Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2020, 09:02   #1281
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.458
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen
Hast du dich eigentlich mal tatsächlich mit dem Vogelschlag auseinandergesetzt?
Und Du so?
monochrom ist offline  
Alt 11.02.2020, 09:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo monochrom,
Alt 11.02.2020, 09:07   #1282
HW124
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.043
Ich habe nix generell gegegn WKA, nur was gegen den 'Hype' der da produziert wird. Meist von denen, die herzlich wenig Ahnung haben.

Habe genug WKA um mich herum...14(!) WKA in einen Vogelüberwinterungsgebiet ca. 5km entfernt, 4 WKA in der anderen Richtung. Und ja, obwohl die 4km entfernt sind höre ich die (bevor morgens der Verkehr einsetzt)!

Und wenn ich dann noch den Schwachsinn höre, das man die ja auch im Wald bauen könnt, dann klatsch ich mir an den Kopp. Und verliere dabei den Glauben daran, das nicht ALLE so grotzendämlich sein können!

Vor allem weil grade die Masse der selbsternannten 'Ökos' so herrlich bigott ist...
HW124 ist offline  
Alt 11.02.2020, 09:20   #1283
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Und Du so?
Ja.
Ich finde es nur immer sehr interessant, dass plötzlich alle zu Vögelschützern werden, wenn es um WKAs geht.

-Straßenverkehr
-Glasfassaden
-Verlust des Lebensraum durch Monokulturen
-Bleimunition in der Jagd (Für viele Raubvögel, welche sich auch von Aas ernähren ein großer Faktor
-Hauskatzen
-...

Das sind alles Faktoren, die man angehen könnte, wenn man unsere heimischen Vögel schützen möchte. Aber klar. WKAs sind böse.

Natürlich sterben Vögel durch die Anlagen. Wie bei jedem Eingriff in die Natur durch den Menschen. Das ist einfach leider so.

Dann die Fläche. Hast du nicht vorgebracht, dass ein Tagebau nach der Nutzung wunderbar renaturiert werden kann? Ich meine ... klar. Nach wie vielen Jahren und wie lange braucht es, bis sich ein Ökosystem wieder erholt hat?

WKAs sind nicht DIE Lösung. Sie sind ein Teil der Lösung. Am meisten Sinn machen sie Offshore und ja, nicht immer dürfen/sollten sie gebaut werden. Diese grundlegende Ablehnung ist aber nicht verhältnismäßig. Zumal leider auch viele der Proteste auch bereits von dubiosen Vereinigungen unterwandert wurden ...
JohnDoe87 ist offline  
Alt 11.02.2020, 09:38   #1284
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.970
Ja das kenne ich.
Hier sind ihnen die Vögel plötzlich wichtig.
Wenn aber 60-80% der Insektenmasse verschwunden ist in den letzten 30 Jahren durch die neuen Insektizide ist es egal wenn die Vögel verhungern. Denn Insekten stören sie. Da kann man gerne die Vögel opfern.
Whiskas ist offline  
Alt 11.02.2020, 09:39   #1285
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Vielleicht sollten die Anlagen auch gleichzeitig als Sender für das Mobilfunknetz dienen. Man spart Fläche, alle haben immerhin dann Empfang (die Lösung für Bayern!) und gleichzeitig kann man die Bevölkerung noch schön verstrahlen!








JohnDoe87 ist offline  
Alt 11.02.2020, 09:54   #1286
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.458
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen
Ja.
Ich finde es nur immer sehr interessant, dass plötzlich alle zu Vögelschützern werden, wenn es um WKAs geht.

-Straßenverkehr
-Glasfassaden
-Verlust des Lebensraum durch Monokulturen
-Bleimunition in der Jagd (Für viele Raubvögel, welche sich auch von Aas ernähren ein großer Faktor
-Hauskatzen
-...

Das sind alles Faktoren, die man angehen könnte, wenn man unsere heimischen Vögel schützen möchte. Aber klar. WKAs sind böse.

Natürlich sterben Vögel durch die Anlagen. Wie bei jedem Eingriff in die Natur durch den Menschen. Das ist einfach leider so.
Warum geht es eigentlich immer nur schwarz-weiß bzw. in Absoluten?

Ich bin nicht plötzlich ein Vogelschützer, ich weise darauf hin das es diese Probleme gibt. That´s it. Diese Reaktion ist ja immer dazu gedacht die Diskussion weg vom Thema zu leiten, wie Du ja hier wieder beweist.

WKA tun dies mEn überproportional und vor allem ist es problematisch wenn man die Dinger so häufig in die Landschaft setzt und dann noch an problematischen Standorten, wie bspw. Vogelschutzgebiete oder in Wäldern.

Zitat:
Dann die Fläche. Hast du nicht vorgebracht, dass ein Tagebau nach der Nutzung wunderbar renaturiert werden kann? Ich meine ... klar. Nach wie vielen Jahren und wie lange braucht es, bis sich ein Ökosystem wieder erholt hat?
Wieder whataboutism. Das geht tatsächlich schneller als gedacht und der Unterschied ist: das Betonfundament einer WKA wird nicht vollständig entfernt! Damit ist diese Fläche in der Tiefe weiter versiegelt.

Zitat:
WKAs sind nicht DIE Lösung. Sie sind ein Teil der Lösung. Am meisten Sinn machen sie Offshore und ja, nicht immer dürfen/sollten sie gebaut werden. Diese grundlegende Ablehnung ist aber nicht verhältnismäßig. Zumal leider auch viele der Proteste auch bereits von dubiosen Vereinigungen unterwandert wurden ...
Selbst oder gerade Offshore sind die Dinger kritisch zu betrachten, da der Infraschall sich auf die Meeresbewohner noch viel heftiger auswirkt als auf die Tierwelt (und die Menschen) an Land.

"Dubiose Vereinigungen" alles klar! Das sind tlw. diesselben Bürgerinitiativen die gegen andere Infrastrukturprojekte angehen. Also Umweltschützer.
monochrom ist offline  
Alt 11.02.2020, 09:56   #1287
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.458
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Ja das kenne ich.
Hier sind ihnen die Vögel plötzlich wichtig.
Wenn aber 60-80% der Insektenmasse verschwunden ist in den letzten 30 Jahren durch die neuen Insektizide ist es egal wenn die Vögel verhungern. Denn Insekten stören sie. Da kann man gerne die Vögel opfern.
Wo habe ich Insektizide verteidigt?
monochrom ist offline  
Alt 11.02.2020, 10:24   #1288
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Warum geht es eigentlich immer nur schwarz-weiß bzw. in Absoluten?

[...]

"Dubiose Vereinigungen" alles klar! Das sind tlw. diesselben Bürgerinitiativen die gegen andere Infrastrukturprojekte angehen. Also Umweltschützer.
Eigentlich wollte ich wirklich ernsthaft antworten, aber nach dem Witz ist mir die Laune wieder vergangen.

Viel Spaß weiterhin.
JohnDoe87 ist offline  
Alt 11.02.2020, 13:29   #1289
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.458
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen
Eigentlich wollte ich wirklich ernsthaft antworten, aber nach dem Witz ist mir die Laune wieder vergangen.

Viel Spaß weiterhin.
Das ist kein Witz, das ist nun einmal so. Dazu gab es auch schon diverse Artikel die dieses Phänomen beleuchten.
monochrom ist offline  
Alt 11.02.2020, 14:29   #1290
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.171
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
das Betonfundament einer WKA wird nicht vollständig entfernt! Damit ist diese Fläche in der Tiefe weiter versiegelt.
Interessant...das wusste ich nicht.

Im Baugesetzbuch steht wohl folgendes:

"das die Bodenversiegelung zu beseitigen ist nach Aufgabe der dauerhaften Nutzung"

Jetzt gibt es wohl Landkreise, die da etwas lasch an die Sache rangehen und den Rückbau als erfüllt ansehen, wenn bis in 1m Tiefe rückgebaut wird.

Die Rechtslage ist klar.
Matze1985 ist offline  
Alt 11.02.2020, 14:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Matze1985,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.