Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.10.2019, 18:11   #1221
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.782
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Und Du lässt dich nicht mitreißen? Teilst du jede Einstellung, die dieser Troll-Bot hier verbreitet zwecks unserer aktuellen Gesellschaftsform?



Jeder, der hier seinen Haken drunter setzt darf sich gerne aus meinem Thread verziehen.

Macht bitte einen neuen Thread auf, in dem ihr die Statements von Tim K. oder Naomi Seibt teilt.
Niemand lässt sich hier mitreißen
Keine Ahnung, wie Du auf diese abstruse Idee kommst.
questio ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo questio,
Alt 13.10.2019, 18:12   #1222
076gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
"Rechte Idioten", "Dummköpfe". Und die alle hier im LT laut Dir, Matze!
Sobald Du nicht mehr weiter weisst, hagelt's Schimpfwörter von Dir.

Aber egal wie oft ich das wiederhole - Du wirst nichts dran ändern. Und fang' jetzt nicht wieder mit "DIE haben aber angefangen!" an. Das ist Kindergarten!

Statt einfach mal das, was Questio hier schreibt, sacken zu lassen, machst Du ihn nieder, betest die ewig gleichen Parolen herunter, und denkst nicht mal 2 Sekunden darüber nach, dass Du Dich damit auf die gleiche intolerante, diskussionsverweigernde und indoktrinierende Stufe wie Deine "Erzfeinde" stellst, die Du nicht müde wirst, hier ständig zu verlinken.

Schachspielen mit Tauben.

 
Alt 13.10.2019, 18:16   #1223
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.210
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Glaubst Du ernsthaft, dass ich mir hier sagen lasse, was ich zu tun habe?
Zumindest Lesen wäre nicht zuviel verlangt. Ich les ja auch die rechten Medien und weiß daher, woher der Wind weht.

Ich hab mir auch die Rede von Grönemeyer angehört oder die Rede von Bachmann auf der letzten Pegida-Demo.
Jetzt rate mal, wo ich eine größere Gefahr sehe für unsere Gesellschaft.
Matze1985 ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:21   #1224
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.782
Zitat:
Zitat von Johannes2 Beitrag anzeigen
Es kommt darauf an, was man als Nationalismus bezeichnet.
Wenn Polen in Polen als Polen, Spanier in Spanien als Spanier oder auch Deutsche in Deutschland als Deutsche und nicht als EUSSR-Einheitsbürger leben wollen, ist das meiner Meinung nach kein Nationalismus.
Die EU ist immer noch eine originäre Wirtschaftsgemeinschaft die auf freien Waren- und Dienstleistungsverkehr und somit auf Wettbewerb ausgerichtet ist. Wie Du da auf einen Vergleich mit der planwirtschaftlich ausgerichteten UDSSR kommst (es sei denn, das soll eine seltsame Polemik sein) erschließt sich mir nicht.

Es gibt übrigens, ob Du es glaubst oder nicht, auch Polen die in Deutschland, Deutsche die in Frankreich, Spanier die in Italien und Rumänen die in Österreich arbeiten.
questio ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:26   #1225
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.782
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Zumindest Lesen wäre nicht zuviel verlangt. Ich les ja auch die rechten Medien und weiß daher, woher der Wind weht.

Ich hab mir auch die Rede von Grönemeyer angehört oder die Rede von Bachmann auf der letzten Pegida-Demo.
Jetzt rate mal, wo ich eine größere Gefahr sehe für unsere Gesellschaft.
Wie viele Deutsche finden Nationalismus und Rechtsradikalismus toll? Eine extreme (pun intended) Minderheit. Rechtsradikalismus ist Lichtjahre davon entfernt, wieder mehrheitsfähig zu sein, Gott sei Dank. Ein Blick auf die Ergebnisse der Sonntagsfrage sollte Dich diesbezüglich eigentlich auch beruhigen.

Wie viele Menschen in Deutschland könnten sich mit einer Neuauflage der DDR oder einer aktualisierten „DDR light“ ohne Mauer, aber mit staatlicher Bevormundung und Erziehung anfreunden? Ich fürchte, deutlich mehr. Ist meine Wahrnehmung.
questio ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:28   #1226
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.210
Zitat:
Zitat von Narrenkaeppchen. Beitrag anzeigen
"Rechte Idioten", "Dummköpfe". Und die alle hier im LT laut Dir, Matze!
Sobald Du nicht mehr weiter weisst, hagelt's Schimpfwörter von Dir.
Danke für deine Wortmeldung. Ich habe hier versucht wieder die Emotionen rauszunehmen - leider war die Gegenseite schneller. (1197, 1187)

Dann heißt es eben "ich lass mir nicht sagen, was ich zu tun habe". Bitte gern.

Dann kommst eben auch du und sagst mir, ich wäre der Böse hier im LT und schieße gegen jeden Kritiker.
Bitte - lass ich zu. Kann ich auch ab.

Vielleicht sagst du mir, wo ich falsch liege in meinen Ansichten. Wenn ich falsch liege, in meiner Skepsis gegenüber des rechten Populismus - und das das der Heilsbringer für unsere Gesellschaft ist. Quasi der Problemlöser, dann bitte - untermauert das.

Kommt aber nicht hier her und kreidet mir an, wenn ich dafür bin gegen Rassismus und rechte Hetze aufzustehen und eben nicht ruhig zu bleiben.
Matze1985 ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:33   #1227
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.210
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Wie viele Deutsche finden Nationalismus und Rechtsradikalismus toll? Eine extreme (pun intended) Minderheit. Rechtsradikalismus ist Lichtjahre davon entfernt, wieder mehrheitsfähig zu sein, Gott sei Dank. Ein Blick auf die Ergebnisse der Sonntagsfrage sollte Dich diesbezüglich eigentlich auch beruhigen.
Wer die AfD wählt liebäugelt wohl mit solchen Schlagwörtern. Das sind in Sachsen 27 Prozent!

DA heißt es dann "Merkel hängen" oder "alle politischen Gegner entsorgen". Soll ich das gutheißen????

Das ist 1/3 der Gesellschaft. EIN DRITTEL. Das ist doch keine Kleinigkeit die man so einfach abtun kann und sich damit beruhigt zu sagen "Das ist ne Minderheit".

Gerade wenn die Straftaten im rechten Milleu steigen.


Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Wie viele Menschen in Deutschland könnten sich mit einer Neuauflage der DDR oder einer aktualisierten „DDR light“ ohne Mauer, aber mit staatlicher Bevormundung und Erziehung anfreunden? Ich fürchte, deutlich mehr. Ist meine Wahrnehmung.
Und ich sag dir - Nein. Keiner will die DDR zurück. Wenn du aber "staatlich Bevormundung" bei Themen wie "Lebensmittelampel";"Plastiktütenverbot" oder "Tempolimit" siehst - dann haben wir ein Grundproblem.

Weil ich denke, es braucht eine gewisse staatliche Lenkung. Es braucht ein paar Grundregeln.
Matze1985 ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:39   #1228
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.588
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Faschismus und Sozialismus sind nicht das gleiche. Sie haben sich sehr grosse Mühe gegeben sich ovn sozialisten (z.B. Russland!) abzusetzen. Die Demokratische Volksrepublik Korea hat auch nichts mit demokratie zu tun.

wann hattet ihre eure letzte GEschichtsstunde? (ernsthaft, das ist die Basis der Basis)
Komm mal lieber runter von Deinem hohen Ross! Die Faschisten waren die Italiener unter Benito Mussolini. Der Begriff ist dann auf die Nazis ausgeweitet worden, passt auch zum Teil. Die Nazis waren aber eben auch Sozialisten, hatten einen entsprechenden Flügel in ihrer Partei. Der ist zwar nach der Machtergreifung zunehmend in den Hintergrund geraten, die NSDAP hat bis zum Krieg allerdings noch einiges an Politik mit sozialistischem Einschlag gemacht. Ihre Ideologie hatte auch einige sozialistische Einflüsse.

Bedenke das dieser Begriff nicht statisch ist!

Die Sowjets waren zu der Zeit Bolschewisten bzw. Kommunisten (später dann Stalinisten) und wurden von den Deutschen auch als solche gesehen. Das ist ja das was viele von uns hier immer wieder meinen: diese Spinner kannst Du alle in einen Sack stecken, draufhauen, Du triffst immer den Richtigen! Extremisten ähnlichen sich in vielerlei Dingen, links wie rechts wie islamistisch.
monochrom ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:40   #1229
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.588
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Ich würde Dir gerne zustimmen, Mono. Aber dort, wo die Diskussion aufhört, wird es gefährlich. Da zieht sich dann jeder in sein Lager zurück, und das führt selten zu etwas Positivem. Da wird dann das „wir gegen die“-Denken nur noch verstärkt. Nicht von Ungefähr ist z.B. der Abzug des Botschafters, also des offiziellen Gesprächkanals, einer der ersten Schritte, bevor es zwischen Staaten zum Krieg kommt.
Mit Ideologen und Gläubigen kann man nicht diskutieren.
monochrom ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:52   #1230
questio
and answers
 
Registriert seit: 03/2014
Ort: Auda City
Beiträge: 3.782
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Wer die AfD wählt liebäugelt wohl mit solchen Schlagwörtern. Das sind in Sachsen 27 Prozent!
Mit was für Schlagwörtern?
Ich dachte an die Bundesebene, wo sie zwischen 12 und 15 % hat (auch zu viel), aber natürlich sind die Zahlen für Sachsen bedenklich

Zitat:
DA heißt es dann "Merkel hängen" oder "alle politischen Gegner entsorgen". Soll ich das gutheißen????
Sagt hier irgendjemand, dass Du so etwas gutheißen sollst?

Zitat:
Das ist 1/3 der Gesellschaft. EIN DRITTEL. Das ist doch keine Kleinigkeit die man so einfach abtun kann und sich damit beruhigt zu sagen "Das ist ne Minderheit".
In der Tat, in diesem Fall nicht.


Zitat:
Und ich sag dir - Nein. Keiner will die DDR zurück. Wenn du aber "staatlich Bevormundung" bei Themen wie "Lebensmittelampel";"Plastiktütenverbot" oder "Tempolimit" siehst - dann haben wir ein Grundproblem.
Ja, das haben wir dann wohl

Zitat:
Weil ich denke, es braucht eine gewisse staatliche Lenkung. Es braucht ein paar Grundregeln.
Breaking News: Die haben wir schon. Nennt sich Grundgesetz.
questio ist offline  
Alt 13.10.2019, 18:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey questio,
 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.