Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.09.2009, 17:21   #511
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Können ja auch mal konkret werden...
Was hätten wir z.B. von der Liberalisierung des Gesundheitsystems zu erwarten?
Sprich Privatisierung der Krankenkassen und Abschaffung des Gesundheitsfonds.
Sam Hayne ist offline  
Alt 28.09.2009, 17:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 28.09.2009, 17:35   #512
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Können ja auch mal konkret werden...
Was hätten wir z.B. von der Liberalisierung des Gesundheitsystems zu erwarten?
Sprich Privatisierung der Krankenkassen und Abschaffung des Gesundheitsfonds.

Ich bin kein Liberaler , aber fakt ist, dass das derzeitige Sozialversicherungssystem keinen wirklichen Wettbewerb ( unter den sogenannten "gesetzlichen Krankenversicherungen ) zulässt, sie trotz des Gesundheitsfonds nicht kostendeckend arbeiten ( was letztendlich wieder zur Erhöhung der Beiträge führt ) und damit letztendlich wieder der Fiskus einspringen muss, die Lücken zu schließen.

Ich habe mal das Parteiprogramm der FDP in Bezug auf das Gesundheitssystem durchgelesen und wenn ich das richtig verstanden habe, sollen die Versicherungen eigenverantwortlich wirtschaften ( privat ), eine Grundversicherung für die Bürger, notfalls mit Hilfe Staates, sichergestellt werden, wobei je nach Einkommenslage Zusatzleistungen durch die Versicherten eigenverantwortlich in Anspruch genommen werden können.
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2009, 17:48   #513
Patzi
Makromat
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 3.412
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Ganz anders als
"wir haben die Kraft"
oder
"Bildung ist ein Bürgerrecht".

Ich lach' mich scheckig.
ich habe ja nicht gesagt, dass die anderen bessere Sprüche auf Lager hatten.

Ich habe mir heute mal einige Kommentare von Internet Nutzern auf diversen Webseiten durchgelesen. Anscheinend hat keiner die Union und die FDP gewählt und alle befürchten soziale Kälte.

Ich persönlich gebe der neuen Regierung jetzt eine Chance und warte ab was passiert.

Eines muß ich noch loswerden. Für soziale Gerechtigkeit steht für mich immer noch eher die SPD als die "PDS/SED Entschuldigung Linke", die sich ja seit neustem als soziales Gewissen von Deutschland bezeichnet.
Patzi ist offline  
Alt 28.09.2009, 17:53   #514
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Patzi Beitrag anzeigen
Für soziale Gerechtigkeit steht für mich immer noch eher die SPD als die "PDS/SED Entschuldigung Linke", die sich ja seit neustem als soziales Gewissen von Deutschland bezeichnet.
und genau das muss die SPD wieder schaffen. Die Basis hat es nicht vergessen, was die Agenda 2010 ( insbesondere das Sicherungssystem durch Alg 1 und 2 ) und die Rente mit 67 angerichtet hat. Unter sozialer gerechtigkeit verstehen die meisten Menschen etwas anderes, zwar kein 200% Sozialstaat, der jedem alles abnimmt, aber auch nicht an den Rand der Armutsgrenze treibt. Das hätten Schröder und Co. besser überdenken sollen.
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:12   #515
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von barkeeper76 Beitrag anzeigen
Ich bin kein Liberaler , aber fakt ist, dass das derzeitige Sozialversicherungssystem keinen wirklichen Wettbewerb ( unter den sogenannten "gesetzlichen Krankenversicherungen ) zulässt, sie trotz des Gesundheitsfonds nicht kostendeckend arbeiten ( was letztendlich wieder zur Erhöhung der Beiträge führt ) und damit letztendlich wieder der Fiskus einspringen muss, die Lücken zu schließen.

Ich habe mal das Parteiprogramm der FDP in Bezug auf das Gesundheitssystem durchgelesen und wenn ich das richtig verstanden habe, sollen die Versicherungen eigenverantwortlich wirtschaften ( privat ), eine Grundversicherung für die Bürger, notfalls mit Hilfe Staates, sichergestellt werden, wobei je nach Einkommenslage Zusatzleistungen durch die Versicherten eigenverantwortlich in Anspruch genommen werden können.
Alles schön und gut... hier 'n bißchen Umschichten, da'n bißchen Umschichten, dort mehr Wettbewerb schaffen.
Aber ich seh nicht, daß die Krankenkassen es sind, die das Gesundheitssystem so teuer machen.

Auch seh' ich nicht, daß die Krankenkassen wirklich die Möglichkeit haben, die Kosten bei gleicher Behandlungsqualität in bedeutendem Maße zu senken.

Vielleicht bin ich zu naiv, aber... für mich ist v.a. die Pharmaindustrie der Saubazi, der da unheimliche Margen einfährt, rumtrickst wo's nur geht, bestehende Medikamente einfach marginal verändert um wieder ein Patent drauf zu bekommen und kaum wirklich an Heilmitteln forscht, sondern eher an Linderungsmitteln.

Und ob eine FDP denen die Daumenschraube anlegt...?

Ärztegehälter sind natürlich auch so'ne Sache... aber da bin ich nur jedes mal verwirrt. Vermutlich werden die Leistungen von Spezialistien tendentiell zu hoch bezahlt und andere, wie der Allgemeinarzt, tendentiell zu niedrig.
Auch schwierig dort einzugreifen... ein guter Arzt fände sein Glück natürlich auch im Ausland, wenn man ihm hier die dicken Margen versaut.

Tendentiell krieg ich einfach immer Bauchweh, wenn Profitstreben und Gesundheit aufeinandertreffen.
Diese beiden sollten vom Moralaspekt einfach nicht zusammengehören... irreal aber, etwas solches zu erreichen.
Man kann nur versuchen, all zu haarsträubende Effekte abzumildern.... von der FDP erwarte ich diesbezüglich aber eher kontraproduktives.
Ansonsten wäre sie nicht mehr liberal.
Und ein völlig liberales Gesundheitssystem finden wir in den USA.

Geändert von Sam Hayne (28.09.2009 um 18:21 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:19   #516
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Alles schön und gut... hier 'n bißchen Umschichten, da'n bißchen Umschichten, dort mehr Wettbewerb schaffen.
Aber ich seh nicht, daß die Krankenkassen es sind, die das Gesundheitssystem so teuer machen.

Auch seh' ich nicht, daß die Krankenkassen wirklich die Möglichkeit haben, die Kosten bei gleicher Behandlungsqualität zu senken.

Vielleicht bin ich zu naiv, aber... für mich ist v.a. die Pharmaindustrie der Saubazi, der da unheimliche Margen einfährt, rumtrickst wo's nur geht, bestehende Medikamente einfach marginal verändert um wieder ein Patent drauf zu bekommen und kaum wirklich an Heilmitteln forscht, sondern eher an Linderungsmitteln.

Und ob eine FDP denen die Daumenschraube anlegt...

Ärztegehälter sind natürlich auch so'ne Sache... aber da bin ich nur jedes mal verwirrt. Vermutlich werden die Leistungen von Spezialistien tendentiell zu hoch bezahlt und andere, wie der Allgemeinarzt, tendentiell zu niedrig.
Auch schwierig dort einzugreifen... ein guter Arzt fände sein Glück natürlich auch im Ausland, wenn man ihm hier die dicken Margen versaut.

Tja, die Frage ist, wie schaut das optimale Sicherungssystem in der Krankenversorgung aus ?

Wieviel/wie wenig Staat braucht es da ?

Das Argument mit den teils unverschämten Medikamentenpreisen ist nicht von der Hand zu weisen.

Schwierig, schwierig...für mich steht fest; das Gesundheitsressort würde ich nicht leiten wollen.
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:22   #517
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Hm. Open Source Medikamente.
=> Mehr Forschung an den Unis? Mehr Forschungsmittel?

Zitat:
Zitat von barkeeper76 Beitrag anzeigen
Schwierig, schwierig...für mich steht fest; das Gesundheitsressort würde ich nicht leiten wollen.
Plasberg meinte in einer seiner Sendungen kürzlich sinngemäß:
"Bei aller Schelte über ihre Dienstwagenaffaire.... ich glaube, nur eine Frau hat die Nerven, so einen Job elf Jahre lang zu machen..."

Geändert von Sam Hayne (28.09.2009 um 18:32 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:27   #518
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Hm. Open Source Medikamente.
=> Mehr Forschung an den Unis? Mehr Forschungsmittel?

und was machen die Unis, wenn sie was er-/gefunden haben ? Mittels Patentrechten den Firmen zwar Herstellung und Vertrieb zubilligen, aber das Patent selber behalten ? Hat nicht die FDP gefordert, in Forschung und Bildung zu investieren ?
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:37   #519
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von barkeeper76 Beitrag anzeigen
und was machen die Unis, wenn sie was er-/gefunden haben ? Mittels Patentrechten den Firmen zwar Herstellung und Vertrieb zubilligen, aber das Patent selber behalten ?
Ist das so?
Bei Forschungsergebnissen der Unis hör ich auch immer widersprüchlicheres.

Zitat:
Zitat von barkeeper76 Beitrag anzeigen
Hat nicht die FDP gefordert, in Forschung und Bildung zu investieren ?
Keine Ahnung?
War das als allgemeine Aussage zu sehen oder im Kontext der Elitenförderung?
Sam Hayne ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:40   #520
barkeeper76
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 616
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Ist das so?
Bei Forschungsergebnissen der Unis hör ich auch immer widersprüchlicheres.
Ich habe keine Ahnung, ich dachte Du wüsstest es. Konsequent wäre es aber wohl.

Zitat:
Keine Ahnung?
War das als allgemeine Aussage zu sehen oder im Kontext der Elitenförderung
Ich denke beides
barkeeper76 ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahl Nicole666 Archiv: Streitgespräche 4 19.09.2005 01:37
Wen würdet ihr wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre AndrewAustralien Archiv: Umfragen 102 12.08.2005 17:20
pds/sed und die akzeptanz (?) im osten Sailcat Archiv: Streitgespräche 70 26.05.2003 16:08
Wen wählt Ihr am 22.09.2002? Dewitt Archiv :: Streitgespräche 227 22.09.2002 19:07
Bundestagswahl 22. September M@rco Archiv :: Streitgespräche 46 22.07.2002 21:06




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.