Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.09.2019, 08:34   #981
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen

Aktivisten, Grüne, Linke - alles Terroristen bei euch. Bloß nicht die wahren Gefährder. Denen wird fleißig applaudiert
Weißt Du was ich glaube, lieber Matze?
Man benutzt Kinder, ungebildete Erwachsene (Tina Velo z.B.) oder irgendwelche abgehalfterten Fernsehstars (Böhmermann, Grönemeyer) etc. um eine Art Notstand zu konstruieren, egal ob mit dem Klima oder mit dem Kampf gegen rechts.
Was hier läuft ist ein großflächiger Angriff auf die demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.
Anders ist es nicht mehr zu erklären, dass seit Monaten Hysterie geschürt wird und die Rufe nach Zensur und Verboten immer lauter werden. Die sehen doch ihre eigenen Wahlergebnisse auch.
Es wird mit Argumenten gearbeitet, die jeder halbwegs denkende Mensch sofort widerlegen kann.

Beispiele gefällig? Neuerdings gibt es doch den Begriff "Klimaflüchtling" der seine Heimat verlassen muss, weil die dortigen Bedingungen so schlecht sind.
Gleichzeitig rufen immer mehr deutsche Städte danach, denn Klimanotstand auszurufen oder tun es. Die fliehen also angeblich vor Umweltkatastrophen in ein Land wo der Notstand ausgerufen wird...Was erstaunlich ist, da weder die Temperaturen (Mittelwerte) sich groß verändert haben, noch irgendwelche Phänomene zugenommen haben, die ihr ja der Klima"katastrophe" zuschreibt.
Ich frage mich ehrlich wie man diese Diskrepanz nicht bemerken kann. Oder glaubt ihr wirklich, wir sind so doof?
Die Klima Kinder demonstrieren für eine bessere Luftqualität, obwohl wir in unseren Städten mit die beste Luft weltweit haben.
Oder gegen SUV, weil man ja nur mit denen Menschen überfahren kann.
In Stuttgart z.B. hat gerade einer eurer Migranten mit einem 600 PS Jaguar eine junges Paar totgefahren. Passt aber wohl nicht in euer Narrativ.
Im Übrigen ist es sehr verdächtig wer die Anführer der Klima Kinder sind: Das sind nämlich alles die Sprößlinge von Superreichen oder von solchen die es werden wollen, wie z.B. Frau Reemtsma oder Luisa Neubauer, die auch mit denen verwandt ist.
Gretas Mutter ist auch prominent und sie wird von einer PR Agentur gepusht, die Millionen Umsätze einfährt... Diese Leute machen das aber dieses Mal bestimmt aus purem Altruismus. Ganz sicher, lieber Matze!
Schaut ihr ab und zu eigentlich noch, mit wem ihr euch ins Bett legt?

Geändert von Anique (16.09.2019 um 08:42 Uhr)
Anique ist offline  
Alt 16.09.2019, 08:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Anique,
Alt 16.09.2019, 09:28   #982
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.118
https://www.zdf.de/nachrichten/heute...iftet-100.html

Björn Höcke bricht ein Interview ab, weil es ihm nicht gefiel wie er auf die Antworten reagiert hat.

Gauland gibt ein Sommerinterview - ohne Zuschauerfragen.

17 Mal keine Ahnung

Beides sehr informativ
Höcke droht dem Journalisten und zeigt das ihm die Pressefreiheit ein Dorn im Auge ist.

Gauland - wie übliche, die Opferrolle.
Matze1985 ist offline  
Alt 16.09.2019, 09:55   #983
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.487
Zitat:
Zitat von Susanovich Beitrag anzeigen
Jeder, der eine andere Meinung hat, als die Meinung, die man gefälligst -mainstreamkonform- haben sollte, wird hierzulande moralisch demontiert.

Das ist das Instrument, um Selbsthass zu erzeugen. Die Deutschen sind ein Volk voller Selbsthass - Claudia Roth: "Es wird Zeit, dass die Deutschen verschwinden."
Weil Montag ist und ich nicht in Gang komme, habe ich beide Zitate gesucht, sowohl das von der Roth als auch vom "Grünen-Sprachrohr".
Ich bin insofern fündig geworden, als dass das Roth-Zitat wohl erfunden ist und das "Grünen-Sprachrohr" irgendeine Nachwuchskomikerin ist, die einen geschmacklosen Witz gemacht hat.

Kannst du mir dazu mehr Informationen liefern?
Manati ist offline  
Alt 16.09.2019, 09:58   #984
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.118
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Weißt Du was ich glaube, lieber Matze?
Man benutzt Kinder, ungebildete Erwachsene (Tina Velo z.B.) oder irgendwelche abgehalfterten Fernsehstars (Böhmermann, Grönemeyer) etc. um eine Art Notstand zu konstruieren, egal ob mit dem Klima oder mit dem Kampf gegen rechts.
Warum sind die ungebildet? Nur weil gesagt wird, was einem nicht passt, sind die Anderen dumm?
Ziemlich einfach

Es ist keine "Art" eines Notstands. Du verharmlost die Problematik. Ignorierst Sie. Und befeuerst diese Verschwörungstheorie "von oben gesteuert".

Mehr ist das doch nicht. Ich hab im Klimathread ein paar Stichpunkte aufgeschrieben - kannst du bei einem sagen, das es kein Problem ist?


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Was hier läuft ist ein großflächiger Angriff auf die demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.
Stimmt...und zwar von rechts.


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen

Anders ist es nicht mehr zu erklären, dass seit Monaten Hysterie geschürt wird und die Rufe nach Zensur und Verboten immer lauter werden. Die sehen doch ihre eigenen Wahlergebnisse auch.
Es wird mit Argumenten gearbeitet, die jeder halbwegs denkende Mensch sofort widerlegen kann.
Zensur? Wo siehst du die?

Verbot? Weil angeregt wird über eine Einschränkung von Böllern in den Städten nachzudenken und ein Verbot von Luftballons zur Sprache kommt?

Angeblich soll man doch in einer Demokratie über alles reden können. Aber sowas passt einem wohl dann doch nicht.




Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Beispiele gefällig? Neuerdings gibt es doch den Begriff "Klimaflüchtling" der seine Heimat verlassen muss, weil die dortigen Bedingungen so schlecht sind.
Den gibt es wohl. Wenn das Meer dir ins dörfliche Wohnzimmer schwappt, denkst du vielleicht doch darüber nach umziehen zu müssen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=399008


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Gleichzeitig rufen immer mehr deutsche Städte danach, denn Klimanotstand auszurufen oder tun es. Die fliehen also angeblich vor Umweltkatastrophen in ein Land wo der Notstand ausgerufen wird...Was erstaunlich ist, da weder die Temperaturen (Mittelwerte) sich groß verändert haben, noch irgendwelche Phänomene zugenommen haben, die ihr ja der Klima"katastrophe" zuschreibt.
Ich frage mich ehrlich wie man diese Diskrepanz nicht bemerken kann. Oder glaubt ihr wirklich, wir sind so doof?
Bei den Klimanotständen in den Städten geht es vorzugweise darum, dem allgemeinen Vorgang Priorität zu verleihen - Maßnahmen und Vorkehrungen zu treffen. Es ist mehr ein Versinnbildlichung dafür, das man den Ernst der Lage anerkennt und sich Ziele setzt.

Der Begriff soll bewusst polarisieren.
Deswegen gibt es weltweit trotzdem Orte denen es bedeutend schlechter geht und die schon mit den Folgen leben müssen - sei es Wetterextreme, steigender Meeresspiegel, Verwüstung.

Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen

Die Klima Kinder demonstrieren für eine bessere Luftqualität, obwohl wir in unseren Städten mit die beste Luft weltweit haben.
Das ist nur ein Aspekt. Der Protest hat viel mehr Themen


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Oder gegen SUV, weil man ja nur mit denen Menschen überfahren kann.
In Stuttgart z.B. hat gerade einer eurer Migranten mit einem 600 PS Jaguar eine junges Paar totgefahren. Passt aber wohl nicht in euer Narrativ.
Wie gesagt - man kann eine Diskussion drüber führen, ob es sinnvoll ist den innerstädtischen Individualverkehr mit einem 2 Tonnen Fahrzeug zu bewältigen.
Allein vom Platz her - würd ich sagen Nein.

Aber schön das du in die Diskussion noch einen Migranten mit einbeziehst. Hat nix mit dem Thema zu tun. Aber danke


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Im Übrigen ist es sehr verdächtig wer die Anführer der Klima Kinder sind: Das sind nämlich alles die Sprößlinge von Superreichen oder von solchen die es werden wollen, wie z.B. Frau Reemtsma oder Luisa Neubauer, die auch mit denen verwandt ist.
Gretas Mutter ist auch prominent und sie wird von einer PR Agentur gepusht, die Millionen Umsätze einfährt... Diese Leute machen das aber dieses Mal bestimmt aus purem Altruismus. Ganz sicher, lieber Matze!
Schaut ihr ab und zu eigentlich noch, mit wem ihr euch ins Bett legt?
Ich weiß - wir werden gesteuert - das musst du mir nicht jeden Tag sagen.
Seltsamerweise war mit Umweltschutz auch schon wichtig, bevor Greta geboren wurde

Familie Rothschild ist doch bestimmt auch dabei
Wundern würde es mich nicht

Die stecken doch alle unter einer Decke.
In der Öffentlichkeit für den Umweltschutz sein - aber dann beim Frühstück gefährdete Arten verspeisen

Schaust du ab und zu, zu wem du dich ins Bett legst?
Wohl eher nicht.
Matze1985 ist offline  
Alt 16.09.2019, 10:01   #985
Matze1985
Landvogt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.118
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Weil Montag ist und ich nicht in Gang komme, habe ich beide Zitate gesucht, sowohl das von der Roth als auch vom "Grünen-Sprachrohr".
Ich bin insofern fündig geworden, als dass das Roth-Zitat wohl erfunden ist und das "Grünen-Sprachrohr" irgendeine Nachwuchskomikerin ist, die einen geschmacklosen Witz gemacht hat.

Kannst du mir dazu mehr Informationen liefern?
Kann Er (oder Sie -keine Ahnung wer das ist) eben nicht.

Das war ein Witz. Man kann drüber lachen, man kann ihn blöd finden. Und dann ist die Geschichte auch vorbei.

Ich schau deswegen jetzt nicht minütlich den Himmel ab
Matze1985 ist offline  
Alt 16.09.2019, 10:07   #986
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.487
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Beispiele gefällig? Neuerdings gibt es doch den Begriff "Klimaflüchtling" der seine Heimat verlassen muss, weil die dortigen Bedingungen so schlecht sind.
Gleichzeitig rufen immer mehr deutsche Städte danach, denn Klimanotstand auszurufen oder tun es. Die fliehen also angeblich vor Umweltkatastrophen in ein Land wo der Notstand ausgerufen wird...Was erstaunlich ist, da weder die Temperaturen (Mittelwerte) sich groß verändert haben, noch irgendwelche Phänomene zugenommen haben, die ihr ja der Klima"katastrophe" zuschreibt.
Ich habe jetzt mal recherchiert. Meine Stadt hat keinen Klimanotstand ausgerufen, aber ich habe mir den Antrag der Grünen dazu durchgelesen.

Dieser Text endet mit den Worten:
"Das Ziel der Ausrufung des Klimanotfalls ist es nicht nur, die Aktivitäten von Gemeinderat und Verwaltung zu forcieren, sondern unsere Stadtgesellschaft von einem klimaneutralen und zukunftsfähigen Lebensstil zu überzeugen.

Begriffserklärung: “Klimanotfall” (engl. ‘climate emergency’, auch mit Klimanotstand über-setzbar) ist eine Erklärung politischer Entscheidungsgremien, bisher insbesondere in der Schweiz, im Vereinigten Königreich, Kanada, Australien und den Vereinigten Staaten von Amerika, die Erkenntnisse des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) zur Grundlage politischer Entscheidungen zu machen und die Klimakrise öffentlich als Aufgabe höchster Priorität anzuerkennen.

Der häufig parallel benutzte Begriff Klimanotstand soll dabei nicht als ein „Notstand“ im rechtlichen Sinne verstanden werden. Vielmehr soll durch diese Bezeichnung die akute Bedrohung des Klimawandels durch die Stadt anerkannt werden und Maßnahmen zum Klimaschutz als eine Aufgabe höchster Priorität eingeordnet werden."
[http://www.gruene-fraktion-mannheim....-in-mannheim/]

Die Hervorhebungen sind von mir. Ich persönlich sehe zwischen dem, was dort steht, und alljährlicher Hungersnot im Sudan noch einen Unterschied. Ich denke nicht, dass irgendjemand, den man ernst nehmen kann, behauptet, dass es uns hier so schlecht geht wie den Menschen in Ländern, die vertrocknen oder bei Anstieg des Meeresspiegels sofort überschwemmt werden.
Ich sehe auf dieser Ebene also keinen Widerspruch zwischen dem Bemühen in Deutschland, Klimaschutz zu betreiben, und dem Wunsch von Menschen aus anderen Ländern, nach Deutschland zu kommen. Hier verdursten oder verhungern nicht die Menschen ganzer Regionen.

Der Landwirtschaft geht es übrigens wegen der Trockenheit in Teilbereichen sehr schlecht. Hältst du das nicht für ein Problem, wenn der Grundwasserspiegel in Teilbereichen so absackt, dass Felder nicht mehr bestellt werden können?


Zitat:
In Stuttgart z.B. hat gerade einer eurer Migranten mit einem 600 PS Jaguar eine junges Paar totgefahren. Passt aber wohl nicht in euer Narrativ.
Das ist übrigens eine Rhetorik, die ich einfach nur zum Kotzen und spalterisch finde.

Im Übrigen ist es sehr verdächtig wer die Anführer der Klima Kinder sind: Das sind nämlich alles die Sprößlinge von Superreichen oder von solchen die es werden wollen, wie z.B. Frau Reemtsma oder Luisa Neubauer, die auch mit denen verwandt ist.
Gretas Mutter ist auch prominent und sie wird von einer PR Agentur gepusht, die Millionen Umsätze einfährt... Diese Leute machen das aber dieses Mal bestimmt aus purem Altruismus. Ganz sicher, lieber Matze!
Schaut ihr ab und zu eigentlich noch, mit wem ihr euch ins Bett legt?[/QUOTE]
Ich schaue jeden Abend, mit wem ich mich ins Bett lege. Mit einem erwachsenen Kind aus der "Unterschicht", dessen wichtigste Interessen Klimaschutz und vor allem die Mobilitätswende sind. Auch ohne PR-Agentur und Rampenlicht, auch ohne Öffentlichkeit, und auch schon vor mehr als zwei Jahren, seit das Thema "trendet", kann man sich nämlich für so etwas interessieren und einsetzen.

Jetzt arbeite ich aber lieber mal was.
Manati ist offline  
Alt 16.09.2019, 11:31   #987
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Warum sind die ungebildet? Nur weil gesagt wird, was einem nicht passt, sind die Anderen dumm?
Ziemlich einfach
Schau Dir z.B. die letzte Illner Sendung an, wo eine Dame namens Tina Velo, als ihre Forderungen mal konkret werden sollten, sinngemäß sagte:
"Aber ich habe doch Brüste und bin umgeben von Männern". Das ist dumm und ich werde das auch weiterhin so bezeichnen.

Zitat:
Es ist keine "Art" eines Notstands. Du verharmlost die Problematik. Ignorierst Sie. Und befeuerst diese Verschwörungstheorie "von oben gesteuert".
Welcher Notstand denn konkret, bitte benenne Fakten.
Hier geht es darum, Einfluss zu gewinnen und die Gesellschaft zu transformieren. Und natürlich auch um Geld zu machen und von den eigentlichen Problemen abzulenken. Messermorde und Vergewaltigungen sind diffuse Ängste, aber angeblich haben wir nur noch 12 Jahre Zeit, ein imaginäres Ruder herumzureißen, da wir sonst alle sterben. Auch das ist dumm, aber eben auch perfide.


Zitat:
Zensur? Wo siehst du die?
Netzwerkdurchsetzungsgesetz, welches missbraucht wird um legitime politische Meinungen zu unterdrücken. Der nächste Hebel wird Artikel 13 sein, den man unter dem Mantel der Terrorbekämpfung gerade ausbaut.
Anbei ein Interview aus 2017, wo eine ehemalige Mitarbeiterin genau schildert, wir nicht erwünschte Meinungen einfach wegzensiert werden. Mittlerweile ist es noch viel schlimmer und Du lieferst auch ein wunderbares Beispiel, wie subtil dies geschieht.

https://vera-lengsfeld.de/2017/10/20...smanipulation/


Zitat:
Angeblich soll man doch in einer Demokratie über alles reden können. Aber sowas passt einem wohl dann doch nicht.
Das muss Realsatire sein.
Warum reden wir dann nicht über die tatsächlichen Migrationszahlen, den Familiennachzug, die Kosten der Migration, die gestiegene Kriminalität, die schlechten Voraussetzungen der Migranten und das nach nunmehr fast 5 Jahren 80% davon immer noch in Hartz 4 leben? Über den Migrationspakt wollte auch erst keiner reden, da wurde behauptet, den gäbe es gar nicht und er sei ein Hirngespinst der AfD
Und warum reden wir dann nicht über die Instabilität des Euro?
Gute Frage, lieber Matze. Warum reden wir nicht über die tatsächlichen Probleme?


Zitat:
Bei den Klimanotständen in den Städten geht es vorzugweise darum, dem allgemeinen Vorgang Priorität zu verleihen
Der Begriff soll bewusst polarisieren.
Hysterie soll geschürt werden, weil man die Chance sieht die Gesellschaft umzugestalten. Nur sind die Ideen nicht neu, sondern uralt. Das Sozialismus nicht funktioniert, wurde etliche Male nachgewiesen. Gleiches gilt für Diktaturen.



Zitat:
Aber schön das du in die Diskussion noch einen Migranten mit einbeziehst. Hat nix mit dem Thema zu tun. Aber danke
Also habe ich den Begriff "Klimaflüchtling" erfunden?
Seltsam, dann muss Karola Rackete den von mir gestohlen haben, KGE, Greta, Frau Reemtsa, Frau Neubauer ebenfalls. Vielleicht hätte ich mir den schützen lassen sollen.



Zitat:
Familie Rothschild ist doch bestimmt auch dabei
Wundern würde es mich nicht

Die stecken doch alle unter einer Decke.
In der Öffentlichkeit für den Umweltschutz sein - aber dann beim Frühstück gefährdete Arten verspeisen
Nettes Framing und ein beliebtes Mittel, wenn einzelne Schafe aus der Herde ausscheren wollen. Gewalt ist nicht mehr so hipp, also rückt Kritiker entweder in die Ecke der schlimmsten Völkermörder der Weltgeschichte, oder in die Ecke von Verschwörungstheorien.
Allein dieser Diskussionsstil sagt mir das hier irgendwas faul ist. Wenn Du Dich solcher intellektuell unterirdischer Rhetorik bedienen willst, oder aus Hilflosigkeit musst, sei es Dir natürlich gegönnt.

Aber frag Dich mal, weshalb sich viele Superreiche so sehr engagieren, obwohl die neuen Maßnahmen ihnen doch angeblich so schaden?

Zitat:
Schaust du ab und zu, zu wem du dich ins Bett legst?
Wohl eher nicht.
Immer.
Ich achte dabei vor allem darauf das sie ihren Kopf nicht nur zu Haareschneiden gebrauchen. Weshalb ich mit Menschen wie Tina Velo, Frau Reemtsma oder anderen Radikalen nicht in Kontakt kommen würde.
Gleiches gilt für die andere Seite, von der ich mich ebenso wenig vereinnahmen lasse.
Ich finde das Diskursniveau beidseitig unterirdisch. Trotzdem lasse ich mir weder den Mund verbieten, noch genau hinzuschauen.
Anique ist offline  
Alt 16.09.2019, 11:32   #988
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.441
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Das ist übrigens eine Rhetorik, die ich einfach nur zum Kotzen und spalterisch finde.


Im Übrigen ist es sehr verdächtig wer die Anführer der Klima Kinder sind:
Da fehlt der Quote-Tag zu Beginn des zweiten Satzes.
poor but loud ist offline  
Alt 16.09.2019, 11:41   #989
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen

Dieser Text endet mit den Worten:
"Das Ziel der Ausrufung des Klimanotfalls ist es nicht nur, die Aktivitäten von Gemeinderat und Verwaltung zu forcieren, sondern unsere Stadtgesellschaft von einem klimaneutralen und zukunftsfähigen Lebensstil zu überzeugen.
Erinnert ein bisschen an: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten".
Aber schauen wir uns mal an was Chefideologe Habeck dazu sagt:

https://www.facebook.com/justus.petr...xnjg5mtc1mdey/

Sinngemäß sagt er:

Zitat:
In diesem Gespräch sagte Habeck, dass die Politik, „meine Welt“ analog arbeite. Sie brauche zwei Jahre, um ein Gesetz zu machen, wegen „Prüfungsbeteiligungen und Anhörungen“ und deshalb sei die „Politik nicht immer auf Ballhöhe mit der Herausforderungen“. Wenn man die „Parteipolitik jetzt mal außen vor“ ließe und das Problem auf eine „basale, strukturelle Ebene“ hoch- oder runterfahre, dann käme man nur „normativ“ weiter.

Man müsse entscheiden, ob man an „einem System festhalten“ wolle, „das im Grunde dem Kern von Selbstbestimmung und Beteiligung verpflichtet“ sei und ihm noch eine Chance gäbe. Dann müsste es aber zu „radikalen Veränderungen“ in der Politik kommen. Oder man entscheide sich für „zentralistische Systeme“, „die natürlich schneller“ und „effizienter“ sind. In China gäbe es keine Opposition und keine Mitbestimmung, wenn die Politiker Fehler machten, würden sie nicht abgewählt.

Diese Entscheidung könne man nicht ökonomisch treffen, die müsste „wertegeleitet“ getroffen werden. Habeck: „Ich würde sagen, das wollen wir.“


Zitat:
[Begriffserklärung: “Klimanotfall” (engl. ‘climate emergency’, auch mit Klimanotstand über-setzbar) ist eine Erklärung politischer Entscheidungsgremien, bisher insbesondere in der Schweiz, im Vereinigten Königreich, Kanada, Australien und den Vereinigten Staaten von Amerika, die Erkenntnisse des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) zur Grundlage politischer Entscheidungen zu machen und die Klimakrise öffentlich als Aufgabe höchster Priorität anzuerkennen.
Prima, aber was hat das mit den Plänen der Grünen zu tun?
Die sagen doch mittlerweile ganz offen, dass sie die Gesellschaft umbauen wollen und suchen den Schulterschluss mit F4F oder "Sand im Getriebe". Beide Vereine haben beste Kontakte zu "Ende Gelände" die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Sorry Manati, aber wer hier keine Gefahr für die Demokratie sieht, der muss die Augen schon einseitig extrem verschließen.


Zitat:
Die Hervorhebungen sind von mir. Ich persönlich sehe zwischen dem, was dort steht, und alljährlicher Hungersnot im Sudan noch einen Unterschied. Ich denke nicht, dass irgendjemand, den man ernst nehmen kann, behauptet, dass es uns hier so schlecht geht wie den Menschen in Ländern, die vertrocknen oder bei Anstieg des Meeresspiegels sofort überschwemmt werden.
Ich sehe auf dieser Ebene also keinen Widerspruch zwischen dem Bemühen in Deutschland, Klimaschutz zu betreiben, und dem Wunsch von Menschen aus anderen Ländern, nach Deutschland zu kommen. Hier verdursten oder verhungern nicht die Menschen ganzer Regionen.

Der Landwirtschaft geht es übrigens wegen der Trockenheit in Teilbereichen sehr schlecht. Hältst du das nicht für ein Problem, wenn der Grundwasserspiegel in Teilbereichen so absackt, dass Felder nicht mehr bestellt werden können?
Wie so viele andere in diesem Lager argumentierst auch Du um den großen Elefanten herum. Und dieser heißt ÜBERBEVÖLKERUNG.
Ob es nun die Lösung ist, Afrika und Arabien ihren youth bulge abzunehmen und die gleichen Zustände auch hier herzustellen, sei mal dahingestellt.




Zitat:
[/Ich schaue jeden Abend, mit wem ich mich ins Bett lege. Mit einem erwachsenen Kind aus der "Unterschicht", dessen wichtigste Interessen Klimaschutz und vor allem die Mobilitätswende sind.
Nette Retourkutsche, aber ich sprach von "geistiger Unterschicht" und dabei bleibe ich auch.
Was die Mobilitätswende angeht, wird das dann genauso ein Erfolg wie die Energiewende? Wo die Armen und der Mittelstand der gut situierten ihre Solaranlagen zahlen und den Solar, - und Windbaronen ihre Subventionen, während sie selbst die höchsten Strompreise der Welt zu entrichten haben und Deutschland mehr CO2 ausstößt als vorher?

Zitat:
[Auch ohne PR-Agentur und Rampenlicht, auch ohne Öffentlichkeit, und auch schon vor mehr als zwei Jahren, seit das Thema "trendet", kann man sich nämlich für so etwas interessieren und einsetzen.
Genau hier liegt doch aber das Problem.
Die Grünen, aber auch einige problematische [U]und vor allem demokratisch nicht legitimierten Gruppen, versuchen die Gesellschaft umzubauen.[/U] Das diese Leute nicht vor Gewalt zurückschrecken, ist doch hinreichend belegt.
Und das macht mir Sorgen, nicht der Umweltschutz!

Geändert von Anique (16.09.2019 um 11:44 Uhr)
Anique ist offline  
Alt 16.09.2019, 11:42   #990
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Da fehlt der Quote-Tag zu Beginn des zweiten Satzes.
Immer wieder lustig wenn sich die Spalter der Gesellschaft darüber aufregen das ihre Saat aufgeht.
Wobei ich immer vermute, dies geschieht nur deswegen weil eben nicht so viele den gewünschten Narrativen folgen wollen, wie sie vorher gedacht haben.
Anique ist offline  
Alt 16.09.2019, 11:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Anique,
 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
afd, flügel, hetze, netzwerk, rechte

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:08 Uhr.