Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2019, 16:42   #1091
076gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Nee, JohnDoe.

Hier wird keiner "in Schutz genommen"! Es steht euch einfach nicht zu, darüber zu richten, wer trauern darf und wer nicht!
Genau mit so einer Haltung kannst Du Dich problemlos bei der AFD nebst Konsorten einreihen. Die machen das nämlich ganz genauso.

Läuft bei Dir!
 
Alt 11.10.2019, 16:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo 076gast,
Alt 11.10.2019, 18:20   #1092
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.016
Es wird doch sofort gesagt "Das hat nichts mit rechter Rhetorik zu tun"; sofort wird die AfD wieder in Schutz genommen und angemahnt "Wir" (die Kritiker) sollten doch differenzieren.

Am Ende wird mir "Protofaschismus" vorgeworfen.
Und die Verschärfung der Sprache kommt von "der linken Seite".

Warum? Weil wir sagen, das die Sprache der AfD zum Hass maßgeblich beiträgt?

Selbst jetzt, wo es sich wieder zeigt das wir hier ein rechtes Problem haben - selbst da heißt es "Haben wir nicht", "Außenseiter".

Und - kleine Anmerkung:

Diese (ehemals) glatzköpfigen Verlierer, mit Bomberjacke und Springerstiefel - das waren schon immer Rechte. Nicht Rechtextreme - einfach Rechte. Rechtes Gedankengut.

Da wurde auch nie verlangt das zu differenzieren. Und jetzt soll ich plötzlich unterscheiden - kommt von der AfD-Seite eine Verherrlichung der Nazi-Zeit - dann ist es rechts (also irgendwie konservativ und normal bürgerlich); brüllt ein Neo-Nazi "Heil Hitler" - dann ist es rechtextrem und kritikwürdig?

Das ist derselbe Nährboden. Die haben bloß Anzüge an.

Verlierer sind es aber immer noch.
Matze1985 ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:00   #1093
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.784
Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, mancher freut sich geradezu über diese schreckliche Mordtat.
Bietet sie doch endlich wieder Gelegenheit anderen Menschen Dinge zu unterstellen oder vorzuwerfen.
Der Rückenwind der Instrumentalisierung ist ein mächtiger, da sind die Toten fast zweitrangig. Hauptsache etwas los, Hauptsache Grabenkämpfe, Öl ins Feuer. Denn schließlich hat man vermeintlich das moralische Recht dazu.
Traurig ist das. Mir macht das Angst, da ihr alle erst zufrieden sein werdet wenn endlich Blut fließt.

Ich war gestern mit meiner Freundin in ihrem Tempel wo wir Kerzen für die Toten angezündet und mit den Mönchen gesprochen haben.
Wir haben uns Rat geholt, wie wir mit den Schrecken dieser Zeit umgehen können und mit all dem Hass, von allen Seiten.
Das zwei Menschen gestorben sind, interessiert doch schon kaum noch. Hauptsache man kann es für seine Zwecke ausschlachten.
Diese Eiseskälte und moralische Verkommenheit sind genau der Nährboden für solche Mordbrenner.
Nachdem wir gestern mit den Mönchen gesprochen haben, hatten wir noch lange diskutiert.
Letztlich kamen wir zu dem Schluss das wir wieder eine Friedensbewegung bräuchten. Ohne rechte und linke Hohlköpfe oder politische Opportunisten.
Anique ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:00   #1094
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.016
Nebenbei - kann man sich ja mal fragen - warum die Mitglieder der AfD Fake-News verbreitet und behauptet der Attentäter von Halle wäre zum Islam konvertiert.

Aber nehmt sie ruhig weiter in Schutz.
Matze1985 ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:07   #1095
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.016
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Traurig ist das. Mir macht das Angst, da ihr alle erst zufrieden sein werdet wenn endlich Blut fließt.
Mir reicht es, wenn man die Zusammenhänge bezüglich der Hassrede der AfD und der Radikalisierung von Rechtextremen sieht.

Mehr verlang ich gar nicht. Nur das diese Schutzbehauptungen aufhören.

Ich will bei weitem kein Blut sehen...auch die anderen Kritiker der AfD hier, nehme ich ausdrücklich davon aus. Uns würde es reichen, wenn wir Hirnaktivität sehen würden.

Das ist aber - (ein Witz zum Abschluss des trüben Tages) bei Rechten immer schwer.
Matze1985 ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:26   #1096
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Rechtsextreme Gewalt ist also jetzt etwas völlig Neues, ja?
JohnDoe87 ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:35   #1097
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.016
Denkfehler meinerseits...kann man Rechtextreme radikalisieren

Die Radikalisierung ist eher in der "bürgerlichen Mitte" angekommen.
Gerade weil viele die Äußerungen von Rechten übernehmen.

Ich hatte gestern eine kurze Episode, wo gefragt wurde warum es hier überhaupt Synagogen gibt und die Juden ihre Feiertag hier feiern müssen. Da werden doch Kirchen verdrängt für Moscheen und Synagogen.

Äh...Religionsfreiheit?

Aber halt...ich als Links/Grüner bin ja das Problem. Ich muss echt mal langsam anfangen, Menschen zu hassen.
Um diesem permanenten Vorwurf auch mal gerecht zu werden
Matze1985 ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:39   #1098
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.668
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
"Wir" (die Kritiker) sollten doch differenzieren
Ja, bitte. Das würde den demokratischen Diskurs deutlich vereinfachen. Alles in einen großen Topf namens „rechts“ zu werfen vom rosenkranzbetenden Mütterchen das seit jeher CSU wählt und dem homosexuellen FDP-Wähler bis hin zu Höcke und Konsorten ist unredlich und trägt zur Polarisierung bei.
Also bitte auf die Worte achten, denn sie werden zu unseren Handlungen. Dieses Sprichwort ist übrigens aus dem Talmud.

Zitat:
Und die Verschärfung der Sprache kommt von "der linken Seite".

Warum? Weil wir sagen, das die Sprache der AfD zum Hass maßgeblich beiträgt
Nein. Sondern weil „ihr“ (wenn dieses Lagerdenken schon sein muss) alles was nicht links ist in einen großen Topf namens „rechts“ werft, s.o.


Zitat:
Diese (ehemals) glatzköpfigen Verlierer, mit Bomberjacke und Springerstiefel - das waren schon immer Rechte. Nicht Rechtextreme - einfach Rechte. Rechtes Gedankengut.
Es fällt mir gerade sehr schwer, mir das rosenkranzbetende Muttchen in einer angeregten Diskussion mit dem besoffenen Skin vorzustellen. Aber vielleicht habe ich nicht genug Fantasie.

Zitat:
Da wurde auch nie verlangt das zu differenzieren. Und jetzt soll ich plötzlich unterscheiden
Ja, bitte.
questio ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:44   #1099
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.668
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Die Radikalisierung ist eher in der "bürgerlichen Mitte" angekommen.
Gerade weil viele die Äußerungen von Rechten übernehmen.
Wenn die linken Parteien und die Parteien der Mitte Grundbedürfnisse der Menschen (Sicherheit insbesondere) ignorieren, müssen sie sich nicht wundern, wenn Rattenfänger auftauchen die die Befriedigung dieser Bedürfnisse versprechen. Das hat nichts mit „Radikalisierung der Mitte“ zu tun, sondern mit Gleichgültigkeit für legitime Interessen.
questio ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:47   #1100
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.016
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Ja, bitte. Das würde den demokratischen Diskurs deutlich vereinfachen. Alles in einen großen Topf namens „rechts“ zu werfen vom rosenkranzbetenden Mütterchen das seit jeher CSU wählt und dem homosexuellen FDP-Wähler bis hin zu Höcke und Konsorten ist unredlich und trägt zur Polarisierung bei.
Also bitte auf die Worte achten, denn sie werden zu unseren Handlungen. Dieses Sprichwort ist übrigens aus dem Talmud.
Regst du dann auch an, die Reden der AfD Politiker zu ignorieren?
Was ist mit Johns Beitrag?

Das ist alles wahr und recherchierbar. Und es zeigt die Sprache der AfD. Der ganze Thread hier dreht sich doch nur um die Sprache und die Verflechtungen der neuen Rechten. Und ich muss mich immer noch dafür rechtfertigen, das ich die AfD für rechtextrem halte?

Das die der politische Arm der Rechtextremen sind?
Das ist doch keine Phantasie meinerseits. Es fußt auf Hintergründen.

Aber mir ist natürlich bewusst, das es auch hier einen Anteil an den 25 % aus Sachsen gibt. Manche wollen eben, das es eskaliert.
Matze1985 ist offline  
Alt 11.10.2019, 19:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Matze1985,
 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.