Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 20.07.2019, 14:32   #51
Maeusle
Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 131
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Es steht zu befürchten, dass diese Tatsache vielen bildungsfernen AFD-Wählern gar nicht bewußt ist.
Um Wähler anzulocken, behauptet die AfD immer wieder, sie würde die einfachen Leute unterstützen. Ihre Positionen machen jedoch das genaue Gegenteil: So möchte die Partei Steuern abschaffen, die bisher vor allem Reiche treffen. Auch fordert sie einen einheitlichen Spitzensteuersatz. Das würde bedeuten, dass eine Arbeiterin mit einem Einkommen von 25.000 Euro jährlich prozentual genauso viele Steuern zahlen müsste, wie ein Top-Verdiener, der 500.000 Euro pro Jahr verdient. Dazu kommen weitere Steuergeschenke für Reiche und Nachteile für alle anderen: Abschaffung der Erbschaftssteuer, keine Einführung der Vermögenssteuer, Privatisierung der Arbeitslosenversicherung.
Fazit: Die AfD vertritt nicht die einfachen Leute, sondern die Interessen der Wohlhabenden.

Ich fände es richtig, wenn diese belegbare Tatsache besser bekannt wäre.
Naja, kommt drauf an welcher Flügel sich durchsetzen wird. Ich denke früher oder später kommt es zu einer Spaltung der AfD, weil die Wirtschaftspolitik der West und Ost-AfD zu sehr verschieden ist.

Die westdeutschen AfD - Spitzenpolitiker um Weidel und Meuthen sind wirtschaftsliberal und denken im Westen kommen soziale Themen nicht gut an bzw sie biedern sich schon dem Großkapital an. Im Osten ist es genau umgekehrt. Interessanterweise ist die AfD im Westen eher schwach, ob das was mit ihrer wirtschaftlichen Ausrichtung zu tun hat oder weil es wirtschaftlich im Westen noch ganz gut läuft, im Vergleich zu Ostdeutschland, kann ich nicht sagen... wird auf jedenfall spannend zu beobachten wie das mit dieser Partei weiter geht. Noch eine weitere neoliberale Partei (FDP mit Verfassungspatriotismus / Islamkritik) brauchen wird auf jedenfall nicht, wird aber wohl darauf hinauslaufen. Denn ich denke falls sich der soziale und deutschnationale Flügel durchsetzen sollte wird die Partei wahrscheinlich verboten. Ein haufen V-Leute dürften schon längst in der Partei sein (Höcke? )

Geändert von Maeusle (20.07.2019 um 14:39 Uhr)
Maeusle ist offline  
Alt 20.07.2019, 14:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Maeusle, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 20.07.2019, 14:49   #52
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.931
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
[...]
Fazit: Die AfD vertritt nicht die einfachen Leute, sondern die Interessen der Wohlhabenden.

Ich fände es richtig, wenn diese belegbare Tatsache besser bekannt wäre.
In ihrem Entstehungsjahr waren ja auch Lucke und Hans Olaf Henkel die
treibenden Kräfte. Grad Henkel stattete die Partei mit Geld aus, in der
Hoffnung eine entlaschte FDP zu bauen, die sich eindeutig für Wett-
bewerb und gegen Gleichmacherei positioniert - ergo die Vermögen
reicher Menschen sichert.
Zur Sicherung der Vermögen gehört auch, den Neid des Pöbels auf die
Vermögen reicher Leute abzulenken, der die Politik zu höheren Spitzen-
steuersätzen zwingen könnte - so wurden Flüchtlinge zum Sünden-
bock gemacht. Der gemeine Flüchtling sorgt dafür, dass der einfache
Bürger nicht in Saus und Braus leben kann.

Zum Pech für Lucke und Henkel wurde durch diese Teilprogrammatik
die Partei sehr attraktiv für Rechtsextreme, die irgendwann auch das
Ruder übernommen haben.

Heute bezeichnet Henkel die AfD als "Monster", das er geholfen habe
zu erschaffen.
Sam Hayne ist offline  
Alt 20.07.2019, 14:55   #53
Maeusle
Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 131
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen

Zum Pech für Lucke und Henkel wurde durch diese Teilprogrammatik
die Partei sehr attraktiv für Rechtsextreme, die irgendwann auch das
Ruder übernommen haben.
Naja, Meuthen, Weidel usw würde ich jetzt nicht als Extremisten bezeichnen. Die Partei wird ja bisher nicht mal vom neuen Verfassungsschutz beobachtet. Generell sollte man mit diesen Superlativen doch ein wenig sparsamer umgehen aber es ist eh schon zu spät. Wenn ein Meuthen ,der genau so gut bei der FDP sein könnte, schon als Rechtsextrem bezeichnet wird, ist ein Höcke dann "giga-rechts" und eine NPD "mega-rechts"? Irgendwann wirds halt absurd. Früher galt rechts als verpönt, dann brauchte man schon rechtsextrem und tatsächlich liest man tatsächlich schon von "ultrarechts" weil es sich einfach alles so abgenutzt hat, irgendwann gehen diese Superlativen aus

Generell wäre es gut wenn man mal über die einzelnen Positionen ein für-und wieder diskutiert statt über nichtssagende oberflächlcihen Labels, denn fast keine sau weiß was mit links rechts überhaupt gemeint sein soll. Der Unterschied ist nur das eine Wort ist positiv konnotiert, das andere negativ. Ansonsten sind sie nichtssagend.

Letztlens kam im TV die AfD hätte eine "zu" rechte Familienpolitik. Man wird aber nie genau, was das sein soll und was eine nicht-"zu" rechte Familienpolitik wäre, also wo die Grenze wäre. Scheinbar ist eine einheimische Hausfrau mit 2 Kindern schon eine deutlich zu rechte Familienpolitik. Ein Lebensstil welcher bei 90% der Migranten völlig normal ist und nicht kritisiert, sondern gefördert wird. Und irgendwann erkennen die Menschen diese zum himmel riechende Doppelmoral. Was wäre denn eine akzeptable "rechte" Familienpolitik? Nur 1 statt 2 Kinder? Die Frau muss arbeiten? Wie gesagt, man wird hier nie deutlich und das hat System.

Stellt euch vor eine Familie hat 2 Söhne, dem einen lässt man alles durchgehen und belohnt es ständig, das andere wird für jedes kleine vergehen verprügelt und beschimpft. Diese ständige Ungleichbehandlung führt sicherlich nicht dazu, dass die Söhne ein freundschaftliches Verhältnis haben sondern sich irgendwann gegenseitig hassen werden. Und genau das wird hier gemacht. Die Söhne stehen hier metaphorisch für Migranten und Einheimische.

Zitat:
Zum Pech für Lucke und Henkel wurde durch diese Teilprogrammatik
die Partei sehr attraktiv für Rechtsextreme, die irgendwann auch das
Ruder übernommen haben.

Heute bezeichnet Henkel die AfD als "Monster", das er geholfen habe
zu erschaffen.
Naja weißt du, schon zu Lucke Zeiten, irgendwann 2013 rum, wurden die üblichen Diffarmierungsvokabeln benutzt weil er bspw. einmal das Wort entartet verwendet hat (wie zig Politiker vor ihm auch). Schon da wurde jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Er musst sich in Talkshows dafür rechtfertigen, etc. Harmloseste Kritik am Euro machte einen zum "Europahasser", die Antifa ist bei Lucke-Reden erschienen, linke Gruppierung Fans haben ihn in einem als Nazi beschimpft und aus einem Zug werfen wollen etc.

Das war schon super lächerlich. Vielleicht hat das auch dazu beigetragen dass viele dieses Label einfach nicht mehr ernst nehmen und es nicht mehr so abschreckend wirkt wie früher.

Geändert von Maeusle (20.07.2019 um 15:21 Uhr)
Maeusle ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:05   #54
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.931
Rechtsextremismus

Zitat:
Das rechtsextreme Weltbild ist gekennzeichnet durch Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, völkische Ideologie, Antisemitismus, Geschichtsklitterung, einhergehend mit der Verherrlichung des NS-Regimes und Relativierung bis zur Leugnung des Holocaust, Diffamierung und Ablehnung des demokratischen Rechtsstaats und seiner Institutionen
http://www.bpb.de/politik/extremismu...tsextrem?p=all
Klingt für mich wie eine Beschreibung der Partei, wie sie heute ist.
(Siehe Vogelschiss und andere Best-of-AfD Zitate, die im Netz leicht zu finden sind)

Und natürlich wird die AfD vom Verfassungsschutz beobachtet
https://www.zdf.de/nachrichten/heute...chtet-100.html

Geändert von Sam Hayne (20.07.2019 um 15:12 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:13   #55
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 2.675
Bezeichnend finde ich auch, dass man grundsätzlich bei kontroversen Aussagen falsch verstanden wird. Man möchte sicherlich niemanden in Anatolien entsorgen. Und natürlich meine man, wenn man Politiker mit Migrationshintergrund anweise "nach Hause zu gehen" ihren Heimatort und nicht die Heimat ihrer Vorfahren. Und Boateng kenne man nicht, aber trotzdem möchten ihn viele nicht als Nachbar.

Wenn dann Gegenwind dazu kommt fühlt man sich immer benachteiligt, spricht von einer "Zensur". Lustiger weise wird dann vielfach mit Zitaten, Bildern und Aussagen um sich geworfen, welche vom Staat "zensiert" werden und man ja eigentlich fast nicht mehr sagen dürfe. Bezeichnenderweise werden diese natürlich nicht zensiert.

Das Problem mit diesen "neuen Rechten" besteht darin, dass sie sich nicht offen dazu bekennen und sich dann gerne in einer Opferposition begeben und über die bösen Linken schimpfen.
JohnDoe87 ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:24   #56
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.451
Was wäre so schlimm daran in einem Land mit einer der höchsten Steuerabgabenquoten der Welt wenigstens Selbige ein wenig zu senken...?

Siehe Freibetrag?

Mann könnte ganz unbürokratisch ALLEN Niedriglöhnern zu einem Plus verhelfen....ohne gleich wieder Millionen in den Verwaltungsaufwand zu verballern!

Aber ja, zu einfach, zu 'rechts'
HW124 ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:24   #57
Maeusle
Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 131
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen

Das Problem mit diesen "neuen Rechten" besteht darin, dass sie sich nicht offen dazu bekennen und sich dann gerne in einer Opferposition begeben und über die bösen Linken schimpfen.
Und die linke macht nichts anderes als gegen rechts zu sein. Ständig nach irgendwelchen Aussagen von rechts suchen über die man sich dann empören kann, mehr ist da nicht. Das ist halt auf Dauer nicht gerade attraktiv für das Wählerklientel, welches die linke eigentlich repräsentieren soll. Tatsächlich scheint sie nur noch Verachtung für den einheimischen Arbeiterpöbel zu haben - sind ja alles privilegierte weiße alte cissexuelle Zeitarbei ääh Männer...

Die linke ist ideologisch am ende und zurück zur vertretung der einheimischen Arbeitnehmer können sie nicht mehr, weil sie es dann zugeben müssten jahrelang gegen ihn gearbeitet zu haben

Geändert von Maeusle (20.07.2019 um 15:40 Uhr)
Maeusle ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:28   #58
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.516
Zitat:
Zitat von Instant Classic Beitrag anzeigen
Was du meinst, sind aber keine "rechten" Parolen, sondern rechtsextreme oder rassistische Parolen.
Ich sehe mittlerweile keine Abgrenzung mehr von rechts zu rechtsextrem.

Klar wollen die Rechten "bewahren", aber wie setzen sie das um? Mit rechtextremen Mitteln.

Da muss ich doch mal für mich persönlich eine Grenze ziehen.
Wenn dieselbe Sprache wie 1933 wieder auflebt und verherrlicht wird

Der Mord an einem Politiker wird auf Demonstrationen beklatscht und verteidigt...

Kann man sich nicht ausdenken
Matze1985 ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:35   #59
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.516
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Und nochmal: Du kannst nicht über Rechte diskutieren und die Linken weglassen. Das gehört zusammen. Auch wenn dir das nicht passt. Wenn du nur einen Thread aufgemacht hast, um Bestätigung zu bekommen und keine Diskussion zuzulassen, dann ist fraglich warum der Thread überhautp noch auf sein sollte.
Im Thread "Die Neuen Rechten" kann ich das durchaus

Links und Rechts gehört eben nicht zusammen. Sonst wären es ja keine poltischen/gesellschaftlichen Gegner.

Weil Sie vollkommen verschiedene Ansatzpunkte vertreten.

Außerdem fände ich es ganz nett, wenn du nicht meinem Thread den Exsistenzgrund absprechen würdest. Wen es stört das es hier um "Rechte" gehen soll, der kann gern einen Thread mit einem anderen Thema aufmachen.

Wir hatten auch schon mal einen Thread zum Thema "Linker Faschismus" - wurde geschlossen weil...ach, da kann sich jeder selbst ein Bild machen
Matze1985 ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:40   #60
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.242
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Links und Rechts gehört eben nicht zusammen. Sonst wären es ja keine poltischen/gesellschaftlichen Gegner.

Weil Sie vollkommen verschiedene Ansatzpunkte vertreten.
Und schon wieder hast du völlig missverstanden was ich eigentlich gemeint habe.

Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Wen es stört das es hier um "Rechte" gehen soll, der kann gern einen Thread mit einem anderen Thema aufmachen.
Ich hoffe das ist keine Anspielung. Denn so etwas habe ich nie geäußert, noch beabsichtigt.
Sportismylife ist offline  
Alt 20.07.2019, 15:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Sportismylife, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:36 Uhr.