die Funktionäre mit den richtigen Parteibüchern an den richtigen Stellen und bringen das Volk gegeneinander auf.

An der Basis sind dann die nützlichen Idioten, die das in ihren Beiträgen, Blogs und Videos mittragen, weil sie gar nichts verstanden haben, und ganz oben sitzen die, die beten, dass ihre Idee vom grenzenlosen Wachstum durch Zuwanderung aufrechterhalten werden kann und sich ihnen die Kehrseite während ihrer Lebenszeit nicht zeigen wird. Erinnert an schmutzige Energieerzeugung, nicht wahr?

Dabei wäre die Lösung so einfach: Nützliche Greencard-Immigration, wo erforderlich; Asyl auf Zeit für die, die Schutz benötigen. Schon hast Du den Mob von der Straße und etliche Tote und Vergewaltigungsopfer weniger. Aber dann wäre man ja im Boot mit dieser gefährlich erfolgreichen Partei.

Dämliche politische und kapitalistische Spielchen auf Kosten der Zukunft und des Landesfriedens.
Dexter Morgan ist offline  
Alt 23.05.2019, 19:46   #1206
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Meinungsfreiheit und Demonstrationsfreiheit für alle....so Grundgesetz und so? Klingelt da was?
Ist heut wieder Tag der HansWurst-Antworten?

Plauen im schönen Sachsen

So im Sinne von Meinungsfreiheit und Grundgesetz und so.

Man merke. Der LT weiß Bescheid. Rechts ist ja nicht so schlimm wie die heimliche Gefahr von Linksgrün und der Klimawandel ... schauen wir halt mal. Is ja noch Zeit.

Warum liegt hier eigentlich andauernd Stroh?
JohnDoe87 ist offline  
Alt 23.05.2019, 19:51   #1207
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.085
Hat hoefti extra für Matze ankarren lassen, denke ich.
Dexter Morgan ist offline  
Alt 23.05.2019, 21:28   #1208
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.609
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Ich frage mich, wie man diese Zeit retrospektiv bewerten wird. Sie erinnert an die Verfolgung vermeintlicher Kommunisten in der McCarthy-Ära. Das war zugegebenermaßen vor meiner Lebenszeit. Aber in dieser habe ich in einem westlichen Land nichts erlebt, was der aktuellen Hexenjagd gleichkommt.
Bitte?

Meinst das ernst? Kannst du dich zu em Thema McCarthy wenigstens belesen?

Das mit der aktuellen Situation in Deutschland gleichzusetzen ist ein starkes Stück und Verhöhnung der damaligen Opfer von McCarthy. Ähnlich wie die Bahlsen-Erbin über die Zwangsarbeiter sprach.

In Deutschland beschimpfen Rechte Linke und umgekehrt -das war's. Die Grünen-Hetze von AfD und Sympathisanten mal als Beispiel genannt.

Niemand wird verfolgt oder ruiniert, weder privat noch beruflich, weil er rechte Ansichten hat. Man kann diskutieren und hoffen, dass diese Menschen irgendwann einsichtig werden, ihre Menschlichkeit wieder finden und den Hass aussperren. Aber verfolgen tut die niemand.

Das Gegenteil ist der Fall, selten wurden so sehr öffentlich rechte Ansichten verbreitet und diskutiert (siehe Facebook und Co.)
Helmut Logan ist offline  
Alt 23.05.2019, 22:03   #1209
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.131
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Das ist hier gar nicht das Thema.
Natürlich nicht
Matze1985 ist offline  
Alt 23.05.2019, 22:15   #1210
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.131
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
"gehetzt", schön einseitig aufgeladen. Andere würden das "Missstände anprangern" nennen.
Ich finde es ein wenig abseits von "kritischer Äußerung" wenn auf solchen Veranstaltungen "Deutschland den Deutschen", "Frei.Sozial. Und National", "Ausländer raus", "Volksverräter" gebrüllt wird.

Ich persönlich würde mich ja nicht zu solchen Leuten dazustellen wollen. Und schon gar nicht würde ich wollen, das solche Leute annehmen Sie würden "für mich" sprechen.
Matze1985 ist offline  
Alt 23.05.2019, 22:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Matze1985,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:07 Uhr.