Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2019, 13:25   #121
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.387
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen



Ausgezeichneter Beitrag!

Finde ich überhaupt nicht.
Mich belustigt es eher das Rechte und Linke immer sofort verlangen, dass man sich als einer der Ihren zu erkennen gibt und ab da hat man gefälligst mit den Wölfen zu heulen.
Worin solche Gesinnungsabfragen üblicherweise münden, ist geschichtlich hinreichend belegt. Da nehmen sich rechte und linke Regime überhaupt nichts.
Wenn mich jemand unbedingt als rechts labeln muss (oder als links), soll er doch machen. Früher habe ich mich auf solche Diskussionen noch eingelassen, heute weigere ich mich für eine Seite zu bekennen, nur um irgendwelchen Leuten zu gefallen.
Zumal ich großen Spaß daran habe zu beobachten, wie sie über die jeweils eigene Ideologie stolpern, aus deren Grenzen sie nicht ausbrechen können.
Auch dann nicht wenn sie sich selbst widersprechen oder die Fakten offensichtlich alternativ sind. Für mich ist das lediglich eine intellektuelle Selbstauskunft meines Gegenübers, vorgetragen mit einer Süffisanz, die einem dem Atem raubt.
Sie merken es nicht mal.

@Whiskas
Soros ist ein Spekulant, der Milliarden damit verdient, ganze Volkswirtschaften zu destabilisieren. Außerdem ist er einer jener Faktoren, die Massenmigration nicht nur befürworten, sondern auch aktiv forcieren. Anders gesagt: Ein Spiel mit Menschen um die eigenen undurchsichtigen Ziele durchzusetzen.
So munkelt man z.B. das ein Mitglied seiner Organisation Frau Merkel den Türkei Deal geschrieben hat, der dafür sorgt das die schlimmen Bilder bitte woanders stattfinden. Und damit sich die deutsche Regierung über den bösen Despoten echauffieren kann, während sie auf der anderen Seite froh ist, dass er die Leute für sie interniert.
Herr Soros politische Ausrichtung ist mir im Prinzip vollkommen egal.
Fakt ist nun einmal das solche Leute nicht demokratisch legitimiert sind und das ist höchst problematisch.
Mir ist klar das einige Leute sein Tun befürworten. Aber auch nur weil ihnen die politische Ausrichtung passt.
Würde ein rechter Soros solche Projekte vorantreiben, die deutschen Medien, sowie die Linke an sich, würden sich gar nicht mehr einkriegen.

Geändert von Anique (23.07.2019 um 13:28 Uhr)
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 13:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Anique, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 23.07.2019, 15:15   #122
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.726
Richtig, er ist ein Spekulant. Seine Ansichten sind wirtschaftsliberal was überhaupt nichts mit links oder rechts zu tun hat.
Des Weiteren setzt er sich auch stark und aktiv für Demokratie und Recht ein. Vor allem in seiner alten Heimat Ungarn, weshalb er auch beim Orban extrem verhasst ist.
Korruption aufdecken und Missstände anprangern darf jeder. Auch wenn man nicht gewählt ist.

..und nochmals: er ist nicht links. Aber er setzt sich für Recht und Gleichheit ein.

Die Flüchtlinge in der Türkei sind sowieso ein anderes Thema.
- als es nicht anders ging und der Ansturm zu Gross wurde hat Merkel die Grenzen aufgemacht. Hierfür wurde und wird sie in allen tausenden von Kommentaren auf jeder Plattform verhöhnt/verleumdet etc.
- als Massnahme gegen den Flüchtlingsstrom und auf Druck dieser Schlammschlacht wurde ein dreckiger Pakt mit der Türkei geschlossen: "wir geben euch Geld und ihr haltet die Flüchtlinge bei euch". Das hat zwar gewirkt und es gibt Massendahinvegetierlager in der Türkei. Alles wie zu erwarten. Jetzt kriegen sich DIE GLEICHEN Kommentatoren wie vorhin nicht mehr ein weil die Lager so schlimm sind und weil ein Abkommen mit der Türkei geschlossen wurde.
echt heuchlerisch.

Geändert von Whiskas (23.07.2019 um 15:35 Uhr)
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 15:38   #123
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.358
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Außerdem haben sie anscheinend gedacht, dass ewig nach links schwingende Pendel würde nie wieder zurückkommen.
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Ich sehe keine allzu linke Politik unter der Regierung der letzten 16 Jahre.
Immerhin gab es eine Abkehr von der postfaschistischen Normalität, hin zu einem Staat, der sich endlich auf das Grundgesetz besinnt und Bürgerrechte ernst nimmt und verteidigt. Klar, dass das den Herrenmenschen sauer aufstößt und sie nun reihenweise aus ihren Löchern gekrochen kommen.


Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Korruption aufdecken und Missstände anprangern darf jeder. Auch wenn man nicht gewählt ist.
Darum geht es doch gar nicht.


Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
..und nochmals: er ist nicht links. Aber er setzt sich für Recht und Gleichheit ein.
Aha. Guck mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Open_S...ions#Migration
Du meinst also, die reden nur und haben politisch noch nie etwas erreicht, vor allem in der Migrationspolitik?

Geändert von poor but loud (23.07.2019 um 15:44 Uhr)
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 15:50   #124
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.949
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Richtig, er ist ein Spekulant. Seine Ansichten sind wirtschaftsliberal was überhaupt nichts mit links oder rechts zu tun hat.
Des Weiteren setzt er sich auch stark und aktiv für Demokratie und Recht ein. Vor allem in seiner alten Heimat Ungarn, weshalb er auch beim Orban extrem verhasst ist.
Korruption aufdecken und Missstände anprangern darf jeder. Auch wenn man nicht gewählt ist.

..und nochmals: er ist nicht links. Aber er setzt sich für Recht und Gleichheit ein.
Das mag er so sagen, er untersützt aber vor allem linke Organisationen und versucht ganze Staaten zu destabilisieren um seine Agenda durchzusetzen. Er setzt sich vor allem für seine Agenda ein, nicht für Recht und Gleichheit (Spannend das Du nicht Demokratie geschrieben hast, und Gleichheit finde ich übrigens kein erstrebenswertes Ziel). Soros ist gerade für die westlichen Demokratien gefährlich.

Den Begriff liberal hast Du ja schon relativiert, der wird ja auch gerne von Linken verwendet, was eigentlich nicht passt.

Herr Soros kann hundert Mal sagen das er liberal ist, sofern er dies denn sagt, an seinen Taten soll man ihn messen, und genau darum ging es auch in Aniques Beiträgen. Die demokratische Mehrheit in Ungarn hat er jedenfalls nicht respektiert.

Zitat:
Die Flüchtlinge in der Türkei sind sowieso ein anderes Thema.
- als es nicht anders ging und der Ansturm zu Gross wurde hat Merkel die Grenzen aufgemacht. Hierfür wurde und wird sie in allen tausenden von Kommentaren auf jeder Plattform verhöhnt/verleumdet etc.
- als Massnahme gegen den Flüchtlingsstrom und auf Druck dieser Schlammschlacht wurde ein dreckiger Pakt mit der Türkei geschlossen: "wir geben euch Geld und ihr haltet die Flüchtlinge bei euch". Das hat zwar gewirkt und es gibt Massendahinvegetierlager in der Türkei. Alles wie zu erwarten. Jetzt kriegen sich DIE GLEICHEN Kommentatoren wie vorhin nicht mehr ein weil die Lager so schlimm sind und weil ein Abkommen mit der Türkei geschlossen wurde.
echt heuchlerisch.
Merkel wird zu Recht dafür kritisiert, weil es eben keineswegs Alternativlos war und auch wie vorhergesagt das falsche Signal ausgesendet und als Pull-Faktor gwirkt hat. Allerdings wäre dieses Thema sehr wohl mit Soros verknüpft wenn er bei der Ausarbeitung und der Verhandlung des Türkei-Flüchtlingsabkommens seine Finger mit im Spiel bzw. mitgewirkt hatte. Diverse Flüchtlingsorganisationen und NGOs in diesem Umfeld unterstützt er AFAIK jedenfalls. Kann man sich fragen warum.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 16:15   #125
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.180
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Abgesehen davon habe ich nichts übrig, für irgendwelche Hetero und LBGT Emanzen, die mir erzählen wollen, wie lesbisch sein richtig funktioniert, oder das ich mein Barbietum nicht ausleben darf.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 16:37   #126
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.726
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Das mag er so sagen, er untersützt aber vor allem linke Organisationen und versucht ganze Staaten zu destabilisieren um seine Agenda durchzusetzen. Er setzt sich vor allem für seine Agenda ein, nicht für Recht und Gleichheit (Spannend das Du nicht Demokratie geschrieben hast, und Gleichheit finde ich übrigens kein erstrebenswertes Ziel). Soros ist gerade für die westlichen Demokratien gefährlich.
.
Er setzt sich stark für das Recht und die Menschenrechte ein. Staaten werden nicht destabilisiert, nein (auch nicht beim Pfund). Selbst in Ungarn wird das nur so gesehen weil dies den autokratischen Tendenzen widerspricht.
Gerade für westliche Demokratien sind Menschen wie Soros wichtig. Sie erinnern sie an ihre Ideale.

Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Den Begriff liberal hast Du ja schon relativiert, der wird ja auch gerne von Linken verwendet, was eigentlich nicht passt..
Er wird gerne von links verwendet, hat aber mit links und rechts prinzipiell nichts zu tun.

Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Herr Soros kann hundert Mal sagen das er liberal ist, sofern er dies denn sagt, an seinen Taten soll man ihn messen, und genau darum ging es auch in Aniques Beiträgen. Die demokratische Mehrheit in Ungarn hat er jedenfalls nicht respektiert.
Gerade seine Taten sprechen für seine liberale Haltung (ob man die mag ist eine andere Sache). Den Abbau des Rechtsstaates darf und soll man kritisieren selbst wenn die Mehrheit dies anders sieht.


Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Merkel wird zu Recht dafür kritisiert, weil es eben keineswegs Alternativlos war und auch wie vorhergesagt das falsche Signal ausgesendet und als Pull-Faktor gwirkt hat.
Ob wirklich Alternativlos... das weiss niemand. Eine Alternative hat jedoch nie irgend jemand genannt. Also eine Alternative und nicht ein Feigenblatt. Ob es ein Pullfaktor war wird unterschiedlich angesehen v.a. da ihre Grenzöffnung auf dem Höhepunkt geschah bzw. als diese Menschenmengen bereits unterwegs waren.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 16:56   #127
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.464
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen

Du kannst vor allem nicht mitreden.
Kann ich auch nicht, weil ich eben nicht homosexuell bin (oder - oder - oder), und trotzdem sind mir die Probleme bewusst.

Hier hat ja nie jemand widersprochen wenn es um persönliche Erfahrungen geht oder um offensichtliche Probleme.

Meine Schlussfolgerung ist dann aber nicht - Alle Ausländer kriminell! - Alle raus! - Problem gelöst.

weil es eben so nicht gelöst wird.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 17:08   #128
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.464
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Finde ich überhaupt nicht.
Mich belustigt es eher das Rechte und Linke immer sofort verlangen, dass man sich als einer der Ihren zu erkennen gibt und ab da hat man gefälligst mit den Wölfen zu heulen.
Hat niemand von dir verlangt. Es wäre nur nett wenn du deine Ansichten und Behauptungen auch erläutern würdest oder begründen.

Nicht hier aufschlagen - reinrufen "Links ist das Übel und Recht die notwendige Folge" und wieder weg

Findus hat da schon ganz gut seinen Senf dazu gegeben

https://www.lovetalk.de/5733790-post15.html

Wenn du - bspw. -kritisierst das Merkel auch linke/grüne Positionen umsetzt:

Zitat:
Sie übernahm Positionen von grün bis links und trieb die Ideen sogar weiter als diese sich jemals getraut hätten.
dann muss ich sagen, das es (gott sei dank) in einer Demokratie darum geht eben auch parteifremde Positionen umzusetzen bzw. sich anzunehmen.

...weil Deutschland eben nicht nur aus Positionen der CDU/CSU besteht.

Geändert von Matze1985 (23.07.2019 um 17:36 Uhr)
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 17:15   #129
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.949
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Er setzt sich stark für das Recht und die Menschenrechte ein.
Du glaubst das wirklich, oder?

Zitat:
Staaten werden nicht destabilisiert, nein (auch nicht beim Pfund). Selbst in Ungarn wird das nur so gesehen weil dies den autokratischen Tendenzen widerspricht.
Gerade für westliche Demokratien sind Menschen wie Soros wichtig. Sie erinnern sie an ihre Ideale.
Ich bin ehrlich sprachlos. Soros ist gefährlich für die westlichen Demokratien und Du schreibst er wäre wichtig für diese? Ich bin echt baff.

Zitat:
Er wird gerne von links verwendet, hat aber mit links und rechts prinzipiell nichts zu tun.
Eben. Hier sind wir uns einig. Und was auch immer Soros ist, liberal sicherlich nicht.

Zitat:
Gerade seine Taten sprechen für seine liberale Haltung (ob man die mag ist eine andere Sache). Den Abbau des Rechtsstaates darf und soll man kritisieren selbst wenn die Mehrheit dies anders sieht.
Ohje, Du solltest unbedingt mal neutraler und offener auf die Dinge blicken.

Zitat:
Ob wirklich Alternativlos... das weiss niemand. Eine Alternative hat jedoch nie irgend jemand genannt. Also eine Alternative und nicht ein Feigenblatt. Ob es ein Pullfaktor war wird unterschiedlich angesehen v.a. da ihre Grenzöffnung auf dem Höhepunkt geschah bzw. als diese Menschenmengen bereits unterwegs waren.
Natürlich wissen das Menschen, eine entsprechende Alternative lag ja fertig in den Schubladen der Regierung bzw. der verantwortlichen Beamten. Das die Öffnung ein Pullfaktor war ist unbestritten, danach ging es ja erst richtig los! Übrigens ja auch von Merkel und der Bundesregierung selbst so bewertet, weswegen diese ja den Türkei-Deal überhaupt erst wollte. Erst als die Balkanstaaten (unter Mithilfe von Österreich) die Balkanroute dicht gemacht haben ließ das nach. Auch hier empfehle ich mal einen nüchternen Blick einfach auf die Fakten und Realitäten.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 17:26   #130
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.464
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Natürlich wissen das Menschen, eine entsprechende Alternative lag ja fertig in den Schubladen der Regierung bzw. der verantwortlichen Beamten. Das die Öffnung ein Pullfaktor war ist unbestritten, danach ging es ja erst richtig los! Übrigens ja auch von Merkel und der Bundesregierung selbst so bewertet, weswegen diese ja den Türkei-Deal überhaupt erst wollte. Erst als die Balkanstaaten (unter Mithilfe von Österreich) die Balkanroute dicht gemacht haben ließ das nach. Auch hier empfehle ich mal einen nüchternen Blick einfach auf die Fakten und Realitäten.
Da hast du doch bestimmt ein paar Texte zum nachlesen. Einfach weil ich bei Worten wie "unbestritten" und "alternativlos" hellhörig werde.

Für den, der gerne einfach lesen möchte:

Was geschah wirklich?

Ein Ablaufplan. Mit dem Schlussfazit - Zitat:

Zitat:
Merkels Fehler sei es gewesen, sagt ein deutscher Spitzenpolitiker, immer auf eine gemeinsame europäische Lösung der Flüchtlingsfrage gesetzt zu haben. Dabei habe sich lange vor der Ungarn-Entscheidung abgezeichnet, dass ihre europäischen Kollegen das gar nicht wollten.

"Unser Fehler", sagt ein ungarischer Top-Diplomat, "war nicht, dass wir den Zaun gebaut haben. Unser Fehler war, dass wir damit erst so spät angefangen haben."

Orbáns Fehler sei es nicht gewesen, einen Zaun zu bauen, sagt ein deutsches Kabinettsmitglied. Sein Fehler sei gewesen, dass er den Zaun-Bau mit "großem Tamtam" angekündigt habe. "Es gibt auch anderswo Zäune in Europa, in Spanien, zwischen Bulgarien und der Türkei, zwischen Griechenland und der Türkei. Die stören niemanden."

Merkels historische Entscheidung, das zeigen die Recherchen von ZEIT und ZEIT ONLINE, war kein spontaner humanitärer Impuls, kein emotionaler Affekt, auch keine moralische Selbstüberhöhung. Merkel musste entscheiden, unter hohem Druck, innerhalb von kaum drei Stunden, nachdem es Viktor Orbán gelungen war, sie in eine fast alternativlose Lage zu bringen.

Womöglich werden Historiker einmal nachweisen können, dass diese dramatische Situation nur entstehen konnte, weil innerhalb der Europäischen Union die Kommunikation kollabiert war, weil sich Brüssel, Berlin und Budapest in wechselseitigen Schuldzuweisungen ergingen, statt Solidarität zu üben, weil jeder darauf beharrte, recht zu haben, obwohl dieses Recht längst seine Ordnungsfunktion verloren hatte.

Mit einiger Sicherheit aber lässt sich heute schon eines sagen: Hätten sich die Flüchtlinge am Morgen des 4. September nicht entschlossen, zu Fuß vom Budapester Hauptbahnhof Richtung Wien zu marschieren, wäre die Geschichte Europas an diesem Wochenende anders verlaufen.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 17:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Matze1985, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:17 Uhr.