Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2019, 16:09   #241
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.486
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Horrorszenarien, die sich die Klimalobby zunutze macht.
Keine Horrorszenarien, sondern Dinge, die schon längst stattfinden.


Zitat:
Eine wirkliche Diskussion wird unterbunden.
Von Leuten wie Dir.
poor but loud ist offline  
Alt 12.06.2019, 16:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo poor but loud,
Alt 12.06.2019, 16:34   #242
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.609
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Die Erde ist flach!
Daran bestand ewig kein Zweifel in der Wissenschaft.
Wie nennt man so ein Argument nochmal?
Helmut Logan ist offline  
Alt 12.06.2019, 18:37   #243
Lynxx
Elementar
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: chersonesus cimbrica
Beiträge: 2.322
Schlüssig.

Hättste aber auch selbst drauf kommen können.
Lynxx ist offline  
Alt 12.06.2019, 20:16   #244
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.995
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Gut, die in Auftrag gegebene, nicht freie Forschung in Form von "Modellen".
Bezahlt vom IPCC zur Erlangung des gewünschten "Ergebnisses".
nochmals: das IPCC wertet die Foschungen aus. Sie forschen selber nicht.
Wenn du die Ergebnisse der Forschung anzweifelst dann brauchst DU Argumente gegen deren Daten und Interpretation derselben.
Nein, ein einfaches "ich GLAUBE es nicht" reicht nicht.

Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Nein, die Sonnenaktivität, wie Du gerade selbst beschrieben hast.
CO2 folgt und ist ein zusätzliches Stellrädchen, die Entwicklung
insgesamt aber nicht linear.
Die Sonnenaktivität ist im Moment minimal rückläufig - was ganz normal ist und den beobachteten Zyklen entspricht. Nein, die Sonne hat keinen wesentlich positiven oder negativen Einfluss auf den für uns wesentlichen Zeitraum (=heute +- ein paar Jahrzehnte).
Die Stellung des Co2 habe ich oben beschrieben. Bitte nochmals lesen wenn du es nicht verstanden hast.



Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
40%? Wo hast Du den Unsinn her?
Die Sonne ist stabil?
Woher 40%: Zunahme des Co2 seit des vorindustriellen Standes.
Warum menschengemacht: weil sich das Isotopenverhältnis des Kohlenstoffes im co2 der Luft entsprechend der Verteilung in Kohle/Erdöl verändert.
Zudem ist in den letzten 100 Jahren keine solch grosse Co2-Quelle vorhanden um den anstieg auch nur ansatzweise zu erklären.


Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
...welche zu höheren Niederschlägen führt.
Grundschule, 4. Klasse.
Kann. Die Niederschlagsverteilung vorherzusagen ist eine sehr schwierige Sache.



Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Unglaubliche Geschwindigkeit? Die Temperaturen stagnieren und der CO2-
Gehalt ist nicht höher als Ende des 19. Jahrhunderts. Es ist noch nicht
einmal dessen Mittel von 400ppm erreicht, geschweige das Hoch von
von bis zu 520ppm.
Ja, die ca 0.1 Grad pro Jahrzehnt ist eine praktisch nie dagewesene Geschwindigkeit.
ehm nein. der Co2-Gehalt der Atmosphäre hat in den letzten 400'000 Jahren nie das heutige Niveau erreicht.


Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Gegenpositionen aus der Wissenschaft werden als VT oder "Leugnung"
bespuckt. Eine wirkliche Diskussion wird unterbunden.
Es könnten womöglich die gemachten Vorgaben negiert werden.
Gegenpositionen aus der Wissenschaft würde man ernst nehmen. Ein wichtiges Kriterium muss allerdings vorhanden sein: sie müssen Daten und wissenschaftliche Veröffentlichungen aufweisen um ihre Argumente zu untermauern. Nur eine Meinung äussern reicht nicht. Dummerweise untermauern die Gegner ihre Ansichten nie mit Daten. Wissenschaftlich veröffentlichten Daten.
Whiskas ist offline  
Alt 12.06.2019, 20:19   #245
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.609
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Schlüssig.

Hättste aber auch selbst drauf kommen können.
Mindestens Schwachsinn, aber ich glaube, Mono kennt die genauen Begriffe
Helmut Logan ist offline  
Alt 12.06.2019, 21:06   #246
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.588
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
nochmals: das IPCC wertet die Foschungen aus. Sie forschen selber nicht.
Wenn du die Ergebnisse der Forschung anzweifelst dann brauchst DU Argumente gegen deren Daten und Interpretation derselben.
Nein, ein einfaches "ich GLAUBE es nicht" reicht nicht.


Die Sonnenaktivität ist im Moment minimal rückläufig - was ganz normal ist und den beobachteten Zyklen entspricht. Nein, die Sonne hat keinen wesentlich positiven oder negativen Einfluss auf den für uns wesentlichen Zeitraum (=heute +- ein paar Jahrzehnte).
Die Stellung des Co2 habe ich oben beschrieben. Bitte nochmals lesen wenn du es nicht verstanden hast.




Woher 40%: Zunahme des Co2 seit des vorindustriellen Standes.
Warum menschengemacht: weil sich das Isotopenverhältnis des Kohlenstoffes im co2 der Luft entsprechend der Verteilung in Kohle/Erdöl verändert.
Zudem ist in den letzten 100 Jahren keine solch grosse Co2-Quelle vorhanden um den anstieg auch nur ansatzweise zu erklären.



Kann. Die Niederschlagsverteilung vorherzusagen ist eine sehr schwierige Sache.




Ja, die ca 0.1 Grad pro Jahrzehnt ist eine praktisch nie dagewesene Geschwindigkeit.
ehm nein. der Co2-Gehalt der Atmosphäre hat in den letzten 400'000 Jahren nie das heutige Niveau erreicht.



Gegenpositionen aus der Wissenschaft würde man ernst nehmen. Ein wichtiges Kriterium muss allerdings vorhanden sein: sie müssen Daten und wissenschaftliche Veröffentlichungen aufweisen um ihre Argumente zu untermauern. Nur eine Meinung äussern reicht nicht. Dummerweise untermauern die Gegner ihre Ansichten nie mit Daten. Wissenschaftlich veröffentlichten Daten.
Das alte Leid: Korrelation oder Kausalität. Wie die Fusselkatze schon richtig bemerkte folgte Erdgeschichtlich der CO2 Gehalt immer wieder dem Temperatiranstieg, nicht umgekehrt. Und einfach zu sagen der CO2-Gehalt ist um 40% gestiegen, also ist der Menschengemachte CO2-Anstieg um 40% gestiegen ist so platt wie unwissenschaftlich. Korrelation oder Kausalität eben.

Die IPCC gibt sich einen gewissen Anstrich, ganz so als wäre sie eine wissenschaftliche Instanz. Dabei gibt sie nur Forschungen in Auftrag und wertet die beauftragen Forschungsergebnisse aus. Und selbst die IPCC kann nicht abstreiten das es seit mehreren Tausend Jahren eine Erderwärmung gibt, vor ca. 6.000 Jahren reichten die Gletscher noch bis München. Zwischenzeitlich gab es eine kleine Eiszeit (der wir u.a. den 30-Jährigen-Krieg verdanken). Und im übrigen konnte auch die IPCC bisher nicht nachweisen das CO2 für die Erderwärmung verantwortlich ist. Was ja auch klar ist. Es kann einfach nicht nur simpel dieses eine Gas sein, zumal dessen Konzentration in der Atmosphäre erdgeschichtlich immer noch eher niedrig ist.
monochrom ist offline  
Alt 12.06.2019, 21:09   #247
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.588
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Mindestens Schwachsinn, aber ich glaube, Mono kennt die genauen Begriffe
Bin ich jetzt der Beauftrage für sowas?

In diesem Fall trifft schlüssig es schon gut. Der Vergleich ist auch gut, denn auch damals wurde die Ratio durch den Glauben ersetzt. Was Du aber suchst als Begriff ist wahrscheinlich "Totschlagargument".
monochrom ist offline  
Alt 12.06.2019, 21:14   #248
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.588
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Der hat ja meist auch Mitarbeiter.
Ja, und? Du hast so wenig Ahnung und Verständnis von diesen Dingen, das schmerzt schon.

Zitat:
In der Schweiz funktioniert es.
Ist die Schweiz ein Flächenland? Mir hat eine Schweizerin mal erklärt das alles über 30 oder 50 Kilometer bei denen schon Langstrecke ist. In Deutschland gibt es genügend Menschen die täglich >50km einfache Strecke pendeln.


Zitat:
Ich vermische keine Dinge. Ich führe die Diskussion wieder vom Pendlerverkehr über den Verkehr im Allgemeinen und die Treibhausgase zum Thema Klimakrise zurück, nachdem sie in entgegengesetzter Richtung verengt wurde.
Gib doch einfach zu das Du Dich verrannt hast und außerdem nicht mehr wiedersprechen kannst. Das jetzt ist lächerlich...

Zitat:
Das ist jetzt ein argumentum mortalis. Oder argumentum ad hominem. Such' Dir eins aus.
Mach ich!
monochrom ist offline  
Alt 12.06.2019, 21:34   #249
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.995
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Das alte Leid: Korrelation oder Kausalität. Wie die Fusselkatze schon richtig bemerkte folgte Erdgeschichtlich der CO2 Gehalt immer wieder dem Temperatiranstieg, nicht umgekehrt. Und einfach zu sagen der CO2-Gehalt ist um 40% gestiegen, also ist der Menschengemachte CO2-Anstieg um 40% gestiegen ist so platt wie unwissenschaftlich. Korrelation oder Kausalität eben..
Den Zusammenhang mit dem Temperaturanstieg habe ich vorher beschrieben. Wenn du es nicht verstanden hast: so oft lesen wie nötig bis du es verstanden hast. Tipp: es ist nicht schwierig.

Der Anstieg von Co2 in der Athmosphäre stammt von Erdöl/Kohle-Kohlenstoff (siehe Isotopenverteilung). Eine andere, natürliche, Quelle für die gewaltigen Mengen an Co2 wurde nicht gefunden. Schon komisch, dass der Kohlenstoffgehalt über Jahrhunderttausende viel tiefer liegt und plötzlich emporschnellt als wir angefangen haben massiv C02 in die Athmosphäre zu pumpen. (wobei die Ozeane im Moment noch als Co2-Senke fungieren, ein Teil des durch Menschen freigesetzten Co2 wird aufgenommen).



Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Die IPCC gibt sich einen gewissen Anstrich, ganz so als wäre sie eine wissenschaftliche Instanz. Dabei gibt sie nur Forschungen in Auftrag und wertet die beauftragen Forschungsergebnisse aus. Und selbst die IPCC kann nicht abstreiten das es seit mehreren Tausend Jahren eine Erderwärmung gibt, vor ca. 6.000 Jahren reichten die Gletscher noch bis München.
Das IPCC sammelt nur die Forschungsergebnisse . die Auftraggeber für die Forschungen sind die Universitäten. auch hier: so oft lesen bis verstanden. sammeln, NICHT in Auftrag geben und NICHT selber intiieren und NICHT selber deuten.

Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Zwischenzeitlich gab es eine kleine Eiszeit (der wir u.a. den 30-Jährigen-Krieg verdanken). Und im übrigen konnte auch die IPCC bisher nicht nachweisen das CO2 für die Erderwärmung verantwortlich ist. Was ja auch klar ist. Es kann einfach nicht nur simpel dieses eine Gas sein, zumal dessen Konzentration in der Atmosphäre erdgeschichtlich immer noch eher niedrig ist.
Die Wirkung des Co2 ist Physik. Daran gibt es nichts zu rütteln. Zudem verstehst du immer noch nicht den Unterschied zwischen einem Treiber (wie dem CO2 an dessen STellschraube wir drehen) und anderen Gasen, die nicht lange in der Athmosphäre verweilen auch wenn sie für die Temperatur extrem wichtig sind (wie z.B. Methan oder Wasser).
Whiskas ist offline  
Alt 12.06.2019, 21:54   #250
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.588
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Den Zusammenhang mit dem Temperaturanstieg habe ich vorher beschrieben. Wenn du es nicht verstanden hast: so oft lesen wie nötig bis du es verstanden hast. Tipp: es ist nicht schwierig.

Der Anstieg von Co2 in der Athmosphäre stammt von Erdöl/Kohle-Kohlenstoff (siehe Isotopenverteilung). Eine andere, natürliche, Quelle für die gewaltigen Mengen an Co2 wurde nicht gefunden. Schon komisch, dass der Kohlenstoffgehalt über Jahrhunderttausende viel tiefer liegt und plötzlich emporschnellt als wir angefangen haben massiv C02 in die Athmosphäre zu pumpen. (wobei die Ozeane im Moment noch als Co2-Senke fungieren, ein Teil des durch Menschen freigesetzten Co2 wird aufgenommen).
Eine meiner LK-Lehrerinnen sagte immer "Getretener Quark wird nicht stark!".

Natürlich gibt es andere Erklärungen für den Anstieg. Neben Vulkanismus ist es der Temperaturanstieg selbst. Schrieb ich ja, der CO2 Gehalt ist immer wieder dem Temperaturanstieg gefolgt. Was auch ganz logisch ist durch die erhöhte Aktivität der Vegetation. Der Anstieg begann ja auch schon bevor der Mensch "gewaltige Mengen" CO2 emittiert hat.


Zitat:
Das IPCC sammelt nur die Forschungsergebnisse . die Auftraggeber für die Forschungen sind die Universitäten. auch hier: so oft lesen bis verstanden. sammeln, NICHT in Auftrag geben und NICHT selber intiieren und NICHT selber deuten.
Wie schon gesagt: die IPCC gibt sich in seiner Außendarstellung einen Anschein der, wie Du ja selbst schreibst, trügt. Weiterhin filtert die IPCC die Ergebnisse und fasst diese nach eigenem Gutdünken neu zusammen. Und selbst dabei kann die IPCC den Zusammenhang nicht herstellen bzw. beweisen das CO2 der "Klimakiller" ist.

Zitat:
Die Wirkung des Co2 ist Physik. Daran gibt es nichts zu rütteln. Zudem verstehst du immer noch nicht den Unterschied zwischen einem Treiber (wie dem CO2 an dessen STellschraube wir drehen) und anderen Gasen, die nicht lange in der Athmosphäre verweilen auch wenn sie für die Temperatur extrem wichtig sind (wie z.B. Methan oder Wasser).
Und für viele ist die Wirkung von CO2 mittlerweile sogar Metaphysik.
monochrom ist offline  
Alt 12.06.2019, 21:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.