Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2020, 12:41   #2241
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.696
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Wenn ich Kriegsflüchtling bin höre ich zu flüchten auf sobald ich in Sicherheit bin. Dann kümmere ich auch um Papiere wenn ich weiter will. Das die Pässe Massenweise weggeworfen wurden ist ja nun bekannt. komischerweise hat aber fast niemand sein Mobiltelefon verloren, immer nur die Identifikationspapiere. Dabei sind letztere deutlich wichtiger.
Ich bestreite nicht, dass es so gehandhabt wird. Ich sage nur, dass es eben auch valide Gruende dafuer gibt, keine Papiere bei sich zu haben.
Ich glaube sogar, dass man eher sein Mobiltelefon bei sich hat, als eine ID.


Zitat:
In der Türkei herrscht bereits kein Krieg, es sind daher ab da auch keine Kriegsflüchtlinge mehr.
Ja, das ist richtig. Damit wird es zu einer Grundsatzfrage, ob die Tuerkei, die wirklich viele Fluechtende aufgenommen hat damit alleine gelassen wird, oder ob man ihnen einige abnimmt.


Zitat:
Klar, das wirkt sehr schnell.
Ich ueberlege gerade, ob mir ein Beispiel einfaellt, das aufzeigt, dass wirtschaftliche Sanktionen einen Fluechtlingsstrom eingedaemmt haben.
Hast du eins?


Zitat:
Natürlich weigern die sich, und das vollkommen zu Recht. Der Fehler war und ist ja diese Sogwirkung herzustellen indem diese "Einladung" ausgesprochen wurde. Nur von Deutschland. Verträge zu Lasten Dritter sind nun einmal nicht möglich.
Die Formulierung, also die *Einladung* hielt ich auch fuer falsch, weil sie Begehrlichkeiten weckte und ein falsches Bild vermittelte.


Zitat:
Das haben damals viele Menschen gesagt die sofort in die rächte Ecke geschoben wurden.
Mir ist das nicht passiert.
Es kommt vielleicht auch immer ein bisschen darauf an, wie man das sagt. Manche sind so hochemotional, dass man nur die ueberschaeumende Emotion wahrnimmt und weniger das, was gesagt wird. Just a guess.


Zitat:
Sorry, aber wenn die untereinander nicht kompatibel sind, dann sind sie es doch mit dem Christentum erst Recht nicht.
Das stimmt. Das ist ja auch nicht der einzige Grund. Ich denke auch, dass das Bild vom Westen, das viele haben nicht unbedingt mit der Realitaet standhalten kann.

Zitat:
Nein, das ist lasse ich als Argument nicht gelten. Die reichen arabischen Länder wollen die nicht aus genau den Gründen die ich bereits genannt habe. Die wollen keine Armutsmigration. Der religiöse Aspekt kommt da natürlich noch hinzu.
Welchen religioesen Aspekt meinst du?
Offenbar nicht den, den du als Argument nicht gelten lassen willst. Aber welchen dann?
Luthor ist offline  
Alt 04.03.2020, 12:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Luthor,
Alt 04.03.2020, 12:54   #2242
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.696
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Ich habe ja nicht behauptet, alle würden das absichtlich machen.
Es ist eben nur so das der Großteil keine Papiere hat, aber fast alle Smartphones, die sie offensichtlich sehr wohl retten konnten. Damit lassen sich Fotos von Papieren machen, in die Cloud laden usw....
Syrer koennten das vielleicht, aber ich bezweifle, dass Kriegsfluechtlinge aus Yemen wissen, wie man etwas in eine cloud hochlaedt.


Zitat:
Das wird doch ständig gemacht.
Aber wie gesagt, kann man es auch über wirtschaftliche Anreize regeln.
Besser sind aber Grenzschutz, sichere Zonen und Asylanträge von außerhalb Deutschlands/Europas.
Ich koennte mich mit dir auf einen geordneten Prozess einigen. Den halte ich ebenfalls fuer notwendig. Habe ich ja sogar schon in diesem Forum vor vielen Monden schon geschrieben.


Zitat:
Na dann befriede mal Konflikte, die teilweise Jahrzehnte und Jahrhunderte schwelen.
Schaffe die Stammesfehden in Arabien und Afrika ab, die Despoten die sie selbst wählen und auf deren Konto auch nachweislich die Hilfen landen, wie erst kürzlich geleakt.
Wollen wir nicht erst mal im Nahen Osten anfangen?
Das alleine ist doch schon eine fast unloesbare Aufgabe.


Zitat:
Ein Problem wird auch immer vollkommen ausgelassen : Die Überbevölkerung.
Die Leute fliehen nämlich weil Sohn/Tochter/Kind 4 bis 8 keine Aussichten auf Erfolg haben. Daran sind u.a. auch die diversen Religionen schuld.
Der Islam genauso wie das Christentum. Der Papst ist ja auch gegen Verhütung und in solchen Ländern hat er größere Wirkmacht.
Dann bring noch die Chinesen dazu, Afrika nicht mehr auszubeuten. Die werden nämlich gern vergessen, wenn erzählt wird, wie Afrika ausgebeutet wird. Dabei sind die ganz vorn dabei, noch vor Europa.
Ich stimme dir zu. Das sind Aufgaben, fuer die man eine Weltgemeinschaft und ein globales Umdenken braucht. Also auf absehbare Zeit absolut utopisch.
Solange man ausbeuten kann und dabei reich wird, wird das auch von irgendjemandem gemacht. Ich behaupte, Menschen sind so veranlagt. Vielleicht nicht du oder ich, aber irgendeiner mit viel Macht wird immer da sein und sich nehmen, was machbar ist.


Zitat:
In Saudi Arabien sind die Machthaber aber reich.
Unter anderem stehen dort tausende luxuriöser Zelte, für die Pilgerfahrten.
Mit Geld und Willen lässt sich einiges auf die Beine stellen.
Die koennten sogar die Knochensaegen, mit denen sie unliebsame Journalisten zerkleinern aus purem Gold herstellen.


Zitat:
Vor allem kommen doch die meisten Migranten gar nicht mehr aus Syrien, sondern aus Pakistan, Afghanisten, Jemen etc...
Yemen ist Kriegsgebiet. Es wird nur nicht so viel darueber berichtet wie ueber Syrien. Dort breiten sich Krankheiten und Hunger aus und die reichen Saudis haben ihre Wurstfinger mitten drin.
Ist uns aber egal, solange wir ihnen nur genuegend Waffen verkaufen koennen um so das Exportergebnis zu verbessern.


Zitat:
Fragen darüber müssen erlaubt sein.
Selbstverstaendlich. Es gibt imo viele Punkte, die man kritisch hinterfragen muss. Was ich ablehne sind Verallgemeinerungen und Sippenhaft. Das passiert leider aber auch und damit wird eine sachliche Debatte zu einer hitzigen aufgeladenen Debatte, und das fuehrt selten zu guten Loesungansaetzen.
Luthor ist offline  
Alt 04.03.2020, 13:05   #2243
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.436
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Ich bestreite nicht, dass es so gehandhabt wird. Ich sage nur, dass es eben auch valide Gruende dafuer gibt, keine Papiere bei sich zu haben.
Ich glaube sogar, dass man eher sein Mobiltelefon bei sich hat, als eine ID.
Ich glaube das es umgekehrt ist. Wobei beides wichtig ist, die Identifikationspapiere aber nun einmal um einiges wichtiger.


Zitat:
Ja, das ist richtig. Damit wird es zu einer Grundsatzfrage, ob die Tuerkei, die wirklich viele Fluechtende aufgenommen hat damit alleine gelassen wird, oder ob man ihnen einige abnimmt.
Die Türkei wurde nicht alleine gelassen und rückführen der vielen "Nicht Kriegsflüchtlingen" wäre eine Maßnahme. Dann wäre auch mehr Platz für die wirklichen Flüchtlingen.

Was aktuell läuft ist das Erdogan diese Migranten nun als Waffe bzw. leverage einsetzt.

Ganz mieses Spiel.

Zitat:
Ich ueberlege gerade, ob mir ein Beispiel einfaellt, das aufzeigt, dass wirtschaftliche Sanktionen einen Fluechtlingsstrom eingedaemmt haben.
Hast du eins?
USA und Mexiko, Spanien und Marokko. Vor allem ging es doch aber darum das die Länder die Menschen nicht zurücknehmen, und da kannst Du mit den von mir angesprochenen Mitteln viel bewirken.


Zitat:
Die Formulierung, also die *Einladung* hielt ich auch fuer falsch, weil sie Begehrlichkeiten weckte und ein falsches Bild vermittelte.
Und es wirkt bis heute nach! "Merkel help" heißt es aktuell...

Zitat:
Mir ist das nicht passiert.
Es kommt vielleicht auch immer ein bisschen darauf an, wie man das sagt. Manche sind so hochemotional, dass man nur die ueberschaeumende Emotion wahrnimmt und weniger das, was gesagt wird. Just a guess.
Mir persönlich auch nicht, aber Gesamtgesellschaftlich wurde und wird das so gemacht. Und hier im Forum natürlich.

Hoch emotional wurden dabei witzigerweise sofort immer nur die Verteidiger der offenen Grenzen. Da kamen dann die üblichen Totschlagargumente woraufhin ich es dann auch mehr oder minder beließ. Wahrscheinlich hat dies dann auch das abstellen in die rächte Ecke verhindert. Aber mit Leuten die nur noch emotionalisiert bläken/ schreien kann man auch nur sehr schwer diskutieren.


Zitat:
Das stimmt. Das ist ja auch nicht der einzige Grund. Ich denke auch, dass das Bild vom Westen, das viele haben nicht unbedingt mit der Realitaet standhalten kann.
Eben, und das fliegt uns noch um die Ohren.

Zitat:
Welchen religioesen Aspekt meinst du?
Offenbar nicht den, den du als Argument nicht gelten lassen willst. Aber welchen dann?
Als (alleiniges) Argument dafür lasse ich es nicht gelten, dennoch ist es natürlich etwas das eine Rolle spielt. Du hast diesen Aspekt ja als einziges Argument gebracht. Meine Behauptung ist das hier noch ganz andere Aspekte eine Rolle spielen wieso die reichen arabischen Länder diese Menschen nicht aufnehmen. Und in meinen Augen ist dies auch kein Grund/ kein Argument seinen muslimischen Brüdern und Schwestern nicht zu helfen.

Allerdings kennt mWn der Islam so etwas wie die christliche Nächstenliebe auch einfach nicht.
monochrom ist gerade online  
Alt 04.03.2020, 13:09   #2244
Johannes2
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 434
Mal so nachgedacht:

Die Linken wollen 1 % der Deutschen erschießen? Das sind 800 000 Menschen. Dazu braucht man aber mindestens 800 000 Schuss scharfe Munition und einige Tausend funktionierende Gewehre. Beim derzeitigen Zustand der Bundeswehr ist stark zu bezweifeln, dass die überhaupt im Bestand sind.

Also Beschaffungsabteilung – ran an die Sache. Da kommt der Vorschlag von Herrn Rietzinger gerade Recht: Die Leute kann man doch in Arbeitslager stecken. Dort können sie dann die nötige Munition produzieren …

Johannes2 ist offline  
Alt 04.03.2020, 14:04   #2245
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.436
Zitat:
Zitat von Johannes2 Beitrag anzeigen
Die Linken wollen 1 % der Deutschen erschießen? Das sind 800 000 Menschen. Dazu braucht man aber mindestens 800 000 Schuss scharfe Munition und einige Tausend funktionierende Gewehre. Beim derzeitigen Zustand der Bundeswehr ist stark zu bezweifeln, dass die überhaupt im Bestand sind.

Also Beschaffungsabteilung – ran an die Sache. Da kommt der Vorschlag von Herrn Rietzinger gerade Recht: Die Leute kann man doch in Arbeitslager stecken. Dort können sie dann die nötige Munition produzieren …

Nein, weder "Die Linken" noch sollen es 1% der Bevölkerung sein. Die Frau sagte etwas von 1% der Reichen. Was auch immer ihrer Meinung nach Reiche sind.

Diese Einzelmeinung ist (hoffentlich) sicherlich keine Parteilinie, zeigt aber das die Linke eben doch keine normale, vollständig auf dem Boden des GG und der FDGO stehende Partei ist. Zumal es ja auch keine klare Abgrenzung gab sondern nur einen blöden Scherz der es eher schlimmer denn besser gemacht hat.
monochrom ist gerade online  
Alt 04.03.2020, 16:07   #2246
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.171
Anti-Ramelow-Demo

Pro-Ramelow-Demo

Geändert von Matze1985 (04.03.2020 um 16:28 Uhr)
Matze1985 ist offline  
Alt 04.03.2020, 17:12   #2247
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.696
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Die Türkei wurde nicht alleine gelassen und rückführen der vielen "Nicht Kriegsflüchtlingen" wäre eine Maßnahme. Dann wäre auch mehr Platz für die wirklichen Flüchtlingen.
Ich habe mich vielleicht undeutlich ausgedrueckt. Ich meinte, wenn man mit vielen Fluechtlingen zu tun hat, die zu einem Grossteil in der Tuerkei ankommen, muss man ueberlegen, wie man (EU) damit umgeht. Die Tuerkei kann nicht alle aufnehmen und versorgen.
Erdogan ist sauer, weil die Hilfe, die er bekommt sachgerichtet ist. Er haette wohl lieber Kohle.


Zitat:
Was aktuell läuft ist das Erdogan diese Migranten nun als Waffe bzw. leverage einsetzt.

Ganz mieses Spiel.
Das sehe ich ganz genauso und finde es widerlich, wie Menschen instrumentalisiert werden. Dabei ist es mir auch egal, ob das Kriegsfluechtlinge oder Wirtschaftsfluechtlinge sind.
Aber hey ... was erwartet man von einem Regime, das Kritiker und Journalisten einsperrt.


Zitat:
USA und Mexiko
Hm. Aber es kommen doch immer noch viele Fluechtlinge ueber die Grenze. Deshalb will Donnie doch die beautiful wall bauen.


Zitat:
Und es wirkt bis heute nach! "Merkel help" heißt es aktuell...
Ich befuerchte, dass du recht hast.
Ich finde es gut, wenn man Hilfe anbietet, aber nicht unorganisiert.
Aber - das ist geschehen und es ist muessig, sich darueber aufzuregen. Wichtiger ist, dass aus diesem Fehler gelernt wird und wie man in Zukunft mit Fluechtlingen umgeht.
Irgendwann wird es zu Klimafluechtlingen kommen. Was dann? Ich vermute, dass ich dann zwar nicht mehr lebe, aber wer weiss ...


Zitat:
Mir persönlich auch nicht, aber Gesamtgesellschaftlich wurde und wird das so gemacht. Und hier im Forum natürlich.
Das ist die Polemik, die so viele Gespraeche begleitet und so anstrengend macht.


Zitat:
Hoch emotional wurden dabei witzigerweise sofort immer nur die Verteidiger der offenen Grenzen. Da kamen dann die üblichen Totschlagargumente woraufhin ich es dann auch mehr oder minder beließ. Wahrscheinlich hat dies dann auch das abstellen in die rächte Ecke verhindert. Aber mit Leuten die nur noch emotionalisiert bläken/ schreien kann man auch nur sehr schwer diskutieren.
Ich glaube, darin sind sich beide Seiten (wenn man es so nennen mag) aehnlich. Hysterie sehe ich in allen Farben. Wer sofort ausfaellig wird oder hyperventiliert, mit denen mag ich sowieso nicht reden.
Ich mag weder die Nazikeule, noch die versiffte links-gruene Schublade.
Beides doof, auch wenn sie manchmal durchaus zutrifft.


Zitat:
Als (alleiniges) Argument dafür lasse ich es nicht gelten, dennoch ist es natürlich etwas das eine Rolle spielt. Du hast diesen Aspekt ja als einziges Argument gebracht.
Aber nein. Nicht als einziges. Ich wollte hier nicht nicht gleich ein ganzes Essay schreiben. Es gibt immer viele Gruende und einer der einfachsten ist, dass Leute dorthin migrieren, wo es ihnen deutlich besser geht.
Ist doch logisch und jedem so bekannt, dass ich es nicht extra aufgefuehrt habe.
Ich wuerde es ebenso machen.


Zitat:
Meine Behauptung ist das hier noch ganz andere Aspekte eine Rolle spielen wieso die reichen arabischen Länder diese Menschen nicht aufnehmen. Und in meinen Augen ist dies auch kein Grund/ kein Argument seinen muslimischen Brüdern und Schwestern nicht zu helfen.
Allerdings kennt mWn der Islam so etwas wie die christliche Nächstenliebe auch einfach nicht.
Nun, so liebevoll zu den Naechsten sind Christen ja auch nicht immer, obwohl sie sich als Christen bezeichnen. Ob es das Prinzip der NAechstenliebe tatsaechlich definiert im Islam gibt weiss ich gar nicht, das muss ich mal recherchieren. Ich weiss aber, dass man sich um Arme kuemmern und geben soll.
Wie es dann in der Realitaet gelebt wird ist wieder eine andere Sache.
Ich moechte einen glaeubigen Katholiken vom Nachbarort, der sich im Ehrenamt engagiert auch nicht mit irgenwelchen durchgeknallten Evangelikalen vergleichen, die imo ganz andere Ideen im Kopf haben.

Ich koennte jetzt noch einen ganz anderen Aspekt in die Islamdebatte bringen und fragen, warum sich keiner fuer die Uiguren interessiert. Ich haber zwar im Intercept darueber gelesen, aber kaum in Massemedien und ich habe auch nicht gehoert, dass sich die groesseren bezw. reicheren arabischen Staaten dazu geaeusset haetten.

Liebe hat also immer irgendwo eine Grenze.
Luthor ist offline  
Alt 04.03.2020, 17:33   #2248
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.216
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Wichtiger ist, dass aus diesem Fehler gelernt wird und wie man in Zukunft mit Fluechtlingen umgeht.
Irgendwann wird es zu Klimafluechtlingen kommen. Was dann? Ich vermute, dass ich dann zwar nicht mehr lebe, aber wer weiss ...
Im Gründe müsste man aus humanitären Gründen halb Afrika nach Europa holen. Also *jetzt*, nicht, wenn's denen zu warm wird. Andererseits fordern einige derjenigen LT-Nutzer, die offene Grenzen befürworten, das Instrument Mietpreisbremse, obwohl sich das Problem erst teilweise und nur bezogen auf den aktuellen Stand der Migranten zeigt. Die sind ja noch gar nicht alle auf dem freien Wohnungsmarkt unterwegs.

Es geht halt nicht ohne signifikante Einbußen, was den eigenen Lebensstandard angeht. Konsolidiert sich beides, Wohnungsnot und der Wachstumsrückgang, und bekommen wir weitere Zuwanderung in der kritischen Zeit, wird's hier mehr als nur noch ungemütlicher. In jeder Hinsicht.
Dexter Morgan ist offline  
Alt 04.03.2020, 17:38   #2249
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.696
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Es geht halt nicht ohne signifikante Einbußen, was den eigenen Lebensstandard angeht. Konsolidiert sich beides, Wohnungsnot und der Wachstumsrückgang, und bekommen wir weitere Zuwanderung in der kritischen Zeit, wird's hier mehr als nur noch ungemütlicher. In jeder Hinsicht.
Die Frage ist, ob Deutschland dann noch so attraktiv sein wird.
Luthor ist offline  
Alt 04.03.2020, 17:43   #2250
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.030
Solange das mit den Sozialleistungen noch klappt: natürlich!

Die Frage ist nur: wie lange kann sich die Bundesrepublik das noch leisten?

Ich sehe da bittere Zeiten auf die Generation der Jungen von heute zukommen. Ich habe meine Scherflein im Trockenen, in meiner Gegend ist es für 'Migration' äußerst unattraktiv, heißt also ich werde von den ganzen 'Kollateralerscheinungen' wenig betroffen sein. Aber die heutigen um die Zwanzigjährigen?

Das wird noch bitter!
HW124 ist offline  
Alt 04.03.2020, 17:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey HW124,
 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.