Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.04.2019, 16:22   #31
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.358
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Erstmal muss der Protest auf die Straße, damit überhaupt ein Umdenken über die aktuellen Verhältnisse statfinden kann/muss...

Ein ewig "weiter so wie bisher" ist inakzeptabel.

Du verlangst Selbstreflektion von Kindern? Das bekommen doch noch nicht mal die meisten Erwachsenen hin.
Da ist 'was Wahres dran.

Noch ein Artikel zum Ursprungsthema: https://www.tagesspiegel.de/themen/r...=pocket-newtab
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 16:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo poor but loud, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 09.04.2019, 16:26   #32
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.744
Zitat:
Zitat von Lynxx Beitrag anzeigen
Oder meintst Du mit bewussten Lügen und x-fach wiederlegten
Behauptungen den Al-Gore-IPCC-Propagandafilm?
Der Film hat ein paar unscharfe Behauptungen drin. Darauf beziehe ich mich allerdings nicht, denn das ist ein Film von vor über einem Jahrzehnt. Ich beziehe mich auf die aktuellen Forschungen, zusammengefasst in den IPCC-Berichten / Zwischenberichten. Ja, dort kannst du die jeweiligen Quellen genau nachschauen.

Mich nerven vor allem die dauernden Aussagen wie:
"CO2 hat keinen physikalischen Einfluss" (völlig falsch)
"vor der Dinozeit hatte es viel mehr CO2 in der Atmosphäre, ohne dass es zu heiss war" (es war deutlich heisser und die Sonne war auch viel schwächer)
"wir produzieren nur 3% des jährlichen Co2-Umsatzes"(Stimmt - pro Jahr. beim C02 der Athmosphäre beträgt der nachweislich von Menschen freigesetzte Anteil bereits fast 50% und stark steigend).
"C02 ist nur gut für die Pflanzen" (nur, wenn genügend Wasser vorhanden ist in der Luft. Sonst müssen die Stomata öfters geschlossen bleiben um die höheren Temperaturen auszugleichen).
"CO2 hinkt den Temperaturen hinterher" (Die Sonnenaktivität führt zyklisch zu kleineren Erwärmungen, was über die Ozeane zu kleineren CO2-Konztrationserhöhungen führt, was über Rückkoppelungen zu noch höheren Temperaturen führt als nur duch die Sonne zu erwarten wäre. Nun führen wir allerdings DIREKT massiv CO2 in die Athmosphäre ein.
"in der Dinozeit war es heisser": wir leben allerdings nicht in der Dinozeit
"Das mittelalterliche Klimaoptimum..": Europa ungleich Welt, wobei wir hier in Europa diese Mittelalterwerte bereits hinter uns gelassen haben.
"Die Sonne ist der Haupttreiber" Ohne die Sonne wäre es hier sehr kalt, klar. Die Sonnenaktivität der letzten Jahrzehnte weist allerdings auf einen minimal abkühlenden Effekt hin.
"Climatgate hat Betrügereien aufgedeckt": Nein! bei eingehenden Untersuchungen wurden alle Punkte widerlegt.
etcetc.

Was die Konsequenzen aus diesen Grundlagen sind ist eine politische Entscheidung. Bis jetzt ist es: "ich mache nichts weil der andere auch nichts macht".
Die Grundlagen kann und soll man überprüfen. Nur immer wieder das Grundsätzliche und eindeutig Nachgewiesene verneinen nervt mich.

wer sich über die bewusste! Falschheit gewisser Kreise informieren will, dem empfehle ich die Grundlagen zu lesen. Aufbereitet und wirklich hervorragend argumentiert sind auch die Videos von potholer54 auf youtube. Er zeigt anhand der Quellen direkt undwunderschön auf wie mit Absicht falsche Aussagen getätigt werden.

Geändert von Whiskas (09.04.2019 um 17:25 Uhr)
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 16:47   #33
Paladin301
Member
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: Hannover
Beiträge: 465
Für mich ist der menschengemachte Klimawandel eine Religion. Jeder hat seine Meinung, jeder hat seine Fakten, Studien, Forschungen. Keiner kann es letztendlcih beweisen.

Dass fossile Brennstoffe endlich sind steht außer Frage. Das Verschmutzung von Luft und Gewässern scheiße ist, steht außer Frage. Trotzdem wird das ganze Thema speziell in Deutschland nicht mit Augenmaß betrieben. E-Autos sollen die Welt retten, die CO2 Bilanz zur Herstellung spielt keine Rolle und der Strom kommt ja auch nur aus der Steckdose.

Irgendwo gestern Abend gesehen, dass in Duisburg (glaube ich) an den Hauptstraßen "Luftreinigungscontainer" aufgestellt werden, um die Stickoxide aus der Luft zu entfernen. Man bräuchte ungefähr 6 Stück davon, um eine 190m lange Strasse abzudecken... womit werden die Dinger denn betrieben? Was kosten die Dinger in der Herstellung (auch an Emissionen)? Auch hier fehlt mir das Augenmaß.
Paladin301 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 17:02   #34
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.744
Zitat:
Zitat von Paladin301 Beitrag anzeigen
Für mich ist der menschengemachte Klimawandel eine Religion. Jeder hat seine Meinung, jeder hat seine Fakten, Studien, Forschungen. Keiner kann es letztendlcih beweisen.
Jein. die physikalischen Grundlagen stehen ausser Frage. Der Anteil des menschenerzeugten CO2s in der Luft steht ausser Frage, da man dies zweifelsfrei feststellen kann. CO2 ist natürlich nihct das einzige Treibhausgas. Aber im Unterschied zu z.B. Wasser ist es eines der wichtigsten Treiber - und dasjenige welches wir Menschen massiv beeinflussen.

Die verschiedenen Szenarien betreffen die Zukunft und sind in einem so komplexen System per Definition Szenarien und keine Vorhersagen. Anders geht es nicht, da man die Modelle nur an der Vergangenheit testen kann und nicht an der Zukunft. Wir können schliesslich die Zeit nicht saven und den jetzigen Stand wieder laden wenn es nicht das erwartete Resultat liefert.

Als drittes stehen die Konsequenzen aus diesen Beobachtungen zur Diskussion. Zum Teufel wer mehr als die heutigen Massnahmen (keine) fordert.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 18:47   #35
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Auch wenn ich deine Beiträge in Sachen Energie (Produktion, Speicherung, Weiterleitung, Verbrauch, Verschschwendung) schätze, übergehst du hier leichtfertig einen zentralen Punkt: Erstmal muss der Protest auf die Straße, damit überhaupt ein Umdenken über die aktuellen Verhältnisse statfinden kann/muss.
Ich habe gar nichts gegen den Protest als solches. Du hast mich missverstanden.

Zitat:
Kindern muss man Unwissen zugestehen.
Ich gestehe jedem Unwissen zu, das ist ebenfalls ein Grundrecht. Aber dann erwarte ich, dass derjenige, der bewusst unwissend ist, auch die Klappe hält. Und ja, von einem Abiturienten kann man durchaus erwarten, dass er den Stand seines Wissens in etwa abschätzen kann. Und wenn da nix ist, dann soll er eben die Klappe halten. Wie jeder andere Mensch auch.

Zitat:
Man muss von ihnen doch kein fertig ausgearbeitetes Konzept erwarten wie man das Energiekonzept eines Landes verändern könnte, um ressourcenschonender zu produzieren. Die Kinder können Forderungen an die Politik und Pysiker stellen, sich Lösungen zu überlegen. Ein ewig "weiter so wie bisher" ist inakzeptabel.
Ich erwarte auch kein fertig ausgearbeitetes Konzept. Aber ich erwarte ein Konzept. Zumindest mal einen groben Entwurf. Den muss man auch erwarten können, wenn jemand Forderungen stellt. Aber den haben sie auch nicht. Sie haben keine Idee und sagen dann auch noch: "Mir doch egal! Ist nicht mein Job!" Doch, ist dein verfluchter Job, wenn du Forderungen stellst!!

Zitat:
"Man sollte Kindern wegen unreflektierter Aussagen das Demonstrieren verbieten": Du verlangst Selbstreflektion von Kindern? Das bekommen doch noch nicht mal die meisten Erwachsenen hin. Zumal untersagst du Kindern ein Grundrecht. Wenn kommst du eigentlich mal aus deinem Elfenbeinturm heraus?
Ich habe mich unvollständig ausgedrückt: Deswegen sollte man jedem die Teilnahme und vor allem die Organisation von Demonstrationen verbieten, wenn er genau weiß, dass er keinen blassen Schimmer vom Thema hat.

Zitat:
Allerdings unterstütze ich gern die Forderung, dass mehr Phsyik studiert werden sollte. Denn Phsyiker haben ein phänomenales Abstraktionsvermögen.
Das ist ja der Skandal an der Geschichte! Sie haben keinen Schimmer, welche Konsequenzen ihre Forderungen zeitigen würden! Und vor allem: Sie wollen sich nicht am Wandel beteiligen! Denn Mathe ist langweilig und Maschinenbau ist ne Altherren-Wissenschaft, die niemand mehr braucht, weil wir ja eh alle bald elektrisch fahren. Diese Kinder sind so unglaublich naiv, dass mir die Worte fehlen. Und genau deswegen kann ich sie nicht ernst nehmen. Das würde ich dann tun, wenn sie sich Grundwissen aneignen würden und bereit wären, sich auf den Arsch zu setzen, um ihren Beitrag zum Wandel zu leisten. Wollen sie aber ja gar nicht. Wie sie ja ganz offen zugeben.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 21:19   #36
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.108
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Was das Abwerten anderer Usermeinungen angeht, führst Du das Feld an, würde ich sagen .
Mit großem Vorsprung!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 21:47   #37
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.183
Finde ich interessant:
https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachr...8/nr_180907_00

http://wiki.bildungsserver.de/klimaw...0._Jahrhundert

Wenn man jetzt auch nur mal einen Moment versucht logisch zu denken, dann könnte man darauf kommen, dass es auch einen Zusammenhang mit der Industrialisierung und deren Emissionen gibt.

Ein weiter so wird nicht gut enden.

Gut, dass ein paar Kinder das kapieren. Und die große Anzahl an scheinheiligen Politikern und Lobbyisten sollten schneller handeln.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 22:01   #38
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 2.671
Der LT stellt also auch den IPCC in Frage. Immer wieder schön.
JohnDoe87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 22:02   #39
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.183
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Man kann auch von den wirklichen Problemen wunderbar ablenken, oder?
Nenne doch mal die "wirklichen" Probleme, die Dich bewegen...
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 22:10   #40
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.209
Dass die Menschheit aufgrund der Überbevölkerung und Umweltverschmutzung sich selbst ausrottet, - und das wird keine 500 Jahre mehr dauern.

Die menschliche Kultur wird so zu Grunde gehen, wie die Kultur auf der Osterinsel, wo am Ende keine Baumstämme mehr da waren um die Moai, die kultischen Steinfiguren, durch die Gegend zu rollen...

Sicherlich ist die Erderwärmung aufgrund des Verbrennens fossiler Brennstoffe ein Irrsinn. Kohle+Erdöl, das in 100 Millionen Jahren entstanden ist, wird in 100 Jahren verfeuert. Dazwischen liegt ein Faktor von 10 hoch 6. Dass das nicht gutgehen kann braucht niemanden zu wundern.
Andererseits, wenn man die Plastikverschmutzung der Weltmeere ansieht, und den Umstand, dass die Meeresbewohner das Zeug fressen und daran verenden, kann sein, dass da irgendwas noch schneller ist als die Klimakatastrophe.

Dass das E-Auto die Rettung sein soll, erscheint mir auch suspekt.
Eigentlich ginge die Rettung der Erde nur über Konsumverzicht..., - aber das von allen Menschen....
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 22:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Robertalk, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:35 Uhr.