Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Aktuelles (https://www.lovetalk.de/aktuelles/)
-   -   Wir bilden Dir Deine Meinung... (https://www.lovetalk.de/aktuelles/180124-wir-bilden-dir-deine-meinung.html)

Maeusle 03.12.2018 16:36

Bisher hatten wir ja laut gewissen Usern hier nur ein Problem mit "dem Islam" , nach heute mit der 17 jährigen dann wohl ein Problem mit Afrikaner*innen bzw Kenianer*innen (die zu 90% nicht muslimisch sind) ?
Und wenn morgen ein Pol*in einen Apfel stiehlt haben wir ein "Polenproblem"? So läuft das ja bei den Rechten.

poor but loud 05.12.2018 15:25

Zitat:

Zitat von Maeusle (Beitrag 5692667)
Wird Zeit dass die Staatsanwaltschaft mal diesen Thread anschaut. Manche bewegen sich hier schon lange nciht mehr im Rahmen der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung.

Wird Zeit, dass die Betreuungsrichter mal diesen Thread anschauen. Manche bewegen sich hier schon lange nicht mehr im Rahmen dessen, was noch ganz klar im Kopf ist und frei herumlaufen sollte. :P

Lynxx 06.12.2018 10:18

Zitat:

Zitat von poor but loud (Beitrag 5694065)
Wird Zeit, dass die Betreuungsrichter mal diesen Thread anschauen. Manche bewegen sich hier schon lange nicht mehr im Rahmen dessen, was noch ganz klar im Kopf ist und frei herumlaufen sollte. :P

Nix frei. Die Geschlossene hat Internetzugang. :fg:

monochrom 07.12.2018 08:28

Es war mir schon kurz nach der letzten LTW aufgefallen das die Grünen das sehr geschickt gemacht haben. Bis dahin haben sich nur die beiden Vorsitzenden und ausgewählte Vertreter dieser Partei gemeldet und über Andere wurde auch nicht in den Medien berichtet. Keine Interviews etc. Kurz nach der letzten Wahl kam dann ja gleich die Roth ums Eck gesprungen mit einem Interview bzw. einem Artikel und diverse Andere folgten. Bspw. die Grünin die schon vor Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes die rechtliche Umsetzung forderte.

Und heute lese ich einen weiteren Artikel den ich so gerne während der LTW von den Grünen gelesen hätte. Bei Rekordsteuereinnahmen immer noch mehr Steuern zu fordern ist schon der Hammer. Wenigstens gibt er offen zu für eine Umverteilung zu sein. Zur Erinnerung: der Spitzensteuersatz greift schon bei bummelig 50 Tsd. Jahreseinkommen nach Abzug Freibetrag. Also so bummelig 60 Tsd. Jahreseinkommen.

Die weiteren Forderungen sprechen für sich. Grüner Sozialismus! Wo sind Ochs und Esel geblieben?

poor but loud 10.12.2018 16:37

Zitat:

Zitat von monochrom (Beitrag 5694385)
Bei Rekordsteuereinnahmen immer noch mehr Steuern zu fordern ist schon...

... das einzig Richtige.


Zitat:

der Spitzensteuersatz greift schon bei bummelig 50 Tsd. Jahreseinkommen nach Abzug Freibetrag. Also so bummelig 60 Tsd. Jahreseinkommen.
Auch das will er ja ändern.


Zitat:

Die weiteren Forderungen sprechen für sich. Grüner Sozialismus!
Da gebe ich Dir allerdings Recht. Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist Blödsinn. Wenn es wenigstens um Zuwendungen für Menschen ginge, die Werte schaffen, also Pflege von Angehörigen und Ehrenämter, das wäre mal eine gute Sache. Aber nein, er will das Geld ja von Fleißig nach Faul umverteilen.


Zitat:

Wo sind Ochs und Esel geblieben?
Ochs und Esel? Was meinst Du damit? Und was ist "bummelig" im Zusammenhang mit Geldbeträgen? :fg: Sowas habe ich noch nie gehört.

Scuderia 10.12.2018 16:46

Zitat:

Zitat von poor but loud (Beitrag 5694736)
.

Ochs und Esel? Was meinst Du damit?

https://www.sueddeutsche.de/politik/...ur-1.1446307-2

monochrom 10.12.2018 18:54

Zitat:

Zitat von poor but loud (Beitrag 5694736)
Und was ist "bummelig" im Zusammenhang mit Geldbeträgen? :fg: Sowas habe ich noch nie gehört.

Dann gehst Du wohl nicht regelmässig mir großen Beträgen/ Budgets um... kaufmännisches runden tut schon mal gut! :lachen:

poor but loud 11.12.2018 15:07

Ich sage dann "ungefähr" oder "zirka". (Mal abgesehen davon, dass die Notwendigkeit des Rundens nicht so recht von der Größenordnung und auch nicht von der Dimension abhängt.) Aber schön, wieder was gelernt! :fg:


Zitat:

Zitat von Scuderia
Es weht ein eisiger Wind durch D, und der kommt von links.

Setz' mal die Spiegelbrille ab, dann siehst Du nicht mehr alles seitenverkehrt. :fg:

loiloi17 11.12.2018 18:51

Zitat:

Zitat von Maeusle (Beitrag 5693510)
Bisher hatten wir ja laut gewissen Usern hier nur ein Problem mit "dem Islam" , nach heute mit der 17 jährigen dann wohl ein Problem mit Afrikaner*innen bzw Kenianer*innen (die zu 90% nicht muslimisch sind) ?
Und wenn morgen ein Pol*in einen Apfel stiehlt haben wir ein "Polenproblem"? So läuft das ja bei den Rechten.

Keine Sorge, den polnischen Dieben haben die Zigeuner den Rang abgelaufen!

Findus 11.12.2018 23:56

Zitat:

Zitat von monochrom (Beitrag 5694385)
Es war mir schon kurz nach der letzten LTW aufgefallen das die Grünen das sehr geschickt gemacht haben. Bis dahin haben sich nur die beiden Vorsitzenden und ausgewählte Vertreter dieser Partei gemeldet und über Andere wurde auch nicht in den Medien berichtet. Keine Interviews etc. Kurz nach der letzten Wahl kam dann ja gleich die Roth ums Eck gesprungen mit einem Interview bzw. einem Artikel und diverse Andere folgten. Bspw. die Grünin die schon vor Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes die rechtliche Umsetzung forderte.

Und heute lese ich einen weiteren Artikel den ich so gerne während der LTW von den Grünen gelesen hätte. Bei Rekordsteuereinnahmen immer noch mehr Steuern zu fordern ist schon der Hammer. Wenigstens gibt er offen zu für eine Umverteilung zu sein. Zur Erinnerung: der Spitzensteuersatz greift schon bei bummelig 50 Tsd. Jahreseinkommen nach Abzug Freibetrag. Also so bummelig 60 Tsd. Jahreseinkommen.

Die weiteren Forderungen sprechen für sich. Grüner Sozialismus! Wo sind Ochs und Esel geblieben?

Umverteilung ist doch super. Oder wie sonst stellst Du Dir einen sozialen Staat vor?

Meinst Du, es ist besser, dass jeder das behält, was er erwirtschaftet? Dann gibt es keine Straße mehr, die gebaut wird, nur weil es dem Allgemeinwohl dient.

Merke(l):fg: : Je mehr Staatsqoute, desto höher der Wohlstand.

Ist so, kannst Du nachlesen...und ist auch logisch.

Thema: Grundeinkommen

Da sollte man schon ernsthaft diskutieren, denn in einer Gesellschaft, in der es Menschen erster, zweiter und dritter Klasse gibt, sollte man auch als erste Klasse interessiert sein, dass es Menschen dritter Klasse gut geht.

Das mit den Klassen bitte nicht zu ernst nehmen, es geht einfach nur um Einkommensklassen in einer kapitalistisch geprägten Kultur.


Und das Thema Steuern kannst Du Dir sonstwohin schmieren, die zahlt keiner gerne. Sind sie aber genau das: Ein Beitrag zum Allgemeinwohl.

Über die Verteilung und Gerechtigkeit kann man immer streiten, nicht aber um die Notwendigkeit.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:03 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.