Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.09.2019, 13:28   #941
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.130
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Das Wegsehen und Laufen lassen ist Schuld, nichts anders. Und anstatt politisch zu reagieren und zu agieren, klammert man sich an Zweckbündnisse, zum bloßen Machterhalt. Mich ärgert das maßlos.
Weil es auf Dauer nicht funktionieren wird! Die AfD verschwindet nicht, der Ärger und die Probleme der Menschen auch nicht. Da kann man noch so viel schönreden und vertuschen.
Das ist Quatsch...es wird gearbeitet.

140 Punkte stehen im Koaltitionsvertrag zwischen CDU/SPD. 55 sind in Arbeit. 10 teilweise umgesetzt. 33 sind umgesetzt und 3 sind gescheitert. 39 sind noch nicht begonnen.

Auf allen Ebenen - Bund, Länder, Kommunen wird gearbeitet. Regiert und Agiert.

Für die "Oppositionspartei AfD" ist es natürlich immer leicht alles als mies und unnötig darzustellen.

Und natürlich - das ist aber wieder nur mein persönlicher Standpunkt - sollte alles getan werden, um die AfD als Regierungspartei zu verhindern.

Wenn dabei die anderen Parteien besser zusammenarbeiten - nehm ich das gern mit. Wäre mir sowieso lieber.
Matze1985 ist offline  
Alt 08.09.2019, 13:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Matze1985,
Alt 08.09.2019, 16:13   #942
GreatBallsofFire
Ein Buch über Nerds!!
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 11.530
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Das ist Quatsch...es wird gearbeitet.
Auf allen Ebenen - Bund, Länder, Kommunen wird gearbeitet. Regiert und Agiert.

Du klingst ja wie die rechte Hand der Kanzlerin!
Matze, warst Du in der DDR Parteisekretär?
GreatBallsofFire ist offline  
Alt 08.09.2019, 18:04   #943
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.320
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire Beitrag anzeigen

Du klingst ja wie die rechte Hand der Kanzlerin!
Matze, warst Du in der DDR Parteisekretär?
monochrom ist offline  
Alt 08.09.2019, 18:26   #944
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Das ist Quatsch...es wird gearbeitet.

Was Du beschreibst - mit den vielen Punkten die jetzt aber mal angegangen werden - ist doch genau das System von denen.
Vor jeder Wahl tun sie so als hätten sie nun erstmalig die Chance dieses Land zu regieren. Dann hören wir wieder was mal getan werden müsste, könnte oder nun aber wirklich angegangen wird!
In der Realität regiert Frau Merkel dieses Land seit 14 Jahren und die CDU und SPD seit mehr als 20 Jahren, abwechselnd oder gemeinsam....

Die Versprechen bedeuten nichts, siehe auch damals, als Frau Merkel das Neuland entdeckt hatte und es zur Chefsache machte. Heute rangieren wir immer noch hinter Rumänien und 5G wird von Huawei gebaut oder von den Firmen privat.
Und was Koalitionsverträge wert sind, haben wir bei Artikel 13 gesehen, bei den Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke etc.
Sie schert sich doch weder um den Bundestag, noch um Verträge. Die Ausrede der SPD hat Gabriel dagegen mal perfekt zusammengefasst, als er dieser Frau Neuman sagte: "Mit den Schwaten können wir das nicht machen"...


Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen

Für die "Oppositionspartei AfD" ist es natürlich immer leicht alles als mies und unnötig darzustellen.
Es wäre auch leicht gewesen, sie gar nicht erst von 3% auf 15 bis 25% kommen zu lassen.
Wenn man aber immer gegen den Wähler regiert, pusht man sie zu ungeahnten Höhen.
Die CDU und die SPD drehen sich doch nur noch um sich selbst, oder um Themen die die Bürger wenig interessieren.
Wie es vielleicht in 1000 Jahren aussieht, interessiert niemanden. Sehr wohl aber wie es am Ende des Monats auf dem Konto aussieht oder wie die Kriminalität in der Nachbarschaft ist, wer dort lebt etc.
Oder ob Drogendealer als Teil der Gemeinschaft angesehen werden, die quasi Narrenfreiheit genießen, während man GEZ Verweigerer einbuchtet.
Solche Dinge stoßen den Leuten auf.
Bitte verstehe doch das die AfD kein Programm braucht, um erfolgreich zu sein. Deren Geschäft besorgen die anderen.
Die sind auch kongruent mit jenen, die Lösungen parat haben müssen, denn das ist ihre Aufgabe.

Geändert von Anique (08.09.2019 um 18:31 Uhr)
Anique ist offline  
Alt 08.09.2019, 18:33   #945
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.735
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Wenn man aber immer gegen den Wähler regiert...
Sportismylife ist gerade online  
Alt 08.09.2019, 19:29   #946
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.130
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Wenn man aber immer gegen den Wähler regiert, pusht man sie zu ungeahnten Höhen.
Einerseits hast Du Recht...dennoch ist die Aussage zu pauschal.

Ja, es sind viele Themen vernachlässigt worden - gerade die SPD hat ihr Profil beim Thema "Sozial"-Demokraten verloren.

Dennoch wird hier nicht seit 16 Jahren gegen den Wähler regiert. Was die AfD - also die "Wählerunzufriedenheit" pusht - sind die Flüchtlingskrise 2015 und die daraufhin erstarkten Ressentiments gegen Ausländer und Migranten.

Denn niemand springt ja sozial-politisch gesehen in die Lücke, die die SPD gelassen hat.

Das Programm der AfD ist rechtsradikal. Und Sie fischen einfach die - bisher verstecken - rechten Sympathisanten ab.
Natürlich hilft es ihnen sehr, die Fantasie der "Widerstandbewegung gegen das Regime" für ihren Wahlkampf nutzen so können.

Aber das macht es doch nicht wahr. Sollte man meinen - leider ist es so

2005 - Wahlbeteiligung 77% - CDU 35%, SPD 34%
2009 - lag die Wahlbeteiligung bei 70% - CDU 33%, SPD 23%
2013 - lag die Wahlbeteiligung bei 71% und die CDU bekam 45%, die SPD 25%.
2017 - 76% und die CDU 32%, SPD bei 20%, AfD 12,6

Aus den Zahlen les ich keinen absehbaren Einbruch bei den Volksparteien ab. Der kam - oh Wunder - mit der Flüchtlingskrise.

Plötzlich sind wir alle so ein bisschen aus dem Tiefschlaf gerissen worden und die Versäumnisse worden offensichtlich - und plötzlich mussten wir Geld ausgeben für Menschen, die geflüchtet sind - obwohl unsere Infrastruktur verfällt oder es an Ärzten mangelt.

Und im Zuge des - vielleicht verständlichen - menschlichen Egoismus bekam die AfD Aufwind.

Und jetzt haben wir in Sachsen ca. 27% Arschlöcher, die aber auch an keiner einzigen Lösung der Probleme interessiert sind. Denen geht es nur darum, das diese verdammten Ausländer aus dem Land verschwinden.

Und dabei wird jede Lüge genutzt - jedes Schreckensszenario wird befeuert. Und es wird komplett außer Acht gelassen, was die aktuelle Regierung tut und umsetzt.
Matze1985 ist offline  
Alt 08.09.2019, 20:21   #947
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.735
Da hast du recht, Matze. Es LIEGT an den Flüchtlingen. Die Leute wollen sie nicht hier haben und wählen deshalb die AfD. Ob das sinnvoll ist, dass man generell gegen Flüchtlinge ist, sei dahin gestellt.

Meine persönliche Meinung: Es kommt auf die Person an. Es gibt nette Flüchtlinge, es gibt auch Verbrecher. Alle pauschal reinzulassen btw rauszuschmeißen ist beides falsch, finde ich.
Sportismylife ist gerade online  
Alt 09.09.2019, 00:07   #948
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 4.400
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen

2013 -die CDU bekam 45%
2017 -die CDU 32%

Aus den Zahlen les ich keinen absehbaren Einbruch bei den Volksparteien ab.
Als Erika-Jünger normal. Rund ein Drittel der Stimmen von einer Wahl zur nächsten verloren........kein Problem, "wir haben einen eindeutigen Regierungsauftrag"

Erinnert mich an den letzten Zuckungen von Erich H. im Spätsommer 1989.

Geschichte wiederholt sich (hoffentlich).
Scuderia ist offline  
Alt 09.09.2019, 00:16   #949
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 4.400
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Das ist Quatsch...es wird gearbeitet.

140 Punkte stehen im Koaltitionsvertrag zwischen CDU/SPD.

33 sind umgesetzt
Starke Leistung!
Scuderia ist offline  
Alt 09.09.2019, 12:01   #950
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.445
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Ich hasse NIEMANDEN. Und ich brauch auch keine Feinde...

Leider hegen hier viele protofaschistete Weltbilder....und die brauchen dafür Feindbilder

Nicht meins....warum auch?
Dein Feindbild sind die Grünen. Und zwar nicht erst seit den Schlagzeilen über ihre desaströse Drogenpolitik.

Und dass Dein Grüß-August Monochrom hier einen Daumen-rauf-Smiley postet... geschenkt.


Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
2005 - Wahlbeteiligung 77% - CDU 35%, SPD 34%
2009 - lag die Wahlbeteiligung bei 70% - CDU 33%, SPD 23%
2013 - lag die Wahlbeteiligung bei 71% und die CDU bekam 45%, die SPD 25%.
2017 - 76% und die CDU 32%, SPD bei 20%, AfD 12,6

Aus den Zahlen les ich keinen absehbaren Einbruch bei den Volksparteien ab. Der kam - oh Wunder - mit der Flüchtlingskrise.
Also, erst einmal verwechselst Du CDU und Union, und dann stimmen auch die Zahlen nicht. Aber nehmen wir mal an, sie stimmten.

Union und SPD waren bereits nach 7 Jahren Schröder geschwächt, mit jeweils ca. 35 %. Nach 4 Jahren Groko (20009) stürzte dann vor allem die SPD ab. Nach 4 Jahren neoliberaler Koalition (2013) ging es interessanter Weise für die Groko-Parteien wieder bergauf, vor allem für die Union. Und nach weiteren 4 Jahren Groko (2017) waren die Zuwächse wieder weg; die SPD hat ihre sogar doppelt eingebüßt.


Zitat:
und plötzlich mussten wir Geld ausgeben für Menschen, die geflüchtet sind
oder dies behaupten.


Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Als Erika-Jünger normal.
Na ja, wenn man Zitate aus dem Zusammenhang reißt.


Zitat:
Geschichte wiederholt sich...
Das kommt mir nach den sächsischen Katastrophen von 09/2017 und 09/2019 auch so vor.


Zitat:
Geschichte wiederholt sich (hoffentlich).
Warum hoffentlich?


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Wie es vielleicht in 1000 Jahren aussieht, interessiert niemanden.
Wir reden nicht von 1000 Jahren, sondern eher von ein- oder zweitausend Wochen. Das dürften Viele von uns noch erleben. Und selbst wenn das nicht der Fall ist, hat doch fast jeder von uns Menschen, die einem nahe stehen, z. B. die eigenen Kinder/Nichten/Neffen.


Zitat:
Sehr wohl aber wie es am Ende des Monats auf dem Konto aussieht oder wie die Kriminalität in der Nachbarschaft ist, wer dort lebt etc.
Oder ob Drogendealer als Teil der Gemeinschaft angesehen werden
, die quasi Narrenfreiheit genießen, während man GEZ Verweigerer einbuchtet.
Das ist natürlich ein echtes Problem. Drei Links zum fett gedruckten Thema:
https://www.compact-online.de/die-gr...iniert-werden/
https://www.rbb-online.de/kontraste/...er-schont.html
https://www.tagesspiegel.de/berlin/p.../24984184.html

Und für die Legalisierung der Leihmutterschaft sind sie auch noch. Dann doch lieber Die Linke.


Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Das man selbst die Pressefreiheit abschaffen will (öffentlicher Rundfunk, kritische Journalisten entfernen)...
Und die Freiheit der Wissenschaft gleich mit.


Zitat:
... und gleichzeitig predigt man, man kämpfe ja gegen die "herrschende Diktatur" - das sowas nicht gesehen wird von den Wählern.
Das finde ich in der Tat sehr bedenklich.


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Ich selbst habe keinerlei Interesse daran das Leute wie Höcke oder Kalbitz irgendwas zu melden haben. Denn Homosexuelle sind schon immer beliebte Ziele dieser Typen gewesen.
Eine Frau Weidel ärgert mich ebenfalls maßlos, da ich glaube, sie wurde nur installiert, um eine gewisse Offenheit zu suggerieren.
Mit der würde ich mich gern mal unterhalten, um sie zu fragen, warum sie sich für so etwas hergibt.
Sehr richtig!

Geändert von poor but loud (09.09.2019 um 15:21 Uhr)
poor but loud ist offline  
Alt 09.09.2019, 12:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey poor but loud,
 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:04 Uhr.