Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Aktuelles (https://www.lovetalk.de/aktuelles/)
-   -   'Klimakrise' (https://www.lovetalk.de/aktuelles/181892-klimakrise.html)

041gast 10.04.2019 09:21

Zitat:

Zitat von JohnDoe87 (Beitrag 5715201)
Wenn die 'Ziegeleien in Entwicklungsländern' also große CO2-Emissenten sind, dann solltest du dich vielleicht doch mehr mit dem Thema und den Daten des IPCC beschäftigten.

Mennoh, Jon! Das ist doch klar! Und das war nur ein Beispiel im Artikel.
Differenzieren muss man alleine können, das kriegt man nicht in vorgekauter Version. ;-)
Und glaube mir - ich beschäftige mich seit den frühen 80ern mit dem Thema Klima, Umweltschutz etc. AKTIV, nicht nur vom Sofa aus, aber auch nicht auf medienwirksamen kreischbuten Events.

That's the difference.

JohnDoe87 10.04.2019 09:31

Dann ist das aber kein Beispiel, sondern einfach nur plumper Versuch irgendwas zu relativieren, wenngleich die Dimensionen nicht vergleichbar sind.

Neben den Emissionen je Land kann man sich ja diese auch mal pro Kopf ansehen. Böse 'Entwicklungsländer'.

monochrom 10.04.2019 09:38

Pro Kopf kumuliert sich bei 1,x Milliarden dann ggf. doch etwas anders als bei 84 Millionen.

041gast 10.04.2019 09:39

Es ist natürlich äusserst zielführend in der Sache, Anderen, die genau das Gleiche Ziel verfolgen wie man selbst, die Kompetenz zum Nachdenken und Handeln abzusprechen.

Gut, dann bist Du ab jetzt moralisch höher gestellt als ich, kannst Dich darin sonnen, während ich in meinem kleinen Universum einfach weiter mache mit Umweltschutz/Konsumverweigerung, etc.

Winkewinke nach oben, edler, hilfreicher und guter Mensch. :wink:

monochrom 10.04.2019 09:44

Zitat:

Zitat von narrenkaeppchen (Beitrag 5715217)
Es ist natürlich äusserst zielführend in der Sache, Anderen, die genau das Gleiche Ziel verfolgen wie man selbst, die Kompetenz zum Nachdenken und Handeln abzusprechen.

Gut, dann bist Du ab jetzt moralisch höher gestellt als ich, kannst Dich darin sonnen, während ich in meinem kleinen Universum einfach weiter mache mit Umweltschutz/Konsumverweigerung, etc.

Winkewinke nach oben, edler, hilfreicher und guter Mensch. :wink:

:yeah::yeah:

JohnDoe87 10.04.2019 09:46

Ist doch wohl ersichtlich, dass der Post an HansWurst ging - wenn du dich angesprochen fühlst, dann gönnen dir doch lieber erstmal einen Kaffee ...

Lynxx 10.04.2019 10:03

Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5714784)
Der Film hat ein paar unscharfe Behauptungen drin. Darauf beziehe ich mich allerdings nicht, denn das ist ein Film von vor über einem Jahrzehnt.

"Unscharfe Behauptungen" für vorsätzliche Lügen zu setzen ist...interessant.

Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5714784)
Ich beziehe mich auf die aktuellen Forschungen, zusammengefasst in den IPCC-Berichten / Zwischenberichten. Ja, dort kannst du die jeweiligen Quellen genau nachschauen.

Das IPCC forscht nicht, es bastelt "Modelle" nach Vorgaben.
Die Stellschrauben werden nach Bestellung gedreht.


Zu den kritisierten Behauptungen im einzelnen sage ich mal nichts,
da verschiedene (richtige) Forschungen eben verschiedene Ergebnisse
liefern können, was bei einem chaotischen System nicht ungewöhnlich
ist.

Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5714784)
Bis jetzt ist es: "ich mache nichts weil der andere auch nichts macht".

Falsch. Zumindest für "D".
Hier wird seit Jahren vorgeprescht und leider oft blind in eine Richtung
geschossen, ohne Konsequenzen abzuwägen.
Ist ein Phänomen, was hier ca. alle 100 Jahre auftaucht, beweist sich
gerade wieder.

Mich langweilt zudem die extrem überzogene Panikmache (kennt
man irgendwann, wenn man diverse Ölkrisen, Eiszeiten, Dürreperioden,
sterbende Wälder, etc. "überlebt" hat).

Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5714784)
wer sich über die bewusste! Falschheit gewisser Kreise informieren will, dem empfehle ich die Grundlagen zu lesen. Aufbereitet und wirklich hervorragend argumentiert sind auch die Videos von potholer54 auf youtube. Er zeigt anhand der Quellen direkt undwunderschön auf wie mit Absicht falsche Aussagen getätigt werden.

Danke dafür, ist mir allerdings zu anstrengend. Da fehlt die englisch-Fitness.
Mir reicht es allerdings, die jeweiligen Positionen gegenüber zu stellen und
Logik/Konsistenz abzuwägen, immer im Hinterkopf, dass die Institute einen
Plan zu erfüllen haben, bzw. zu sehen, woher die Gelder für Forschungen
und/oder "Forschungen" kommen (auf beiden Seiten).

Das ein anthropogener Anteil besteht und der global verringerbar ist, steht
wohl außer Frage. Die kolportierten Ausmaße/Schäden sind m.E. eher
"politogen".

Lynxx 10.04.2019 10:20

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5715163)
Wie Robert schon sagte, die extreme Überbevölkerung und deren Konsequenzen!

Sie bringt die Bude zum Einsturz, schon lange bevor unsere Urenkel irgendwas von der sog. 'Klimakrise' merken.

Wo denkt ihr kommt der Plastikmüll in den Meeren denn her?

Diese wachsende Bevölkerung möchte natürlich auch am Konsum partizipieren...aber leider denken die meisten Leute nicht 'nachhaltig', ebenso wie die meisten Regierungen.

Und leider wird das Erwirtschaftete in den meisten Gesellschaften verkonsumiert...

Ihr wisst schon das es in meisten Staaten keinerlei System zur Müllbeseitigung gibt? Ratet mal wo der landet?

Wir könn ja CO2-Ausstoß reduzieren....nützt sehr viel....wenn die Ziegeleien in Entwicklungsländern mit Altreifen befeuert werden:wink:

:yeah:

Whiskas 10.04.2019 10:51

Zitat:

Zitat von Lynxx (Beitrag 5715246)
Das IPCC forscht nicht, es bastelt "Modelle" nach Vorgaben.
Die Stellschrauben werden nach Bestellung gedreht.

Zu den kritisierten Behauptungen im einzelnen sage ich mal nichts,
da verschiedene (richtige) Forschungen eben verschiedene Ergebnisse
liefern können, was bei einem chaotischen System nicht ungewöhnlich
ist.

Nur kurz hierzu:
das IPCC forscht nicht, richtig. Es sammelt die Ergebnisse der globalen Forschungen und stellt diese textlich und grafisch dar.
Die Unsicherheiten der Ergebnisse sind jeweils beschrieben und werden durch die Konfidenzintervalle dargestellt. Alle Quellen sind verlinkt und können vom Interessierten Publikum studiert werden (was allerdings fast immer Fachwissen benötigt).
Darüber hinaus werden die zugrundeliegenden Annahmen bei den Modellen immer beschrieben und können ebenfalls bei den Veröffentlichungen selber nachgelesen werden. Bei Fragen kann man sich auch an die Forscher wenden, welche die betreffenden Modelle erstellt haben.
Denn auch hier: das IPCC selber forscht nicht. Es sammelt die Ergebnisse.

Matze1985 10.04.2019 11:04

Da sich den Schülern auch Wissenschaftler unter dem Stichpunkt " Scientists for future" dem Protest anschließen, ist es doch kein Hirngespinst...sondern der Protest hat einen wissenschaftlichen Hintergrund.

https://www.scientists4future.org/stellungnahme/

Fakten

Da können hier noch so viele "Anführungszeichen" gesetzt werden, das ändert nichts am Handlungsbedarf.

Nebenbei kann man sich ja mal die CO2-Emission pro Kopf eines Deutschen ansehen...und im Vergleich dazu den eines Kameruners.
Ihr werdet überrascht sein ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...h_CO2-Emission


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.