Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.09.2009, 11:15   #131
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Sehr sinnvoll, weil in der Weimarer Republik (Verhältniswahlrecht) die vielen Splitterparteien, die zeitweise sogar in Regierungsverantwortung kamen und dann aus Gründen der Profilierung auf die Bremse drückten, die Bildung einer handlungsfähigen Regierung unglaublich schwer machten.
Stimmt, dadurch haben wir als Vorteil einen relativ regierbaren Staat ohne größere Komplikationen wie in anderen Ländern, die diese Hürde nicht haben und in denen die Regierungsbildung recht schwierig ist.

Demgegenüber steht das Prinzip der Demokratie...eben das man nicht wählt, was man gut findet, sondern das "kleinste Übel", welches die 5 % - Hürde meistert. Gibt halt Vor- und auch Nachteile. Diskutieren kann man aber auch darüber, ob man die 5 % unantastbar lassen sollte (bspw. könnte man die Grenze ja bei 3% ziehen)...es gibt in anderen Ländern auch andere sinnvolle Modelle. Man darf nämlich nicht vergessen, dass alle Stimmen für die sonstigen Parteien nicht im Bundestag repräsentiert werden.

So ganz unumstritten (auch verfassungsmässig) ist diese Hürde jedenfalls nicht, auch wenn sie begründet aus der besonderen Historie ihren praktischen Nutzen hat.
Findus ist offline  
Alt 09.09.2009, 11:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 09.09.2009, 11:50   #132
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Naja, den "Kompromiss" zwischen der 5%-Hürde und dem demokratischen Konflikt soll ja das Direktmandat darstellen. Tatsächlich fällt mir aber nur die heutige Linke ein, die seinerzeit als PDS in drei Bezirken Berlins mittels jener drei Vertreter in den Berliner Landtag schicken durfte während prozentual niemals drei Vertreter drin gewesen wären. Mit der Umstrukturierung der Berliner Bezirke waren's dann nur noch zwei Kandidaten (ratet mal, wer sich gegen diese Umstrukturierung aussprach ). Andernorts ist mir nie aufgefallen, dass Direktmandate schwerer gewogen hätten, als prozentuale Anteile.
GreenGoblin ist offline  
Alt 09.09.2009, 12:09   #133
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Das Problem ist genug Leute hinter sich zu scharen um bundesweit agieren zu können.
Wenn man eine neue Partei gründen will.

Von regional => überreagional => bundesweit.

Sowas braucht unendlich viel Zeit.
Und Geld. Geld für Werbung. Weil man erst ab 0.5% der Stimmen Wahlkampfkostenerstattung einfährt. (DAS gehört nun wirklich abgeschafft).
0.5% klingt wenig ... aber dafür muss man schon 250.000 Menschen hinter sich bringen.

Hat man das geschafft, gibt's bei 250.000 Stimmen satte 170.000€ (0.70€ / Stimme und Jahr!!) Wahlkampfkostenerstattung - in einer Wahlperiode also 680.000 Euro.
Damit lässt sich schon einiges anfangen...

Bis dahin muss man das Geld aber selbst aufbringen... und wer soviel Kohle hat, steht auch gleich wieder im Verdacht Berlusconi spielen zu wollen...



Vielleicht sollte man einfach mehr in die Richtung zu denken ... wenn schon nicht 5%, dann zumindest 2,80€ Parteispende für den nächsten Wahlkampf.

Geändert von Sam Hayne (09.09.2009 um 12:16 Uhr) Grund: (hoffentlich hat den fiesen Kommafehler keiner gesehen....)
Sam Hayne ist offline  
Alt 10.09.2009, 18:47   #134
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Beim TV-Kanzler-Duell wird es um alles gehen - vor allem um Haltungsnoten für das Moderatoren-Quartett: Siegt die beste Beinübereinanderschlagerin oder macht der präpotente Talkterrorist das Rennen? Finanzkrise und Afghanistan interessieren wenig, Kanzlerin und Kandidat schon gar nicht.

Die Bundesrepublik vibriert in ihren Grundfesten: Am Sonntag kommt es ab 20.30 Uhr zum politischen Showdown, zur letzten großen Schlacht vor der Wahl, zum ultimativen Krisen-Schlagabtausch. Endlich muss sich im Rahmen des "Kanzler-Duells" die eine Frage beantworten, die zur Zeit in Abermillionen von Frisiersalons und Twitter-Foren, Kantinen und Waldorf-Sandkisten diskutiert wird: Wer ist der bestaussehende Journalisten-Darsteller im hiesigen Fernsehen?
Weltkrise privat: Wenn Plasberg kloeppelt und Limbourg illnert - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Großartig.
Sam Hayne ist offline  
Alt 10.09.2009, 19:00   #135
The Joker
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: mit schöner Aussicht
Beiträge: 920
Ich bin zwar kein Deutscher aber ich beschäftige mich auch viel mit deutscher Politik also hier mal was bei mir rauskam:

CDU/CSU
SPD
FDP
GRÜNE
PIRATEN
Die Linke
NPD
The Joker ist offline  
Alt 10.09.2009, 19:05   #136
Rafinha
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
NPD Verarsche - Extra3 Lustig Npd Satire Verarsche Video - bendecho
top!

btw kann ich nicht verstehen wie man die CDU wählen kann solang da schäuble dort mit zur wahl steht ...der Mann ist gefährlicher als die NPD!

Geändert von Rafinha (10.09.2009 um 19:30 Uhr)
 
Alt 10.09.2009, 23:16   #137
dudeldi
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Unter einem großen bunten Herbstlaubbaum
Beiträge: 1.033
Ich wähle natürlich grün wie fast alle Kernphysiker.

Wir haben nur ZWEI echte Probleme: Ressourcenverknappung und Umweltzerstörung. Das meiste andere wie Steuerpolitik, Arbeitsmarkt, EU-Harmonisierung etc. ist im Vergleich zu diesen beiden Punkten absolut unwichtiges Beiwerk.

Die notwendigen Fachkompetenzen sind in dem Fall eindeutig bei den Grünen in sehr konzentrierter Form vorhanden. Wenn Töpfer, Geissler und Süßmuth in der CDU noch was zu sagen hätten, sähe das gewiss anders aus, aber durch die Verstrickungen mit der Energiewirtschaft, Bauernlobby und Autobranche haben sich CDU und ganz besonders SPD auf dem Gebiet bis zur Arbeitsunfähigkeit in Fremdbestimmung begeben. In den 70ern war die FDP übrigens "Umweltpartei", aber nach dem Bochumer Beschluss in den 80er Jahren haben die ja den allgemeinen Liberalismus gegen reinen Wirtschaftsliberalismus eingetauscht.

Vor dem übertriebenen Sozialblabla, Einheitsschulgesülze und Grenzen-für-alle-aufmach-Gerede der Grünen braucht man überhaupt keine Angst haben, weil die meisten Grünen aus der gehobenen Mittelschicht stammen und im Ernstfall ihre Kinder dann doch lieber aufs Gymnasium schicken und die EU dann auch nicht bis nach Korea erweitern wollen.
dudeldi ist offline  
Alt 11.09.2009, 12:07   #138
1234
abgemeldet
Zitat:
Zitat von dudeldi Beitrag anzeigen
Vor dem übertriebenen Sozialblabla, Einheitsschulgesülze und Grenzen-für-alle-aufmach-Gerede der Grünen braucht man überhaupt keine Angst haben, weil die
Das ist aber genau der Grund warum man die grünen nicht wählen kann! Höre dir mal ein paar reden von meiner "lieblings Politikerin" Claudia Roth an. Nicht nur das mir bei dem bloßen anblick dieser Frau das Kotzen kommt, die ist auch total für Multikulti ohne Grenzen!
Ich bin ein absoluter Umwelt und Naturfreund, Gegen Genfood und Atomenergie. Aber dennoch ein Multikulti und Globalisierungsgegner, also ganau das Gegenteil dieser Heuchlerpartei, darum kann man sie nicht wählen!
1234 ist offline  
Alt 11.09.2009, 14:00   #139
SallyB.
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 193
Also mein Wahl-O-Mat sagt das aus, was ich eh wählen würde.

Ich bin im Übrigen auch stark am Zweifeln, wer in der heutigen Zeit - als jüngere Generation - noch CDU oder FDP wählen kann

(ausser Studenten mit reichem Elternhaus oder Besserverdiener )

die Vorstellung an eine Schwarz-Gelbe Koalition macht mir persönlich (als Mensch mit geringem Einkommen und chron. Krankheit ) ganz derbe Ängste !
die Grünen zähle ich inzwischen im Übrigen auch zu den Partien für Besserverdiener (mit Solardach und Kinder auf der Waldorff Schule)

Sally
SallyB. ist offline  
Alt 11.09.2009, 14:35   #140
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von SallyB. Beitrag anzeigen
Ich bin im Übrigen auch stark am Zweifeln, wer in der heutigen Zeit - als jüngere Generation - noch CDU oder FDP wählen kann

(ausser Studenten mit reichem Elternhaus oder Besserverdiener )
In Studentenverbindungen (Typ: konservativ und v.a. die zukünftige Managementkarriere im Kopf statt dem jetzigen Studi-Dasein) wirst Du auch da eine breite, wenn nicht gar absolute Mehrheit finden.

War mal 2002 auf so'ner Studentenverbindungs-Wahlparty.
Da war ich als rot-grün Wähler ... nicht sehr beliebt....
Vor allem nachdem sich die erste ARD Hochrechnung als etwas... daneben entpuppte und die Verbindungsmenschen gewahrten, daß sie dem Stoiber zu früh zugejubelt haben.

Der Abend war dann auch sehr schnell rum und die Sektflaschen bleiben zu.

Geändert von Sam Hayne (12.09.2009 um 10:42 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 11.09.2009, 14:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahl Nicole666 Archiv: Streitgespräche 4 19.09.2005 01:37
Wen würdet ihr wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre AndrewAustralien Archiv: Umfragen 102 12.08.2005 17:20
pds/sed und die akzeptanz (?) im osten Sailcat Archiv: Streitgespräche 70 26.05.2003 16:08
Wen wählt Ihr am 22.09.2002? Dewitt Archiv :: Streitgespräche 227 22.09.2002 19:07
Bundestagswahl 22. September M@rco Archiv :: Streitgespräche 46 22.07.2002 21:06




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.